"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Storage Konzept für Medien/Videos gesucht

pirate man 28.10.2021 - 13:38 1115 34
Posts

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3344
Uhoh... Nas im Wohnbereich ist keine gute Idee. Der Lärmpegel ist nicht zu unterschätzen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44013
Ein NAS soll nur die Datenbereit stellen und bitte tunlichst nicht mit dem Medienplayer verheiraten.

Dafür dann einen billigen "Streaming client" wie einen FireTV Stick nehmen

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9343
es ist ein "network attached storage" also die daten kommen wie der name schon sagt übers netzwerk. Dann kann das auch überall stehen... den Fall mit dem HDMI Anschluss am nas ist ein sonderfall den ich nicht verfolgen würde. Wenn du auch jetzt schon via WLAN abspielen kannst geht das natürlich vom NAS auch

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12037
puh hier wird schon wieder eskaliert.

wie gesagt, es reicht irgendein 5 jahre altes synology nas was du gebraucht um <100 euro kaufen kannst oder halt neue in synology J um knapp 100 euro.

das ist dann auch nicht lauter als eine externe usb platte, wir reden hier ja nicht von nem 4+bay nas die synchron im raid5 laufen

streaminclient kannst erstmal ganz sparen und schaun obs nicht eh ohne tut so wie jetzt auch.

wennst ein bissl schaust wirst vermutlich hier im forum auch noch 1,5-3TB platten geschenkt finden die zwar ein paar betriebsstunden drauf haben aber noch ok sind. dann noch backup und gut.

das mit dem nas+hdmi war nur ein vorschlag/option falls der fernseher schlecht ist. in dem fall ist es aufgrund der örtlichen gegebenheiten aber wie gesagt gscheiter mit nem firestick oder so zu arbeiten.

@ qualitätsminderung:
mir gehts um transcodieren von material das man bereits in h264 oder h265 hat, egal in welche richtung es geht, das sind beides sehr stark komprimierte codecs und jede umkonvertierung kann es zwangsläufig nur schlechter machen. in vielen fällen wird man von h264 auf h265 mit den entsprechenden settings zwar keinen/kaum unterschied sehen. aber mir wärs die rechenzeit nicht wert wenn man das ganze genausogut mit einer >= 3TB platte erledigen könnte.

sowieso unwahrscheinlich das man da den großteil der serien in 3-5 jahre noch haben will sondern viel eher wird man sich ein paar ausgewählte behalten und hat wieder mehr platz für neues dass dann zum alter passt.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9343
NAS jedesmal abschalten würd ich eher nicht empfehlen, das ist doch total unpraktisch. dann lieber alle enegiesparfunktionen ein, dann braucht das sowieso nur ganz wenig Watt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz