"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

EU-Osterweiterung

WONDERMIKE 28.12.2003 - 21:51 2093 72
Posts

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7593
Ich würde gern eure Meinung dazu hören, die weitläufige Haltung der Österreicher dürfte ja eher ablehnend sein. Ich sehs als große Chance und als Notwendigkeit.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5286
Ich würd mal sagen abwarten...

Ob sich das jetzt zum besseren oder zum schlechteren wendet wird sich zeigen. Ich selbst muss für mich sagen gegenüber Ausländern sehr "vorsichtig" zu sein. Damit mein ich nicht, dass ich irgendwelche Vorurteile habe, allerdings habe ich schon sehr viele negativen Erfahrungen im Umgang mit Ausländern gemacht...

Naja, mal schaun. Evtl. hat der Osten dadurch ja eine Möglichkeit sich weiterzubilden....

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11530
Zitat von WONDERMIKE
Ich sehs als große Chance und als Notwendigkeit.

same here ;)

Allerdings die ganze Sache rund um Polen ist imho etwas merkwürdig.
OK, zugegeben, die EU hat definitiv Mist gebaut in dem zusammenhang, trotzdem: Wie ein Österreichischer Politiker es so treffend formulierte: (sinngemäß) "Man hat ja schon fast das gefühl, als ob die EU Polen beitreten will" (weiß leider nimmer wer das war).


Aber als ganzes gesehen: imho wirklich _DA_ Chance für Europa. Voraussetzung dafür, ist allerdings ein "Europäisches Bewusstsein", solange die EU krampfhaft versucht eine zeite USA zu werden, sehe ich schwarz :(. Wieso definieren wir uns (als Europäer) nicht endlich mal selbst, anstatt zu versuchen jemand anderes zu sein :confused: :bash:

Ich hoffe, dass sich das bald ändert.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19260
Ich habe vor allem Probleme mit der Sicherheit.

Es wird anfangs so werden wie es anfangs nach der Grenzöffnung nach Tschechien war (bin aus FR, das als Anmerkung): zuerst kam das Gesindel, dann die ganz normalen Staatsbürger (so wie in Österreich gibt es in jedem anderen Land auch einen gewissen Prozentsatz an "Strizis").

Wie es dann weiters aussieht: ich denke viele Firmen werden Produktionsstätten in .at aufgeben und z.B. nach Tschechien verlagern. Beim Warenverkehr wird sich nicht soo viel ändern IMHO => jetzt schon eher einfach, nachher noch ein bißchen einfacher und noch ein bißchen billiger, trotzdem wird es IMHO nicht sehr stark steigen.

Ansonsten: die EU wächst, mit ihr "Schengen", und da können wir nur hoffen das die Staaten rund um uns herum die Grenzen so sichern wie wir sie sichern => mir ist es lieber wenn Leute legal einwandern und bei uns arbeiten dürfen etc. (diese Quoten anheben) als das sie illegal einwandern, nicht arbeiten dürfen und sich trotzdem über Wasser halten müssen ...

kl4Uz

ambestenwisser
Registered: Sep 2002
Location: PCI port
Posts: 1645
Als Antinationaler kann ich natürlich auch einem "Großstaat EU" sehr wenig abgewinnen.

Den Abbau von Grenzen und Barrieren, der vermehrte Austausch von Kulturen und Gedanken find ich jedoch genial!

btw. Polen wird nicht Schuld sein am Crash des österreichischen Pensionssystems und dessen Folgen...

freaggle

Thinkpad Fanboy
Avatar
Registered: May 2003
Location: nicht da!
Posts: 1044
ich persönlich halte die eu-erweiterung für schwachsinn.

das stützt sich nicht auf ausländerfeindliche/rassistische gründe!


erstens finde ich die zunehmende größe bedenklich. schon jetzt gibt es immer probleme, bei beschlüssen eine mehrheit zu schaffen. wenn dann noch mehr staaten dabei sind, wirds sicher nicht leichter. außer man schafft das veto recht ab, wodurch kleine länder wieder an stimmktaft verlieren (obwohl es ohnehin keinen unterschied mehr macht, es wird ja eh einfach "drübergefahren").

weiters sind ja bei der osterweiterung größtenteils länder dabei, wo es wirtschaftlich nicht wirklich so gut aussieht.
die konzerne sehen die erweiterung sicher gerne, denn dann kann man ohne großen aufwand die produktion verlegen. andere wiederum hoffen darauf, dass die arbeitskräft dann bei uns auch billiger werden, weil die leute aus dem osten ja dann zu uns kommen.
es gibt ohnehin jetzt schon sehr viele unternehmen (zb banken) welche in den erweiterungsländern filialen haben, wozu also zur eu?



weiters finde ich es einen witz, so zu tun als wäre jeder national, der nicht für die erweiterung ist.
es scheint wirklich so als will die eu den osten um jeden preis dabei haben, ohne kompromisse. ich kann mich nochh erinnern wie wir damals schickaniert wurden.


ich bin der meinung auf kurz oder lang (wenn dann auch noch russland, rumänien, bulgarien und türkei dabei sind) wird die eu zerfallen. es gibt ja schon jetzt leute die von "kern-europa" usw sprechen.


jetzt kann geflamed werden :D

mfg

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13402
Zitat von WONDERMIKE
Ich würde gern eure Meinung dazu hören, die weitläufige Haltung der Österreicher dürfte ja eher ablehnend sein. Ich sehs als große Chance und als Notwendigkeit.
du hostas jo a net so weit zur Grenz' ;)

Na, aber ich kenne keine Vorteile für mich persönlich... dagegen hab i aber prinzipiell nichts.
Die Leuts ausn Osten kommen ja so oder so und suchen sich aus unserm Sperrmüll das beste raus ;) :D (was mich btw. wundert, dass die dafür auch sogar so tief ins Land fahren)

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7593
naja ich bin zwar in 20/30 Minuten "drüben" war aber sicher schon 6 Jahre nicht mehr dort :) ich wüsst jetzt spontan auch garnet was ich dort machen sollt :D

Dumdideldum

OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Vienna
Posts: 1510
Generell halte ich eine Erweiterung Europas für sehr wünschenswert, um den in der Vergangenheit stark gebeutelten Osten längerfristig an den Standard des Westens anzugleichen, und den Wohlstand zu erhöhen.
Ein Aufschwung des Ostens lässt auch den Westen profitieren - zumindest auf dem Papier.
Jedoch hege ich manche Zweifel bei bestimmten Themen, von denen ich jedoch hoffe, dass sie sich bald in Wohlwollen auflösen.

Da wäre mal die Finanzierung:
Ich bin der Meinung, dass eine Erhöhung der Beiträge notwendig sein wird, was vorallem den Westen betreffen wird.
Und damit auch Länder, die zurzeit von Fördergeldern der EU profitieren, wie Spanien, Portugal, Italien oder Griechenland.

Da aber eine Erhöhung dieser Beiträge schlecht zu verkaufen sein wird, wird es IMHO längerfristig so ausschauen, dass diese Förderungn sukzessive zugunsten der neuen Länder zurückgeschraubt werden. Was erst recht zu Konflikten führen wird, ist diese Wertegemeinschaft doch primär nach wie vor eine Gemeinschaft, in der jeder auf die eigenen Vorteile schaut.
Ich bezweifle nämlich, dass die EU genügend Mittel zur Verfügung haben wird, diese Länder in punkto Infrastruktur westlichen Standards anzugleichen - ein Konflikt ist vorprogrammiert.

Die Wirtschaft:
ist zweifelsfrei der grösste Nutzniesser einer solchen Erweiterung - obwohl wie bereits erwähnt wirtschaftlicher Aufschwung auch dem Westen zugute kommen wird, gibt es wie sooft eine Kehrseite der Medaille.

Ich spreche nämlich die zu befürchtende Abwanderung gen Osten an, welche uns IMHO längerfristig treffen wird - welche Argumente sollten einen Mittel bis Grossbetrieb noch davon abhalten, in den Osten abzuwanderen ?
Die Lohnkosten und Lohnnebenkosten sind (noch) weit geringer, die steuerlichen Abgaben auch, und zuguterletzt wird es gerade am Anfang so sein, dass Wirtschaftsflächen zum Nulltarif verhökert werden.

Warum sollte ein Betrieb dann in Österreich bleiben, vorallem wenn die Infrastruktur laufend verbessert wird ?

Ich hab bei dieser Erweiterung eher ein mulmiges Gefühl, da mir scheint, dass die EU zunehmend rein wirtschaftlich motivierte Entscheidungen trifft :S

Sind nur zwei zugegeben negative Gedanken, die hoffentlich nicht in dieser Form eintreten werden, aber Befürchtungen sind dazu da, zerstreut zu werden - ich warte :D

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7593
Viele der Befürchtungen treten ein und sind es schon längst.. dazu brauchten die Konzerne keine Osterweiterung.

Ein Beispiel wäre Semperit, der Standort Österreich war nur durch die jahrelangen Subventionen interessant und nachdem dieser Vertrag mit der Republik ausgelaufen ist war das Werk weg.. wenn ich mich nicht irre wurde nach Tschechien bzw Slowakei übersiedelt.

Auch sonst bahnt sich die Wirtschaft ihren Weg, wenn ich mich nicht irre ist es die Mobilkom die in Slovenien schon einen Handy-Netz-Betreiber übernommen hat.

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6821
ich teile die meinung von mr. zet.
wenn die eu-staaten allerdings nicht versuchen an einem strang zu ziehen und immer schauen den maximalen "profit" fuer das eigene land bei verhandlungen durchzudruecken egal was das fuer andere bedeutet seh ich allerdings auch eine eher duestere eu-zukunft

Zitat von freaggle
jetzt kann geflamed werden :D

geflamed wird hier sicher nicht, jeder darf seine Meinung aeussern solange sie nicht rechtswidrig ist oder die forumrules verletzt.

radio

Banned by Moderators
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Wien
Posts: 1556
Zitat von kl4Uz
Als Antinationaler kann ich natürlich auch einem "Großstaat EU" sehr wenig abgewinnen.

ist das ncith ein widerspruch?

eXus

WTO-Gegner
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Pregarten`OÖ
Posts: 830
Zitat von freaggle
die leute aus dem osten ja dann zu uns kommen.

nein.
das habens bei spanien, portugal und griechenland auch befürchtet, ist aber nicht eingetreten.

ganz einfach: viele aus dem osten wollen in die EU (weil sie sich dann vollkommen frei bewegen können) aber das brauchen sie ja dann wenn die grenzen offen sind ja nicht mehr, da sie ja schon in der EU sind.

was eher dann interessant wird sind die aussengrenzen der neuen EU-Mitgliedsstaaten.

was ich mich auch gefragt habe, da ja ungarn auch dazukommen wird gibt es dann den Grenzdienst @ Burgenland nicht mehr beim Heer?

Cuero

Moderator
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: 2440 Gramatnewsi..
Posts: 3449
ist wohl als chance zu sehen, die man aber nicht einfach auf sich zukommen lassen darf.. sondern man muss sich auch vorbereiten drauf..

vor kurzem gabs eine doku im fernsehen, wo´s drum ging, wie die ungarischen supermärkte bestückt sind.. zu 99% mit deutschen artikeln + herstellern..

auf die frage, warum keine österreichischen produkte in den regalen sind, kam von den interviewten managern + verantwortlichen: "aus österreich hat sich niemand bei uns gemeldet, der seine produkte gerne an uns verkaufen möchte, die anderen länder waren sofort mit angeboten da und haben das gespräch gesucht".

wer´s nicht glaubt, soll sich in´s auto setzen und z.b. in sopron in einen supermarkt gehen, dort wird das bild bestätigt...

also wurden da imho schon der vergangenheit viele fehler gemacht, auch von der wirtschaft, die ja immer so große angst hat und in wirklichkeit die entwicklung mehr als verschlafen hat und geglaubt hat, die ungarn rennen den österreichern die tür ein, um ihre produkte zu kaufen

und zum thema "abwanderung von firmen": unternehmen, die nach fall des eisernen vorhangs ihre produktion aus "mitteleuropa" nach "osteuropa" verlagert haben, wandern jetzt bereits aus ungarn wieder aus, weil die kosten zu hoch sind verglichen mit billiglohnländern aus dem asiatischen raum.. diese leute haben also ganz ähnliche probleme wie wir... und vor nicht mal 100 jahren waren wir sowieso noch alle eins ;)

neo

Mr. Zet

Super Moderator
resident spacenerd
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Edge of Tomorrow
Posts: 11530
Zitat von Neo[THK]
und zum thema "abwanderung von firmen": unternehmen, die nach fall des eisernen vorhangs ihre produktion aus "mitteleuropa" nach "osteuropa" verlagert haben, wandern jetzt bereits aus ungarn wieder aus, weil die kosten zu hoch sind verglichen mit billiglohnländern aus dem asiatischen raum.. diese leute haben also ganz ähnliche probleme wie wir... und vor nicht mal 100 jahren waren wir sowieso noch alle eins ;)

neo

Hey! Kannst du Gedanken lesen? ;) Ich kann dem nur beipflichten.

btw: den Bericht (glaub im Report war es) habe ich auch gesehen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz