"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Netzwerkinfrasturktur für kleine Firma

dematic 23.01.2019 - 16:15 2302 33
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11089
kommt wohl auch drauf an ob man permanent vor ort ist und schnell reagieren/anpassen kann oder ob es eine lösung sein soll die man einmal einrichtet und dann größtenteils 'fertig' sein soll.

dematic

Liebe kennt keine Liga!
Avatar
Registered: Jun 2010
Location: Karlsruhe-Baden
Posts: 1395
ich bin eben nicht vor ort und auf die schnelle geht meistens sowieso nicht.

sophos wurde mir von einer firma mit einer kleinen hardwarefirewall auch empfohlen, mit kaspersky auf den pc's. da warte ich noch auf ein angebot wegen der kosten.
Bearbeitet von dematic am 16.04.2019, 14:18

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10202
Erwarte nicht zu viel von einer Sophos UTM/XG. Die Filterlisten/Scanner sind eher so lala, aber natürlich immer noch besser als nichts. Ich würde gegen Ransomware eher auf entsprechende Backups mit Medienbruch achten, z.B. mit ein Storage/NAS mit CoW Snapshots. Sowas kann man bei kleinen Firmen auch ohne große Unkosten mit Veeam Agent und irgend einer freien NAS Distri umsetzen.

Externe Backups für die eigentlichen Daten sind natürlich auch kein Fehler, wobei ich sowas eher für gröbere Zwischenfälle wie Brand/Hochwasser/Einbruch sehen würde.

dematic

Liebe kennt keine Liga!
Avatar
Registered: Jun 2010
Location: Karlsruhe-Baden
Posts: 1395
Gegen ransom ist geplant we du geschrieben hast veeam Agent zu nutzen und das ganze auf dem nas und in einer cloud verschlüsselt zu sichern.

externe Sicherung wird wohl auch noch kommen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz