"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Qnap NAS - Tipps und Tricks?

Captain Kirk 12.05.2014 - 14:40 53143 198
Posts

mr.nice.

Newsposter
Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5058
Ein paarmal mit dem Vorschlaghammer drauf verbiegt die Platter auch genug, als dass sie jemals wieder rotieren würden.

Oder man zerlegt die Festplatte und baut sich aus den Plattern einen Feng-Shui Spiegel, ich hab da ein paar in der Wohnung hängen mit interessanter Herkunft. Aber das ist eine andere Geschichte ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42598
QNAP hat die letzten Monate einige Updates mit teilweise kritischen CVE fixes raus gebracht


Liste kann man hier finden: https://www.qnap.com/de-de/security...dvisory_details
Mal wieder zeit zum durchpatchen

roscoe

Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: 1050 Wien
Posts: 496
Wenn Du selber sicherstellen willst, dass keiner mehr was mit der Platte anfangen kann, zerleg das Ding, kratz ein paar hübsche Muster in die Platter und wirf das Zeug in E-Schrott/Metallcontainer am Mistplatz.

Deejay2k1

go.omni
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Wien
Posts: 980
Kommt es mir nur so vor oder sind in letzter Zeit nur QNAP NAS betroffen. Von synology ließt man nichts. Sind die einfach besser was die Security bzw. Bugs angeht?

der~erl

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3999

Deejay2k1

go.omni
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Wien
Posts: 980
Zitat aus einem Post von der~erl
https://cve.mitre.org/cgi-bin/cveke...eyword=synology
https://cve.mitre.org/cgi-bin/cvekey.cgi?keyword=qnap

gefühlt sicherer?

Ja aber das meiste davon betrifft deren Router. Meinte eher dass man wenig bis gar nichts auf den gängigen Newsseiten ließt. Kenne nur Meldungen zu QNAPs

Edit: DSM
https://cve.mitre.org/cgi-bin/cveke...rd=Synology+dsm

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42598
Synology ist genau so betroffen.

Wenn ich mir anschaue was wir wöchentlich in der Firma patchen (und so ein blöder Switchstack braucht gleich mal 45min zum neu starten) ist es verwunderlich dass man hier nicht mehr liest.

Lord Wyrm

topquote owner since '17
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: wean
Posts: 1252

Gentleman

Big d00d
Registered: Aug 2018
Location: Wien
Posts: 277
Hat sich von euch schon jemand mit "Intel LPC Bug" beschäftigen müssen?
Betrifft anscheinend jeden der gewisse Intel CPUs verbaut - vornehmlich Atom und Celeron eines gewissen Designs.

Das Resultat könnte unvermittelt ein "bricked nas" werden.
Bearbeitet von Gentleman am 16.04.2021, 09:25

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42598
So wie ich das hier lese https://forum.qnapclub.de/blog/entr...el-prozessoren/ sind quasi alle Atom und Celeron Designs durchwegs davon betroffen.

Beim C2000 vor 3-4 Jahren ist das ganze ja länger in den Medien aktuell gewesen.

Gentleman

Big d00d
Registered: Aug 2018
Location: Wien
Posts: 277
Ist leider noch immer aktuell ;(

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10389
Von den etwas aktuelleren Gemini Lake Atom/Celeron ist bislang diesbezüglich nichts bekannt.

Gentleman

Big d00d
Registered: Aug 2018
Location: Wien
Posts: 277
Zitat aus einem Post von Gentleman
Ist leider noch immer aktuell ;(

Damit mein ich mir, dass es noch immer Auftritt sind nicht das aktuelle CPUs bugged sind - nur um Missverständnisse zu vermeiden.

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3129
Hab von Supermicro ein RMA Austauschboard für so ein Atom SoC bekommen, war kein Problem außerhalb der Garantie. Weiß nicht wie die NAS Hersteller da drauf sind.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42598
gibt mal wieder Grund zum Updaten

Eine kritische Lücke (und ein paar mit hoch eingestuft)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz