"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

IS - Irak/Syrien

VAC 12.08.2014 - 17:52 64557 449 Thread rating
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10815
Zitat von NeM
*hust*

Beobachtungsstelle: 910 Tote durch US-Luftangriffe in Syrien - news.ORF.at

aber das waren doch die guten !!!1111einseinself

:o

xyto

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 479
Eine weitere Einsicht in die Gedanken- & Glaubenswelt von ISIS: http://edition.cnn.com/2014/12/22/w...html?hpt=hp_t2:

mascara

Witze-Präsident
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: zweiundzwanzig
Posts: 7230
Der Schluss mit dem "wir kommen bald nach Europa" gefällt mir ganz und gar nicht.

xyto

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 479
Mich widert dieser ganze religiöse Schei*dreck so dermaßen an. Religion kann nichts anderes, als Menschen zu teilen. Es ist reine Selbsttäuschung, die Gewalt, Macht und Einfluss bedarf um einen Realitäts- und Wahrheitsgehalt vorzutäuschen, den sie nicht besitzt.

Je stärker die Orientierung an Doktrinen und "heiligen" Schriften ist, desto schlimmer.

Am nervigsten ist die Selbsterhaltungskraft. Jeder Antagonismus verstärkt die Selbstidentifikation und vergrößert die Gräben. Aber das Gegenteil - Toleranz, Zulassen usw. führt ebenfalls zu einer Amplifikation und Ausspreizung des Religiösen ins Politische und Öffentliche, sowie überbordendem Anspruchsdenken.

Religion ist einfach nur ein Macht- und Suchtmittel und ein Sich-Selbst-Belügen.

Wer die Wahrheit über die Welt will, muss die wissenschaftliche Methode anwenden und wer die Wahrheit über sich selbst will, muss die Klappe halten, Nichtwissen aushalten und meditieren.
Bearbeitet von xyto am 23.12.2014, 22:16

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
Wer weiß ob dahinter überhaupt noch Religion steckt...

Würde mich nicht wundern, wenn der Kopf der Schlange klüger ist und sie nur genug Dumme finden mussten, die ihnen glauben.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2373
Auch die wissenschaftliche Methode folgt irgendwo diesen Gesetzen, auch wenn sie natürlich Diskussion zulässt.

Ich frage mich oft, wieweit religiöse Persönlichkeiten den ******* glauben den sie verzapfen, und wie weit sie bewusst persönliche Machtpolitik betreiben.

IMHO ist es schäbig, die IS zu Missbrauchen, um innenpolitische Grabenkämpfe zu führen. Wer glaubt wirklich das wir nicht auf der selben Seite stehen? Wer meint nicht, dass der Westen durch seine verfehlte Außenpolitik an dieser Situation mitverantwortlich ist?
Bearbeitet von Hokum am 23.12.2014, 23:02

NeM

OC Addicted
Registered: Oct 2004
Location: Austria
Posts: 4887
Zitat von Hokum
Wer meint nicht, dass der Westen durch seine verfehlte Außenpolitik an dieser Situation mitverantwortlich ist?
Ich. Du lebst genauso in einem westlichen Land, ist Österreichs Außenpolitik jetzt mitverantwortlich für IS?

xyto

forum slave
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 479
Gibt es eine Mitverantwortung, etwa der USA und ihre Nahostpolitik? Ja, klar. Es ist gut sich darüber bewusst zu sein, aber trotzdem sollte das die eigene Position nicht verwässern und schwächen. Wenn man sich bei jedem Satz fünfmal entschuldigt und Einschränkungen vornimmt, kann keine klare Botschaft mehr rauskommen. Zumal sich die ursächliche Verantwortung von Europa und speziell von Österreich in der Hinsicht wohl auch sehr in Grenzen hält bzw. nicht vorhanden ist.

Das mit den innenpolitischen Grabenkämpfen ist schon richtig, aber ich persönlich empfinde Islamismus und weiterer Folge religiösen Fundamentalismus (mit einigen Ausnahmen), als eine wesentliche Gefahr für die Zukunft der Menschheit - und hier geht es jetzt auch um den Punkt, ob die Leute den ganzen ***** auch glauben:

Ja, das tun sie. Für Leute, in deren Leben Religion & Glaube praktisch keine Rolle spielt, ist es schwer vorzustellen, dass Menschen gewisse Dinge tatsächlich glauben und auch dafür bereit sind, andere Bedürfnisse hinten an zu stellen. Natürlich gibt es auch ökonomische und soziale Gründe, aber gerade am IS sieht man, dass eben nicht nur arme Wutschgerl hingehen, sondern auch Leute die westliche Ausbildung genossen haben. Diese Leute wollen wirklich ein weltweites Kalifat, sie wollen wirklich die Ungläubigen töten usw. - Woher ich das weiß? Weil sie das machen, was sie sagen und sie sagen, was sie machen.
Ich weiß, Hitlervergleiche sind in Argumenten nicht umbedingt die Creme de la Creme, aber hier passt es glaub ich ganz gut: Wenn Hitler in seinem Buch schreibt, was er von Juden hält und mit ihnen machen wird und dann auch genau das macht, dann schließe ich daraus, dass er das auch wirklich glaubt (und nicht, dass der "eigentliche Hintergrund" irgendwas anderes war).

Und hier wieder zurück zu dem Punkt bezüglich Gefahr für die Zukunft der Menschheit: Es gab schonmal eine richtig brenzlige Situation: Den kalten Krieg. Aber beim kalten Krieg war es so, dass sich letztlich doch zwei weitgehend rationale Parteien gegenüber gestanden sind. Was würde ein ISIS-Fanatiker (oder die ganze Gruppe) mit Atomwaffen anstellen, hätten sie sie zu Verfügung?

Ich würde das ganze auch gelassener sehen, wenn religiöser Fundamentalismus nicht wieder am Vormarsch wäre. Dazu kommt, dass gerade die Weltbevölkerungsprognosen nach oben korrigiert wurden, da Afrika falsch geschätzt wurde.


Die wesentlichen Errungenschaften der aufgeklärten Welt: Rationaler Diskurs, Demokratie, gemeinsame Entscheidungsfindung, objektive Wahrheitssuche durch Wissenschaft usw. sind nicht selbstverständlich und tausendmal mehr wert, als jede Religion.

Was würde passieren, wenn es zu einer massiven Wirtschaftskrise mit Massenarbeitslosigkeit käme? Wenn fortschreitende Automatisierung das Reichtumsgefälle weiter vergrößern würde? Wohin wenden sich die ganzen jungen Männer/Frauen, die einen "Sinn" und ein Zugehörigkeitsgefühl suchen?

Wer glaubt, dass kein Potential für ein Gewitter da ist, das das letzte der Menschheit sein könnte, könnte ein böses Erwachen erleben. (Natürlich würden einige Menschen einen Atomkrieg überleben, aber wären genug Ressourcen vorhanden um die Welt wieder aufzubauen?). Klar, das ist jetzt etwas off-topic und weit vorgegriffen, aber es ist nicht ganz aus der Luft geholt: Religionen geht es um das Jenseits und wenn genug Menschen daran glauben, haben irre Gedanken leider die Angewohnheit Wirklichkeit zu werden.

Edit: noch ein Anhang: Man darf auch nie die Einflusskraft kleiner, radikaler Gruppen unterschätzen. Ich habe vor ein paar Wochen "Die Welt von Gestern" gelesen, in der Stefan Zweig unter anderem die Machtergreifung der Nazis diskutiert. Sie waren anfangs eine kleine Gruppe, die allerdings gut ausgestattet und finanziert war und äußerst rasch und effizient zugeschlagen und Gegner mundtot gemacht hat.

Edit 2: Gerade noch einen aufschlussreichen Artikel eines Journalisten gefunden, der beim IS war: http://juergentodenhoefer.de/7-eind...wierigen-reise/
Bearbeitet von xyto am 23.12.2014, 23:50

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
Zitat von xyto
aber gerade am IS sieht man, dass eben nicht nur arme Wutschgerl hingehen, sondern auch Leute die westliche Ausbildung genossen haben. Diese Leute wollen wirklich ein weltweites Kalifat, sie wollen wirklich die Ungläubigen töten usw. - Woher ich das weiß? Weil sie das machen, was sie sagen und sie sagen, was sie machen.

Ja und genau so ist es eben nicht. Viele "Anhänger" der ISIS sind auch nur Opportunisten die sich zwischen Pest und Cholera entscheiden müssen aufgrund der Jahrzehnte langen Unruhen da unten. Die ISIS stellt für die "armen" Leute Essen, Geld und Sicherheit. Natürlich sind die alle viel religiöser als wir,aber das waren sie vor der ISIS auch schon.

Ich wills jetzt nicht komplett in Schutz nehmen, aber wer weiß wirklich was da unten abgeht bezüglich Meinungsfreiheit, Bewegungsfreiheit, oder welche Informationen da durchsickern? Wie die Propaganda rennt etc.


Das ist für mich derzeit das größte Problem bei der ISIS. Wenn da alle mit vollster Überzeugung dabei wären, dann würd ich wohl sagen: Lasst die neuen Drohnen ein paar Testflüge bestreiten. Aber in Wirklichkeit gehen dann sehr viel mehr Unschuldige drauf, als man glauben würde.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2373
Zitat von NeM
Ich. Du lebst genauso in einem westlichen Land, ist Österreichs Außenpolitik jetzt mitverantwortlich für IS?

Ja. Ist Österreich, ist die EU aufgestanden und hat den Irakkrieg nachdrücklich verurteilt, oder Konsequenzen gezogen? Hat der Irakkrieg die Region nachhaltig destabilisiert? In erste Linie meinte ich aber natürlich was die USA aktiv angerichtet hat. Das man mit solchen Aktionen - wenn wir einmal gewohnte Realpolitik kurz ausblenden - auch anders umgehen könnte, zeigen die Sanktionen gegen Russland.

Sich seiner Mitverantwortung bewusst sein, heisst auch nicht ansatzweise verständnis für die IS zu zeigen oder zu kuschen, sondern sich der Konsequenzen des damaligen Handelns bewusst zu sein und es das nächste Mal besser zu machen. Utopisch bei unserer politischen Führungsriege und der Tradition des systematischen Durchwinkens amerikanischen Bullshits, schon klar.
Bearbeitet von Hokum am 24.12.2014, 12:09

NeM

OC Addicted
Registered: Oct 2004
Location: Austria
Posts: 4887
Ahja, hätte unsere Außenpolitik den Irakkrieg nachdrücklich verurteilt, wären wir jetzt ned mit dran schuld. So sind wir natürlich an Bushs Krieg schuld....

Nimms mir ned übel, aber ich kann der Logik keinen Zentimeter folgen.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2373
Ich kanns jetzt nur noch mal mit anderen Worten schreiben: ich meinte mit "der Westen" in der ersten Linie die USA, die einen egoistischen angriffskrieg geführt haben.und ich finde wir hätten, insbesondere wo die österreichische und europäische Bevölkerung eh der Meinung war, auch sagen können dass der absolute, idiotische *******e war, und vielleicht auch gegen die britische Unterstützung lobbyieren können. dieser cluster**** hat die momentane Situation im Irak mitbedingt. Aber ich glaube du hast ein anderes Verständnis von Verantwortung.

insofern ist mas jetzt eh a wurscht. Frohe weihnachten
Bearbeitet von Hokum am 24.12.2014, 22:15

xaxoxix

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 587
ich geb euch die Empfehlung diesen Artikel aus dem Jahr 2005 (!) zu gut durchzulesen

http://spiegel.de/politik/ausland/t...0-a-369328.html

meiner Meinung nach unglaublich wie nah die Progrose an den wirklichen Geschehnissen seither liegt.

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Zitat von xaxoxix
ich geb euch die Empfehlung diesen Artikel aus dem Jahr 2005 (!) zu gut durchzulesen

http://spiegel.de/politik/ausland/t...0-a-369328.html

meiner Meinung nach unglaublich wie nah die Progrose an den wirklichen Geschehnissen seither liegt.
Heise hat genau das auch irgendwann gehabt, ist natürlich große Überschneidung bei beiden Artikeln:
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43104/1.html

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5307
Bei dem belgischen Raid sind Polizeiuniformen und Sprengstoff gefunden worden:
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz