"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Plattform für ein modernes Urheberrecht - Nein zur "Handy- und Computersteuer"

BlueAngel 04.12.2008 - 19:48 66494 588 Thread rating
Posts

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4217
[preview]
click to enlarge
Die österreichische Plattform für ein modernes Urheberrecht setzt sich gegen die Ausweitung der Urheberrechtsabgabe auf digitale Speichermedien ein. In Zukunft soll nämlich eine zusätzliche Abgabe nicht nur auf Festplatten anfallen, sondern zum Beispiel auch für den verbauten Speicher in Handys, Tablets oder Notebooks. Die parlamentarische Bürgerinitiative gegen die "Handy- und Computersteuer", wie sie von den Initiatoren genannt wird, kann bis 22. Februar unterschrieben werden.
[/preview]
Mission Briefing

Aber wie sieht denn der derzeitige Stand der Dinge in Sachen Urheberrechtsabgabe, kurz URA, aus? Der Gesetzgeber hat zwar das Anlegen einer Privatkopie von Werken gestattet, die Nutzung und Vervielfältigung für öffentliche oder gewerbliche Zwecke aber untersagt. Für diese private Nutzung wurde die sogenannte Leerkassettenvergütung eingeführt, die von der Austro Mechana für ihre Rechteinhaber, wie zum Beispiel Komponisten und Musikverleger, eingehoben wird. Diese zusätzliche Abgabe ist in der Regel vom Importeur zu leisten, der das Trägermaterial erstmals nach Österreich einführt, und wird dann in weiterer Folge über die Händler an den Endkunden abgewälzt.

Aber schon im Jahr 2005 hat der oberste Gerichtshof im Prozess Austro Mechana gegen Gericom die Ausweitung der Leerkasettenvergütung auf Festplatten als nicht zulässig erkannt. Auch 2010 klagte Hewlett-Packard gegen die Einhebung dieser Abgabe und bekam in der zweiten Instanz vor dem Wiener Oberlandesgericht recht. Damit ist die Sache aber noch nicht ausgestanden. Derzeit bleibt noch abzuwarten, ob der Fall in die letzte Instanz und damit zum obersten Gerichtshof gehen wird. Anhand eines aktuellen Interviews mit Ursula Sedlaczek, der Direktorin der Verwertungsgesellschaft, ist jedoch in jedem Fall davon auszugehen.

Da viele Konsumenten über die derzeitige Lage verunsichert sind, fordert die Plattform für modernes Urheberrecht mehr Transparenz und Rechtssicherheit. Künftig soll etwa nachvollziehbar sein, wie die Gelder auf die Verwertungsgesellschaften aufgeteilt und wofür sie jeweils aufgewendet werden. Außerdem ist den Initiatoren wichtig, dass Konsumenten keine doppelte Abgabe für bereits bezahlte Musik leisten müssen und nicht alle gekauften Medien zwangsweise zum Anlegen von Privatkopien verwendet werden. Auf der anderen Seite soll ein modernes Urheberrecht auch im Sinne der Künstler agieren, sodass eine faire und leistungsgerechte, aber auch unbürokratische Abgeltung stattfinden kann. Als Alternative zur "Computersteuer" haben die Initiatoren dieser Plattform, die unter anderem von Unternehmen wie ASUS, Dell, DiTech, der Media-Saturn-Gruppe und Sony unterstützt wird, gleich drei Vorschläge parat:
  • Eine reine Content-Abgabe. Das wäre die Einhebung einer Gebühr gemeinsam mit dem Kauf von Inhalten. Das Entgelt steht dann in direkter Verbindung mit dem Inhalt, von dem man auch eine private Kopie erstellen darf.
  • Eine allgemeine Kulturabgabe. Diese könnte etwa durch eine Erhöhung des Kulturförderungsanteils in der Rundfunkgebühr GIS sehr einfach eingehoben werden.
  • Eine Kulturflatrate auf Internetanschlüsse.
Was bedeutet die URA in der Praxis?

Um die in Frage stehenden, zukünftigen Zusatzbelastungen für Speichermedien in Zahlen fassen zu können, hat die Plattform für modernes Urheberrecht einen kleinen Online-Rechner gebastelt. Probiert es mal für eure Geräte aus, da kommt einiges zusammen!

Rechenbeispiel für die Urheberrechtsabgabe bei Speichermedien
Rechenbeispiel für die URA bei Speichermedien


Wir haben im letzen Bild mit einem kleinen Rechenbeispiel versucht, einen durchschnittlichen Nerd auszustatten. Die angedachte Abgabe für die Urheberrechte verursachen Mehrkosten von beinahe 100 Euro - alles andere als eine kleine Summe, die hier zusätzlich fließen soll. Umso wichtiger ist die Begründung und Transparenz dieser Einhebung!

Als freies, österreichisches Medium wollen wir diese Aktion voll und ganz unterstützen und möchten euch nicht nur darüber informieren, sondern auch zum Handeln bewegen. Deshalb nutzt eure Stimme und tragt euch in den österreichweit aufliegenden Unterschriftenlisten ein. Ihr findet sie noch bis 22. Februar in allen Filialen von DiTech, Hartlauer und e-tec.

Weiterführende Links und Quellen
Bearbeitet von BlueAngel am 17.09.2010, 17:30

Hornet331

See you Space Cowboy
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Austria/Korneubu..
Posts: 7611
wth... echt jetzt wirds schon langsam lächerlich...

edit:

btw wer weiß was ist unter "externen multimedia festplatten" zu verstehen ist?
Bearbeitet von Hornet331 am 04.12.2008, 19:53

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17954
Hurraaaaaa! Kann man ja theoretisch auch Filme, Musik, etc etc darauf speichern. Einfach nur super :thumbsup: Kommen dann bald Festplatten dazu, dann gleichen sich die Preise von Geräte + eingebaute Speicher und Geräte und extra gekaufter Speicher endlich an.

Ist das nicht toll?

Skatan

peace among worlds!
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Trieben
Posts: 4093
:eek: bei den usb stick preisen derzeit ist das prozentual ja ziemlich viel!

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6178
Ich packs nicht :bash:

Cobase

Mr. RAM
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Linz
Posts: 17774
Sind die jetzt komplett deppat oder was? :mad:

nfin1te

look up
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien
Posts: 6824
Warum nicht gleich Abgaben aufs Leben einführen, weil ich könnt mir ja auch den Titel merken und im Kopf "anhören"....

fatmike182

Agnotologe
Registered: Oct 2005
Location: VIE
Posts: 4223
wie sicher stimmt das auch?

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6178
Zitat von daisho
Kommen dann bald Festplatten dazu,
Sind schon dabei.

uebi

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: AT
Posts: 1570
gabs da net was wo ma sich den beitrag net wieder zurückholen hat können? bei rohingen imho. warum net auch da

u5V8eYCW7P

Banned by Moderators
Registered: Jan 2003
Location: Mars
Posts: 1725
Naja dann muss man noch bis nächstes jahr warten mit dem kauf damit man die rechtfertigung hat wenn man den mit filmen vollstopf -.-

nexus_VI

Overnumerousness!
Avatar
Registered: Aug 2006
Location: südstadt
Posts: 3050
Unfassbar :eek:

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4880
Ganz schön frech, aber anbetrachts dessen was die Dinger heute noch kosten (8GB -> 15 Euro) eingentlich vernachlässigbar. Meinen ersten 256MB Stick hab ich um rund 100 EURO gekauft.
Also mir wurscht... aber prinzipiell eine Frechheit.

Skobold

Inventor of Super Toast
Avatar
Registered: May 2002
Location: Anatolien
Posts: 1098
Zitat von t3mp
Sind schon dabei.

Nicht mehr. Da habens den Prozess verloren

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2393
Zitat von t3mp
Ich packs nicht :bash:
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz