"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Scanner kann nicht auf Netzwerkstorage zugreifen

schizo 21.01.2021 - 19:53 389 7
Posts

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2108
Mein Vater hat einen Drucker/Scanner (Ricoh SPC 250), welcher via SMB auf Netzwerkgeräte speichern kann. Die Konfiguration erfolgt via Webinterface, bei welchem er im entsprechendem Punkt den Hostnamen bzw. IP sowie den Sharenamen einträgt.
Dies hat auf seinem alten PC (Win10) bisher problemlos funktioniert. Er hat sich nun einen neuen PC zugelegt (ebenfalls Win10), auf dessen Netzwerkshare er vom Scanner nicht zugreifen kann.
Da die Shares richtig eingerichtet waren wurde ein Wireshark Dump erstellt, auf welchem ersichtlich ist, dass der Scanner zwar (je nach Konfiguration) Pakete zum alten PC schickt, nicht jedoch zum neuen (weder wenn der Hostname, noch die IP konfiguriert ist).

Es handelt sich um eine flache Heimnetzwerkkonfiguration mit einem /24er Netz und statischen IPs. Der sonstige Netzwerkzugriff (zb. vom alten PC auf den neuen) funktioniert problemlos. Der Drucker wird nur bei Bedarf eingeschaltet. Vor der Vergabe der aktuellen Workstation IP gab es zumindest kein echo reply und Verbindungsprobleme aufgrund IP Konflikten sind ebenfalls keine Bemerkbar.

Ich bin mit meinem Latein ziemlich am Ende, hat jemand von euch eventuell eine Idee, wo das Problem begraben sein könnte?

s4ff4X32gh

Banned
Avatar
Registered: Jan 2021
Location:
Posts: 21
Vielleicht ist die SMB Version eine andere, unter optionalfeatures SMB Server Version 1 aktivieren. Es macht auch einen Unterschied ob Windows 10 Home oder Pro installiert ist.

roscoe

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 484
SMB-1 ist ein guter Tip, manchmal hilft es auch, sharing aus/einzuschalten.

Edit: Ich sollte sinnerfassend lesen lernen. Sorry.
Bearbeitet von roscoe am 21.01.2021, 20:40

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2108
Daran habe ich zuerst auch schon gedacht und habe diese aktiviert. Nachdem dies auch nichts gebracht hat habe ich die Dumps erstellen lassen, in denen eben keine Verbindungsversuche vom Scanner aufscheinen (andere aber schon, es wurde also am richtigen Interface gecaptured).

roscoe

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 484
Ich versuch's jetzt nochmal und bemühe mich beim Lesen :)

Bekommst Du am Scanner eine Fehlermeldung?

Die Wireshark Scans machst Du auf beiden PCs?

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2108
Am Scanner erscheint eine nichtssagende Fehlermeldung bei der neuen Workstation.
Ich habe Dumps von der alten und der neuen Workstation. In den Dumps der alten Workstation scheint die Verbindung vom Scanner auf, in jenem der neuen nicht.
Ich vermute daher eher ein Layer2 Problem, aber der ARP Cache des Scanners wird durchs ausschalten regelmäßig geleert. Auf einen anderen Host, der ständig ARP Announcements auswirft deutet auch nichts hin. Ich hab ihm jetzt aber dennoch mal geraten die IP zu wechseln.

roscoe

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 484
Ich würde testweise die Firewall am neuen PC ausschalten und schauen, was dann passiert.

Caching (ARP, NB,..) kann natürlich auch sein, wenn aber der Scanner eh nur bei Bedarf mit Strom versorgt wird, weniger ein Problem.

Da IP und Hostname ausprobiert wurden, wird es wohl auch kein Namingkonflikt sein, was uU noch sein könnte - der Scanner hat sich den alten PC bei der Erstkonfiguration irgendwo reingeschrieben und das wird bei der Neukonfiguration nicht richtiggestellt.

Da sollte ein Reset des MF Dings helfen.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2108
Scheinbar gab es am betroffenen PC ein Layer8 Problem beim erstellen des Dumps.
Im Dump war dann ersichtlich, dass auf einen SMB Protocol Negotiation Request ein RST, ACK folgt.
Ich habe dann über die Powershell nochmal überprüft ob SMB1 aktiv ist (Get-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName SMB1Protocol). Dies war laut Anzeige der Fall. Ich hab auch versucht SMB1 über die Powershell erneut zu aktivieren. Response war erneut, dass SMB1 aktiviert ist und kein Neustart erfordlich ist.

Unter run -> "optionalfeatures" war der "SMB 1.0/CIFS Server" jedoch nach wie vor deaktiviert. Nach dem Aktivieren und einem Neustart hat dann auch die Verbindung vom Scanner funktioniert.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz