"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Storage Konzept für Medien/Videos gesucht

pirate man 28.10.2021 - 13:38 2561 34
Posts

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5434
Hello,

mir ist kein anderer Titel dafür eingefallen :D

Ich hätte mir eigentlich nie gedacht, dass ich so etwas mal fragen muss, da ich noch nie in die Verlegenheit gekommen bin, dass mir eine Festplatte zu klein wird ... 512 GB haben immer locker ausgereicht.
Jetzt ist's aber so, dass sogar die aufgerüstete 1 TB Platte im Laptop zu klein wird, da ich für die Kinder immer wieder videos finde und runterlade. Zwecks Qualität habe ich bis jetzt immer 1080p genommen, doch aufgrund der doch extremen Dateigrößen (ja ich weiß, 4K ist extrem :D) habe ich jetzt angefangen nur noch 720p zu nehmen, was nur noch 50 % des Speicherplatzes benötigt und qualitativ bei meinem 42" FullHD TV nicht wirlich einen Unterschied macht. Bei einer aktuellen videos sind das immerhin noch immer 40 GB. Bei 1080p wäre eine 1 TB Platte quasi voll.

Jetzt würde mich interessieren, wie ich hier weiter tun soll. Die 1 TB Platte im Laptop durch eine größere zu ersetzen, macht wohl keinen Sinn? Einfach eine große externe nehmen und dort draufspeichern und wie bisher Mediastreaming verwenden? Wobei ich diese Platte dann gleich am TV anhängen kann.
Oder auf ein NAS umsteigen, was bislang nicht im Einsatz ist? Wie gesagt, bisher liegt alles lokal am Laptop und wird per Windows Mediastreaming am TV angesehen. Vorteil wäre auch die einfache Möglichkeit eines Backups mit zwei Platten im NAS.

Freu mich auf eure Tipps :)
Bearbeitet von Smut am 28.10.2021, 16:52

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9917
ja billiges 2bay nas von synology/qnap und dort z.B. 2 x 8TB reintun (z.B https://geizhals.at/toshiba-enterpr...=pl&hloc=uk)

du kannst natürlich RAID 1 machen, ich würd aber eher wirklich wichtige sachen auf die externe backupen (fotos,dokumente) und bei den serien ist es eh wurscht wenn sie weg sind.
RAID 1 bringt dir nämlich nix bei versehentlichem löschen oder cryptoviren oder blitzschlag usw. RAID ist kein backup sondern nur ausfallssicherheit
Bearbeitet von davebastard am 28.10.2021, 13:52

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45581
definitiv ein (kleines) NAS auf den man auch andere Dinge auslagern kann (zB der Download Client, Unifi Controller, Pi-Hole,...) und dann mit einem entsprechenden Streaming Client arbeiten.

PIMP

Moderator
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Wien ❤️
Posts: 8644
x265 ist auch kleiner als x264

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9917
Zitat aus einem Post von PIMP
x265 ist auch kleiner als x264

ack das ist relativ viel unterschied

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12261
Hier kannst du auch gut zu nem alten gebrauchten greifen was noch Softwaresupport hat, oder wenns neu sein soll tuts das einfachste j bei Synology.

Backups der Rechner, Dokumente usw kannst du dann auch aufs NAS geben.

In dem Fall braucht man vermutlich nichtmal ein Raid1 sondern schließt lieber ne 2. platte an (intern oder extern via usb) auf die man dann backup-revisionen schreibt -> grad so für fotos, dokumente usw. Praktisch und schnell eingerichtet.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9917
aja stimmt die externe hat er ja noch nicht das hab ich falsch verstanden. also ja die wichtigen sachen wie dokumente usw. kannst ja am laptop und am nas speichern und vielleicht zusätzlich noch auf die externe (die ich für backup anschaffen würde). im NAS kannst ja anfangs auch nur eine Platte drin haben und dort liegen dann die ganzen serien

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5434
Eine externe mit auch 1 TB ist schon vorhanden. Da hab ich sehr unregelmäßig ein Backup der kompletten internen gemacht. Dokumente gibt's nicht wirklich, wichtig sind eigentlich nur die etwa 300 GB Fotos der letzten 15 Jahre. Wenn die videos weg wären, wär's zwar kein Beinbruch aber trotzdem blöd ;)
Bearbeitet von Smut am 28.10.2021, 16:53

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Würde auch zu einem NAS greifen, dann am besten gleich eines das nativ dlna macht und du brauchst den Laptop eigentlich nicht mehr ...

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 10854
Yup, definitiv so etwas wie ein 2-Bay NAS und zusätzlich X265 Videodateien nutzen, das spart brutalst an Platz. Ich habe mir dieses Jahr 2x 8TB WD geholt, als sie bei Amazon im Angebot waren, wodurch ich ungefähr 15 Festplatten in meinem Regal aussortieren konnte :D.

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5434
lso wenn NAS dann will ich natürlich mit dem TV drauf zugreifen können. Notfalls mit einem Firestick.
Weiß aber nicht, ob ein NAS nicht overkill für meinen Anwendungszweck ist.
Bearbeitet von pirate man am 28.10.2021, 14:55

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12261
Overkill, naja, nachdem ein günstiges j oder 5 jahr altes gebrauchtes 1-2 bay reicht zahlt es sich fast nicht aus keins zu nehmen. Kostet 50-100 Euro plus Platte(n).

Die vorhandene 1TB würd ich dann als Backup verwenden für die Fotos.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9917
wenn der fernseher wirklich noch nix in die richtung kann (ist heutzutage schon eher selten) dann ja firetv stick mit kodi drauf, funzt wunderbar. hab mittlerweile schon 2 im einsatz, den zweiten für den fernseher in der küche. die firetv sticks gibts auch immer wieder mal günstiger.. vll am black friday schaun oder generell cybermonday woche oder wie das immer heißt.

edit: gebraucht ist günstig aber die updateversorgung ist imho nicht ganz unwichtig, würde wohl neu kaufen
Bearbeitet von davebastard am 28.10.2021, 14:54

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12261
DLNA client sollten wohl die meisten haben… irgendwas muss der wohl auch können sonst wirds mit dem Windows Mediastreaming ja auch nicht gehen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9917
Zitat aus einem Post von Master99
DLNA client sollten wohl die meisten haben… irgendwas muss der wohl auch können sonst wirds mit dem Windows Mediastreaming ja auch nicht gehen.

bei dlna ist das problem dass die dann oft kein h265/h264 können und dann muss der DLNA server transkodieren, das 2Bay NAS aus der j Serie:p , das geht sich dann performancetechnisch nicht aus.
Aber ja wsl hat er eh irgen deinen medienplayer mit samba unterstützung am TV und es geht ohne probleme
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz