"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

MTL-Dampfertalk (oder: Energiesparzuzler unter sich)

lagwagon 08.05.2017 - 10:55 6449 37
Posts

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
ich mal wieder... bin ich jetzt eh der einzige ESZ'ler hier?
Hat wer den Überblick? Gibts was Neues am Dampfmarkt?

Ich will meine Nautilus X mal ablösen. Gewinde sind nicht mehr gar so leichtgängig, die Dichtungen halten nicht mehr ordentlich und mittlerweile geht mir die Schrauberei beim Nachfüllen und das danach rumgedrehe, bis ich wieder Zugluft bekomm, am Zeiger...

Ich möcht einen Topfiller mit Klapp-Dreh-Schnellverschluss, jedenfalls was schnell geht und man nicht 2 Teile in der Hand hat.
Min. 4ml Fassungsvermögen
Leistbare bzw. lieferbare Coils... oder halt dann doch mal zum selbstwickeln anfangen (habs ja bis heute noch nicht geschafft)

Weiß wer was?
TIA

watercool

Moderator
Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5208
ich schau mich mal um. Hab auch ein bissl den Draht verloren nachdem absolut nix neues rausgekommen ist im letzten Jahr. Halt andere Farben, bissl andere Form aber keine neuen guten Konzepte. Selbes bei den Mods. MTL war halt nie in meinem Fokus, werd mich aber umschauen.

N8falke

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Oct 2016
Location: ganz im Süden
Posts: 20
Mir fiele dazu z.B. der "Zenith" von Innokin ein. "TPD-konforme" 2ml, aber auch mit 4ml erhältlich,(je nachdem woher) drehbarer Topfill-Verschluss.

oder der WISMEC Amor NS Plus: 4,5ml, mit Schiebe-Topfill.

oder der neue Kangertech Protank4 mit 5l und Topfill zum Hochziehen. (Sowohl Fertigcoil als auch mit RBA zu dampfen und angeblich kann er sowohl zum MTL- als auch DL-Dampfen verwendet werden.

vielleicht ist da ja was für Dich dabei?

BTW: für den Nautilus X (den ich nach wie vor für einen sehr guten MTLer halte) gibt es auch ein Adapter-Kit, welches eine Kamin-Verlängerung und ein passendes Glas mit 4ml Inhalt.

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
ohne extension kit für den nautiX geht da mal sowieso nix, hab beide (bereits sehr lange) im betrieb befindlichen von haus aus mit dem 4ml kit bestückt.

werd mir mal die genannten ansehen. mir gefällt es, dass eigentlich alle verdampfer recht gut auf youtube gezeigt und zerlegt werden. da kann man sich schon ein recht gutes bild davon machen.
ich selber komm ja überhaupt nie irgendwo in ein dampf-gschäft.

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
ich geb's ja zu, ich bin da vielleicht ein wenig langsam :)

hab sehr lange mit 2 sets nautilus+istick 30w gedampft, dann bin ich mal umgestiegen und hab recht lange mit dem nautilus x+istick pico ausgehalten.

jetzt endlich, der erste selbstwickler... hab mir heute ins deutsche büro den ares mtl+istick pico25 liefern lassen.

hab erst jetzt am abend mal eine mitgelieferte fertigcoil verbaut und gleich gestartet. die hat 0,93ohm und startet etwas träger als die 1,8ohm, jedoch bei weitem flotter als die 1,5ohm fertigcoil vom nautilus x. kann man sicher noch verbessern.

top fill ist mal was tolles :)
airflow passt bei mir super, einzelnes, größtes loch offen
geschmack ist doch nochmal um einiges besser. das hat mich verwundert, dass da noch so viel luft nach oben ist...

ich hab ihn leider nur mehr in gold ergattern können, aber das war mir jetzt wurscht, ich warte schon recht lange auf einen schwarzen oder silbernen, die jedoch schon eine zeitlang nicht lagernd sind.

jetzt noch die beste draht-wicklung-position-watte-kombi austesten und hoffen, dass er beim fliegen dicht bleibt...

paar pics
click to enlargeclick to enlargeclick to enlargeclick to enlarge

//edit: natürlich liegen alle fotos wieder quer :(
Bearbeitet von lagwagon am 25.04.2019, 22:06

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
auch wenn ich mittlerweile der wohl einzige "energiesparzuzler" hier bin, ich halts für die nachwelt fest...

der ares ist ein solides gerät. scheint sehr gut verarbeitet, alle gewinde und dichtungen sind erstmal top. der schiebemechanismus fürn topfill geht streng ist gut geführt und macht einen guten eindruck (bisher)

geschmack ist noch so lala, aber das liegt erstmal an mir und an der wicklung, menge der watte usw. das bessert sich sicher noch, wenn ich mal öfter wickle und probiere.

wie oben gesagt, ich hab erstmal den beiliegenden, vorgewickelten draht eingebaut, der dann doch nur 0,93ohm erreicht. das bedeutet, damit der flott startet muss ich mit der stromspannung (?) rauf. im endeffekt bin ich wieder bei fast den 5V, die ich auch am nautiX bei 1,8ohm habe, jedoch dann halt mit 25W.
startet flott, macht doch noch ein wenig dampf mehr und fühlt sich super an.
nachteil: den höheren saft-verbrauch im tank und am akku merkt man deutlich!

das nachfüllen: das war für mich ja neben dem selbstwickeln, ein weiterer kaufgrund für den ares. grundsätzlich ist das system super durchdacht und wäre ein traum... WENN es denn ohne patzerei funktionieren würde! wenn ich die cap aufschiebe, bleibt beim einfüllloch eine liquid-blase, also quasi ein ganzer tropfen der sich da nicht wegbewegt. und wenn man da versicht mit dem nachfüllfläschchen neues liquid nachzufüllen, geht der ganze mist über, obwohl der tank leer ist. also: einmal draufpusten, dass die blase weg ist und das loch frei, dann gehts. aber wie gesagt, komplett trocken läuft das nicht ab. und wie jeder hier, hasse ich auch nur einen tropfen schmieriges liquid auf meinen fingern...

und seit heute... beim aufschieben der topcap, fliesst plötzlich liquid aus dem luftloch unten raus, wtf?!?

nun, bei all den tollen vorteilen, gibt es natürlich auch nachteile. mal sehn, ob ich das noch in den griff bekomme... stay tuned :)

//edit 28.04.19
gestern abend ist er mir echt grauslich ausglaufen und hab ihn heute nochmal zerlegt und eine eigene coil gewickelt. auf anhieb die ca.1,6ohm getroffen und ein wenig mehr watte verwendet. startet gut bei 16W und scheint dicht zu sein.
Bearbeitet von lagwagon am 28.04.2019, 13:38

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
So, ich hab die Nase bzw. besser gesagt, die Hosentaschen voll (mit Liquid)

War grad in meiner Gegend unterwegs und hab einen Dampferladen entdeckt und mir dort einen Siren2 geholt, in der Hoffnung, dass das "Original" nicht sifft... (Der Ares ist ja eigentlich nur ein Nachbau vom Siren) Zumindest kann mit der nicht mehr in der Hosentasche aufgehn :)

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2186
Update...

Der Siren2 leistet gute Dienste, ich dampf den recht gerne und ist bis DIENSTAG mein one_and_only Gerät gewesen. Ich hatte keine Probleme mit plötzlichem Auslaufen, jedoch leicht zu Siffen hat er dann doch mal angefangen. Das Nachfüllen, auch wenn es kein Schiebemechanismus (wie beim Ares) mehr ist, sondern ein Bajonettverschluss, war gut und unkompliziert. Er ist mir zumindest nie in der Hose aufgangen.

Jetzt hab ich aber den Vapefly Brunhilde MTL RTA seit Wochen vorbestellt und schließlich am Dienstag erhalten und dampf seitdem nur mehr darauf und der Siren steht still.
Top verarbeitet, noch weniger aufwendig zu wickeln als der Ares und als Topcoiler muss der Tank nicht leer sein! Das seitliche Befüllen funktioniert tadellos. Es läuft nichts aus und er sifft (noch) nicht. (Ich bezweifle jedoch, dass der mit der Bauform überhaupt siffen kann)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz