"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Bike Garage - Der Thread für Material- und Technikfragen

Mr. Zet 11.09.2014 - 10:06 142745 2668
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11591
ah cool, sehr gut!

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2320
Wie im Bike Thread schon verlautbart, hab ich mir ein (mein erstes) neues Bike gegönnt.
Gestern Abend bin ich dann draufgekommen, dass ich das jetzt nicht einfach so in der Gartenhütte parken will... (es steht bei mir im Büro ^^)
Jetzt muss ich tatsächlich über ein Fahrradschloss nachdenken. Wenn ich schnell wo hin fahr, könnt ich das Rad jetzt überhaupt nicht unbeaufsichtigt lassen bzw. muss ich es auch am Radträger sichern.
Jemand Tipps für ein sicheres, nicht_so_leicht_knackbares Radschloss, welches ich bei Bedarf leicht mitnehmen (am Rad anklipsen/befestigen) kann?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8373
die faltschlösser von abus noch am ehesten. wennst im gelände fährst würd ich aber kein schloss am rahmen haben wollen. das prellts dir runter....oder es schlägt gegen den rahmrn o.ä.

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3848
selbst mit gutem Radschloss würde ich ein hochpreisiges aktuelles fully kaum unbeaufsichtigt draußen stehen lassen, der Punkt ist halt, die Gabel kostet >1k, einen Inbusschlüssel hat jeder und so ein Teil is in 1min ausgebaut. Für den Dämpfer brauchst idR. auch nur 2 Schrauben..


Nachdem uns ein mtb samt abus granit x-plus 54 bügelschloss in extrem kurzer Zeit spurlos "abhanden" gekommen ist, bin ich bei Kryptonite gelandet. Die fetteren Ketten und Bügelschlösser sind grundsätzlich recht vertrauenerweckend, wenn aber einer im blaumann mit akkuflex kommt, bringt das alles nix..
Ist halt natürlich nix was man beim mtb-fahren am Rad haben will.



Wenn du bei der UNIQA eine Haushaltsversicherung hast, kannst um ca 4€ / Monat das Rad auf bis zu 5000€ Neuwert versichern lassen. (in und um AT, es muss an einem festen Gegenstand mit einem Schloss angehängt sein)

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3380
Weil ich grad drübergestolpert bin
Fully für Kids von Commencal :D
https://www.probikeshop.com/de/de/m...-saAgrCEALw_wcB

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10086
Zitat aus einem Post von der~erl
selbst mit gutem Radschloss würde ich ein hochpreisiges aktuelles fully kaum unbeaufsichtigt draußen stehen lassen, der Punkt ist halt, die Gabel kostet >1k, einen Inbusschlüssel hat jeder und so ein Teil is in 1min ausgebaut. Für den Dämpfer brauchst idR. auch nur 2 Schrauben..


Nachdem uns ein mtb samt abus granit x-plus 54 bügelschloss in extrem kurzer Zeit spurlos "abhanden" gekommen ist, bin ich bei Kryptonite gelandet. Die fetteren Ketten und Bügelschlösser sind grundsätzlich recht vertrauenerweckend, wenn aber einer im blaumann mit akkuflex kommt, bringt das alles nix..
Ist halt natürlich nix was man beim mtb-fahren am Rad haben will.



Wenn du bei der UNIQA eine Haushaltsversicherung hast, kannst um ca 4€ / Monat das Rad auf bis zu 5000€ Neuwert versichern lassen. (in und um AT, es muss an einem festen Gegenstand mit einem Schloss angehängt sein)


+1 für die uniqa Versicherung.

Ich hab beim mountainbiken ein leichtes abus kettenschloss mit im Rucksack für Notfälle, wenn ich es kurz mal wo unbeaufsichtigt lassen müsste.
In der Garage hängt es an einem 3kg kettenschloss.
Wenns doch gefladert wird, zahlt die Versicherung.

7aph0

photoaddict
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: wien
Posts: 1512
wer viel fährt ist auch so eine gesamtversicherung interessant. da kommst mit 100 bis 180e je nach klasse ein full package inkl. ersatzteile.

völlig gestört. mit den oma ebikes cashen sie da natürlich ab aber wennst mit zB wie oben action team fully fährst hast das allein deswegen drinnen, weil du einen reifensatz und bremsbelege mind. tauschst für lau. geschweige denn dir reißt mal irgendwas gröberes ab nach einem sturz.

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3848
Pfuh, also angenommen da kann man Verschleiß und selbstverursachte defekte ohne eigenbehalt versichern, knapp 200e Teile pro Monat ruinieren musst auch mal schaffen. :D

Da macht dann eine ordentliche Lebensversicherung auch schon Sinn.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15093
Würde auch sagen ein Kryptonite Bügelschloss, die haben sogar Rahmenhalterungen dabei ...

Wegen den Komponenten würde ich noch über sowas nachdenken: https://hexlox.com/
Verhindert halt das jeder mit einem Imbus alles aufschrauben kann, zahlt sich bei einer Fox Gabel sicher aus :D

7aph0

photoaddict
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: wien
Posts: 1512
100 bis 180 im jahr ...

und ja selbstverschuldet und verschleiß. gemacht beim radltandler

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15093
Hast du da ein Beispiel für eine die Verschleissteile auch zahlt?

Wäre echt interessant, weil 200€ hab ich heuer locker schon für Verschleissteile ausgegeben

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8373
ist ja auch ziemlich subjektiv wann z.B. eine kette zu tauschen ist, oder ein mantel usw. usf. wer entscheidet das dann ?

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3848
Kette, Bremsbeläge und Scheiben sind nicht schwer objektiv zu beurteilen, gibt ja kettenlehren, Verschleißgrenze bei Scheiben und bei Belägen kannst auch nur maximal bis zur Feder runterbremsen.
Reifen sind sicher schwierig und alle Lager..

<200€ im Jahr und der ist noch nicht im Konkurs? Welcher Händler bietet sowas an?

7aph0

photoaddict
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: wien
Posts: 1512
das is von einer großen versicherung. amortisiert sich eben wegen den omas mit ebike. aber für leut wie wir sicher nicht.

freund hat ein moondraker ebike und der nutzt das dauernd (bremsbelege, 650b monsterreifen, ... ) der fährt 2-3 mal bikepark, bringt es zum händler und ktiegt jedesmal was gratis ersetzt.
geht nur für neuräder bis 11 monate seit kaufdatum oder so. daher hab ich keine. akkus auch inkludiert. meiner ist grad eingegangen allein deswegen hätt es sich rentiert ...

ja es klingt total unglaubwürdig (ich weiß) aber es ist wohl so, dass jemand wie er über die masse querfinanziert wird.

find grad den link nicht. reich ich nach.

/e:
https://www.wertgarantie.at/fahrrae...cs-versicherung

da für ebikes

lustig für ebike 6k zahlt man 180e
für freedride 4k 420e lulz
Bearbeitet von 7aph0 am 05.09.2020, 13:53

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2320
Zitat aus einem Post von davebastard
die faltschlösser von abus noch am ehesten. wennst im gelände fährst würd ich aber kein schloss am rahmen haben wollen. das prellts dir runter....oder es schlägt gegen den rahmrn o.ä.
Ja natürlich, anklipsen/am Rad schnell befestigen wäre nur für den Fall, wenn ich schnell wo hin fahr. Bei einer Tour bräucht ichs eh nicht mitnehmen bzw. sonst im Rucksack.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz