"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WTF is nur los bei uns - politics at its best

questionmarc 28.06.2015 - 17:57 357316 3238 Thread rating
Posts

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6730
Das würde ich auch begrüßen, aber mit den 80ern Service: Glasbesteck, Raucherbereich (bin Nichtraucher aber Rauchen im Flieger ist so absurd cool) mit Vorhang und gratis Spirits auch in der Eco ;)

dosen

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5377
Steht aber mit allen Gebühren. Ich interpretiere das schon als Absoluten Mindestpreis für das Ticket.... Relativ Wurscht. Wenn sie den Mindestpreis fürs Ticket erhöhen wird die Fluglinie dem Personal auch nicht mehr zahlen.
Viel witziger finde ich die 30€ für Flüge unter 350km... Die Idee ist eigentlich gut, man sollte es vielleicht nicht so ansetzen das sich München und Innsbruck noch ausgehen.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5326
Zitat
Vizekanzler Kogler kündigte einen Mindestflugpreis von rund 40 Euro ein, in dem alle Gebühren, Steuern und Abgaben künftig im Ticketpreis enthalten sein müssen. Mit diesen Anti-Dumping-Regeln schiebe man „gewissen Exzessen“ und deren sozialen und ökologischen Folgen einen Riegel vor.

https://orf.at/stories/3168803/

Zitat
Grüne und Türkise hatten bis zuletzt auch um Rahmenbedingungen gerungen – die Grünen haben etwa erreicht, dass ein Anti-Dumping-Gesetz zu Ticketpreisen kommt, womit hierzulande der Preis für Flugtickets nicht mehr unter rund 40 Euro sinken soll; die Ticketabgabe von zwölf Euro wurde vorgezogen und kommt sofort, für Kürzestflüge unter 300 Kilometern wird ein 30-Euro-Zuschlag fällig.

https://www.derstandard.at/story/20...gspaket-fixiert

Zitat
Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) kündigte einen Mindestflugpreis von rund 40 Euro ein, in dem alle Gebühren, Steuern und Abgaben künftig im Ticketpreis enthalten sein müssen.

https://www.krone.at/2168766


Wo genau soll da ein Interpretationsspielraum sein? 40€ Mindestpreis für alles mit scharf. Keine 150, keine 100.


/edit
Die 30€ Zuschlag für 300km find ich übrigens geil. Das könnte damit Enden das manche für eine Kurzstrecke einen Zwischenstop buchen weil der dann billiger is. :D
Bearbeitet von Vinci am 08.06.2020, 19:25

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6730
Okay, das ist dann eher meh. Innsbruck ist noch eher wuascht aber München dann schon im Vergleich eine Rennstrecke. Na gut, da wäre deutlich mehr gegangen.

Aber besser immer noch besser als nix.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4716
Sehe ich auch so, Vinci. Was genau an 40 Euro "für alles mit scharf" aber sozial und ökologisch sein soll, kann wahrscheinlich nur der Kogler erklären. IMHO ist das immer noch viel(!) zu niedrig - zu niedrig, um ökologische Lenkungseffekte zu haben, zu niedrig, um kostendeckend zu sein, und daher auch zu niedrig, um den kaputten Markt wieder zu reparieren.

IMHO sollte man um unter 75 Euro pro Strecke nicht fliegen können. Von mir aus können es auch gerne 100 Euro sein, damit der Flug nicht billiger ist, als die Taxi- oder Zugfahrten zum und vom Flughafen.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5326
Zitat aus einem Post von Dune-
Aber besser immer noch besser als nix.

Nein, es is nicht "besser als nix", es is nix. Nur mal so zum Vergleich, möchte ich Morgen oder Übermorgen mit dem Zug nach Innsbruck, so kostet das mit der Sparschiene 69,90€ bzw. ohne Sparschiene 74,50€. Und du magst ma ernsthaft erzählen 40€ ist ein Kompromiss? Ich bin jetzt kein Experte oder Vielflieger, aber das klingt für mich so in etwa nach den Preisen vor Corona... es hat sich also tatsächlich nichts geändert, außer dass ma die gschissene AUA mit 600 Mille aus da Bredouille ziehen. Ich scheiß auf die Regierung und ich scheiß auf die Grünen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40588
Ich glaub das ist das höchste was jetzt grad drin ist und wo keiner schreit dass er deshalb jemand kündigen muss.

Im Grunde geht's da auch drum die Bahn zB nach München attraktiver erscheinen zu lassen.

Wenn da in 3 Jahren 100€ draus werden würds mich nicht wundern.

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6730
Vinci, nix ist es nicht. Wie gesagt, Flottenerneuerung und Lärmreduktion. CO2 Senkungsziele vereinbart mit Etappen. Plus der komische Mindestpreis.

Was hättest dir denn erwartet?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4716
Ich hab jetzt aus Interesse mal nachgeschaut. Mein bisher billigster Flug, in der absoluten Nebensaison, in einem unattraktiven Slot, und einem entsprechend halb leeren Flieger, hat in der Basis 45 Euro pro Strecke gekostet. Soviel wie das Taxi zum Flughafen, weniger als ein Abendessen, Bruchteile einer Hotelübernachtung.
Und jetzt werden 40 Euro zur ökologische und soziale gerechten Untergrenze? Das ist einfach nur traurig. :(

Ich verstehe schon, dass man da nicht unbeschränkten Handlungsspielraum hat, weil die Passagiere und Fluglinien sonst auch nach Bratislava oder München ausweichen können. Aber Vinci schreibt es eh richtig - mit der ÖBB fährt man um 40 Euro nirgendwo hin.

Ich verstehe nicht, wieso sich die Grünen da schon wieder so vorführen lassen. Nein, damit hat man nichts erreicht, nein, das ist keine grüne Handschrift, nein, das ist auch nicht "besser als nichts".


@Dune-: die mexikanischen und vietnamesischen 767 fallen sowieso schon fast vom Himmel, technische Zwischenfälle stehen fast an der Tagesordnung - die Flotte muss sowieso erneuert werden, wenn man in 5 Jahren noch existieren möchte - wurscht, ob das der Kogler fordert oder nicht

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5326
Zitat aus einem Post von Dune-
CO2 Senkungsziele vereinbart mit Etappen

Du meinst die 150 Millionen die in "klimaeffiziente Investitionen" gesteckt werden "sollen" oder die CO2 Reduktion um 30% bis 2030 die "angestrebt ist"?

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6730
Ja eh, aber die werden wohl durch B783 und eventuell A358 ersetzt Da kosten 6-10 Stück einen Listenpreis von 2 bis 3 Mrd. Das muss man auch erstmal ausgeben für eine Airline die knappe null macht und dann noch 150M zuschießen :p

Die 772 kamen aus Mexiko und Vietnam, aber das ist völlig wurscht weil auch dort die Leute keine Vollidioten sind und mit Part 145M zerifizierten Personal und Ersatzteilen arbeiten.

Ich finde gerade verglichen mit der Swiss, die eine sehr viel bessere Ausgangslage hatte, hat da Österreich ziemlich gut verhandelt. Der Bund hat 150M bezahlt, wenn man hört dass die Lohnrückstellungen schon 120M ausmachen ist das nicht so viel. Die Umweltauflagen sind nicht perfekt, aber ein erster Schritt und immerhin in Etappen gestaffelt. Denkt ihr irgendeine andere Partei hätte hier etwas gemacht? Dass sämtliche Umweltproblematiken nicht mit der AUA-Rettung gelöst werden, habe ich mir aber erwartet. Da muss generell mehr kommen und passieren, aber das war hier jetzt auch gar nicht das Thema.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7794
spohr hat ja schon vor der krise gesagt dass die aua aktuell wohl kein neues gerät bekommen wird und jetzt wird erst recht kein geld da sein, realistisch wär eh nur b787, die a350 wird sie nicht bekommen da zu teuer und die 777x ist zu groß für die aua und es steht in den sternen ob die lh selbst da voll zuschlägt (ist ja schon als launch customer zurückgetreten)

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6730
Als langfristigen Ersatz für die B772 kann ich mir die A358 schon vorstellen, aber Priorität hat es sicher die extrem alten B763 los zu werden. Anderseits ist gerade jetzt ein guter Zeitpunkt Flieger am Gebrauchtmarkt oder Fertigungsslots günstig zu übernehmen. Da Spohr ja meinte die AUA muss ihre Flieger aus eigener Kraft finanzieren ist diese Zusage und die 150M von LH schon ein ziemlicher Erfolg in meinen Augen.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7794
die 767 kannst wohl nur mit 787 ersetzten alles andere macht wirtschaftlich null sind, eine a330neo hat lh aktuell gar nicht in der flotte, die normalen von eurowings sollen ja raus aus der gruppe. dann bleibt nicht viel über, 350 zu teuer 777 zu groß für die die meisten Aua strecken, 747/8 werden auch nicht umgeflottet von der LH zur aua dann wirds eng.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10088
Zitat aus einem Post von ccr
Ich hab jetzt aus Interesse mal nachgeschaut. Mein bisher billigster Flug, in der absoluten Nebensaison, in einem unattraktiven Slot, und einem entsprechend halb leeren Flieger, hat in der Basis 45 Euro pro Strecke gekostet. Soviel wie das Taxi zum Flughafen, weniger als ein Abendessen, Bruchteile einer Hotelübernachtung.
Und jetzt werden 40 Euro zur ökologische und soziale gerechten Untergrenze? Das ist einfach nur traurig.

bei mir war der günstigste flug 19€ mit skyeurope damals nach amsterdam :D
aber so ein ticket hab ich auch nie wieder erwischt. in letzter zeit waren die innereuropäischen meistens ~100-150 in eine richtung.

40€ find ich insofern auch eher eine augenauswischerei.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz