"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Corona Virus (COVID-19)

rad1oactive 25.01.2020 - 07:52 456051 6567 Thread rating
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11552
Zitat aus einem Post von ccr
Sollen wir zukünftig jeden Winter in einen Lockdown gehen, wenn jedes einzelne Menschenleben so wertvoll ist?

nein, aber wie wärs wenn wir un zukunft mehr auf hygiene geben, nicht krank ins büro gehen oder mit freunden treffen und bei einem anzeichen davon am besten gleich MNS aufsetzen in der öffentlichkeit?

wäre imho sehr begrüßenswert wenn sich das etabliert hätte.

aber die leute schaffens ja nichtmal inmitten einer pandemie, bei denen kannst du dich dann auch für den lockdown bedanken ;)

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4823
MNS in der Öffentlichkeit sehe ich kritischer, aber mit den anderen Maßnahmen hast Du natürlich völlig Recht, das sollte man eigentlich von Klein auf verinnerlicht haben.

Aber red mal mit LehrerInnen/KindergärtnerInnen - das ist einfach irre, was der Lockdown da alles kaputt gemacht hat. Kindergartenkinder, die plötzlich nicht mehr miteinander sondern nur noch alleine spielen können. Schüler bei denen der Lernerfolg und Spracherwerb von Jahren wie weggeblasen ist. Da muß man einfach einen pragmatischeren Weg finden und in Kauf nehmen, dass ein Kindergarten und eine Schule kein Reinraum sind, und sich die Kinder dort ansandeln.
Aber bei uns spricht man nicht darüber, dass Kinder abgehängt wurden, sondern davon, dass wir mehr 100jährige in Pflegeheimen gerettet haben als die Schweden. Prioriäten in Österreich - zuerst die Hunde, dann die Katzen, dann die Alten, dann das Auto, und irgendwo ganz hinten kommen dann die Kinder.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40901
Zitat aus einem Post von ccr
Wobei die Kurzarbeit das Potential hat, die Situation langfristig noch zu verschärfen. Ich denke, dass es ab Mitte Oktober auch bei den Arbeitslosenzahlen wieder raufgehen wird, weil dann die einmonatige Kündigungs-Sperrfrist nach der zweiten Corona-Kurzarbeit ausläuft. Viele Menschen werden jetzt auch über Jahre in Kurzarbeit stecken, und der Arbeitsmarkt nicht mehr auf Touren kommen.
Ja das ist sicher berechtigt und man sieht da schon erste Tendenzen - aber besser 80% vom Gehalt als nur Notstand zu bekommen

Zitat aus einem Post von ccr
Schweden hat bisher in etwa so viele Corona-Todesfälle wie Österreich Influenza-Todesfälle in stärkeren Jahren hat.
Sollen wir zukünftig jeden Winter in einen Lockdown gehen, wenn jedes einzelne Menschenleben so wertvoll ist?
Wir haben mit Corona noch nicht mal ein ganzes Jahr durch und sicher nur einen Teil des ersten Zyklus abbekommen. Finde den vergleich mit dem schlimmsten Influenzer Jahr nicht ganz angebracht. Gegen was stellen wir es sonst? Verkehrstote?


Zitat aus einem Post von ccr
Ich behaupte aber auch gar nicht, dass der schwedische Weg der "richtige" ist. Ich denke aber, dass man anstatt neue Verschärfungen anzudenken, lieber auch mal nach Schweden schauen, und die Situation ein bisschen pragmatischer beurteilen sollte.
Wir haben aber natürlich gegenüber Schweden jetzt den Nachteil, dass es wohl eine geringere Immunität in der Bevölkerung gibt. Zumindest haben das die Stichproben im Sommer gezeigt.

Für eine Immunität in der Bevölkerung muss klar sein wie lange die Überhaupt anhält und wie stark der Virus mutiert. Es gibt jetzt schon einzelne Fälle wo nachgewiesen wurde das sie in dem halben Jahr 2x an Corona erkrankt sind.
Soweit ich weiß braucht man für die viel genannte Herdenimunität aber einen sehr hohen Anteil (80-90% wurden mal genannt) um die anderen wirklich zu schützen

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40901
Wenn wir nicht wollen das die Kinder zurück fallen dann müssen die Unternehmen halt auch wieder anfangen Gehälter zu zahlen wo man sichs leisten kann dass ein Elternteil zu Hause ist und die Kinderbetreuung zu übernehmen.
Dann kann man auch anfangen mit den Kindern im kleinen Rahmen und unterstützt durch andere Maßnahmen zu lernen und diverse soziale Fähigkeiten ausbauen.

Nein es ist nicht einfach und locker zu lösen, aber es gibt wege und ja es müssen alle abstriche hinnehmen.
Es sterben ja nicht nur die alten - aber wenn ich mich richtig erinnere hast du Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um etwas für deinen Großvater zu tun und hast dich furchtbar aufgeregt dass es jetzt nicht so super rennt wie du es dir vorstellst.
Was ist bei den anderen Großeltern anders als bei deinem?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4823
Ja, wobei die Zweitinfektionen AFAIR nur schwache Erkrankungen waren. Aber da fehlt sicher noch viel Wissen. Aktuell sieht es ja auch wieder so aus, als ob Diabetes doch ein Risikofaktor wäre, was es ja zwischenzeitlich nicht war (bzw. ist man davon ausgegangen, dass gut eingestellte Diabetiker kein erhöhtes Risiko hätten).

Aber einige Zeit war ja auch hier zu lesen, dass die Schweden ihre Wirtschaft genauso an die Wand fahren wie der Rest Europas - und danach sieht es nun nicht mehr aus.

Dass die USA wirtschaftlich gestärkt aus der Sache gehen, war eh klar. Die ziehen das halt brutal durch - "Ballast" (schwache Unternehmen) wird abgeworfen, und danach ist wieder Platz für Innovation und Wachstum.
Wir schaffen hingegen Zombie-Unternehmen und wundern uns.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40901
Ja Schweden und die USA (obwohl man nichts mit den USA vergleichen kann) hatten am Anfang eine schwächere Wirtschaft und es wirkt jetzt das erstemal so als ob es doch einen Zusammenhang zwischen Lockdown und Wirtschaft gibt (und nicht ein genereller Corona Einfluss).

Aber auch das ist jetzt noch viel zu früh mit einer großen Schwankungsbreite. Über Corona werden wir in 2-3 Jahren eine sichere Aussage treffen können. Wie weit es die Wirtschaft getroffen hat und wo welche Maßnahme zu was geführt hat wohl erst in >5 Jahren

Deine Schlussfolgerung kann ich aber so nicht nachfollziehen,
Das kostet Amerika wieder extrem viel Menschenleben und deren Sozialnetz ist lächerlich - kann mir nicht vorstellen dass du sowas haben willst

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15117
Die Frage ist halt was dir lieber ist, Unmengen an Arbeitslosen weil schwache Unternehmen gestorben sind und wieder mal eine Verteilung nach oben stattgefunden hat und eigentlich nur die gewonnen haben die vorher auch gut dagestanden sind oder Zombieunternehmen die jetzt langsam eingehen und nicht alle gleich auf die Strasse setzen?

Was ihr bei euren wirtschaftsorientierter Denkweise nicht bedenkt ist das die Armut in Österreich durch Corona sicher steigen wird, jeder der einen qualifizierten Job hat wird den nicht durch Corona verlieren, Verlierer sind die die vorher auch schon nicht viel verdient haben ...

Da kommt bei mit mal wieder die Frage auf wieso wir ein System wieder aufbauen das sowieso weg gehört, wenn du dir Sorgen um die Bildung von Kindern machst dann solltest du dir auch Sorgen machen ob die dann in einigen Jahrzehnten noch eine Lebensgrundlage (sauberes Wasser und nicht ständige Dürre) haben und mal ein System schaffen das nicht blind so viel wie möglich erzeugt weil Geld das wichtigste auf der Welt ist ...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40901
XXL da geb ich dir vollkommen recht - ich glaub das ist allen Klar. Nur gibts keinen einzigen Politiker der sich das angreifen traut. Mit den 10 Wählern in ganz Österreich die das mittragen würden auch verständlich

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4823
Die Armut wird nicht steigen, die bereits seit Jahren laufende Nivellierung nach unten wird aber jetzt noch einmal einen ordentlichen Boost bekommen.
Junge mit nur mäßigen Zukunftsperspektiven (damit meine ich aktuelle Jungakademiker genauso wie klassische "Bildungsverlierer"), Mittelschichtshaushalte die trotz zweier Einkommen keine großen Sprünge mehr machen, etc.
Weil irgendwer muß die Zombiunternehmen, das Kurzarbeitsgeld, etc. zahlen.
Das wird uns noch sehr, sehr viele Jahre belasten - ich werde bis zu meinem Pensionsantritt sicher keine Besserung mehr erleben.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5816
ich bin zwar inhaltlich nich unebdingt d'accord mit dem post vom ccr bzw. seiner auslegung der situation ... aber ich muss ihm recht geben dass das problem "kinder & corona" wenig aufmerksamkeit bekommen hat ...

"alleine vs. gemeinsam", das allgemeine paniklevel (welches von vielen kids wahrscheinlich gar nicht bewusst kommuniziert werden kann) und die 5 Monate "Ferien" am Stück ...

ich merke es bei meiner Tochter sehr stark ...

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11155
Zitat aus einem Post von ccr
Die Armut wird nicht steigen

Warum wird die Armut nicht steigen, wenn Geringqualifizierte ihren Job verlieren, weil ihre Firma eingeht?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4823
Zitat aus einem Post von that
Warum wird die Armut nicht steigen, wenn Geringqualifizierte ihren Job verlieren, weil ihre Firma eingeht?

Weil gerade Geringqualifizierte in Österreich dank Transfer- und Sozialleistungen kaum an Einkommen verlieren.
Hausgemachte (sprich - nicht aus der Slowakei und Rumönien importierte) "Manifestierte Armut" ist in Österreich extremst selten und wird durch Corona nicht steigen.
"Armutsgefährdung" ist eine statistische Kennzahl, wenn aber die Einkommen jetzt in Summe sinken, sinkt auch die Schwelle der Armutsgefährdung :p

nfin1te

look up
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien
Posts: 6880
https://kaernten.orf.at/stories/3067273/

Es ist echt nicht auszuhalten, was sich die geistige Elite des Landes mittlerweile herausnimmt.
Nicht nur keine Maske, sondern auch noch Warnhinweise und dgl. entfernen.
:mad:

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11155
Zitat aus einem Post von nfin1te
https://kaernten.orf.at/stories/3067273/

Es ist echt nicht auszuhalten, was sich die geistige Elite des Landes mittlerweile herausnimmt.
Nicht nur keine Maske, sondern auch noch Warnhinweise und dgl. entfernen.
:mad:

Viel schlimmer noch ist, wie die Story weitergeht.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8729
kärnten is halt noch immer so ein kleines "gods own country" mitten in österreich. :scnr: :D

@ccr: deiner argumentation wiederspricht halt die soziale einkommensentwicklung der letzten jahr(zehnt)e.
die schere wird immer größer und größer und bleibt durch krisen (2008, 2009) sicher nicht gleich oder wird gar kleiner.
sehe das genauso wie xxl btw.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz