"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Suche ein USB 3.x SATA HDD Dock, das mit sehr großen HDDs zurechtkommt

GrandAdmiralThrawn 26.03.2019 - 13:02 676 7
Posts

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3256
Hallo,

Aktuell habe ich ein StarTech SDOCK2U33HFW USB 3.0 Dock, das laut Hersteller bis 6TB getestet wurde. So. Jetzt habe ich mir zwei neue Toshiba 3½" 8TB 512e 7200rpm SATA/6Gbps HDDs geholt, die X300 Performance Teile. Benutzt werden die im Dock für D2D Backups. Oder sollten es zumindest...

Jetzt isses leider so, daß diese Platten an meinem Dock zwar erkannt werden, aber mit einem Höllenspeed von 280-320kiB/s arbeiten, was selbst das Schnellformatieren zu einer gehörigen Prozedur macht. Also fassen wir es zusammen: Unbrauchbar! :mad:

Hab die Disks grade auch noch an SATA/3Gbps getestet, und 1TiB rausgeschrieben, da hat sich (inkl. OS Write Cache Flush) eine mittlere, lineare Schreibrate von 236MiB/s für 1MiB/s Blocks ergeben, also völlig normal. Die Disks tun wie sie sollen. Das Problem wird also das Dock sein, in dem zwar meine 2, 3 und 4TB Disks sauber laufen, aber eben nicht die 8TB.

Daher die Frage: Kennt ihr ein USB 3.x HDD Dock, so eines wo man die Disks einfach oben reinsteckt, das auch mit großen Disks sauber zurechtkommt? Also halt so 8, 10 & 12TB?

Danke!

Edit: Mein aktuelles Dock hat einen VIA/VLI VL812 USB 3.0 Controller und einen ASMedia ASM1053 SATA/6Gbps Controller drinnen. Diese Chips würde ich also aus Sicherheitsgründen gerne sowieso meiden.
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 26.03.2019, 13:13

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
StarTech ist ansich eine gute Marke - ev. mal bei deren Support nachfragen ob das Problem bei einem Nachfolger bzw. neueren Revisionen behoben ist?

Ist zwar kein klassisches vertical Dock (ursprünglich nicht als Dock gedacht) aber ich verwende den Vorgänger von dem hier inzwischen ausschließlich als general purpose Dock und bin sehr zufrieden damit (der Front-Deckel ist tool-less montiert und ruck zuck montiert / abmontiert);
Im JBOD-Modus einwandfrei für Einzel-Disks zu gebrauchen, laut Specs keine Probleme mit 12TB Platten.

hth :)
Bearbeitet von whitegrey am 26.03.2019, 13:35

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3256
Danke für die Antwort.

Mit dem StarTech Support stehe ich bereits in Kontakt, also ich habe grade eine Antwort erhalten. Sie scheinen selbst nicht zu wissen warum das nicht geht, und haben mich nach ein paar Infos zum System gefragt. Heh, das Dock hängt ja sogar an einer StarTech Quad-Controller USB 3.0 Upgradekarte, der PEXUSB3S44V. ;) Da kann man sich nicht viel rausreden. ;)

Mal schaun ob sich was ergibt. Wenn nicht, schau ich mir das Teil das du da vorschlägst Mal an (auch wenn ich nur normales USB 3.0 habe).

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Zitat aus einem Post von GrandAdmiralThrawn
Wenn nicht, schau ich mir das Teil das du da vorschlägst Mal an (auch wenn ich nur normales USB 3.0 habe).
Da ist auch ein passendes Kabel von USB-C auf USB Typ A dabei, also direkt an nem 'alten' USB 3.0 Anschluss anstecken ist kein Problem. Kleiner Adapter von von Typ A auf USB-C ist ebenfalls inklusive, also man ist 'in beide Richtungen' flexibel und das sollte überhaupt kein Problem sein (theoretischen Interface-Durchsatz hat man dann halt nur den halben - ist aber eh logisch).

PS: ich hätte das gut Stück - nachdem ich externe Speicherlösungen zwecks Ausfallsicherheit immer doppelt kaufe - 1x in OVP mit Rechnung vom Fachhändler abzugeben. Einfach melden falls nötig - bzw. könnte ich dir auch das zweite Stück (das ich sporadisch in Verwendung habe) vorab zum Testen geben damit du nicht die Katze im Sack kaufst!

LG :)

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3256
Das ist ein super Angebot, danke erst Mal!

Ich möchte aber vorher noch den Supportfall mit StarTech abwickeln, und mir ein paar Alternativen (ggf. auf Basis desselben Chips wie dein Dock) anschauen. Grund ist, daß das vertikale Dock halt einfach noch einen Tick praktikabler ist.

Wenn das alles nichts wird (was schon gut sein kann), komme ich aber gerne drauf zurück. Was den Test angeht, würde ich dann selbstverständlich sämtliche Versandkosten übernehmen, eh klar.

Mal schaun, der Startech Supporter machte mir einen "spanischen" Eindruck. Nachdem noch keine Antwort da ist, und er in gebrochenem Deutsch spricht, wird's wohl wirklich ein Spanier, und kein Südamerikaner sein. Ich erwarte eine Antwort dann Mal im Verlaufe des morgigen Tages. :)

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Stimmt schon, gerade wenn du viel mit verschiedenen Bauhöhen und auch mit 2.5er Disks hantierst ist meine 'Lösung' etwas fummelig bzw. sub-optimal - funktioniert zwar aber ein echtes vertical dock ist praktischer, das kann ich nicht abstreiten.

Eines hab ich vergessen zu erwähnen; ein weiterer Vorteil beim Akitio ist der Lüfter - lässt sich erfreulicherweise per extra Schalter auf der Rückseite je nach Bedarf zu- und weg schalten (falls die Lautstärke mal ein Rolle spielt, wobei der Lüfter eh nicht sonderlich laut ist - eher ein dumpfes subtiles Rauschen). Es gibt zwar vertikale Docks mit Lüfter aber meines Wissens nach sind die vom Status her end of life und nur mehr gebaucht zu bekommen. Zusätzlich fast alles 'Plastik' und generell mies von der Wärmeableitung her. Wollte es nur erwähnt haben - weil gerade beim Verschieben von größeren Datenmengen die Platten doch etwas wärmer werden können ohne vorhandenes Kühlkonzept...

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3256
Mein aktuelles Dock hat einen eben solchen Lüfter. ;) Stören tut mich der nicht, meine Workstation ist so oder so viel lauter als das Ding. Ich laß' ihn aber trotzdem aus, einfach weil die HDDs an der frischen Luft eh nie zu heiß werden.

Ich erachte das mehr als Gimmick, aktuelle Disks haben ja Trip Temps von 80°C oder 85°C, da spielt es (meines Erachtens nach) einfach keine Rolle, wenn das Ding Mal 45°C hat...

Mein RAID-6 sieht z.B. Temps von 45-50°C seit Jahren, und es regt nicht auf.

Also das sehe ich weder als Vor- noch als Nachteil.

Wie gesagt, Mal schauen was mir StarTech noch so alles hustet... oder ob's einfach keinen Plan davon haben, was hier bei mir vorgeht (ich habe ja in Wahrheit auch keinen).

-kanonenfutter-

OC Addicted
Registered: Jan 2003
Location: Wien/Österreich
Posts: 918
Ich hab ein Sharkoon SATA Quickport Quattro herumliegen ... bei Interesse PM me.

meine 8TB WD efax funktioneren damit (160mb transfer von intern SSD auf 8TB efax), aber 3 Sachen sind zu beachten.
- Bei der Anmeldung der Platten geht nur alles oder nichts, also wenn du eine Platte tauscht müssen vorher alle offline gehen.
- etwas gewicht auf die platten stellen hilft bei vibrationen (bei 4 platten kein wunder... ).
- ein usb lüfter zur kühlung der platten.

mfg :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz