"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Steam Machines - eine Konsole von Valve

Locutus 03.03.2012 - 23:23 78634 547
Posts

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8743
Zitat von hynk
Mich irritiert das weglassen des D-Pads auch. Gerade Retrozeug profitiert davon und indie/retrozeug ist ein sehr großer Teil des Steamangebots.

!
ohne d-pad ohne mich. ;)
ohne lässt sich kein sidescroller sauber steuern.

maXX

16 bit herz
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: dahoam
Posts: 10608
bin generell arg skeptisch.

kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese touch-mulden besser funktionieren als die sticks anderer pads.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6364
Tun sie sicher nicht. Aber nur so werdens vermutlich die Maus halbwegs "emulieren" können.
Wenns wahr ist wird man ja eh ps/xb controller verwenden können.

Das Ganze ist und bleibt halt ein Spagat.
Die Spiele die man mit dem Controller schon vorher spielen konnte wird man danach auch mit PS/xb Controller besser spielen können. Und die Maus/ Tastatur spiele werden halt irgendwie gehen mit dem steam Controller. Mehr aber nicht.
Is ja in Wahrheit auch nur, damit der PC Nerd mal aus dem Keller ins Wohnzimmer kommt :p

maXX

16 bit herz
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: dahoam
Posts: 10608
Zitat von Captain Kirk
Is ja in Wahrheit auch nur, damit der PC Nerd mal aus dem Keller ins Wohnzimmer kommt :p

und genau das verstehe ich nicht.

bevor ich mir das ding hole, kaufe ich mir gleich einen guten laptop. dann habe ich die volle mobilität inklusive.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15155
was man so liest waren die meisten von den mulden begeistert weil die anscheinend feedback auch liefern :D

ich glaub auch nicht das jetzt jedes spiel das den xbox controller mit symbolen eingebunden hat umbauen, nur der steam controller ist halt programmierbar so das du alles belegen kannst wie du willst und das heisst schon mal was ....

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6364
naja der finanzielle aufwand für den pc spieler hält sich dank kostenlosem os und inhouse streaming stark in grenzen. ein kleiner client (den man vermutlich eh irgendwo "herumliegen" hat) und man kann zumindest die casuals ohne den großen PC im WZ zu haben am TV spielen.
man muss auch immer nur ein gerät up to date halten und spiele nb sind halt aufgrund fehlender erweiterbarkeit ziemlich kostenintensiv. da wird fürs mobile gaming dann vielleicht der steamboy gute dienste leisten.
die steamOS machines werden sich nicht durchsetzen imo. die gretsche zwischen pc und konsole gelingt einfach nur mit abstrichen. entweder ich habs leise, leistbar und schwach oder laut, stark und teuer. leise, stark und günstig wirds nicht spielen.

ich vermute, dass es für einige leute definitiv eine bereicherung werden wird aber in summe wirds ein nischenprodukt bleiben.
was aber wichtig fürs gamen an sich wird ist, dass er erste _wirklich_ große schritt in richtung linux-gaming damit getan ist.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15155

Die Ehrliche Meinung von einem der Tester, irgendwie muss ich ihm rechtgeben, auch wenn er die steambox anscheinend nicht als konsolenersatz aufgestellt hat ...

blood

menschenverachtend
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 8877
-steamOS befindet sich noch in einer frühen phase - es existieren kaum kompatible software und games
-controller braucht eingewöhnungszeit

ok, aber das haben wir bereits gewusst.

und

-nicht jedes game macht mit controller sinn

versteht sich sowieso von selbst.
Bearbeitet von blood am 24.09.2014, 11:43

-=Willi=-

The Emperor protects
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: ~
Posts: 1624
Mit SteamOS ist alles kompatibel was auch mit Debian kompatibel ist und das ist VERDAMMT viel Software. Du kannst z. B. auch jederzeit XBMC installieren. Und von meinen 162 Spielen funzen 61 davon unter Linux, von daher auch "kaum" ;).

Ich versteh aber ned ganz wohin Valve mit SteamOS will. Zur Zeit erledigt bei mir Ubuntu GNOME + installiertem Steam die gleiche Aufgabe wesentlich besser. Was soll SteamOS noch bringen was Ubuntu ned schon kann?

blood

menschenverachtend
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 8877
steamOS soll mit allen games deiner library kompatibel sein.

hctuB

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: seems like Vienn..
Posts: 2188
Ist ubuntu dann auch ;)

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11621
Zitat von -=Willi=-
Was soll SteamOS noch bringen was Ubuntu ned schon kann?

dass alles ootb funktioniert nehm ich mal an, den einstieg in linux erleichtern.

-=Willi=-

The Emperor protects
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: ~
Posts: 1624
Ubuntu funktioniert bei mir auch immer OOTB.

Ich hab mal drüber nachgedacht und Rebranding vom Begriff "Linux" wird für Valve auch ein Thema sein weil viele Leute einfach aus Prinzip zurückschrecken wenns heißt irgendwas läuft mit Linux. Sie bewerben nämlich nie Linux sondern sagen immer nur "Now available in SteamOS!".
Bearbeitet von -=Willi=- am 02.10.2014, 12:38

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11621
bei android hats ja auch geklappt :D

-=Willi=-

The Emperor protects
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: ~
Posts: 1624

Kann ich mir sehr gut in meinem Wohnzimmer vorstellen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz