"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

COVID-19 - Lasst ihr euch impfen? 2021

enforcer 31.05.2021 - 10:10 194809 3193 Thread rating
Impfung
Ja
Nein
Unentschlossen
Generell Impfgegner
Posts

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 7259
Zitat aus einem Post von sichNix
Bis spätestens 30.9, danach sind bis aufs vic alle pcr only laut dieser Liste xxl.

Aula der Wissenschaften und Austria Center machen weiter beides laut Liste.

enjoy

Big d00d
Registered: Sep 2000
Location:
Posts: 339
zu der Diskussion, ob sich jetzt Geimpfte nicht mehr testen lassen oder doch, kann ich nicht viel beitragen,
ich kenne keine Zahlen dazu, bzw. diese Zahlen sind mir ehrlich gesagt auch sowas von Wurst

Meine Familie (bis auf die 9jährige) ist geimpft und trotzdem gehen wir regelmäßig (1-2x pro Woche) testen,
egal was nun andere machen oder denken.

Vielleicht ein Denkanstoß, dies auch selbst zu machen und sich nicht an anderen zu orientieren (aka in den Brunnen hüpfen ;))

Zitat
Es ist nicht deine Schuld,
dass die Welt ist, wie sie ist
es wär nur deine Schuld,
wenn sie so bleibt.

sichNix

Here to stay
Registered: Nov 2014
Location: 1230
Posts: 767
Zitat aus einem Post von BiG_WEaSeL
Aula der Wissenschaften und Austria Center machen weiter beides laut Liste.

Sry, die Aula hab ich übersehen!

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15635

Aber sie wäre auch meiner Meinung das es teilweise keinen Sinn macht geimpfte und ungeimpfte so zu unterscheiden, ich versteh auch das die Kontrolle ob wer geimpft ist und keine maske braucht für den handel und die polizei einfach nur zu anstregend wäre und deswegen eine allgemeine maskenpflicht besser wäre, aber damit fängt man halt keine wählerstimmen ...

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 9113
mit der maske per se hab ich zB kein problem und bin auch der überzeugung das sie etwas bringt.

Valera

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Mint
Posts: 681
Zitat
Solang unter 12 Jährige nicht geimpft werden kann man die 80% nicht erreichen (und die sind vermutlich nicht genug).
Demographie in Österreich: 0-18J ca 18% Dh. alle über 18: 82% Die, die nicht geimpft werden können sind dabei verschwindend gering und kann man vernachlässigen.
Mit einer Impfpflicht über 18J, den Genesenen und diversen freiwilligen Impfungen von 12-16J wären wir bereits aus dem Schneider.
Jetzt kommen Ende des Jahres noch die 5-12J und Q1/22 dann die 2-5J.

Alle über 18J impfen und wir hätten die Diskussion nicht sondern ein paar lächerliche zusätzliche Maßnahmen wie Masken in Öffis und Supermarkt - das stört doch eh die wenigsten. Diese Maskenregel im Handel mit Unterscheidung zwischen geimpft und nicht geimpft ist doch schwachsinnig. Weitere Maßnahmen müsste es im Bildungsbereich bei <16J geben, zB 2-3x die Woche testen. Fertig. Aber nein, wir wollen die freiwilligen Nichtimpfer weiterhin verständnisvoll behandeln und dafür sollen alle anderen leiden: Die Menschen und die Wirtschaft.

Nicht falsch verstehen: Ich finde diese xG Regeln ebenfalls nervig. Ich finde auch, das mein Gesundheitsstatus dem AG, den Restaurantbesitzer, dem Fitnessstudio usw nix angeht.

Die aktuelle Strategie mit Krankenhausauslastung ist zwar im ersten Moment einleuchtend aber ich finde sie nicht ganz unproblematisch. Die Auslastung des Krankenhauses kommt stark zeitverzögert. Wenn ich das alleine als Maßstab für Maßnahmen setze, dann kann ich bereits viel zu spät dran sein. Dass dann noch 7 Tage Verzögerung eingebaut werden, müssen sich irgendwelche abgehobenen Sesselfurzer ausgedacht haben, dass ist dermaßen schwachsinnig, dass es eigentlich aus irgendeinen surrealen Film sein muss.

Ich persönlich finde den derzeitigen Weg den die Regierung geht und gehen will für gefährlich. Es wird auf Einschränkungen für freiwillig Nichtgeimpfte hinauslaufen die sich bis dato niemand vorstellen konnte. Es wird bereits über höhere Selbstbehalte, Stop der Entgeltfortzahlung bei Quarantäne, Kündigungsmöglichkeiten für Nichtgeimpfte und höhere SV Beiträge debattiert. Das ist eine Büchse der Pandora - wenn die geöffnet wird, dann geht die nimmer zu und dann wird für jeden Scheiß den wir tun oder nicht mehr tun Geld kassiert weil wir für uns/die Gesellschaft blabla ein höheres Risiko darstellen.

Die einzig sinnvolle Strategie ist Impfen. Wenn notwendig - und das ist es jetzt - mit Impfpflicht. Eine allgemeine Impfpflicht über einem Alter von x Jahren halte ich für demokratischer als diesen Einschränkungsdreck der unserer Gesellschaft bald blüht. Schuld an dieser niedrigen Impfquote sind neben den Schwurblern und den Personen die denen eine Plattform bieten hauptsächlich die Politiker die jahrelang nicht gegen Wissenschaftsfeindlichkeit getan haben und diese sogar benutz(t)en, die letzten 1,5 Jahre verabsäumt haben die Bevölkerung auf eine Durchimpfung vorzubereiten, und für die Impfpflicht zu feig sind.
Ich möchte die Schuld an dem was noch kommt nicht den Nichtimpfern geben, denn das sind arme Leute denen irgendwer das Hirn umgedreht hat. Schuld sind die Politiker, die die Verantwortung für die Lösung eines globales Problems an einzelne Privatleuten abschieben weil sie selbst keine Verantwortung übernehmen wollen und können. :mad:

Zitat
Aber interessant wäre schon wie viel Geimpfte unbewusst zum Infektionsgeschehen beitragen wenn sie Covid haben, weil ehrlicherweise schau ich auch nicht so drauf seitdem ich geimpft bin (mach zwar trotzdem noch alle 2 Wochen einen Test, aber im Vergleich zu früher ist das einfach nur ein Bruchteil) und wenn ich wirklich mal asymptomatisch Covid hätte würde ich da auf jeden Fall Leute anstecken ohne das ich es merke ..
Wenn man als Geimpfter mit einer genügend hohe Virenlast konfrontiert wird, dann wird es auch eine Infektion geben. Nur mal als Erklärung: Eine Infektion findet dann statt wenn sich Viren im Opfer replizieren. Das heiß aber noch lange nicht, dass es Symptome oder gar eine heftigere Erkrankung geben muss.
Bei der derzeitigen Impfquote ist das aber vernachlässigbar. Als geimpfter kannst du dich infizieren, ja. Die Chance ist aber viel geringer. Als geimpfter springt dein Immunsystem früher an und du hast eine geringere Virenlast im Körper. Also auch im Auswurf. Auf vielen dieser ausgeworfenen Viren hängen deine Antikörper dran, dh. sie sind teilweise oder ganz deaktiviert. usw
Reden wir darüber weiter wenn wir 90-95% Immunisierung haben, dann wird das in der Gesellschaft praktisch interessant, vorher ist das eine rein akademische Frage für Wissenschaftler. (In der Praxis jetzt natürlich wichtig für Leute die mit Hochrisikogruppen zu tun haben.)
In den nächsten Jahren werden Geimpfte und Genesene (=Immunisierte) immer wieder mit Sars-Cov-2 Viren konfrontiert werden und natürlich auch eine Infektion durchmachen. Aber die Folgen werden überschaubar sein, und die Hoffnung ist groß dass für Geimpfte kaum Spätfolgen geben wird. (Das kennt man von anderen Virenerkrankungen so.)

edit: Aber ich möchte mal etwas loswerden: Wäre Österreich so aufgestellt wie oc.at würden wir jetzt über den Klimawandel debattieren und über Covid19: Ja da war doch mal was .. :p Danke dafür: :) :cool:
Bearbeitet von Valera am 12.09.2021, 21:57

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9343
Zitat
Die aktuelle Strategie mit Krankenhausauslastung ist zwar im ersten Moment einleuchtend aber ich finde sie nicht ganz unproblematisch. Die Auslastung des Krankenhauses kommt stark zeitverzögert. Wenn ich das alleine als Maßstab für Maßnahmen setze, dann kann ich bereits viel zu spät dran sein. Dass dann noch 7 Tage Verzögerung eingebaut werden, müssen sich irgendwelche abgehobenen Sesselfurzer ausgedacht haben, dass ist dermaßen schwachsinnig, dass es eigentlich aus irgendeinen surrealen Film sein muss.

ack das mit den 7 tagen verzögerung ist wirklich extrem dumm...

Zitat
Es wird bereits über höhere Selbstbehalte, Stop der Entgeltfortzahlung bei Quarantäne, Kündigungsmöglichkeiten für Nichtgeimpfte und höhere SV Beiträge debattiert.
punkt 1. und 4. hat Mückstein schon wehement abgelehnt. über 2. hab ich nix gehört, kanns mir aber auch nicht vorstellen.
Punkt 3. kann ich mir bei Krankenhaus oder so schon vorstellen. das ist halt gemein gefährlich... eigentlich auch bei Bildungspersonal/KindergärtnerInnen. Aber da natürlich nur wenns nicht anders geht.
Nur weil irgend ein "Experte" das aufbringt und die Medien drauf einsteigen ist es noch lang kein Thema... das ist übrigens auch genau das was dann wieder tolle Demos bringt obwohl noch gar nix passiert ist :rolleyes:

wies laufen kann sieht man in dänemark, die haben 73% impfquote weil die Leute der Regierung bei Gesundheitsfragen vertrauen. Da gibts grad abstellen der letzten Maßnahmen UND fallende Zahlen

edit:

Zitat
Aber sie wäre auch meiner Meinung das es teilweise keinen Sinn macht geimpfte und ungeimpfte so zu unterscheiden, ich versteh auch das die Kontrolle ob wer geimpft ist und keine maske braucht für den handel und die polizei einfach nur zu anstregend wäre und deswegen eine allgemeine maskenpflicht besser wäre, aber damit fängt man halt keine wählerstimmen ...

das mit dem MNS/FFP2 unterscheidung ist einfach wieder nur verwirrend für "einfache" Leut.... sollte man einfach bei ffp2 lassen. gibt eh schon diese kunstfaser ffp2 dinger in der apotheke, die sind auch angenehmer. oder meinetwegen sogar alle MNS, das funktioniert in andern ländern doch auch.. ffp2 pflicht ist ja was recht ausgefallenes. aber die Unterscheidung verwirrt nur
Bearbeitet von davebastard am 12.09.2021, 22:43

Valera

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Mint
Posts: 681
Zitat
punkt 1. und 4. hat Mückstein schon wehement abgelehnt. über 2. hab ich nix gehört, kanns mir aber auch nicht vorstellen.
Vielleicht weil am 26. Sep Wahl in OÖ ist? Mückstein hat da imho auch wenig bis nichts zu sagen.
2. Gibt es bereits in D in - ich glaub - 2 Ländern.
Zitat
Punkt 3. kann ich mir bei Krankenhaus oder so schon vorstellen. das ist halt gemein gefährlich... eigentlich auch bei Bildungspersonal/KindergärtnerInnen. Aber da natürlich nur wenns nicht anders geht.
Ich habe das allgemein gemeint. In diesen beiden Bereichen ok, da bin ich bei dir. Am ehesten noch im Gesundheitsbereich denn da verstehe ich echt nicht wieso es das nicht schon längst gibt. Abgesehen von Infektion, Gefährdung der Patienten etc usw kann ich im Gesundheitsbereich doch keine Leute behalten die von evidenzbasierter Medizin nichts wissen wollen !?! Das ist doch ein Widerspruch in sich.

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 936
Pfizer will ja jetzt bald die Zulassung für Kinder <12 mit niedrigerer Dosierung beantragen. Es liest sich in den meisten Berichten aber so, als müsste das extra abgefüllt werden. Kann man nicht den normalen Impfstoff verwenden und den einfach niedriger dosieren? Wenn das alles extra produziert werden muss, dauert das ja ewig. Gleichzeitig haben wir wahrscheinlich Millionen Impfdosen auf Lager. Kennt sich da jemand aus?

.Gh#Z7

Big d00d
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 254
In der Slowakei verwenden sie wie ich das verstehe einfach ein Drittel der Dosis vom 'normalen' Pfizer -> https://orf.at/stories/3227968/

(Gehört aber eher in den Kinder Impfen Thread)

Bender

I am a PC Game
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 2663
Zitat aus einem Post von Tosca
Pfizer will ja jetzt bald die Zulassung für Kinder <12 mit niedrigerer Dosierung beantragen. Es liest sich in den meisten Berichten aber so, als müsste das extra abgefüllt werden. Kann man nicht den normalen Impfstoff verwenden und den einfach niedriger dosieren? Wenn das alles extra produziert werden muss, dauert das ja ewig. Gleichzeitig haben wir wahrscheinlich Millionen Impfdosen auf Lager. Kennt sich da jemand aus?

Gewinnmaximierung. Die Kinder Dosen verkauft man natürlich zum selben Preis. 3 fache Abzocke.

eitschpi

alles wird gut
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: vie
Posts: 4199
Man kann schon auch eine Dritteldosis aus den Ampullen ziehen, in der Slowakei habens ja auch keine Sonderlieferung für vorerkrankte Kinder. Das ist die Dosis aus der Zulassungsstudie für U12.

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 936
Cool danke, das hört sich gut an. Ich hab schon Angst vor wochenlanger Quarantäne wegen K1, hoffe daher auf eine rasche Impfmöglichkeit für die Kinder :D

Wop2k

MATRICULATED
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Wien
Posts: 1186
Zitat aus einem Post von Tosca
Cool danke, das hört sich gut an. Ich hab schon Angst vor wochenlanger Quarantäne wegen K1, hoffe daher auf eine rasche Impfmöglichkeit für die Kinder :D

Ich hab gelesen, dass es jetzt schon, als off Label use möglich ist seine Kinder zu impfen. Du musst nur einen Arzt finden, der das verantwortet.

Tosca

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: 1030
Posts: 936
Zitat aus einem Post von Wop2k
Ich hab gelesen, dass es jetzt schon, als off Label use möglich ist seine Kinder zu impfen. Du musst nur einen Arzt finden, der das verantwortet.

Ja, schwieriges Thema. Deshalb beschäftigt mich das Thema mit der Verfügbarkeit auch. Wären meine Kinder durch Vorerkrankungen gefährdet, würde ich den Off-Label-Weg sicher gehen. Wenn absehbar wäre, dass es viele Monate dauert, bis die gesunden Kinder geimpft werden, dann wahrscheinlich auch.
Wenn es aber ohnehin nur eine Frage von Wochen ist, dann warte ich noch auf die Zulassung. Überspitzt formuliert möchte ich die Kinder in erster Linie deshalb sehr rasch impfen lassen, damit sie nicht im schlechtesten Fall wochenlang in Quarantäne sitzen. Das rechtfertigt wahrscheinlich keine Off-Label-Tricks ;)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz