"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Die geplante Obsoleszenz. Eure Erfahrungen damit ?

flying_teapot 17.11.2012 - 20:21 25026 165
Posts

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7530
Ja aber wenn da am Ende sogar wieder Schrauben in die Geräte reinkommen kosten die aber auch wieder was :rolleyes: :D

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
gibts eigentlich irgend ein versprechen dass man die ersatzteile dann zumindest 5 Jahre bekommt auch ohne ein Händler zu sein ? weil das ist ja dann auch notwendig sonst bringt mir ja einfache reparierbarkeit nix.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7140
Zitat aus einem Post von davebastard
gibts eigentlich irgend ein versprechen dass man die ersatzteile dann zumindest 5 Jahre bekommt auch ohne ein Händler zu sein ? weil das ist ja dann auch notwendig sonst bringt mir ja einfache reparierbarkeit nix.
Was du willst gibt es im embedded und Industrie-Bereich schon lange, bis zu 15 Jahre oder mehr bei manchen Herstellern und ausgesuchten Produktlinien - also was die Ersatzteile anbelangt... Aber am Consumer-Markt wird es das realistisch betrachtet nicht spielen. Niemand will, dass die Leute nur im Abstand von 5-10 oder gar 15 Jahren neues Zeug kaufen - je nach Preiskategorie sind wir da schon bei sehr vielen Dingen bei maximal einem Jahr "Produktzyklus"...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45027
Bekommst halt als privater nur sehr schwer und relativ unzuverlässig ob es wirklich original Ware ist

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12435
Zitat aus einem Post von Vinci

Das muss ma amal verdauen... das is ein offizielles(!) Video vom Microsoft Surface YT Channel.
Jetzt noch ein bissl Schmutzkampagne gegen Apple und Co fahren und alle zwingen mitzuziehen.

laut Louis Rossman gibts dafür nirgends ersatzteile, bring thalt nix wenn mans zerlegen kann aber dann nicht reparieren :D

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3772
Problem an den Ersatzteilen sind auch die Kosten.
Wenn ich es auf fünf Jahre garantieren soll muss ich mindestens den dreifachen Preis verlangen, weil produziert wird es ein paar Jahre und dann kann es nur mehr über ein großes Lager abgearbeitet werden.

Eines der teuersten Beispiele hierfür ist die F22, welche nicht mehr produziert werden kann, weil es viel zu teuer ist die Produktion wieder aufzubauen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat aus einem Post von whitegrey
Was du willst gibt es im embedded und Industrie-Bereich schon lange, bis zu 15 Jahre oder mehr bei manchen Herstellern und ausgesuchten Produktlinien - also was die Ersatzteile anbelangt... Aber am Consumer-Markt wird es das realistisch betrachtet nicht spielen. Niemand will, dass die Leute nur im Abstand von 5-10 oder gar 15 Jahren neues Zeug kaufen - je nach Preiskategorie sind wir da schon bei sehr vielen Dingen bei maximal einem Jahr "Produktzyklus"...

5 Jahre ist keine allzulange Zeit mMn. und dass es geht sieht man ja bei den thinkpads, wo man alles irgendwie bekommt. Und bei Vorhaben der EU geht es ja auch darum diese Regelungen verpflichtend zu machen... ich hoffe zumindest dass man das irgendwann durchbringt.
Insofern wärs auch nicht sooo weit hergeholt dass man sich als einer der Marktführer hinstellt und sagt... wir sind so gut, wir erfüllen das jetzt schon :p

z.B. die framework laptops kosten auch nicht das 3 fache ...
Bearbeitet von davebastard am 13.01.2022, 10:16

ferdl_8086

Addicted
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 392
Zitat aus einem Post von Castlestabler
Problem an den Ersatzteilen sind auch die Kosten.
Wenn ich es auf fünf Jahre garantieren soll muss ich mindestens den dreifachen Preis verlangen, weil produziert wird es ein paar Jahre und dann kann es nur mehr über ein großes Lager abgearbeitet werden.

Eines der teuersten Beispiele hierfür ist die F22, welche nicht mehr produziert werden kann, weil es viel zu teuer ist die Produktion wieder aufzubauen.

Den dreifachen Preis? 20-30% mehr vielleicht, wenn überhaupt.

Die F22 ist sogar ein extrem schlechtes Beispiel dafür, es wurden nur 200 produziert.
Wir reden hier von Produkten, die millionenfach produziert werden und die zusätzliche Produktion von Ersatzteilen sehr niedrige Grenzkosten hat. Da sind wahrscheinlich Lager- und Distributionskosten für die Folgejahre höher.

Es geht nun mal bewusst um möglichst kurze Produktzyklen, was möglichst hohem Gewinn entspricht.
Es geht bei dem Thema ja nichts ums können oder die Kosten, es geht schlicht ums Wollen der Unternehmen, die damit natürlich auch etwas niedrigere Gewinne haben. Oder anders gesagt, so lange man gesetzlich nix vorschreibt, tut sich bei den allerwenigsten Unternehmen auch nur irgendwas.

Möglich ist das auch hauptsächlich gegenüber Konsumenten. Unternehmen lassen sich das von anderen Unternehmen deutlich weniger bieten.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat
Möglich ist das auch hauptsächlich gegenüber Konsumenten. Unternehmen lassen sich das von anderen Unternehmen deutlich weniger bieten.

ich glaube aber da findet gerade ein umdenken statt, vor allem bei den technikaffinen consumern und bei den umweltbewussten käufern... das ist ja auch der grund warum sich apple da unter anderem draufsetzt... und diese gruppe an konsumenten wird mit dem klimawandel immer mehr statt weniger

edit: umdenken auch in dem sinn das man sagt man gibt einmal mehr aus und hat dafür was nachhaltigeres ...
Bearbeitet von davebastard am 13.01.2022, 10:29

ferdl_8086

Addicted
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 392
Zitat aus einem Post von davebastard
edit: umdenken auch in dem sinn das man sagt man gibt einmal mehr aus und hat dafür was nachhaltigeres ...

das stimmt sicher, ist im elektronikbereich aber schwer. produkte nach der qualität einzuschätzen ist da wirklich sehr schwer und auf "hörensagen" kannst halt echt nix geben.

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1406
Zitat aus einem Post von ferdl_8086
...die damit natürlich auch etwas niedrigere Gewinne haben.

*Hüstel*

Die Kosten für das Ganze werden (vermutlich) auf die Konsumenten abgewälzt...da verwett ich meinen nicht vorhanden Hut drauf...

Solang die Prämisse "Gewinnsteuer! 11elf" gilt bzw. Lagerstände auch durch die Politik teurer gemacht werden wird sich, wie Du schon bemerkt hast, eher wenig ändern...da wär einen niedrigere Bewertung bei der Inventur für Ersatzteile denkbar....

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
naja wenn das gerät schonmal einfach zu öffnen ist, dann die ersatzteile mal verfügbar sind wirds tbh so ablaufen wie bei thinkpads dass dann vieles auch von 3rd party hersteller verfügbar ist...

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1406
Zitat aus einem Post von davebastard
...dass dann vieles auch von 3rd party hersteller verfügbar ist...

Ist halt die (finanzielle) Krux dahinter...

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
glaub ich gar nicht, z.B. bei apple wirds genügend geben die nur originalteile wollen.

ferdl_8086

Addicted
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 392
Zitat aus einem Post von clauskadrnoschka
*Hüstel*

Die Kosten für das Ganze werden (vermutlich) auf die Konsumenten abgewälzt...da verwett ich meinen nicht vorhanden Hut drauf...

Die Kosten für die Ersatzteile, Lagerhaltung, Distribution kannst problemlos dem Konsumenten inkl. Gewinnaufschlag;-) aufdrücken.

Die Gewinnverminderung durch längere Behaltezyklen beim Konsumenten nur sehr sehr schwer. Da würde dann Castlestabler richtig liegen und die Preise müssten deutlich über 100% steigern. Was wiederum Dynamiken innerhalb der gesamten Branche auf den Plan rufen würde.
Bearbeitet von ferdl_8086 am 13.01.2022, 11:00
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz