"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Datenschutz-Grundverordnung

Snoop 13.04.2018 - 07:03 30027 404
Posts

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3576
sie hats eh auf einen kollegen abgewälzt

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1341
Ich bekomme auch Spam vom Vienna City Marathon, habe mich sicherlich nicht dort registriert, abmeldung geht auch nicht one-click. Darf die Abmeldung so kompliziert sein?
Zitat
Du erhältst diese Zusendung, weil Du in den letzten Jahren zu einem der Bewerbe des Vienna City Marathon angemeldet warst und daher zu unseren Stammkunden zählst. Wir haben daher berechtigtes Interesse, Dich weiterhin mit ausgewählter Information zu versorgen. Solltest Du aus welchen Gründen auch immer diesen Vorteil nicht mehr nutzen wollen, ersuchen wir um eine entsprechende Mitteilung an protected. Zusätzliche Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Und deren Datenschutzerklärung:
Zitat
Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die gesetzliche Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde einzureichen.
Vielleicht sollte ich das wirklich machen.
Bearbeitet von berndy2001 am 13.09.2018, 17:47

SailorChibi

forum slave
Avatar
Registered: Aug 2010
Location: London
Posts: 362
Ich sehs so:

Wenn es ein "kleinerer" Betrieb und Verein ist, dann drueck ich da eher ein Auge zu.
Viele sind ueberfordert aber bemuehen sich zumindest DSGVO konform zu sein.

Bei Firmen die eindeutig gross genug sind um sich solchen Themen ordentlich annehmen zu koennen wuerd ich schon eine Beschwerde einrreichen.

VCM faellt bei mir da eher unter ersteres.

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1341
Grundsätzlich ja, aber wenn man ein Newslettertool (phplist) nutzt, dann sollte man auch dessen unsubscribe-link-feature nutzen bzw. gar nicht erst aus dem Emailtemplate ausbauen. Selbst ein Link zu http://newsletter.vienna-marathon.c.../?p=unsubscribe würde schon was bringen.
Bearbeitet von berndy2001 am 13.09.2018, 18:22

SailorChibi

forum slave
Avatar
Registered: Aug 2010
Location: London
Posts: 362
Ich wuerd ihnen einfach eine freundliche email schicken.

Einfach ein "Hey, mir ist aufgefallen, dass .... "

Also nicht eine "freundliche" wie smashit.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4504
Zitat aus einem Post von smashIt
HAHAAAAAA IHR SCHURKEN!

hab gestern wieder werbung von A1 bekommen
link zum abmelden gabs in der mail nicht
reply-adresse war protected
gesendet wurde die werbung von protected -> fake adresse

darauf hin hab ich mir auf der a1-homepage die email-adresse der konzernsprecherin rausgesucht ( protectedp falls es wen intressiert) und folgende mail geschickt:


im anhang die entsprechende werbemail

heute dann der anruf:
die mail von mir sei unter aller sau und ich bin von allen werbungen abgemeldet

geht doch :D

hahaha selten so gelacht

Indigo

raub_UrhG_vergewaltiger
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: gigritzpotschn
Posts: 6521
hab neulich post von meiner hausbank bekommen: glückwunsch zur geburt unseres sohnes (adressiert an mich und die mama), mit angebot zum bausparer/versicherung/whatever abschliessen und als bonus gibts ein bobbycar :p

grundsätzlich isses mir ja wurscht, werbung kommt eh fast ungesichtet in die rundablage, aber ich frag mich schon woher die die daten haben...

Innovaset

just freeeeeee
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: 8074/8350
Posts: 3184
Frag ihn doch! :)

@A1 - nachdem das abmelden des newsletters bei mir auch nach 2,3 veruschen über mehrere Wochen nicht gekplatt hat, habe ich den Mitarbeiter @ Murpark auch gefragt, warum ich nach wie vor Spam zugeschickt bekomme - seitdem ist Ruhe :)

Snoop

OC Addicted
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 696
Zitat aus einem Post von berndy2001
Ich bekomme auch Spam vom Vienna City Marathon, habe mich sicherlich nicht dort registriert, abmeldung geht auch nicht one-click. Darf die Abmeldung so kompliziert sein?

Und deren Datenschutzerklärung:

Vielleicht sollte ich das wirklich machen.


Ich würde an deiner Stelle nachfragen bei welchem Event du angemeldet warst und wie diese Anmeldung entstanden ist. + Gleichzeitig welche Daten von Dir bei Ihnen gespeichert sind.
In der Regel werdens dir antworten, dass du dich dann irgendwie identifizieren musst (wegen der dsgvo warats :D ). Wenns halbwegs drauf vorbereitet sind, könnens sagen, dass Sie von dir wegen der Echtheit per Post eine Kopie von einem Lichtbildausweis brauchen (um die Sache ein wenig zu erschweren). Dann habens auf jeden Fall 4 Wochen Zeit und wenns in dieser Zeit nicht antworten ohne um Aufschub zu bitten, kannst Beschwerde bei der DSB einreichen. Aber dann dauerts auch mal wieder bis die handeln müssen und dann darf sich das Unternehmen oder der Verein auch wieder bis zu 8 Wochen (inkl. Aufschub) Zeit nehmen um zu antworten. Also sowas kann man schon ganz gut in die Länge ziehen ^^

@A1: wenn es keine Möglichkeit zum Abmelden via E-Mail oder via Link gibt hast du das Recht dich bei der DSB zu beschweren. Dass A1 keinen Opt-Out Link von einer echten Marketing E-Mail hat wundert mich aber trotzdem sehr. Wäre normalerweise ein Fall für den Vorgesetzen, weil sowas kann einen ziemlichen rechtlichen Boomerang auslösen.

chinchin

Little Overclocker
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 97
Zitat aus einem Post von Snoop
In der Regel werdens dir antworten, dass du dich dann irgendwie identifizieren musst (wegen der dsgvo warats :D ). Wenns halbwegs drauf vorbereitet sind, könnens sagen, dass Sie von dir wegen der Echtheit per Post eine Kopie von einem Lichtbildausweis brauchen (um die Sache ein wenig zu erschweren).

Darf das so kompliziert sein? Zur Zustimmung reicht ja auch ein Unterschriebener Zettel oder ein klick auf der Website. Also sollte man mit unterschriebenem Ansuchen per mail genauso Auskunft bekommen.
Außerdem könnens anhand der email, die sie ja gespeichert haben, prüfen, dass es legit ist.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3576
Zitat aus einem Post von Snoop
@A1: wenn es keine Möglichkeit zum Abmelden via E-Mail oder via Link gibt hast du das Recht dich bei der DSB zu beschweren. Dass A1 keinen Opt-Out Link von einer echten Marketing E-Mail hat wundert mich aber trotzdem sehr. Wäre normalerweise ein Fall für den Vorgesetzen, weil sowas kann einen ziemlichen rechtlichen Boomerang auslösen.

ich glaub nicht dass ich was übersehen habe

a1_232994.png

Snoop

OC Addicted
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 696
Bist du bestehender Kunde bei A1 (oder warst es in den letzten 10 Jahren)? Weil dann kann es sein, dass du über deine Widerrufsmöglichkeit im Vertrag aufgeklärt wurdest und sie eventuell deswegen die Aufklärung wie man sich davon abmelden kann nicht in die E-Mail direkt verpacken müssen (grad nochmal nachgelesen).
Aber bei Newslettern bin ich nicht mehr ganz up2date muss ich gestehen.

chinchin

Little Overclocker
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 97
Wo genau steht, dass es einen abmelde link direkt im email geben muss? Es setht eh unten "Datenschutz". Wenn du dort draufklickst kommst du sicher zu einer Seite wo du über deine Rechte aufgeklärt wirst bzw. eine kontaktadresse zum widerruf.

Lord Wyrm

wastelandwarrior
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: Amstetten
Posts: 1123
ahahahah smashIt, herrlichst!

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13371
Zitat aus einem Post von chinchin
Wo genau steht, dass es einen abmelde link direkt im email geben muss?

Theoretisch im TKG 2003. Finde aber nun auch nicht den entsprechenden Paragraphen - nur Artikel wo das so gesagt wird.
Bearbeitet von Spikx am 16.09.2018, 15:15
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz