"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Welche günstige 1TB SSD fürs OS

..::Eb0lA::.. 13.10.2011 - 11:49 2470 24
Posts

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6480
Danke für den Input! :)

Kann man sagen dass high-end SSDs eher für Gaming sind? Es scheint ja mehr um die Größe der Daten als um die Zugriffe zu gehen, wenn ich das richtig verstehe.

Und wie sieht es mit der Degradation (langsamer werden mit steigendem Alter) aus, gibt es das Problem noch, ist das bei allen SSD Typen ähnlich?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39978
Für Gaming ist SSD nicht wirklich relevant.
Eher für Datenbanken und anderes was hohe I/O erfordern

Anon337

done
Registered: Sep 2000
Location: .
Posts: 2819
Naja, je nach Game sind die Ladezeiten halt deutlich kürzer, wenn das Spiel auf der SSD installiert ist.

Bezüglich Degradation: Das spielt seit TRIM praktisch keine Rolle mehr. Mehr Infos zB hier

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9027
Gerade für Gaming sind SSDs im niedrigeren bis mittleren Bereich eher gemacht, da dort normal nur viel gelesen wird und Lesen ist nie so aufwendig wie Schreiben.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39978
HDD im Rechner will eh keiner mehr.
Aber für Spiele reicht "die billigste"

"Degrading" hast nach wie vor, aber nicht mehr mit der Zeit sondern mit dem Füllgrad. Performance ist bei großen SSD nach wie vor etwas besser beliebt länger schnell. Also lieber etwas größer nehmen als sehr knapp.

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3110
Naja, so alles was größer als 2TB wird macht schon die HDD wieder interessant, das kann der Preis der SSD's derzeit nicht ausgleichen.
Eine klassische HDD wie WD Red oder Toshiba X300 mit 4TB gibts da ab ~€100-110.
Für eine SSD in der Größe legst ~€450 hin...

Earthshaker

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: .de
Posts: 6919
Zitat
Für Gaming ist SSD nicht wirklich relevant

Sowas will ich hier nicht mehr lesen :D
Das tut weh.

Sogar bei der GammelPS4 lohnt sich eine SSD weils die Ladezeiten/Installationszeiten deutlich kürzt.
Streaming lastige Spiele dankens dir auch mit bessere Overallperformance.

Merkst bei Monster Hunter im Multiplayer extrem wer eine SSD drin hat.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11509
ich schätz es ist eher unglücklich formuliert und wie ‘bei gaming ist die art der ssd egal, weil alle flott genug’?

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9027
Zitat aus einem Post von Roman
Naja, so alles was größer als 2TB wird macht schon die HDD wieder interessant, das kann der Preis der SSD's derzeit nicht ausgleichen.
Eine klassische HDD wie WD Red oder Toshiba X300 mit 4TB gibts da ab ~€100-110.
Für eine SSD in der Größe legst ~€450 hin...
Was ist da die Argumentation? SSDs sind nun mal teurer als HDDs, der preisliche Sweetspot bei SSDs sind zurzeit 500 GB und 1 TB, aber auch die sind pro GB noch viel teurer als HDDs. Und das, was SSDs an den Tisch bringen, bringt keine HDD, egal wie groß oder klein und günstig oder teurer. Daher ist eine HDD nie interessant, wenn man das will, was eine SSD bringt.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39978
Zitat aus einem Post von Earthshaker
Sowas will ich hier nicht mehr lesen :D
Das tut weh.

Da ist es um Entrylvl vs Highend SSD gegangen.
Außer als Datengrab haben HDD schon lange ausgedient.

Datengrab heißt bei mir aber NAS oder wenigstens externe Platten die nur im Bedarf an den PC kommen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz