"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

USB-C NVME Gehäuse

Master99 04.04.2020 - 13:16 588 4
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
Hat wer Erfahrungen mit NVME-tauglichen USB-C Gehäusen wie zB https://www.amazon.de/ICY-BOX-Geh%C...8779&sr=8-3 ?

Der Aufpreis ggü. eine hochwertigen 2,5" + SATA-SSD wäre nur gering
Gedacht wäre es als quasi fixer Desktoperweiterung an nem MacMini und soll dort auch als RenderCache bei Videobearbeitung usw. dienen.

Die meisten anderen USB-C Gehäuse bzw. Fertiggehäuse schaffen entweder nur <=500MB/s oder kosten als TB3 Variante >=400 Euro.

ZARO

forum slave
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien
Posts: 497
Habe dieses hier, funktioniert soweit, aber noch nicht ausgiebig getestet.

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 4744
Also generell sicher nicht schlecht. Allerdings kann es zu Problemen kommen mit dem USB Kabel oder Stecker, bei den Datenraten ist das schon ein thema wenn die Qualität nicht gut ist. Dann hat man diverse Probleme, zb schlechte Übertragunsraten oder dass sie abbrechen usw.
Ich hatte das von dir verlinkte ICY Gehäuse, aber hatte eben diese Probelem und musste es zurückschicken. War wohl nur ein Einzelfall, aber bei mir hats an 2PCs nicht korrekt funktioniert.

Ich habe dann ein günstigeres genommen mit integrierten USB Steckern, das hat keine Probleme gemacht.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11421
Danke fürs Feedback.

@ Römi: hast du ein anderes USB-C Kabel auch ausprobiert?

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 4744
Kann mich nicht mehr genau erinnern, sorry. Ist schon einige Monate her.
USB-c kabel mit 10gbit sind allerdings auch nicht günstig (warens damals zumindest nicht).
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz