"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WTF is nur los bei uns - politics at its best

questionmarc 28.06.2015 - 17:57 253229 2643 Thread rating
Posts

questionmarc

OC Addicted
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 4484
Ich zapp am Abend oft ganz gern durch den Teletext, um mir in kurzer Zeit einen Überblick über das Tagesgeschehn, den ich vor lauter Stress und Tatendrang in der Arbeit "verpasst" hab, zu verschaffen.. ab 200 wirds für mich interessant ;), aber meistens muss ich mich schon über die Kurzmeldungen der Inlandspolitik echt aufregen..

Folgendes Zitat veranlasst mich zu diesem Thread, und wenn man die Search nach "Steuerreform" oder "Verwaltungsreform" befragt, kommen auch keine wirklich aktuellen Diskussionen:

Zitat
Stillschweigen über Reformgespräche.
Nach der ersten Steuerreform-Verhandlungsrunde geizen die Beteiligten von SPÖ und ÖVP mit Informationen. Sowohl der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer (ÖVP) als auch der Kärntner Landeshauptmann Kaiser (SPÖ) verwiesen darauf, dass man Stillschweigen über die Gespräche vereinbart habe.

Ergebnisse über den Verhandlungsfortschritt würden erst am Schluss bekanntgegeben, so Kaiser. Pühringer sagte, dass manche Positionen sehr unterschiedlich seien, lobte aber zugleich das "sehr korrekte, freundliche Klima". Weitere Termine wurden vereinbart - wann sie stattfinden, ist unbekannt.

Ganz ehrlich? Ich krieg echt bald die Krise.
Wirklich neu ist es nicht, und ich bin sicher nicht der erste, der bei jeder politischen Diskussion seinen Senf dazugibt, aber nicht aus mangelndem Interesse, sondern teilweise echt aus Resignation.

Ich versteh nur nicht, warum man es über Jahre hinnehmen muss, dass dieser riesengroße Haufen von Dilettanten unser Schicksal bestimmt.


Zitat
dass man Stillschweigen über die Gespräche vereinbart habe.
Klar, wenn ich nix hackl und nur die Zeit vergehn lass, weil ich nie zur Rechenschaft gezogen werde für meine Untätigkeit/Unfähigkeit, dann häng ich das auch nicht an die große Glocke.

Zitat
Ergebnisse über den Verhandlungsfortschritt würden erst am Schluss bekanntgegeben
Klar, ich sag doch nicht schon vorne weg, dass am Ende nix dabei rausschaun wird - wie sieht das denn aus?

Zitat
Pühringer sagte, dass manche Positionen sehr unterschiedlich seien, lobte aber zugleich das "sehr korrekte, freundliche Klima".
Du, i denk A warad besser, passt des? - Na, wie wärs mit B? - Hmm, ned so meins, aber lass mas so, wie's is, die ham's scho imma gfressn, dass nix weiter geht, also passts dir a, dass ma olle nix dan? is eh wuascht, oda? - oke, passt :p - Du, so untaschiedlich samma eh ned eigentlich :)

Zitat
Weitere Termine wurden vereinbart - wann sie stattfinden, ist unbekannt.
nmta :rolleyes:


Also irgendwie reichts ma. Bin gespannt, ob jemals, und wenn ja, wann endlich mal was weitergeht in unserem gelobten Land. Die Welt dreht sich unaufhörlich weiter und die Uhr tickt. Aber denen kanns ja egal sein, wenn man so eine Einstellung zu seiner Arbeit hat.

/suder :D
Bearbeitet von questionmarc am 18.12.2014, 22:42

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 13035
bei unserer parteienlandschaft ist leider "stillschweigen" das einzige was sinn macht, wenn du zu IRGEND nem konsens kommen willst. ansonsten kannst dir sicher sein, dass du nach jedem termin 2 wochn brauchst um das partei interne PR chaos einigermaßen unter kontrolle zu bekommen, weil sich jeder gemeinderat zu wort melden muss um das zwischnergebniss zu kritisieren.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7034
ack, Stillschweigen ist notwendig weil sonst in den eigenen Reihen quergeschossen wird bis sich nichts mehr tut

zB von den Bünden, Kammern, Ländern und den gewichtigen Organisationen mit Naheverhältnis(Banken, staatsnahe Unternehmen ..)

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10809
ich wüsst eine andere möglichkeit, nicht stillschweigen aber dafür sämtliche infos von draußen fernhalten und einsperren bis es eine lösung gibt :D

questionmarc

OC Addicted
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 4484
@semtex/wm: ja, aber wenn dann wenigstens was vernünftiges dabei rauskommen würde. IRGENDEIN konsens bringt ja auch nix, der kleinste gemeinsame nenner einer verkorksten politik- und parteienlandschaft scheint NIX zu sein - und das geht mir aufn keks! :D


edit: aha - ein sternderl für den thread - oooke, hab ich das falsche forum erwischt oder sind diskussionen einfach unerwünscht :confused:, oder ist gar der pühringer ein member hier? :eek: ;) naja egal, wollte nur meinem unmut etwas ausdruck verleihen, aber wenns auch leute gibt, die zufrieden sind, ists auch recht :)
Bearbeitet von questionmarc am 18.12.2014, 22:40

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7458
Zitat von questionmarc
@semtex/wm: ja, aber wenn dann wenigstens was vernünftiges dabei rauskommen würde. IRGENDEIN konsens bringt ja auch nix, der kleinste gemeinsame nenner einer verkorksten politik- und parteienlandschaft scheint NIX zu sein - und das geht mir aufn keks! :D

es ist eh immer das selbe bei rot-schwarz. die positionen sind sehr unterschiedlich, und die schwarzen blockieren was geht. die roten haben aber zuwenig durchsetzungskraft. am ende kommt irgend ein fauler kompromiss raus. mich würds echt mal interessieren was bei einer anderen konstellation passieren würde wo die positionen näher sind z.B rot-grün

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
"Steuerreform". Wenn ich das nur hör stellts mir die Zehennägel auf. Diese angedachte Reform ist nichts anderes als ein Ausgleich der kalten Progression. Ein simpler Etikettenschwindel.

Mir ist das schon so egal ob sich die Regierung auflöst und Blau an die Macht kommt. Ob die Sesselpicker das Land langsam gegen die Mauer fahren oder der Strache in 4 Jahren ist auch schon wurscht...

questionmarc

OC Addicted
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 4484
Zitat von Burschi1620
"Steuerreform". Wenn ich das nur hör stellts mir die Zehennägel auf. Diese angedachte Reform ist nichts anderes als ein Ausgleich der kalten Progression. Ein simpler Etikettenschwindel.

Mir ist das schon so egal ob sich die Regierung auflöst und Blau an die Macht kommt. Ob die Sesselpicker das Land langsam gegen die Mauer fahren oder der Strache in 4 Jahren ist auch schon wurscht...


so ähnlich gehts mir. ich bin jetzt 30 jahre alt. erst so langsam begreif ich, dass es ständig so dahingeht. meine eltern, das umfeld, kollegen und der stammtisch. gesudert hams immer alle, und sie werdn auch immer sudern. ich bin an dem punkt, an dem ich mich frag, ob wir uns ewig weiterveraschen lassen, oder ob sich das jemals ändert. bzw wie langs noch dauert, bis einfach was passieren muss. es gibt immer mehr bereiche, in denen es stillstand bzw rückschritte gibt. aber hauptsache die eigenen taschen sind gut gefüllt, die beziehungen zur wirtschaft werden gepflegt und das ausstiegsszenario ohne jegliche konsequenzen für ihre verbrechen steht!

ich mach mir halt sorgen, wenn ich mir das bildungsniveau, die ärztediskussion, die migrationsprobleme etc ansehe und dann an meine tochter und die zukunft denk. von den problemen der welt außerhalb der landespolitik will ich eigentlich eh nicht reden ;)

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7034
ich finde die Schwarzmalerei überzogen

vergangene große Koalitionen(bzw rote Alleinregierungen) haben durchaus etwas weitergebracht und Österreich zu einem lebenswerten Land geformt - hier undifferenziert drüberzufahren und alles pauschal für ***** zu erklären ärgert mich dann sogar ein bisschen wenn es von Leuten kommt die eigentlich mehr Intellekt besitzen und das nicht notwendig haben.. sich künstlich naiv und träumerisch zu geben um noch empörter zu wirken muss nicht sein Marc

man muss auch feststellen, dass selbst bessere Politiker in der aktuellen weltpolitischen Lage einfach viel schlechtere Voraussetzungen hätten als ihre Vorgänger

unsere ach so schlechte Politik hat aber auch neue Strömungen hervorgebracht wie zB die Grünen, die mittlerweile in Landesregierungen vorgedrungen sind und alte Strukturen aufbrechen. Auch die Neos könnten in einigen Jahren vieles umkrempeln und zwingen die erstarrte Övp bereits jetzt zum Umdenken(würde beide niemals wählen, aber das empfinde ich als ausgesprochen positiv)

ich kann den Pessimismus jedenfalls nicht teilen und bin hoffnungsvoll, dass es in der Post-Faymann Zeit wieder weiter geht und sich bis dahin auch die Sozialdemokratie wieder als solche gefunden hat. derzeit ist sie ja trotz Bemühen der Basis nicht existent und mitverantwortlich für das Rumgewurschtel

wenn die Verdrossenheit, trotz eines Lebens in Wohlstand und vielen Möglichkeiten sein Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten, so groß ist, dass sich beim Gedanken an ein "an die Wand fahren durch Strache" Gleichgültigkeit breit macht, dann würde ich mal überlegen was an der eigenen Situation geändert gehört

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8518
@wm: mehr als hoffen bleibt uns e nicht. leider wurden die hoffnungen in den letzten jahrzehnten allesamt durch stillstand zunichte gemacht.
was man trotz aller suderei nicht vergessen darf, ist, dass es den österreicher und innen doch verdammt gut geht im internationalen vergleich.
zB: die meine schwärmt noch immer von sozialleistungen die es in DE so einfach nicht gibt.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7034
was ich auch vergessen habe: mittlerweile gehen bei uns ranghohe Politiker sogar ins Gefängnis. früher undenkbar

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3056
@wm: beispiel?
katnig kann ja nicht gemeint sein. und dem grasser ist sein offizielles geld ausgegangen. flöttl, pröll, ..... wen magst du meinen?

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
@Mike: Grün ist ohne VdB unwählbar, leider, und die extrem wichtigen "Sticheleien" z.B. eines Pilz werden immer zahnloser.

U-Ausschüsse: für die Katz

Bei Strasser war es einfach unabwendbar dass er ins Häfn geht, das war eine persönliche Blödheit von der die Partei nicht profitiert hat, deshalb hat das auch niemand versickern lassen. Und vor allem war kein anderer/keine Partei davon betroffen, deshalb lief das auch nicht wie bei Grasser und Schüssel => wenn die beiden mal sitzen, dann stimme ich dir zu dass es ein positives Signal ist, + Pröll der Fülligere der uns, damit seine Raiffeisen besser dasteht, die Hypo eingebrockt hat (natürlich mit ein paar anderen Komikern)

@"Früher" wurde manche aber z.B. durch eine Bedingte ihres Amtes verlustig...

Der neue Finanzminister könnte sich übrigens zu einem Goldgriff entwickeln, das sehe ich als positives Zeichen.

Wenn ich den Rest der Baggage sehe reckts mich aber, da komm ich bis zum Kaokao von der Erstkommunion runter ...

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3056
Zitat von HaBa
Wenn ich den Rest der Baggage sehe reckts mich aber, da komm ich bis zum Kaokao von der Erstkommunion runter ...

+1

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7034
Pilz ist zwar lustig, aber er stellt sich mit der Polemik oft selbst ins Out und damit seine (eigentlich legitimen) Anliegen

VdB hätte ich liebend gerne als Minister gesehen, aber vielleicht wird es ja was mit dem Präsidentenamt -> ebenfalls eine tolle Entwicklung, dass im ehemaligen Zweiparteienproporzland ein Fremdling das höchste Amt bekleiden könnte

es ist auch nicht schlecht, dass man sich für den Finanzminister nicht mehr schämen muss.. was wir da in den letzten Jahren ertragen mussten war wirklich schlimm

Politiker vom Typ Cap werden mittlerweile auch durch seriöse Kandidaten ersetzt ;) und ich bin mir nicht sicher ob die SPÖ mit dem amtierenden Kanzler in den nächsten Wahlkampf gehen wird(ich wünsche mir Mister ÖBB)..

die Rudas/Pelinka Achse sind wir mittlerweile auch los obwohl sie in der Gunst des Kanzlers standen

Zitat von Bogus
@wm: beispiel?

Strasser und Martinz sind gemeint, und ja, die hatten natürlich keine Rückendeckung mehr

allerdings sehe ich das schon als Signal für andere.. vielleicht hatte man bislang das Gefühl grad auf Landesebene und "weit weg" bei der EU Narrenfreiheit zu genießen, und das ist nun zumindest in umkämpften Bundesländern anders

wo die Macht zu sehr gefestigt ist(speziell NÖ) wird das leider weniger Auswirkung haben, aber dort wo sich die Regierungen farblich abwechseln oder bunter werden wird es sicherlich besser
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz