"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

COVID-19 - Lasst ihr euch impfen? 2021

enforcer 31.05.2021 - 10:10 293140 4705 Thread rating
Impfung
Ja
Nein
Unentschlossen
Generell Impfgegner
Posts

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11242
Zitat aus einem Post von sk/\r
ich sehs realistisch so, dass 35-40% absolut davon überzeugt sind.
die restlichen geimpften sind ein mix aus "wollte meine ruhe haben", "mag saufen gehen ohne probleme" und "wurde indirekt e schon gezwungen".
und selbst von den allerhöchstens 40% würden nicht alle zur abstimmung gehen weils zu faul sind und es ihnen wurscht is.

Ich selber bin nicht _absolut_ von der Impfung überzeugt, aber ich hab die Nebenwirkungen der Impfung in Kauf genommen, um mir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Symptome und Langzeitfolgen der Erkrankung zu ersparen. Und zu einem kleineren Teil auch "wollte meine Ruhe haben (und die Pandemie endlich hinter uns lassen)" und "ich will nicht Teil des Problems (der überlasteten Krankenhäuser) werden".

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /etc/graz
Posts: 2243
@InfiX
Schon klar, aber es ging ja um die Empfehlung.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6288
Zitat aus einem Post von that
Ich selber bin nicht _absolut_ von der Impfung überzeugt, aber ...

seit wann ist denn das bitte ein Kriterium? das ist doch bitte der Schwurblererfolg ... bist "absolut" von der Zeckenimpfung überzeugt ? hat keine Sau interessiert was da drinnen ist ... bist vom Schmerzmittel deiner Wahl absolut überzeugt ... oder deinem Hausarzt ... oder wenn du ins Spital kommst mit einem Blinddarmdurchbruch bist du dann absolut überzeugt vom behandelnden Arzt und der von ihm gewählten Methode ?

das sind schon die Keimlinge der Agenden von Schwurbler, Verschwörungstheoretiker und Co. die hier den "normalen" Geist abdrängen

Wir haben Institutionen die seit GENERATIONEN von Spezialisten aufgebaut unser Wohl bewachen ... perfekt ? nein natürlich nicht aber das ist unrealistisch ... funktionieren sie zum (maximal überwiegenden) Wohle der Mehrheit / Allgemeinheit ... fuck yeah

sichNix

Here to stay
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 832
warum sollte das kein kriterium sein und wieso is das der keim vom schwurbla?

wenn ich dem aktuellen stand der wissenschaft etwas misstrauisch gegenüber steh hat das genau was mit irgendwelchen lustigen geschichten zu pferden und regenschirmen zu tun? für mich nichts, das sind zwei verschiedene paar schuh.

wenn ich nicht mal wer was hinterfragen darf ohne gleich schwurbla zu sein (hast du nicht gesagt, bin ich mir bewusst, interpretier ich aber so ;) ) ist das für mich eine ähnlich gute aussage wie "alle ausländer sind kriminell" -> "jeder skeptiker is ein schwurbler"

edit: zum letzten satz: schon mal drann gedacht das "du" eventuell mit einer person sprichst, für die die experten nicht funktioniert haben und deswegen misstrauen vorhanden ist?

pAradoXX

Banned
Registered: Nov 2021
Location: Meidling
Posts: 0
Zitat aus einem Post von sichNix
warum sollte das kein kriterium sein und wieso is das der keim vom schwurbla?
https://en.wikipedia.org/wiki/List_...cal_settlements

Hier ein aktuelles Beispiel wie diese Konzerne reagieren:
https://www.reuters.com/investigate...johnson-cancer/
https://www.npr.org/2021/10/21/1047...t=1637741861431

Skeptisch eingestellt sein ist nicht gleich Schwurbelei.

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3391
Zitat aus einem Post von sichNix
edit: zum letzten satz: schon mal drann gedacht das "du" eventuell mit einer person sprichst, für die die experten nicht funktioniert haben und deswegen misstrauen vorhanden ist?

Das ist meiner Meinung nach der springende Punkt.
Das Vertrauen ist bei einigen halt einfach weg. Da können die Experten vermutlich kaum was dafür.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6288
man sollte ein wenig über die Erwartungshaltung reflektieren und sich überlegen warum hier eventuell ein "Vertrauen weg ist" ... ich finde in der Pandemie wurden hier unnötige Zweifel an der Medizin gesät ...

ich bin jetzt schon ein Zeiterl auf der Welt und selten habe ich eine derartige Skepsis erlebt ... weder bei Krebs noch bei AIDS noch bei diversen "Wohlstandskrankheiten" hat man die Fachmeinungen und dahinterliegenden Prozesse derartig in Frage gestellt ...

und ja natürlich kann und soll man sich informieren aber ein gewisses Vertrauen und Sicherheit darf man sich nicht nehmen lassen denn das sind (und ja es ist imho) die "Spuren" der Schwurbler die Unsicherheit verursacht haben ... alleine schon dass das Thema so offen und immer und immer wieder thematisiert wurde hat dem ganzen unbewusst eine gewisse Präsenz in den Gedanken verursacht die nicht angebracht ist

sk/\r

i never asked for this
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9219
Zitat aus einem Post von sichNix
edit: zum letzten satz: schon mal drann gedacht das "du" eventuell mit einer person sprichst, für die die experten nicht funktioniert haben und deswegen misstrauen vorhanden ist?

wir haben in österreich also 30% menschen für die eine impfung irgendwann mal nicht funktioniert hat.
interessant. bitte erzähl mir mehr. :)

//weil zaph grad aids erwähnt und weils als argument der impfverweigerer auch gebracht wird. nämlich AN und MIT corona. das ist ein unterschied!!!

cool story. dann hatten wir vor allem in den 70er, 80er und 90er jahren keine aids toten! lässig.
weil die allermeisten sind dann an eigentlich harmlosen infekten gestorben.
Bearbeitet von sk/\r am 24.11.2021, 09:39

semteX

radikalisiert
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13525
naja, der punkt ist, dass du sogar den größten eso terroristen ne chemo verpassn kannst, ohne dass er sich zu viel wehrt. aber kaum sagt wer "impfung" geht der schwurbel in den overdrive.

sk/\r

i never asked for this
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9219
Zitat aus einem Post von semteX
naja, der punkt ist, dass du sogar den größten eso terroristen ne chemo verpassn kannst, ohne dass er sich zu viel wehrt. aber kaum sagt wer "impfung" geht der schwurbel in den overdrive.

ja. weil sie unmittelbar selbst betroffen sind und der tod anklopft.
hätte dieses virus eine letalität von sagen wir mal 10%, würd ich eine impfquote von 90-95% in Österreich als absolut realistisch ansehen. ohne viel gegenwehr.

sichNix

Here to stay
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 832
ich glaub das bei den skeptikern die zweifel schon vorhher da waren (kann ja nur von mir ausgehen).

wir hatten halt vorhher kein thema wo quasi jeder davon betroffen war, egal ob direkt oder indirekt, jetzt spricht die masse drüber und nicht nur einzelne betroffene über einzelne krankheiten.

beim letzten satz will ich dir gar nicht groß wiedersprechen das die zur weiteren unsicherheit beigetragen haben, ich finds auch fest unnötig das die medien solche beiträge senden (auch schlechte publicity ist publicity, nur weil in der zeitung steht "der hat schon wieder blödsinn von würmern erzählt" zieht das halt trotzdem genau die schwurbler partie an land). da kommts halt sehr auf die person und dessen direktes umfeld an wie sowas aufgenommen/ausgeblendet wird.

edit: skar, bitte... wie schön da immer gleich reininterpretiert wird. ich hab nie gesagt das eine impfung nicht funktinoiert hat sonder der experte aka die gesamte medizinische betreuung. es wäre echt schön wennst es endlich schaffst zwischen leute die etwas hinterfragen und leute die einfach bullshit erzählen unterscheiden möchtest. und das für mich pietätlose aids kommentar hätte man auch vll vorher zwei mal durchatmen können bevor ma sowas von sich lässt.
Bearbeitet von sichNix am 24.11.2021, 10:10

Jedimaster

Addicted
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 516
Zitat aus einem Post von InfiX
soweit ich das mitbekommen hab ist der stance der WHO der, dass es global gesehen ein irsinn ist mit boostern anzufangen solange noch etliche länder nichtmal mit der erstimpfung durch sind, ich glaub bis dahin werden die das auch nicht grundlegend empfehlen, d.h. aber nicht dass es nicht sinnvoll wäre.

Najo, die WHO denkt halt Global, nicht an Österreich first ... :P

Global machts Sinn möglichst viele der Weltbevölkerung zu impfen. Für uns Lokal machen die Booster mehr Sinn.

sk/\r

i never asked for this
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9219
Zitat aus einem Post von sichNix
edit: skar, bitte... wie schön da immer gleich reininterpretiert wird. ich hab nie gesagt das eine impfung nicht funktinoiert hat sonder der experte aka die gesamte medizinische betreuung. es wäre echt schön wennst es endlich schaffst zwischen leute die etwas hinterfragen und leute die einfach bullshit erzählen unterscheiden möchtest. und das für mich pietätlose aids kommentar hätte man auch vll vorher zwei mal durchatmen können bevor ma sowas von sich lässt.

ich interpretier nix. du schreibst von gesamter medizinischer betreuung. das macht beim thema impfen aber keinen sinn.
und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass 30% der österreicher in einem der weltbesten gesundheitssysteme jemals so schwerwiegende, schlechte erfahrungen gemacht hätten, als das sie das nichtimpfen damit rechtfertigen.

meiner erfahrung nach (und ich sitze im innviertel sozusagen am schwurblerkern) ist das nie ein argument.
da werden eben die abstrusesten argumente gegen die impfung ins Feld geführt.

der aidsvergleich ist sehr plastisch und zumindest der ein oder andere realitatsverweigerer versteht den Zusammenhang. pietätlos finde ich hingegen wenn man die corona toten als "selbstverständlichkeit" abtut und mit einem "mit corona nicht an verstorben" auch noch ins lächerliche zieht. das ist für die hinterbliebenen ein schlag ins gesicht und eine zwischenmenschliche frechheit sondergleichen.

sichNix

Here to stay
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 832
wenn ich etwas nicht schreibe, du es aber so wiedergibst was ist das dann deiner meinung nach?

wieso macht das keinen sinn? wieso mut maßt du dir an zu entscheiden, was meine skepsis auslöst? impfen ist nichts medizinisches? wo sind wir denn jetzt gelandet bitte?

das mag sein dast im innviertel eine arme haut bist, ich bin aber weder vom innviertel noch geb ich das wieder, was dir deine innviertler verkaufen wollen oder? demnach versteh ich deine vergleiche etc mir gegenüber überhaupt nicht.

für mich ist es pietätlos, kann ja jeder sehen wie er möchte. ich wüsst auch nicht wo ich die todesursache der corona verstorbenen relativiert hätte (vorallem als selbst betroffener), von dem her wären wir wieder beim interpretieren (oder nicht differenzieren, kommt eh aufs selbe raus).
Bearbeitet von sichNix am 24.11.2021, 10:38

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8496
Hab genau einen Impfskeptiker im Freundeskreis, zu dem ich Kontakt gepflegt hab, auch um mir aus meiner Bubbleechokammer auch mal ne andere Meinung anzuhören. Gebildeter und reflektierter Typ, also die gefährlichste Mischung. Im Lauf der ganzen Geschichte haben sich seine Argumente natürlich gedreht und relativiert, aber ich hab's mir trotzdem gegeben.

Hat sich jetzt dem sozialen Druck gebeugt und geimpft, nach den aus seiner Sicht vielen Enttäuschungen im privaten Umfeld... Jetzt kommt er irgendwie auch noch mit der "aber in mich hat sich gar keiner Sorgen gemacht" Tour.

Für mich ist damit eine Linie überschritten, kann da jetzt ned auch noch Mama spielen und Trost spenden wie gemein doch die Welt auf unsolidarisches Verhalten und kontroverse Theorien reagiert... Diese Befindlichkeitsscheisze ist mir echt zu viel, hab da keine Energie dafür über.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz