"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Big Data und der Wahlkampf

Kamsi 08.12.2015 - 13:55 2523 48
Posts

Kamsi

Big d00d
Registered: Feb 2002
Location: St. Valentin
Posts: 250

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5754
habs auch grad gelesen, schon sehr heftig

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 13035
vollkommen irre aber eigentlich liegt es auf der hand.. wenn du mit ner person a paar stunden smalltalk führst bekommst auch ein grundsätzliches bild.. und nix anders sinds likes... "was hältst du von X und Y und wie stehst du zu Z?"

das ding so großflächig zu ner waffe umzubaun ist ultra zach. ma wird keinen "gefestigten" damit umwerfen, für wackel kandidaten ist es fatal

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7034
Ja das macht einen erstmal sprachlos vor Entsetzen :eek:

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4149
Mist, ich hätt's hier verlinken sollen. :D https://www.overclockers.at/off_top...800#post3787777

Ich find's ehrlich gesagt ziemlich cool. Die Meinungsbildung passiert sowieso von den Eliten runter. Mit Big Data kann wenigstens gezeigt werden, was die Leute wirklich wollen.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10246
Zitat von eitschpi
Mit Big Data kann wenigstens gezeigt werden, was die Leute wirklich wollen.

Du meinst auf was die Menschen empfänglich sind, dies hat idR nicht wirklich etwas damit zu tun was die Menschen "wollen".

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4149
Ja aber mehr als das was die Eliten einfach nur per Schrottschussverfahren erheben.

thachriz

in between
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: stammersdorf cit..
Posts: 1750
Sehr freaky...weiß ja warum ich nicht mehr auf Facebook bin und bissl paranoid bin was zahlen mit Karte angeht (lässt sich halt nicht immer vermeiden) - wobei das sicher auch nicht viel hilft.

Nico

former person of interest
Registered: Sep 2006
Location: -
Posts: 4083
dass trump nur mittels "medialer" manipulation gewinnen konnte, liegt imo auf der hand. ich hatte allerdings mehr vertrauen in den verstand der wähler, deswegen hab ich nicht an seinen sieg "geglaubt". schade.

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5754
Zitat von spunz
Du meinst auf was die Menschen empfänglich sind, dies hat idR nicht wirklich etwas damit zu tun was die Menschen "wollen".
exakt, was die leute wollen, ist da so ziemlich egal

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4149
Ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass die Handelsketten in Europa die Zahlungsdaten weiterverkaufen dürfen.

Bogus

C64 Generation
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Graz
Posts: 3056
Zitat von spunz
Du meinst auf was die Menschen empfänglich sind, dies hat idR nicht wirklich etwas damit zu tun was die Menschen "wollen".

+1

letztlich ist es auch so, dass viele menschen nicht mal wissen, was sie wirklich wollen/brauchen. daher klingt alles sympathisch was sich passend anhört; ohne im detai darüber nachgedacht zu haben.

edit: was mit bigdata alles geht, war mir klar. aber bisher hatte ich noch nirgends einen bericht darüber gelesen, wo und wie es zb. angewandt wird. wow und erschreckend. die macht dahinter ist genau so genial wie bedenklich.
Bearbeitet von Bogus am 04.12.2016, 09:40

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Das würde auch erklären warum bei beiden Fällen die Hochrechnungen daneben waren. Mit den Modellen sind halt noch die paar extra-% zum rauskitzeln, und der "globale" Mittelwert über die ganze Bevölkerung wird diese Nuancen leicht übersehen. Auf der einen Seite spooky, auf der anderen war eh klar das sowas passiert bzw. verwendet wird.

Daten sind alles, und Information gewinnt Wahlen. Ich hab schon seit der Wahl (und auch davor) generell philosophiert wie sehr das eigentlich schon Propaganda ist, denn darum dem Wähler Infos zu liefern anhand derer er sich entscheiden kann geht es ja nicht. Das wäre früher auch so gewesen, aber früher gab es die Möglichkeiten halt nicht.

Danke für den Artikel, hät ihn beim fefe überlesen.

wacht

pewpew
Avatar
Registered: May 2010
Location: Wien
Posts: 1716
Zitat von semteX
vollkommen irre aber eigentlich liegt es auf der hand.. wenn du mit ner person a paar stunden smalltalk führst bekommst auch ein grundsätzliches bild.. und nix anders sinds likes... "was hältst du von X und Y und wie stehst du zu Z?"


Nope, du unterschaetzt genau den Punkt der das ganze so maechtig macht. Wenn du ein paar Stunden mit einer Person redest wirst du erfahren was diese Person dir erzaehlen will. Darum failen die ganzen Prognosen. Weil sehr viele einfach nicht ueber gewisse Themen (die Wahl zb) reden wollen, schon garnet drueber wen sie unterstuetzen. Evtl. nicht mit dem Fragenden im Speziellen. Wenn ich weiss das mein Gegenueber aus ueberzeugung X waehlt und ich jetzt selber Y werd ich das Thema wechsln wenn ich net auf Diskussion aus bin. Wenn man schwul ist wird wohl das coming out (je nach Umfeld) einiges an Ueberwindung kosten.
Bin ich selber ein gutes Beispiel, mir geht dieses ganze Wahlblabla schon dermassen auf die Nerven, mich muesst man schon ordentlich aus der Reserve locken damit ich da was dazu sag ausser 'i kanns scho nimmer hoeren den ganzen Drecks-Wahlkampf und anpatzer-BS". Und selbst daraus kann man sicher irgendwas ablesen.


Likes sind etwas ganz anderes. Kaum ein Mensch ueberlegt sich was ein oeffentlicher Like ueber einen selbst aussagt. Bestenfalls (!) geht der Gedanke soweit das man wohl etwas mehr Gwand-Werbung auf FB kriegt wenn man H&M liked. Was die Gesamtheit seiner Likes ueber einen aussagt ist offenbar selbst hier ueberraschend fuer viele. Das wiederum ueberrascht mich etwas (:D). Ich mein was habts glaubt? Das es keinen Trend gibt der zeigt das Personen mit MeinungX Ding-Y liken? Das die Datengoldmine von vielen Milliarden 'Frageboegen' aus denen man nur mit Rechenleistung und ein paar guten Statistikern das alles rausfiltern kann ungenutzt bleibt? Dass sich noch kein Mensch ueberlegt hat ob das Klischee "Männer, die die Kosmetikmarke MAC liken, mit hoher Wahrscheinlichkeit schwul" vielleicht der Wahrheit entspricht?

Selbst das was in dem Artikel beschrieben wird is imo nur ein Vorgeschmack auf die wahre Macht von Statistik kombiniert mit derartigen Datensaetzen. Ich will garnet wissen was hinter verschlossenen Tueren alles abgeht und uns in Zukunft noch erwartet.
Natuerlich duerfen viele Daten nicht weitergegeben werden. Das duerfen ganz ganz viele andere Dateien auf dieser Welt auch net. Meint ihr das intressiert jemanden? Wenn jemand der in diesem Gebiet arbeitet (als Forscher oder halt irgendein Statistiker bei FirmaX) derartige Daten in die Haende bekommt wird er damit arbeiten. Erkenntnisse daraus darf man nicht wirklich verwenden, aber man hat sie. Verwenden kann man sie damit natuerlich auch - man muss ja net zugeben warum man dem Max Mustermann jetzt dieses und jenes Werbebildchen schickt. Wenn man in einer Position ist wo das sehr wohl offengelegt werden muss (Forschung zB?) dann wird man nun gezielt versuchen mit erlaubten Datensaetzen zum gleichen Ergebnis zu kommen.

Zitat von semteX
das ding so großflächig zu ner waffe umzubaun ist ultra zach. ma wird keinen "gefestigten" damit umwerfen, für wackel kandidaten ist es fatal

Das man damit keinen gefestigten umwirft is klar - das tut man aber mit (fast) keinem Mittel. Darum braucht man das Ganze ja - um genau die Wackler und ihre 'buttons to push' ausfindig zu machen. Keine Ressourcen zu verschwenden fuer jemanden dessen Stimme* man sowieso nicht bekommt weil eben gefestigt oder weil man eben einen sub-optimalen Button drueckt.


* oder auch Geld, um das ganze auf die Wirtschaft umzulegen.


//
Zitat
Ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass die Handelsketten in Europa die Zahlungsdaten weiterverkaufen dürfen.

Was natuerlich nicht heist das sie es nicht tun. Und noch viel weniger das diese Daten nicht trotzdem irgendwo 'out there' sind oder das diese Handelsketten das selbst verwenden. Ich weis von einer Bekannten im Marketing bei einem grossen Lebensmittelkonzern das sie eine irre Menge an Kundendaten haben, aber selber noch net wirklich wissen was sie damit genau anfangen sollen. Aber das wird fix nicht so bleiben.
Bearbeitet von wacht am 04.12.2016, 10:27

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5754
Zitat von wacht
Das man damit keinen gefestigten umwirft is klar - das tut man aber mit (fast) keinem Mittel. Darum braucht man das Ganze ja - um genau die Wackler und ihre 'buttons to push' ausfindig zu machen.
Absolut!

Zitat von wacht
Keine Ressourcen zu verschwenden fuer jemanden dessen Stimme* man sowieso nicht bekommt weil eben gefestigt oder weil man eben einen sub-optimalen Button drueckt.
Nicht nur, man kann die Leute, die man nicht bekommt, langsam dazu bewegen, einfach nicht hinzugehen!

Btw. so wie ich es lese, braucht es zumindest zuerst den psychologischen Fragebogen als Hintergrund, der dann mit den Daten verknüpft ist, aber dann ist alles offen.

Was an der Sache noch verrückter ist, es gibt nicht gerade viele Player, die diese Masse an Daten haben! Und die, die Sie haben ....
Zusammengefasst, FACEBOOK IST SKYNET
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz