"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Corona Virus (COVID-19)

rad1oactive 25.01.2020 - 07:52 335233 5395 Thread rating
Posts

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 869
Es wäre eine Schande wenn unser größter Flughafen vor die Hunde geht. Und mit "größter" meine ich einen ziemlich unbedeutenden aus europäischer Sicht. Und bitte macht nicht den Fehler zu übersehen, dass über den Flughafen sehr viel Cargo-Geschäft geht. Viele Postzustellungen wurden in der Vergangenheit mit Passagierflügen kombiniert. Das hat alles Auswirkungen auf zig tausend Unternehmen und unser tägliches Leben wie wir es gewohnt sind. Logistik ist das A&O von entwickelten Ländern, wenn das wegbricht wirds so richtig, richtig bitter in der Wirtschaft. Da müsste man Patentrechte aushebeln, damit man sich "selbstversorgen" könnte. Aber das kanns ja auch nicht sein...

Seids lieber froh, dass sie versuchen das irgendwie am Leben zu erhalten.

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1704
alles für die wirtschaft, scheiss auf den planeten.

Weiter als bis morgen denken hier einige echt nicht. Und nein, ich bin auch nicht dafür dass wir den Flughafen vor die Hunde gehen lassen und dazu tausende Jobs und dergleichen.

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 869
Zitat aus einem Post von haemma
alles für die wirtschaft, scheiss auf den planeten.

Weiter als bis morgen denken hier einige echt nicht.

dir ist aber schon im Klaren, dass mein Geschäftsmodell die "Zukunft" ist oder?
Ich finds echt ungeheuerlich, dass es viele Menschen gibt die gegen eine Sache sind, aber keinen Verbesserungsvorschlag haben, aber hauptsächlich mal dagegen sind. Und wenn du nur einmal in den letzten 12 Moanten (seit der Future4Friday Bewegung) bei Amazon bestellt hast, solltest du dich vermutlich ins Eck stellen und die LED-Glühbirne aus der Fassung drehen.

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1372
@Snoop
Das man den Vienna Airport vor die Hunde gehen lassen soll, hat doch keiner behauptet!

Es ist halt für die Fisch, wenn die Regierung nun ein Gesetz verabschieden will, in welchen Mindest-Ticketpreise festgelegt werden sollen und dem Flughafen nix besseres einfällt als die Landegebühren auszusetzen...

Logistik also Fracht, Post usw. soll absolut nicht beeinträchtigt sein. Ich hätte halt gerne Maßnahmen gesehen, damit die Passagierzahlen wieder zurückgehen - gesteuert über den Ticketpreis. Fliegen muss wieder teurer werden!
Aber in unserem "wirtschaftlichen" Denken scheint es Worte wie Stagnation oder "gesund schrumpfen" nicht zu geben. Expansion, Expansion, Expansion ist das einzige worauf diese Wirtschafts- Heinzis schauen :rolleyes:

[Oberlehrer Modus On]
Snoop, dass das nicht so weiter gehen kann ist dir hoffentlich schon bewusst, oder?
Scheiß auf den Planeten - Hauptsache wir können wieder auf Urlaub fliegen kann und darf nicht mehr toleriert werden... [Oberlehrer Modus Off]

Bin gespannt ob die dritte Piste jetzt immer noch kommt oder auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Glaubt man den Plänen des größten Carrier, der AUA, dass sie in den nächsten 2-3 Jahren nur mehr mit ~70% der Flieger unterwegs sein werden und auch Mitarbeiter Abbau in Betracht ziehen, werden wir eine 3te Piste ja wohl kaum benötigen...
Bearbeitet von ENIAC am 24.06.2020, 18:00

murcielago

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: graz/wien
Posts: 2576
this eniac. danke

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39986
Cargo hat Linz relativ Volumen, bei Passagieren ist er aber völlig unbedeutend.

Auch ich Wetter gegen Amazon und bestell trotzdem regelmäßig. Wenn sichs vertretbar vermeiden lässt kauf ich aber lokal oder wenigstens bei einem österreichischem Händler.

Man muss wirklich nicht immer alles schwarz / weiß sehen. Wichtiger sind viele kleine Schritte als ein einzelner großer plakativer (den dann erst keiner macht)

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 869
Zitat aus einem Post von ENIAC
@Snoop
Das man den Vienna Airport vor die Hunde gehen lassen soll, hat doch keiner behauptet!

Es ist halt für die Fisch, wenn die Regierung nun ein Gesetz verabschieden will, in welchen Mindest-Ticketpreise festgelegt werden sollen und dem Flughafen nix besseres einfällt als die Landegebühren auszusetzen...

Logistik also Fracht, Post usw. soll absolut nicht beeinträchtigt sein. Ich hätte halt gerne Maßnahmen gesehen, damit die Passagierzahlen wieder zurück gehen.
Aber in unserem "wirtschaftlichen" Denken scheint es Worte wie Stagnation oder "gesund schrumpfen" nicht zu geben. Expansion, Expansion, Expansion ist das einzige worauf diese Wirtschafts- Heinzis schauen :rolleyes:

[Oberlehrer Modus On]
Snoop, dass das nicht so weiter gehen kann ist dir hoffentlich schon bewusst, oder?

Scheiß auf den Planeten - Hauptsache wir können wieder auf Urlaub fliegen kann und darf nicht mehr toleriert werden... [Oberlehrer Modus Off]

Bin gespannt ob die dritte Piste jetzt immer noch kommt oder auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Glaubt man den Plänen der AUA, dass sie in den nächsten 2-3 Jahren nur mehr mit ~70% der Flieger unterwegs sein werden und auch Mitarbeiter Abbau in Betracht ziehen, werden wir eine 3te Piste ja nicht benötigen...

Nein ganz im Gegenteil. ich bin voll dafür, dass sich etwas ändert, der Markt ist übersättigt mit absolut schlechten und umweltverschmutzenden Produkten.
Aber bitte das nicht mit der Brechstange durchziehen, sondern mit einem vorrausschauendem Blick. Wenn wir von heute auf morgen die AUA bzw. den Flughafen vor die Hunde gehen lassen, dann wird das auf viele Bereiche in unserem Leben Auswirkungen haben.
Das ist so als würdest auf der Autobahn mit 130 die Handbremse ziehen, dein Auto überschlägt sich mehrfach und du überlebst gerade so. Dann fährt an dir der Dacia an vorbei und bleibt rechts an der Seitenlinie stehen und sagt dir: "wenn ich dich zur nächsten Tankstelle mitnehmen soll kostet das 100€".
Denn wenn die Platzhirsche weg sind kommt fast immer ein aus dem Ausland finanziertes, mit DumpingPreisen, Unternehmen am Markt nach (siehe Uber). Und hier kann ich persönlich ein Lied singen, weil ich selbst auch eine Beteiligung an einer Mietwagenfirma habe.
Lieber einen 5 Jahresplan für die Umstellung einplanen und alle Beteiligten haben die Möglichkeit sich andere Lösungswege zu überlegen und vielleicht gibts dann sogar die eine oder andere StartUp Idee, die das Problem wesentlich effektiver löst?
Ich bin für Nachhaltigkeit und werde das auch immer sein, aber bitte nicht mit der Brechstange, das ist meistens reiner Aktionismus und die Nachhaltigkeit ist überschaubar. Und ich bin sehr stark in der Nachhaltigkeitsschiene tätig und weis wovon ich spreche.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10395
Umgekehrt finazieren wir mit der AUA/Flughafen auch diverse Alibabas die ihren Kram zu Dumpingpreisen per Luftfracht einführen.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2320
Zitat aus einem Post von Snoop
Und bitte macht nicht den Fehler zu übersehen, dass über den Flughafen sehr viel Cargo-Geschäft geht.

Nein, die ganzen "großen" Carrier haben nur eine "Filiale" am VIA und fliegen alles über BTS, weil um 2/3tel billiger.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7539
Zitat aus einem Post von Snoop
Aber bitte das nicht mit der Brechstange durchziehen, sondern mit einem vorrausschauendem Blick. Wenn wir von heute auf morgen die AUA bzw. den Flughafen vor die Hunde gehen lassen, dann wird das auf viele Bereiche in unserem Leben Auswirkungen haben.

Du meinst statt nach Schwechat fahren die Leute dann nach Bratislava?
Packerl kommen dann auch aus Bratislava?
So wie heute schon, wenn du zB bei einem heimischen Mobilfunkprovider bestellst und der Logistikpartner gleich hinter der Grenze sitzt und dein neues Handy eigentlich ein EU-Import ist?

Nachdem die Arbeitskraft in unmittelbarer Nähe so dramatisch billiger ist, wird immer mehr dorthin abwandern. Mein Job vom Jahr 2008 im After Sales Bereich der Mobilfunkbranche ist jetzt in Österreich nicht mehr existent. Damals habe ich im kaufmännischen Bereich 2k Brutto bekommen. Die Techniker ein Zimmer weiter haben ihre 2500 Brutto bekommen nach 10 Jahren... War den Mobilfunkern zu teuer obwohl wir konzernintern eh "nix" zum Gewinn beigetragen haben und in jedem Bereich gespart wurde bis es peinlich wurde. Einer der Mobilfunker begann damit Unternehmen/Infrastruktur hinter der Grenze zu beauftragen und kurze Zeit später sind die anderen Mobilfunker nachgezogen. Qualität war kein Argument und finanziell konnte man den Slowaken keine Konkurrenz machen. Das wird sich bei einem Flughafen nicht anders verhalten sofern nicht wieder der eiserne Vorhang bei der Spange Kittsee hochgeht.

Ich hab ja das Gefühl die AUA lassen wir schon ewig und noch 3 Jahre vor die Hunde gehen und nicht von heute auf morgen. Die Rettung jetzt wird das Unvermeidliche auch nicht verhindern können imo.

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 869
@Alibaba:
true, ist aber im Vergleich ein verschwindend geringer Anteil. Aber es gibt genügend Unternehmen in Österreich die den selben Mist mit anderem Label in den Stores anbietet ;)
Fakt ist aber (und ich habe auch ein Unternehmen in der Automotive-Industrie) dass man auf die Güter und Technologien als Zulieferer von Fernost einfach angewiesen ist, weil sie über die Patente verfügen. Wir haben einmal 6 Jahre für eine einzige Folie geforscht. Sowas kann sich fast kein Unternehmen in der EU mit den Lohnnebenkosten leisten (wir habens trotzdem gemacht).
Das würde zu einer kompletten Ausdünnung der Industrie führen, wenn wir selbst kein Drehkreuz mehr haben und Cargo anders funktioniert. Die Spannen sind gering und jeder der mal mit meinem Automotive Konzern gearbeitet hat weiß, dass diese auch jedes Jahr den Preis runterdrücken wollen.

@ Carrier:
Absolut korrekt und warum ist das so? Weil nicht kompetitiv genug. Wenn wir jetzt dann auch noch den Flughafen einstampfen ists überhaupt nur mehr dort? Was passiert dann? Die Preise werden wieder steigen. Aber es wird nicht der Österreichischen Wirtschaft helfen.


@Wondermike
Und du glaubst, dass wenn wir dafür sorgen, dass wenn in Österreich zwei Versogungs-Unternehmen die Krise nicht überstehen wird sich die Situation verbessern?
Was ist mit dem Tourismus? Was ist mit den Exporten?

Der Konkurrenzkampf im Grenzraum ist nix neues und wird es auch weiterhin geben. Jeder der mal in nem Konzern gearbeitet hat bekommt mit wie alle 10 Jahre alles dezentralisiert und dann wieder zentralisiert wird. Das ist einerseits der Selbstbeschäftigungsmechanismus der Consultant-Firmen und andererseits weil sich dann doch herausstellt, dass das Einsparungspotential zwar da war, die Qualität aber massiv darunter gelitten hat. Dann 10 Jahre später haben sich die Mitarbeiter mit Gewerkschaften wieder einige Rechte herausgearbeitet, welche die Konkurrenzfähigkeit gefährden .... und schwups wirds halt wo hin ausgelagert wo alles lascher ist.


TL;DR: einen Flughafen und eine Fluglinie aufzugeben hat einen gewaltigen Dominoeffekt.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39986
Vom Flughafen redet ja keiner.

Und sogar wenn, glaubst wirklich dass sie Leute nicht mehr Schönbrunn oder Hallstadt sehen wollen?
Da es nach dem ersten Wien immer weniger direkt Flüge gibt wird die Stadt für große Businessmeetings immer uninteressanter. Aber das ist so ein kleiner Wirtschaftszweig dass es egal ist.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7539
Zitat aus einem Post von Snoop
@Wondermike
Und du glaubst, dass wenn wir dafür sorgen, dass wenn in Österreich zwei Versogungs-Unternehmen die Krise nicht überstehen wird sich die Situation verbessern?
Was ist mit dem Tourismus? Was ist mit den Exporten?

Der Flughafen wird es überstehen und von mir aus ohne 3. Piste weiterbestehen. Die AUA ist nicht lebensfähig und wird von besser funktionierenden Unternehmen verdrängt, die hoffentlich kein Steuergeld von meinem Lohnzettel abzweigen. 150 Millionen sind wir schon mal fix los und ob uns die garantierten 300 Millionen noch auf den Schädel fliegen werden wird die Zukunft zeigen. Mit dem Geld kann man schöne Infrastrukurprojekte finanzieren und sich so Späße leisten wie eine A5 oder Waldviertelautobahn, die länger existieren wird als eine AUA. In OÖ investiert die ÖBB 2020 zb 315 Millionen. Ich kann nichtmal im Ansatz nachvollziehen wie solche Summen bei der AUA besser/gleich gut/halbwegs vernünftig/.. aufgehoben sein sollen und nehme das als absoluten Irrsinn wahr.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8116
Zitat
Ich kann nichtmal im Ansatz nachvollziehen wie solche Summen bei der AUA besser/gleich gut/halbwegs vernünftig/.. aufgehoben sein sollen und nehme das als absoluten Irrsinn wahr.

ich habs eh auch schon geschrieben was man da an öffi ausbau vorantreiben könnte um das geld...

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2320
Zitat aus einem Post von Snoop
Dann 10 Jahre später haben sich die Mitarbeiter mit Gewerkschaften wieder einige Rechte herausgearbeitet, welche die Konkurrenzfähigkeit gefährden

Ah, so einer, alles klar.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz