"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

COVID-19 - Lasst ihr euch impfen? 2021

enforcer 31.05.2021 - 10:10 118047 1625 Thread rating
Impfung
Ja
Nein
Unentschlossen
Generell Impfgegner
Posts

__Luki__

bierernst
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: gradec
Posts: 2883
Zitat aus einem Post von Hansmaulwurf
[...] sondern Leute zu einer medizinischen Behandlung zu zwingen, das ist an sich schon abenteuerlich, und so eigentlich in der Medizinethik nicht vorgesehen. [...]

Schon? Einweisungen zB. sind doch durchaus ueblich, auch bei uns.
Koennte man bei so manchen Schwurblern sicher auch hieb- und stichfest argumentieren...

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5335
Zitat aus einem Post von __Luki__
Schon? Einweisungen zB. sind doch durchaus ueblich, auch bei uns.
Koennte man bei so manchen Schwurblern sicher auch hieb- und stichfest argumentieren...
Nach individueller Beurteilung ja, aber auch da sind die Hürden prinzipiell da, weil du soweit ich weiß ein Gutachten brauchst sofern die Person nicht besachwaltert ist. Aber eben nicht generell für größere Gruppen.
Und bezüglich zweitem Satz bin ich bei dir, bei Einzelnen geht die Tendenz schon Richtung Psychose (sag ich als Semi-Laie)

deleted3

Banned
Registered: Sep 2021
Location:
Posts: 0
Zitat aus einem Post von __Luki__
Schon? Einweisungen zB. sind doch durchaus ueblich, auch bei uns.
Koennte man bei so manchen Schwurblern sicher auch hieb- und stichfest argumentieren...
Ja, nur weist du aber nicht 100% der Bevölkerung ein. ;-)

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4199
Zitat aus einem Post von GrandAdmiralThrawn
Dabei habe ich unlängst erst Gegenteiliges gehört. Oder könnte es sein, daß BioNTech/Pfizer einfach nur mehr Dosen verkaufen wollen? ;)

Najo, soll mir wurscht sein. Wenn's nötig ist, dann gehe ich halt ein drittes Mal impfen, das is jetzt auch ned das große Thema.


Ja, wie schon das letzte Mal als der Pfizer CEO damit an die Medien gegangen ist. Aus dem Artikel:
Zitat
Kurz nach dem Statement von Pfizer und Biontech hieß es am Donnerstag in einer von US-Medien verbreiteten Mitteilung der FDA und der US-Gesundheitsbehörde CDC, Amerikaner, die vollständig geimpft seien, benötigten derzeit keine Auffrischungsimpfung. Man sei aber auf die Verabreichung von Auffrischungsdosen vorbereitet, sollten wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sie notwendig seien.

Die Antikörper nehmen ab, ja, das ist erwartbar. Da bei Immunkompetenten draufzuimpfen ist aber Laborkosmetik. Es wird jetzt schon etwas an Schutzkorrelaten herumgedoktert, bei Minisamples mit alten Leuten und riesen Konfidenzintervallen. Der Schutz vor schwerer Erkrankung ist bei jeder Variante gegeben. UK z.B. will eine dritte Impfung im Sinne der Grundimmunisierung für Ältere im Herbst machen, es gibt aber nicht wirklich Daten die das unterstützen würden. Kann schon sein dass aus epidemiologischen Gründen Sinn macht, die Grundimmunisierung wird dann aber vermutlich bei allen im gleichen Intervall abgeschlossen werden, da macht ein viertel oder halbes Jahr auf und ab das Kraut bei endemischer Lage nicht fett. Aus epidemiologischer Sicht ist zu impfen wenn die Geimpften anfangen wie Fliegen an COVID-19 zu sterben, Diskussionsbeiträge von übermotivierten Immunologen oder Pharmafirmen ohne damit verbundene Daten sind da relativ irrelevant.

Vorbereitet ist man aber trotzdem.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9216
Zitat
Der Schutz vor schwerer Erkrankung ist bei jeder Variante gegeben.

das betone ich immer wenn ich wieder eine diskussion bezüglich 4ter wellle im freundeskreis hab...
nur eine Frage dazu: weiß man wie es diesbezüglich mit long covid aussieht ? kann man das bei so einem leichten verlauf (durch impfung) trotzdem bekommen ? oder ist da die wahrscheinlichkeit extrem niedrig ? oder gibts da keine daten ?

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5492
Ich persönlich glaub das um Long Covid aktuell mehr Panik gemacht wird als es nötig wäre. Die Zahlen die da teilweise herumgeschmissen werden (was war das vor kurzem... 30% aller eigentlich Genesenen) können schlichtweg nicht stimmen...

Also wenn ma im Herbst unter dem Vorwand von Long Covid wieder alles zusperren obwohl die Impfung gegen schwere Verläufe schützt, dann werd ich grantig.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9216
ja 30% halt ich rein subjektiv auch für zu viel... aber vll 15% ... ist dann auch schon nicht prickelnd eigentlich...

Zitat
Also wenn ma im Herbst unter dem Vorwand von Long Covid wieder alles zusperren obwohl die Impfung gegen schwere Verläufe schützt, dann werd ich grantig.

ack, wenn die intensivstationen nicht überlastet sind bin ich auch gegen jegliches zusperren. masken auf ffp2 zurück ok. aber mehr nicht

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Man weiß einfach nicht wie relevant das Thema unter den aggressiven Mutanten ist. Daher würde ich da weder Schätzungen noch Prognosen vertrauen.

Grantig werden hin oder her, ich Plan den Lockdown von Okt-Dez und Dez bis Apr fix ein - natürlich mit Weihnachts-, Oster- und Schiiiifoanpause.

Dargor

Shadowlord
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: 4020
Posts: 1804
Zitat aus einem Post von eitschpi
Der Schutz vor schwerer Erkrankung ist bei jeder Variante gegeben.

This.

Ich wollte nur das Problem solcher Schlagzeilen ansprechen
Hab heute zufällig Ö3 "News" gehört, da kam das eben zur Sprache, und bei Impfskeptikern und -gegnern wird nur hängenbleiben "do, jetz sans scho 3 Schbritzn, des homma schau laung gwusst, des Zeig huift ned"

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4199
Klar ist die Panik um LongCOVID übertrieben. Ich glaub auch nicht an 10 %. Da gabs eine Studie mit 2500 Kindern. Seropositive hatten im Fragebogen nicht mehr LongCOVID-Symptome für länger als 12 Wochen als Seronegative. Da wird dann natürlich von Leuten gleich wieder posuliert dass es kein LongCOVID bei Kindern gibt, und natürlich ist jeder Fall ein Drama aber mich würds überraschen wenn da wirklich ärgste Sachen herauskommen würden mit der Zeit. Das sind aber alles keine Arugmente, wochenlange Fatigue, Geruchsverlust oder whatever sind auch kein Schlapf.
https://www.medrxiv.org/content/10....255v2.full-text

Daten was die Impfungen da verbessern gibts keine, es gibt ja zu LongCOVID auch quasi generell keine vernünftigen. Es wird ja außerdem alles immer vermischt. Langzeitschäden durch schwere Verläufe werden halt definitiv weniger, weniger Viruslast dürfte imho wohl immer weniger Schaden bedeuten auch was leichte Verläufe und deren Folgen betrifft.

Damit kannst wirklich keine Health Policy machen, für die Politik ist das ja auch viel zu wenig sichtbar. Was toll ist dass postvirale Syndrome generell ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommen und nimmer nur als psychosomatisch abgetan werden.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9216
Zitat
Hab heute zufällig Ö3 "News" gehört, da kam das eben zur Sprache, und bei Impfskeptikern und -gegnern wird nur hängenbleiben "do, jetz sans scho 3 Schbritzn, des homma schau laung gwusst, des Zeig huift ned"

full ack da zeichnen sich die medien wieder mal aus, auch was die UK berichterstattung betrifft. dass da sehr wenige auf intensiv liegen steht dann wieder nur im kleingedruckten, wenn überhaupt... hauptsächlich wir können die "delta !!!!111" hysterie weiter anfachen

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15590

Das griechische Alphabet hat noch mehr Buchstaben :D

Hilft halt auch nichts das selbst wenn man nicht ins Krankenhaus muss die Arbeitskraft dann doch einsinkt ...

Ehrlich ich will trotz Impfung nicht Covid bekommen, also wenn die Chance besteht das ichs nicht mitnehmen muss und dafür der Handel oder die Gastro wieder zusperrt ist mir das relativ egal ... Ich frag mich nur was euch so dran stört, ja ich bin froh wieder in einem Restaurant essen zu können, aber das wars dann auch schon ...

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8335
Zitat aus einem Post von davebastard
hauptsächlich wir können die "delta !!!!111" hysterie weiter anfachen

Hast eh recht, da entstehen wieder völlige bullshit Diskussionen...

Fand's im Bekanntenkreis spannend dass sich zwei geimpfte angesteckt haben. Da ist die wahrscheinlich doch sehr niedrig. Die Medien sind trad auch urrrr empört wenn jemand mit Impfung krank wird. Dabei wird seit Monaten kommuniziert was etwa die Ergebnisse der Studien waren.

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3301
Zitat aus einem Post von Dune
Hast eh recht, da entstehen wieder völlige bullshit Diskussionen...

Fand's im Bekanntenkreis spannend dass sich zwei geimpfte angesteckt haben. Da ist die wahrscheinlich doch sehr niedrig. Die Medien sind trad auch urrrr empört wenn jemand mit Impfung krank wird. Dabei wird seit Monaten kommuniziert was etwa die Ergebnisse der Studien waren.

also ich verfolge das ganze nurnoch so nebenbei.
Aber wurde jemals behauptet das man sich nicht mehr anstecken könne nach einer impfung?

meiner meinung nach gings da hauptsächlich darum einen schweren verlauf zu verhindern?!
edit: oder fandest du eh genau das so intressant das die es nicht wussten?

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4199
Nein, symptomatischer Verlauf. In UK waren das bei Pfizer immer noch 88 % bei Delta. Wenn von Efficacy und Effectiveness gesprochen wird gehts meistens um einen symptomatischen Verlauf.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz