"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Eure Fitnessziele

xyto 24.04.2013 - 14:58 111038 1263
Posts

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9367
Zitat
normale joghurts, irgendwelche saucen, quasi alle snacks, die meisten gewürzmischungen,... fällt halt alles weg. unpackbar was in den meisten lebensmittel für dreck drin is was man sonst so nicht checkt und unpackbar wie viel aufwand (zeitlich und/oder wirtschaftlich) es ist sich dann was zu machen was eben ohne diese inhaltsstoffe auskommt.

was ist den in normalen joghurts drinnen ? hör ich zum ersten mal... im gegensatz zu fruchtjoghurt oder ähnlichen mischungen ist das doch ein milchprodukt dass es schon immer gibt,,,

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von davebastard
was ist den in normalen joghurts drinnen ? hör ich zum ersten mal... im gegensatz zu fruchtjoghurt oder ähnlichen mischungen ist das doch ein milchprodukt dass es schon immer gibt,,,

mit normal meinte ich nicht "normal" im sinne von natur, sondern "was der normale einkäufer so im wagerl hat" (also eh das was du auch meinst ;)).

wenn ich mir so ansehe was die meisten leute kaufen ist halt natur mit sicherheit nicht normal :( kann ich aber verstehen - hab ich bis ende letzten jahres auch nicht essen wollen.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11159
Ahja ok. Na verstehe.
Als beim Kochen find ich glaub ich bin ich eh automatisch relativ "clean" unterwegs, weil ichs so gelernt habe zaus, aber sonst geb ich dir natürlich recht, es ist viel zeugs oft drin.


Übrigens hab ich mir gedacht ich teste dieses crossfit auch mal aus nach meinem Urlaub. Das t-mobile studio ist relativ nah zu mir.

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11112
if man made it, don't eat it ;)

Ich ess zwar auch Dinge wie Eiweissriegel ( Die 60% vom DM) aber ernähr mich ansonsten auch recht gesund denk ich. Komm auch jeden Tag auf meine ~180g proteine bei 94Kg Körpergewicht. Schön wenn Probmaker lernt sich artgerecht zu ernähren und der Fortschritt spricht ja für sich. top, weiter so.

edit: Ich empfehle auch echt jedem mal a Zeiterl Kalorien zu tracken. Man bekommt echt ein Gefühl wie schlecht die Makronährstoffverteilung ist, wenn man "einfach so" isst.
Bearbeitet von charmin am 15.08.2019, 18:25

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16001
Ich bewundere alle, die so lange clean durchhalten. Ich weiß wie es geht und koche auch halbwegs clean. Aber in den 25h Diensten oder an 12h Tagen esse ich in der Kantine und bestelle ich mir genauso Pizza oder Asiazeugs mit den Kollegen.
Essen bei Verwandten, Bier bzw. Essen gehen kann und will ich nicht komplett streichen. Und ja, ich könnte überall nur Steak Essen oder den Burger im Salatblatt ohne Pommes, aber dann kostet mich jedes Mal essen gehen 50-100€.

Und die 7-8kg Fleisch/Fisch bei 68kg hochzuskalieren auf 115kg heißt dann >10kg und ich glaub das drück ich nicht durch bzw. kommt da der ökologische Gedanke auch mal zum Tragen. Supplemente sind natürlich auch eine Option, zu der ich mich nicht durchringen kann.

@charmin:
Gibts den 60% Riegel nur in einer Geschmacksrichtung?
https://www.dm.de/sportness-eiweiss...8172122033.html


@probmaker:
Deine beschriebene Trainingsintensität passt ca. zum 6.-8. Trainingsjahr eines Profisportlers; ich denke die meisten Sportmediziner würden das für den von dir beschriebenen Trainingszustand als zu hoch empfinden. Dementsprechend hast du zum einen ein recht hohes Risiko auf ein Plateau/Übertraining und zum anderen sind Ausfallserscheinung wie zum Beispiel die beleidigte Patellarsehne (sicher, dass es nicht oberhalb der Patella ist, also die Quadrizepssehne?) quasi vorprogrammiert.

Deinen Text von Owayo hab ich gelesen. Der entspricht jetzt bis auf die Differenzierung akute Ermüdung - Overreaching - Übertraining - Übertrainingssyndrom der klassischen medizinischen Trainingslehre.

Nur so zum Vergleich der Intensität: Ich bin im 15.Trainingsjahr Krafttraining und im 15-20. Trainingsjahr radeln und rangiere wohl so bei 170-200% Kraftniveau im Altersvergleich und bei 150-160% Ausdauer. Ich hab die Woche eine Radtour und zwei Mal Beintraining (zusätzlich zu täglich low-intensity 2x15min Fahrradpendeln). Dazu kam gestern eine 5h Bergtour und ich werd wohl 3-5 Tage brauchen, bis sich meine Quads ganz erholt haben; ev dauerts sogar 7 Tage. Das ist aber noch deutlich weniger Last als bei dir (bei deutlich mehr Trainingsjahren) und trotzdem hab ich gestern locker 30min gebraucht um die Hüfte/Beine aufzudehnen (was ich ca 5x die Woche mache).


edit:
Es ist übrigens ziemlich typisch, dass man bei so einer Trainingslast im ersten halben Jahr/Jahr leistungsmäßig explodiert genauso wie das Verbessern des FFMI (fettfreien Masseindex) sprich der Relation Muskelmasse zu Körperfett. Dann erreicht man entweder die erste Verletzung die einen zur Pause zwingt oder halt das Leistungsplateau. Beide führen dann durchaus auch zur (erzwungenen) Aufgabe des Sports. Crossfit ist da meiner Meinung nach besonders gefährdet.

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11112
@joe. Ja leider, gibt's nur in der Geschmacksrichtung. Die Weider 60% sind leider nicht gut. Ansonsten halt die DM mit 50% nehmen.

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Deine beschriebene Trainingsintensität passt ca. zum 6.-8. Trainingsjahr eines Profisportlers; ich denke die meisten Sportmediziner würden das für den von dir beschriebenen Trainingszustand als zu hoch empfinden
glaub ich uneingeschränkt. ich denke, dass ein wirklicher profisportler halt dann die einzelnen trainings etwas intensiver macht. ich bin momentan beim weightlifting eher dabei die komplette bewegung in einzelne bestandteile zu zerlegen und in drills zu üben (zB snatch liftoff, snatchpull, scarecrow, pushpress snatchgrip, heave snatch balance, snatch balance, drop snatch, muscle snatch,...). zumindest beim snatch...
bei clean-sessions schauts wieder anders aus.

Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Dementsprechend hast du zum einen ein recht hohes Risiko auf ein Plateau/Übertraining und zum anderen sind Ausfallserscheinung wie zum Beispiel die beleidigte Patellarsehne (sicher, dass es nicht oberhalb der Patella ist, also die Quadrizepssehne?) quasi vorprogrammiert.

da stimme ich 100%ig zu, die gefahr ist da (insbesondere nach den letzten posts im juli hab ich da vermehrt drüber nachgedacht) versuch da wirklich stark auf den körper zu hören und auch mal auszusetzen wenn ich mich nicht wohl fühl. aber bis jetzt fühl ich mich eigentlich insgesamt echt gut. und wenn das jetzt das leistungsplateau ist, solls mir auch recht sein. damit könnt ich, einhergehend mit technikverfeinerung, gut leben.

die probleme treten bei mir immer dann auf, wenn ich ein training im opengym oder in der freien natur mache. bei den einheiten mit coach ist halt der vorteil, dass sich jemand für dich überlegt was wie aufgewärmt und mobilisiert gehört und im anschluss gibts immer ausdehnen. ich in meiner faulheit mach das alleine nicht -> problem. werd mich davon jetzt fernhalten.

mal sehen wies weiter geht. spätestens im herbst geht sichs von der häufigkeit eh nicht mehr aus, nehm ich an. ich machs ja auch nur für mich / zur gaude. die hauptzielsetzung war eigentlich wieder mehr körperliches wohlbefinden zu erlangen - das hab ich geschafft. wenns "nur das" ist, ists auch kein problem.

//EDIT: was ich vollkommen vergessen hab zu schreiben - bin jetzt in sportmedizinischer betreuung inkl. ernährungs/-optimierung (inkl. monatlicher bia messung bis ende des jahres).
Bearbeitet von Probmaker am 16.08.2019, 17:15

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16001
Zitat aus einem Post von Probmaker
//EDIT: was ich vollkommen vergessen hab zu schreiben - bin jetzt in sportmedizinischer betreuung inkl. ernährungs/-optimierung (inkl. monatlicher bia messung bis ende des jahres).

Sehr gut, dann wirds bestimmt passen.

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Sehr gut, dann wirds bestimmt passen.

ergebnis bia messung 17.7. bis 18.8.

68,8 vs 68,2kg
-2kg fett
+ 1,4kg muskel

zahlt sich schon aus wenn ma sich gscheit einstellen lässt :eek:
im schnitt warens 2.600kcal in dem zeitraum (23 trainingstage, 9 restdays)

hab jetzt noch eine korrektur nach oben bekommen was die kcal betrifft. das wird jetzt schon sehr schwer das clean zu essen (insbesondere wenn man den fokus bei den fetten auf pflanzliche fette legt oder umgekehrt sich tendenziell vom fetten fleisch fern hält), weil ich an tagen mit double sessions doch 3500kcal (156f/219kh/306p) essen soll. gehen tuts, aber mit 16/8 bring ich das nicht mehr zam (da bin ich sonst permanent am futtern + immer voll...)

war am montag bei sportmassuer + physio - ist links einfach eine relativ starke verhärtung der beinmuskulatur, insbesondere quad. mit der blackroll und entsprechendem dehen aber gut in den griff zu bekommen. schon spannend wenn man beim becken einen punkt findet der dazu führt, dass es sich anfühlt als würds das knie gleich zreissen :eek:

hab jetzt die blackroll nach dem (fast-)täglichen romwod dabei und merk schon einen gigantischen unterschied.
Bearbeitet von Probmaker am 24.08.2019, 00:05

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 4003
Darf ich fragen wo du die messungen machst und was es kostet. Ist da auch ein ernährungs und trainingscoaching dabei?

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Hampti
Darf ich fragen wo du die messungen machst und was es kostet. Ist da auch ein ernährungs und trainingscoaching dabei?
ja klar, ist mir erährungsberatung und wäre auch mit trainingscoaching, hol ich mir aber wo anders.
details per pm ;)

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11112

EL O EL

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Probmaker
war am montag bei sportmassuer + physio - ist links einfach eine relativ starke verhärtung der beinmuskulatur, insbesondere quad. mit der blackroll und entsprechendem dehen aber gut in den griff zu bekommen. schon spannend wenn man beim becken einen punkt findet der dazu führt, dass es sich anfühlt als würds das knie gleich zreissen

damit hats letztendlich ganz gut hingehaut.

bis anfang september sehr kontinuierlich trainiert + gegessen. jetzt waren turbulentere zeiten -> zuerst teilnahme bei einem 15km OCR in der schweiz mit 1300hm rauf und wieder runter, dann urlaub,... hab zwar einen 1on1off rythmus halten können und die ausdauer hat nicht drunter gelitten, aber es macht halt gefühlt schon einen gigantischen unterschied ob man sich jedes essen selber herrichtet und weiß was drinnen ist.

gewichtsmäßig immer noch bei ~69kg unterwegs. bia sagt +0,2kg muskel und +0,4kg fett im vergleich zur vorherigen messung; wundert mich angesichts dem "schmarrn" dens im urlaub halt so gibt nicht wirklich. über 2 wochen einen überschuss von ca 10k cal mit reichlich zucker...

werd im november am hyrox im double teilnehmen. mal sehen :cool:

bis dahin fahr ich 3x überschuss mit 3050cal, 3x regulär mit 2400cal und 1x abbau mit 2200cal auf die woche verteilt mit 4x crossfit und 1x lifting.

@joe: war übrigens beim MR - es war das linke knie mit dem gerissenen kreuzband. der befund sagt irgendwas von "nicht durchgängiger riss", was auch immer das bedeuten soll. hab ihn gerade nochmal digital angefordert und schreib dann die genaue diagnose hin. laut orthopäde kann ich, sofern ich dehnen und mobilisieren auf dem level weiter beibehalte, so weiter machen. echte wettkämpfe empfiehlt er halt aufgrund der vorbelastung nicht. giving away symptomatik hab ich gar nicht und es haut eigentlich gut hin.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16001
Zitat aus einem Post von Probmaker
@joe: war übrigens beim MR - es war das linke knie mit dem gerissenen kreuzband. der befund sagt irgendwas von "nicht durchgängiger riss", was auch immer das bedeuten soll. hab ihn gerade nochmal digital angefordert und schreib dann die genaue diagnose hin. laut orthopäde kann ich, sofern ich dehnen und mobilisieren auf dem level weiter beibehalte, so weiter machen. echte wettkämpfe empfiehlt er halt aufgrund der vorbelastung nicht. giving away symptomatik hab ich gar nicht und es haut eigentlich gut hin.

Danke fürs Feedback. Das klingt nach Teilruptur oder Längsruptur. Gibts nicht einen Abfahrer, der ohne Kreuzband Skirennen fährt?

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Gibts nicht einen Abfahrer, der ohne Kreuzband Skirennen fährt?

afaik schon, sind gar nicht so wenige wie man denkt. aber das ist sowieso für mich unrealistisch. als wiener mit bürojob,.... xD
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz