"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

DS414 Nachfolger (Bad Sectors)

TOM 02.08.2021 - 08:16 1821 8
Posts

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6795
Hey Leute

Meine Synology Diskstation 414 aus dem Jahre 2014(?) und 4x4TB Western Digital Reds hat heute Früh einen Bad Sector auf einer spinning rust gemeldet.

Natürlich sind's WD Red's mit SMR, also würde ich einen (extrem) langwierigen RAID rebuild vermeiden/hinauszögern, wenn möglich.

Ich recherchiere schon lange nach Alternativen mit 2.5/5/10Gbit Anschluss, um dieses 1Gbit Bottleneck endlich zu beheben. Ausserdem rattern die HDDs fröhlich im Wohnzimmer vor sich hin, ich hätte also auch nichts dagegen die Teile komplett mit SSDs zu ersetzen - ist halt eine Kostenfrage.

Verbraucht werden derzeit 5-6TB und ich würde gerne wieder zumindest auf 10-15TB verfügbaren space kommen. Auf jeden Fall SSD beschleunigt, aber was ich bisher vom Synology SSD lese/schreibcache gesehen habe, hat mich das mal nicht so umgehauen. Multigigabit USB Dongle/Adapter würde mich mir gerne ersparen, wenn ich davon lese dass diese nach restarts/updates mal auch nicht erkannt werden können - lieber verbaut.

Prinzipiell würde ich gerne im Synology golden cage bleiben, da ich mir bei einem neuen NAS gerne Photos anschauen würde und ich deren Cloud Backup bereits nutze.

Gibt es Empfehlungen für einen flotten Ersatz der DS414, mit guter Preis/Leistung?

Reines SSD-NAS wär traumhaft, wirds aber vom raw space/Kosten eher nicht spielen vermutlich. Gibt's gute Erfahrungen mit dem eingebauten M.2 lese/schreibcache?
Mit Multi Gigabit müsste ein neuer Switch und Netzwerkkarte für die Workstation her, aber 1Gbit ist mir 2021 echt zu lahm. Empfehlungen für dumme Multigigabit Hardware die nicht Strom ohne Ende frisst?

Aktueller Gedankengang wäre ein neues flottes NAS aufzuziehen, die Daten darauf migrieren und das alte NAS als cold-backup storage laufen zu lassen.

Bin gespannt auf Euren Input :]

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12095
Leider aktuell ein bissl zach bei Synology im Prosumer-Bereich, wenn ich das richtig sehe ist das kleinste NAS wo man ne 10GBit Karte reinbauen kann das Synology DS1621+ (6 bay um 850€ ohne 10GBit Karte) - anderen falls wirds mit SSDs ohnehin sehr schnell sehr teuer.

Ob heuer noch 21er Modelle erscheinen im Mittelsegment muss nicht unbedingt sein, Synology ist da doch leider ziemlich lahm.

Prinzipiell wär ja ein 4bay für daheim derzeit eine gute Lösung (2xHDD als archiv mit 2 (>=) 12TB Platten im Raid und dann noch extra 2.5" SSDs für alles tagesaktuelle)

Bei Qnap hat inzwischen zumindest 2,5GBit einzug gehalten in der Mittelklasse, da gehen 4 bays um 350€ los.

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: TI.ch | BL.at
Posts: 10783
Ich hab mir zum Black Friday im November die QNAP TS-453D geholt.
Dazu 2x8GB Speicher von Crucial, statt dem 4GB Modul das drinnen war.

Offiziell ist bei 8GB Schluss, aber bei mir gehen die 16GB und Userberichten nach gehts auch mit 2x16GB.

Und seither stehts praktisch unbenutzt rum, weil ich für die ordentliche Konfiguration und das überspielen der Daten von der DS216j nicht die Zeit/Lust hatte. :p:bash: Da spielt aber auch rein dass ich überlegt hatte von 8TB Platten auf 12TB umzusteigen, und dann kam diese blöde Chia Geschichte und absurde HDD-Preise ... :rolleyes:

Mittlerweile gibts auch eine Beta fürs QNAP 5 OS.
Wenn dir QNAP OS nicht taugt, kann man lt. Infos im Netz und auch hier im Forum was anderes drauf installieren, z.B. Debian.

Reviews zum NAS:
HardwareLuxx
NAScompares
Storage Review
Neowin

Ich hab auch schon mit einer älteren 256GB MLC NVMe SSD als SSD-Cache im PCIe Slot experimentiert. Funktioniert auch mit anderen Adapterkarten als denen die QNAP verkauft, aber nachdem sie die Befestigung des Brackets leicht anders haben als in Standardgehäusen, muss man da selbst eine Lösung finden um das Bracket zu verschrauben.

mr.nice.

waiting for oled 42
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5310
Wenn du bei Synology bleiben willst, führt momentan kaum ein Weg an DS1X21+ vorbei,
QNAP war so schlau und hat in die TS-x73A auch zwei Stück 2.5 GBase-T eingebaut, das muss man ihnen zu Gute halten, ich bin aber auch bei Synology zu Hause.
Ich würde jedenfalls auf einen Ryzen embedded setzen, denn in der Preisklasse bekommt man von Intel nämlich nichts mit ECC RAM oder vergleichbarer CPU-Leistung.

Die 10 Gbit SFP+ NICs sind leider immer noch unverhältnismäßig teuer bei uns, ich habe vier Stück bei Aliexpress gekauft von denen zwei zum schmeißen waren, das war absurderweise immer noch deutlich billiger als zwei Stück beim geizhals Bestbieter zu bestellen.

Eine Möglichkeit wäre z.B. das DS1821+ zu nehmen und dieses nach Bedarf mit Western Digital WD Red SA500 NAS SATA SSD 2TB aufzufüllen.

NiL_FisK|Urd

Addicted
Avatar
Registered: Dec 2017
Location: Wien
Posts: 442
Bei Synology könnte man auch bei den älteren Modellen DS1517+ oder DS1618+ 10GBit Karten verbauen, geht problemlos.

Evt. hätte ich sogar eine DS1618+ über, die fungiert aktuell nur als (unproduktiver) Chia-Server. 10 GBit SFP+ NICs von Aliexpress habe ich mir mittlerweile 5 Stk. um je ca. 35-40€ (inkl. Versand) geholt, die funktionieren bei mir alle einwandfrei, ebenso ~10 Stk SFP+ 850nm LC Transceiver um ca. 7-10€/Stk.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6795
Danke für den Input soweit

Die aktuellen Synology Lösungen turnen mich überhaupt nicht an. Am ehesten noch das Ryzen Teil wegen ECC, aber einen glatten Tausender dafür hinlegen und dann nochmal fast so viel für spinning rust (zzgl. Netzwerkadapter, Switch, ...) => that's a nope

Ich bin gerade darüber gestolpert, dass die Platte mit dem defekten Sektor eine 'WD40EFRX' ist => https://geizhals.at/western-digital...rx-a992027.html
Also eine WD Red Plus mit CMR und nicht SMR, ha!

Ich glaube es wird einfach darauf rauslaufen, dass ich mir eine Platte checke und resilvere, bis es endlich gscheite Multigigabit Hardware am Markt gibt bzw. SSD Preise niedrig genug sind, um ein reines Flash-Array laufen zu lassen.

Nachdem ich noch kein RAID resilvering gemacht habe, könnte ich zu den drei alten Platten auch diese hier reinwerfen: https://geizhals.at/western-digital...x-a2471078.html (WD40EFZX)?.

Sollte die selbe Platte sein, nur mit mehr Cache.... funktioniert das oder muss es 100% das gleiche Modell sein? (Synology Hybrid Raid)
Bearbeitet von TOM am 02.08.2021, 16:09

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensatio.io
Posts: 10172
Zitat aus einem Post von TOM
funktioniert das oder muss es 100% das gleiche Modell sein? (Synology Hybrid Raid)

Da muss garnix gleich sein.. darf nur nicht kleiner sein. Auch Hersteller etc egal. Schon mehrmals mein NAS so upgegraded auf größere Platten indem ich einzelne HDDs Schritt für Schritt getauscht hab.. funkt wunderbar :)

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: TI.ch | BL.at
Posts: 10783
Um 670€ ganz deutlicher Bestpreis bisher, vielleicht magst ja doch zuschlagen. ;)

Die TS-873A ist auch grad im Angebot.

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3392
Zitat aus einem Post von XeroXs
Da muss garnix gleich sein.. darf nur nicht kleiner sein. Auch Hersteller etc egal. Schon mehrmals mein NAS so upgegraded auf größere Platten indem ich einzelne HDDs Schritt für Schritt getauscht hab.. funkt wunderbar

this, selbst schon mehrmals so gemacht.
runterfahren, alte platte raus neue rein, hochfahren und den infos folgen die dir angezeigt werden.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz