"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

[Nvision] Die Shutterbrille kommt wieder

daisho 26.08.2008 - 11:27 13259 25
Posts

Turrican

Legend
Amiga500-Fan
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Austria,Stmk.
Posts: 23260
Zitat von LTD
Also ich kann mich noch gut an meinen Elas 3d Revelator erinnern. Irgendwann landete er in der Ecke weil der 3D-Effekt nicht stark genug war (die meisten meinten "jetzt sieht es super aus!" wenn er ganz abgedreht wurde), weil das Nachglühen leichtes Smearing verursachte und weil man dank Overlayzielkreuz kaum was getroffen hat... ich bin gespannt wie es nun aussieht.
hehe, ich glaub meine shutter brille habe ich von dir voriges jahr abgekauft:D

hab es zusammengebracht, das teil mit meiner gf4 läuft. mich wunderts, dass ich selbst nach stunden überhaupt keine probs mit kopfschmerzen und dgl.hab.:)

bin aber schon gespannt, wie neue gen. wird.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18929
Zitat von master blue
wie meinst du das? der vorteil des 3D sehens bleibt, dazu muss das bild ja nicht sichtbar flimmern.
Habe es blöd formuliert. Wie schon angemerkt ist es bei LCDs ja "relativ" egal welche Bildwiederholfrequenz sie haben, da das Bild ja immer nur aktualisiert und nicht wie beim CRT dauernd aufgefrischt werden muss.

Ich habe mich nur gefragt, ob dieser Augen-schonende Effekt durch die Shutterbrillen dann nicht quasi entfernt wird, da die Shutterbrille erst recht wieder ein Flimmern (je nach Frequenz mehr oder weniger sichtbar) durch das abwechselnde Abblenden verursacht. Und da dachte ich das auch bei LCDs eventuell höherfrequente Monitore gut sein könnten.
Zitat von LTD
Also ich kann mich noch gut an meinen Elas 3d Revelator erinnern. Irgendwann landete er in der Ecke weil der 3D-Effekt nicht stark genug war (die meisten meinten "jetzt sieht es super aus!" wenn er ganz abgedreht wurde), weil das Nachglühen leichtes Smearing verursachte und weil man dank Overlayzielkreuz kaum was getroffen hat... ich bin gespannt wie es nun aussieht.
Bei UT3 hat NVIDIA z.B. selbst nachgeholfen. Also ja, das ist durchaus noch ein Problem. Man ist eben wie bei z.B. SLI auf Profile von NVIDIA angewiesen.
Quelle:
Zitat
Das Fadenkreuz hat Nvidia aber selbst auf 3D getrimmt, es wäre sonst auch kaum auszumachen.
Ein "Wow, aber für den Alltag nicht zu gebrauchen"-Effekt ist natürlich auch so eine Gefahr, dabei spielt sicher der Preis auch eine Rolle. Wenn ich ein Produkt "vermutlich" nur ein paar mal benutze will ich keine insert-value-here dafür ausgeben.
Zitat von Sylist
ich hab mir immer gedacht, ab 24Hz merkt man eh keinen unterschied mehr?
Du verwechselst da jetzt was von Filmen zu Bildwiederholfrequenzen.
Ein bewegtes Bild mit Unschärfeeffekt kann durchaus ein flüssiges Bild ergeben. Nimmst du aber z.B. den Unschärfeeffekt raus (Beispiel: Normales PC-Spiel) kann es schon einmal dem einen oder anderen nicht mehr flüssig vorkommen. Bei Standbildern ist dass dann sowieso eine andere Sache, die erscheinen generell viel "flimmernder". (also früher bei Röhrenbildschirmen habe ich im Augenwinkel (dort sehe ich das Flimmern noch besser als wenn ich direkt auf das Bild sehe) meist noch Flimmern bei 70-80 Hz bei Standbildern (Desktop) gesehen.

Visitor

Here to stay
Avatar
Registered: Nov 2006
Location: OÖ
Posts: 1021
Zitat von that
Der wird vermutlich auch keine 100 Hz annehmen, sondern nur 50 Hz verdoppeln.

Ach verdammt, da könntest du richtig liegen :D

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8523
Zitat
Habe es blöd formuliert. Wie schon angemerkt ist es bei LCDs ja "relativ" egal welche Bildwiederholfrequenz sie haben, da das Bild ja immer nur aktualisiert und nicht wie beim CRT dauernd aufgefrischt werden muss. Ich habe mich nur gefragt, ob dieser Augen-schonende Effekt durch die Shutterbrillen dann nicht quasi entfernt wird, da die Shutterbrille erst recht wieder ein Flimmern (je nach Frequenz mehr oder weniger sichtbar) durch das abwechselnde Abblenden verursacht. Und da dachte ich das auch bei LCDs eventuell höherfrequente Monitore gut sein könnten.
klingt logisch, weil der effekt ja eigentlich nur durch flimmern zu bekommen ist.
müssten dann nicht in weiterer folge die 60 lcd-hz genau 60 crt-hz entsprechen, weil dem lcd die "nur aktualisieren wenn notwendig"-funktion genommen wird und dem lcd eine crt-arbeitsweise aufgezwungen wird?

damien87

Bloody Newbie
Registered: Jun 2006
Location: Linz
Posts: 19
die alten brillen sind jetzt günstig zu haben :-)

http://cgi.ebay.at/Elsa-3D-Revelato...1QQcmdZViewItem

Turrican

Legend
Amiga500-Fan
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Austria,Stmk.
Posts: 23260
Zitat von damien87
die alten brillen sind jetzt günstig zu haben :-)

http://cgi.ebay.at/Elsa-3D-Revelato...1QQcmdZViewItem
die hab ich, allerdings die kabel-variante. :D

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18929
Zitat von master blue
klingt logisch, weil der effekt ja eigentlich nur durch flimmern zu bekommen ist.
müssten dann nicht in weiterer folge die 60 lcd-hz genau 60 crt-hz entsprechen, weil dem lcd die "nur aktualisieren wenn notwendig"-funktion genommen wird und dem lcd eine crt-arbeitsweise aufgezwungen wird?
Das denke ich mir. Daher "nehme ich an" das der LCD-Bonus für das Thema wegfällt. D.h. man braucht erst recht wieder extrem schnelle Monitore. Wäre interessant ob andere Monitorhersteller mitziehen oder die Brillen wieder im Sumpf des Marktes versinken ;)
Wird wohl nur die Zeit zeigen...

master_burn

Editor
Loading . . 40% . . . 50%
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: near Quasi
Posts: 2469
also ich seh das so:

Die Technik beruht ja darauf den 3D Effekt mit zwei leicht unterschiedlichen Bildern zu erzeugen. Damit jetzt das eine Auge was anderes sieht als das Andere muss immer abwechselnd Bild A und Bild B angezeigt werden und je nachdem Shutter A oder Shutter B verdunkelt werden. Das heißt wenn die maximale Bildwiederholrate 120 Bilder pro Sekunde sind, dann zeigt der Monitor 60 mal in der Sekunde Bild A und 60 mal Bild B, also 60Hz. Bei LCD's und bei CRT's ist das genau gleich. LCD's haben im Desktop Betrieb halt den Vorteil, dass sich der Bildinhalt nur geringfügig ändert, und die Bildwiederholfrequenz deswegen nur auf sich ändernde bzw bewegte Bildinhalte zutrifft. Was bei einem Computerspiel großteils wegfällt da sich hier ja ständig der ganze Bildausschnitt ändert und bei dem Shutterbetrieb _muss_ sich bei jedem Einzelbild der Bildinhalt ändern, also fällt hier der LCD Vorteil weg. Ich hoffe ich habs richtig verstanden und für jeden Verständlich erklärt, nur damit das nicht noch 100 mal durchgekaut wird ;)

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18929
Zitat
Update: Angeschlossen wird der Monitor über ein Dual-Link-DVI, da die Bandbreite eines einzelnen Kanals aufgrund der hohen Frequenz nicht mehr ausreicht. Leuchtdichte und Kontrast gibt man mit 300 cd/m² und 1000:1 an.

enforcer

What?
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Mäder / Vlbg
Posts: 2406

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18929
Danke, da hat sich wohl ein Typo in den URL-Tag eingeschlichen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz