"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

"Green" is in!

JC 05.12.2007 - 09:14 2699 12
Posts

JC

Administrator
Disruptor
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Katratzi
Posts: 9064
rohs.jpg
Nachdem Greenpeace letzte Woche bereits zum sechsten Mal den Guide to Greener Electronics veröffentlicht hat, wurde nun das Ergebnis einer neuen Studie an die Öffentlichkeit getragen, demzufolge ein Server genauso viel CO2-Emissionen wie ein Geländewagen produziert. Die "An Inefficient Truth" genannte Untersuchung bringt ihrem Namen gemäß die ineffiziente Nutzung der IT-Infrastruktur ans Tageslicht: So werde eine Menge Ausrüstung gekauft, die ständig laufe und gekühlt werden müsse, ohne dass man dabei über die anfallenden Energiekosten Bescheid wisse.

dosen

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5375
wenn das umweltschädliche produkt billiger ist wirds gekauft. solange es das gleiche kann bin ich nicht gewillt mehr für die gleiche leistung zu bezahlen.

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8462
kommt wie immer auf die relation an.
wenn produkt A 50% weniger energie benötigt als produkt B und nur geringfügig mehr kostet, bei gleicher leistung versteh sich, wird man eher zu B greifen.
stark umweltschädl. produkte könnten ja auch entsprechend besteuert werden oder gar der import verboten werden, nur das erlaubt ja der ach so schöne freie warenverkehr nicht. die kennzeichnungen und der nachweis wird wohl das größte problem sein.
Bearbeitet von master blue am 05.12.2007, 13:51

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17997
Naja, wenn irgendwas bei (Hausnummer) Kaufpreis 100€ ein paar Cent mehr kostet ist mir das recht wurscht, das müsste dann aber auch irgendwie großartig angeschrieben sein dass ich nicht "irrtümlich" das "verschwenderische" Produkt kaufe.
2-3€ wärn mir persönlich dann aber schon wieder zuviel (auf den Kaufpreis bezogen), dafür bekomme ich in der Feinkost schon 2 Semmerl mit Inhalt zum Essen...
Was hab ich denn davon im Endeffekt? Nichts, ich habe dadurch nur aus meinem eigenen Geld das bezahlt was die Firmen von sich aus machen sollten ohne es zu vermarkten...
...wird meiner Meinung nach einfach zuviel ausgebeutet anstatt sinnvoll genutzt.

UncleFucka

-
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: CH
Posts: 4737
bei gewissen produkten rentiert es sich definitiv welche zu kaufen die teurer sind aber dafür weniger strom brauchen oder kühlschränke die dafür dann billiger zu entsorgen sind. muss man sich halt durchrechnen.

aber das hauptargument ist und bleibt der preis, ausser bei treehuggern die für bio-schlapfen das doppelte als für flipflops ausgeben würden.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Zitat von master blue
stark umweltschädl. produkte könnten ja auch entsprechend besteuert werden oder gar der import verboten werden, nur das erlaubt ja der ach so schöne freie warenverkehr nicht.
Das hat nichts mit dem freien Warenverkehr zu tun. Mit entsprechender Begründung werden innerhalb der EU problemlos Importverbote verhängt.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17997
Ist klar, wenn ein Produkt weniger Strom verbraucht und mir dadurch natürlich auch Kosten spart > warum nicht? Dabei wird halt auch ~ berechnet wieviel mir das jetzt einspaart und wann es sich amortisiert.
Zitat von Uncle****a
aber das hauptargument ist und bleibt der preis, ausser bei treehuggern die für bio-schlapfen das doppelte als für flipflops ausgeben würden.
Politisch korrekt gesagt :D

mesca

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2007
Location: Wien
Posts: 342
Ist VMWare an der Börse? :D

chris_87

OC Addicted
Avatar
Registered: Dec 2006
Location: Pinsdorf.at
Posts: 630
Ja VMW an der Wall Street ;)

Indigo

raub_UrhG_vergewaltiger
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: gigritzpotschn
Posts: 6585
"sparsames ladegerät"?
braucht das handy dafür doppelt so lange zum aufladen? :p

sorry, aber _alle_ handys haben bereits miniaturschaltnetzteile als netzadapter, viel sparsamer gehts nimmer...

prayerslayer

Oar. Mh.
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: vorm Sucher
Posts: 4073
hmm... 12 prozent mehr würd ich schon auch mehr zahlen, wenn das produkt denn deutlich energiesparender und umweltfreundlicher ist als andere.

@2-3 euro mehr sind schon zuviel: hab ich jetzt wieder einen falschen denkansatz oder sparst du dir das eh leicht durch weniger stromverbrauch (den ein energiesparendes produkt hat) wieder ein?

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Die 12% in der Nachricht bezogen sich auf die Anzahl von Leuten, die mehr zu bezahlen bereit wären. :p

Für ein umweltfreundlicheres Produkt geb ich gern ein paar € mehr aus, wenn mir dadurch gegenüber dem "normalen" Produkt sonst keine Nachteile entstehen. Mir geht's da aber mehr um einen schonenden Herstellungsprozess weil die dort entstehenden Emissionen bei weitem übersteigen, was z.B. im Lebenszyklus einer CPU je an Strom verbraucht wird. Niedriger Strombedarf und geringe Wärmeentwicklung sind für mich schon aus Gründen der Kühlung von entscheidender Bedeutung. Ein ausgewiesen "umweltschädliches" Produkt (im Vergleich zu anderen vergleichbaren) käme mir aber auf keinen Fall ins Haus.

Ein Beispiel, wo ich auch aus diesem Grund sicher nicht mit mache, ist SLI und Crossfire. 200% Produktionsaufwand, 200% Betriebsaufwand, aber bestenfalls 170% Performance in seltenen und deutlich weniger in den meisten Fällen. Oder, um das Computerumfeld zu verlassen: Es ist völliger Blödsinn, Hybrid-Modelle als das große Umweltwunder zu verkaufen obwohl deren (viel aufwändigere) Produktion schlimmer ist, als selbst eine Laufzeit von 15 Jahren (währenddessen auch 2x der Akku getauscht werden muss) je kompensieren könnte. Der Gipfel sind dann von der Steuer befreite Suffs nur weil sie einen Elektromotor drin haben. :rolleyes: Es ist schon bezeichnend, wenn in einer Studie ausgerechnet ein Jeep Wrangler in seiner Gesamtumweltbilanz am besten dasteht.

Teilweise recyclebare Handys halte ich für sehr sinnvoll wenn man sich anschaut, mit welcher Frequenz die Leute ihren Lebensinhalt wechseln.
Bearbeitet von t3mp am 06.12.2007, 10:42

prayerslayer

Oar. Mh.
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: vorm Sucher
Posts: 4073
Zitat von t3mp
Die 12% in der Nachricht bezogen sich auf die Anzahl von Leuten, die mehr zu bezahlen bereit wären. :p

ich war mir beim schreiben nicht mehr sicher und hab dann geraten, was die 12 % waren :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz