"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Eure Fitnessziele

xyto 24.04.2013 - 14:58 111009 1263
Posts

charmin

all gas no brakes
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 11105
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
So kleines Update von mir:
Nach einer Verletzung am unteren Rücken Ende 2016 konnte ich mich nie mehr voll belasten. Die letzten 15 Monate hatte ich permanent Probleme. In der Corona-Zeit war ich ziemlich schmerzfrei und hab mir dann prompt beim 4. Fitnesscenterbesuch nach der Krise die Bandscheibe im Segment L4/5 beim Kniebeugen (backsquats) eingerissen.

Schaut so aus als wären die Zeiten den Kniebeugens für mich erledigt. Kreuzheben schau Ma Mal, aber da geht auch schon ewig nichts mehr gscheides.

Und bevor mir wer mit Technik kommt: ich hab mir mit 90kg weh getan, mein Rekord sind 190kg. Und ich hatte eigentlich vor diese Wochenende mit Personal Training und Focus auf Kniebeugen-Technik zu beginnen.

Insgesamt hasse ich Kniebeugen schon immer und die Übung passt nicht zu mir. Trotzdem ist es sehr hart nach 15+ Jahren Krafttraining mit 33 einzusehen, dass man alt ist. Und auch 4 Schulter-OPs und eine Knie-Op haben mich bis jetzt nicht gehindert. Es mag ja lächerlich klingen, aber es ist sehr schwer die eigenen Grenzen so aufgezeigt zu bekommen...

ah shit. ja ich verstehs, aber bevorst dir noch mehr hin machst... Ausserdem hast ja noch genug anderes Humankapital als das Training^^

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
Zitat aus einem Post von Joe_the_tulip
Es mag ja lächerlich klingen, aber es ist sehr schwer die eigenen Grenzen so aufgezeigt zu bekommen...

ich finde das überhaupt nicht lächerlich sondern sehr gut nachvollziehbar.

tut mir sehr leid für dich. :(

ich bin mir sicher, dass du nicht lange brauchen wirst um dafür einen ersatz zu finden..

spannend btw, dass dir das bei den backsquats passiert ist. gerade den unteren rücken spüre ich tendenziell bei frontsquats viel viel stärker.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5504
Zacher Scheiß...
Ohne jetzt Salz in die Wunde streuen zu wollen, aber merkt man so eine Bandscheiben-Gschicht sofort dass ma des eindeutig zuordnen kann?

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16001
Es waren die schlimmsten Rückenschmerzen meines Lebens und als Radiologe hat man ganz gut Zugang zum MRT. ;)

Ohne MRT ist es ziemlich unmöglich. Btw die Bandscheiben waren schon "vorbeleidigt" und 2016 hatte ich auch eine direkte, wenn auch kleinere Verletzung als jetzt.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2450
Ah scheisse. Gute Besserung. das kenn ich, eigentlich sieht man sich als gesunder Mensch, und trotzdem gehen Dinge nicht, die für andere überhaupt kein Thema sind.

mr.nice.

current epoch: 1337
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5250
Mit bald 38 muss ich auch kürzer treten, ich nehme maximal das eigene Körpergewicht als Langhantel, alles andere fühlt sich für mich nicht mehr gesund an. Leider knirscht es in letzter Zeit in der rechten Schulter bei den Klimmzügen, mal schauen ob das wieder besser wird, sonst werde ich wohl auf die Lat Machine wechseln müssen.

Ich denke das wichtigste ist, dass man trotz spürbarem körperlichen Abbau weiter macht und sich die Freude am Sport bewahrt.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 9117
ich bin noch immer topfit. hab aber meine übungen massiv umgestellt.
früher auf max. gewicht. rekord bei brust lag bei 120 kilo / 2-4 wiederholungen und 130 kg / 1 rep.
aktuell mach ich 50 kg dafür eher Ausdauer.

deadlifts waren mal jenseits 100kg. aktuell so 20-30 kg.

als tennisspieler bringts mir auch nicht wirklich was wenn ich massiv muskeln aufbaue und dafür schwerfällig werde. :D

nur die rechte schulter macht mir ein bisschen sorgen. vor allem eben brust und schultertraining + aufschlag tennis. da knirschts immer ein wenig und wenn ich 3 stunden am platz gestanden bin, schmerzt sie auch in der nacht ein bisschen.

ja alt soll man nicht werden. :p

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11158
Bei mir hat sich das Corona-Nichtstun/home-office gerächt. Anfang der Woche hatte ich eine Blockade in der HWS, nur noch Schmerzen, Kopf bewegen ging fast gar nicht mehr.
Hab dann bei meinem Orthopäden einen Nottermin erbettelt, der hat mich dann „Chiropraktisch“ eingerenkt, da hats einen Schnalzer die Wirbelsäule rauf gemacht. :eek: Mittlerweile gehts wieder, aber es is noch immer beleidigt.
Physiotherapie hab ich verschrieben bekommen, muss jetzt auf alle Fälle wieder mehr Sport machen.

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4988
auch mal ein statusupdate von mir: hab während corona eigentlich vom trainingsvolumen nicht reduziert, tendenziell sogar erhöht weil ich noch laufen war. das sind momentan 6 einheiten an 5 tagen die woche. es hat sich halt verändert, weil ich daheim keine langhantel habe.

nachdem in der quarantänezeit auch das essen zu 100% hingehaut hat (keine termine, kein essen gehen) wirkt sich das insbesondere bei wirklich hochintensitätssachen extrem aus.

mein benchmark-workout dafür ist uA death-by-burpee: es startet ein satz zu jeder vollen minute immer + 1 rep. also minute 1 machst du einen burpee, minute 2 machst du zwei burpees, minute 3 machst du drei burpees und so weiter. je länger das workout dauert, desto weniger rest und mehr burpees musst du machen.

09/2019: runde 15 fertig, ca 5 sekunden rest-zeit (nicht weitergemacht)
-> 120 burpees
01/2020: runde 15 fertig, ca 15 sekunden rest-zeit (nicht weitergemacht)
-> 120 burpees
03/2020: runde 15 fertig + 10 reps in runde 16 bis zum ende der 16. minute
-> 130 burpees
06/2020: runde 17 fertig
-> 153 burpees

deadlift hab ich im februar mein neues 1RM von 160KG geschafft (bei 68kg körpergewicht). das geht natürlich heute sicher nicht mehr, weil da 3 monate pause von deadlifts dazwischen waren.

squats hab ich während corona gut halten können -> da bin ich entweder auf Weighted (frontrack) bulgarian split squat gegangen oder klassische backsquats mit bodyweight meiner freundin und ihr noch eine gewichtsweste angezogen (~57+30kg) und hab halt die reps raufgeschraubt.

erbärmlich(!) war das erste mal pull ups nach öffnung der studios :D hab 4x 8 reps gemacht und die tage drauf meinen lat so stark gespürt, dass ich in der nacht vor schmerzen aufgewacht bin... da sieht man ganz einfach, dass der körper nur das kann was er regelmäßig macht.

all in all nicht sooo schlecht. langhantel hat mir halt sehr gefehlt.
Bearbeitet von Probmaker am 14.06.2020, 15:09

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 4003
Ich pfeif jetzt drauf....enden nächste Woche 10 Tage Urlaub und ab dann Fitnesscenter einschreiben.
https://www.fitfabrik.at/fit-fabrik-walcherstrasse.html
Kostet nur 14€ pro Monat das Vollpaket...rest sponsert die Firma...muss jetzt endlich den Arsch hochbekommen.....wird aber eh schwierig mit 40j sein leben so zu ändern.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5239
Ich hab nach fast 2 Jahren (ziemlicher) Faulheit auch wieder zur alten Regelmäßigkeit gefunden. Zum Glück! :)
Wie schon geschrieben, Crossfit find ich sehr motivierend - ist genau das richtige für mich.

click to enlarge

scarabeus

...
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: vienna
Posts: 3610
Nach dem Herzinfarkt habe ich 2 Jahre Vollgas gegeben und es hat unendlich Spass gemacht. Ich habe mind. 6 Tage die Woche trainiert (Cardio, etc.) Dann, auf einmal, ging nichts mehr - weder Fitnesscenter noch Nordic-Walken. Über 1,5 Jahre kämpfe ich jetzt mit mir selber zwischen Fitnesscenter gehen und nichts tun. Es ist so mühsam :(
Die Reha/Kur hat kurzzeitig wieder Antriebskraft gegeben, kurz darauf krank geworden und wieder alles weg gewesen.

Bin derzeit noch immer auf der Suche nach meiner Motivation.

Crossfit habe ich einmal ausprobiert, war superlustig - leider darf ich das aber laut meinem Kardiologen nicht mehr machen...

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 4003
Crossfit haben wir auch einmal die Woche am Abend mit Personal Trainer bei Crossfit Vienna - The Dungeon. Bezahlt anscheinend jetzt auch die Firma. Ist halt von der Firma und meinem Wohnort am anderen Ende von Wien. Seit Anfang des Jahres gibt es auch Pilates einmal wöchentlich. Also die Möglichkeiten dazu hätte ich eh recht kostengünstig. Aber zeitlich halt ein Horror....weil alles rund um die Arbeit und ich relativ viel zu tun habe und lange bleiben muss aber zuhause eine Frau mit 2 kleinen Kindern wartet.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 9117
Zitat aus einem Post von scarabeus
Bin derzeit noch immer auf der Suche nach meiner Motivation.

.

keine sorge. ich glaub das kennt jeder. mal länger, mal kürzer.
ich hatte vor 2 wochen auch einen durchhänger und hab - obwohl ich vorher 5-6x die woche trainiert habe - absolut gar nichts getan. nur schoki in mich reingestopft.

aber das reicht dann nach 10 tagen auch wieder. :D

Gegi

Here to stay
Registered: Jan 2001
Location: Wien
Posts: 737
Zum Thema Motivation:

Ich meld mich dann zu organisierten Läufen/Wettkämpfen an. Da gibts dann ein Ziel und eine Trainingsplanung. -> Motivation wird durch Diziplin ersetzt. ;)
Momentan aktuell ist ein Trailrun Anfang August geplant. 44km mit ein paar Höhenmetern...
https://www.pitz-alpine.at/de/rennen/p45-glacier/

Bzw. was such ganz lustig ist: Mit Freunden/Kollegen via Garmin Challenge...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz