"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Jeff Bezos will 10 Milliarden $ für Maßnahmen gegen den Klimawandel spenden

Bender 19.02.2020 - 23:23 1961 39
Posts

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5834
Zitat aus einem Post von Smut
Woher weißt du dass es ihm um Infrastruktur geht?
Wo hab ich das behauptet? Was soll die sinnlose Unterstellung.
Es war eine Idee meinerseits WAS ER TUN KÖNNTE.

Zitat aus einem Post von Smut
Und zeig mir ein us Projekt mit 10mrd im Umweltschutz/Klimawandel das einfach rausgestampft wurde.
Es geht nicht um EIN Projekt um 10 Milliarden, was soll die bewusste Verdrehung? Sondern um hundert Projekte mit 100 Millionen oder 50 zu 200Mio. Oder 10 sehr große, 300 kleinere. Ich habe ja gleich mehrere Themenfelder genannt.
Und es wurden zig Solarfarmen um 100Mio und mehr in den letzten Jahren in kurzer Zeit weltweit (Planung und Errichtung <12 Monate) errichtet. In den USA ist genug Platz, da kannst ein 2 Mrd USD PV Projekt hochziehen wie nix.
Er kann auch eine Private PV Förderung auflegen, da geht viel Geld weg.
Er kann Wärmepumpen pushen, da wirst dein Geld auch locker los.
500 Mio. in Windkraft? Kein Ding, die Produktionskapazitäten sind da und in den USA auch das Land dafür.:)
Bearbeitet von Hubman am 21.02.2020, 14:05

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5834
Zitat aus einem Post von Viper780
Ist halt leider techologischer Bullshit auf sehr vielen Ebenen.

Bill Gates hat ein Händchen für Investitionen in technologischen Bullshit.

Smut

takeover &amp; ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15092
Zitat aus einem Post von Hubman
Wo hab ich das behauptet? Was soll die sinnlose Unterstellung.
Es war eine Idee meinerseits WAS ER TUN KÖNNTE.


Es geht nicht um EIN Projekt um 10 Milliarden, was soll die bewusste Verdrehung? Sondern um hundert Projekte mit 100 Millionen oder 50 zu 200Mio. Oder 10 sehr große, 300 kleinere. Ich habe ja gleich mehrere Themenfelder genannt.
Und es wurden zig Solarfarmen um 100Mio und mehr in den letzten Jahren in kurzer Zeit weltweit (Planung und Errichtung <12 Monate) errichtet. In den USA ist genug Platz, da kannst ein 2 Mrd USD PV Projekt hochziehen wie nix.
Er kann auch eine Private PV Förderung auflegen, da geht viel Geld weg.
Er kann Wärmepumpen pushen, da wirst dein Geld auch locker los.
500 Mio. in Windkraft? Kein Ding, die Produktionskapazitäten sind da und in den USA auch das Land dafür.:)
Gut lassen wir das. Ich habe lange versucht auf deine Kommentare nicht mehr einzusteigen, wir auch hier in diesem thread. Nachdem du es dann mehrfach probierst mit quotes, ich dann antworte, eskaliert das Thema. Fühl dich wohl mit der Pole-position auf meiner ignore - mir werden deine Weisheiten jedenfalls nicht abgehen.

Bender

OC Addicted
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: W
Posts: 1468
Zitat aus einem Post von Hubman
Bill Gates hat ein Händchen für Investitionen in technologischen Bullshit.

Bis auf den Zune fällt mir jetzt auf die schnelle nix ein. :)

@Viper
Fallen Molten Salt/Metal Thorium Reaktoren, an denen derzeit 9 verschieden Gruppen (von den wir wissen) forschen auch unter die Bullshit-Kategorie?

Mir wäre es persönlich auch lieber wir könnten komplett auf Atomkraft jedweder Art verzichten und alles auf Wind/Solar in Verbindung mit Batteriespeichern setzen, aber die haben wieder ihr eigenes Set an Problemen. Sei es Kobalt bei den derzeitigen Akkus oder Phosphor * bei Lithium-Eisenphosphat Batterien. **

Teslas Batterie Präsentation im April wird auf jeden Fall spannend.

* https://programm.ard.de/TV/arte/die...287242316305342
** https://www.electrive.net/2020/02/1...-catl-beziehen/
Bearbeitet von Bender am 21.02.2020, 15:14

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6162
Stichwort Bill Gates:

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39200
Zitat aus einem Post von Bender
Fallen Molten Salt/Metal Thorium Reaktoren, an denen derzeit 9 verschieden Gruppen (von den wir wissen) forschen auch unter die Bullshit-Kategorie?

Mir wäre es persönlich auch lieber wir könnten komplett auf Atomkraft jedweder Art verzichten und alles auf Wind/Solar in Verbindung mit Batteriespeichern setzen, aber die haben wieder ihr eigenes Set an Problemen.

MSR/MSFR sind für mich nicht ganz so "schlimm"
Problem ist die flüssig Salz bzw Metallkühlung welche im Dauerbetrieb nur in sehr kleinen Aufbauten mit extremen Sicherheitszuschlägen funktionierte.
Mit dem heutigen Wissen (und das ist seit den 50iger Jahren wo das Konzept entstanden ist nicht besser geworden) nicht für einen großbetrieb im MW oder gar GW Bereich geeignet.

Dass sind alles Brutreaktoren, die auch politisch umstritten sind.

Rudolf Schulten, der der sich bei den Kugelhaufen schon verrant hat (und da waren die offensichtlichen Probleme um eine Größenordnung kleiner) sieht es als größte Errungenschaft an den MSR verhindert zu haben.

Beide Reaktortypen hätten eigentlich einen negativen Reaktivitätskoeffizient. Lokal gab es aber immer wieder positive Stellen und durch das erbrütete Material können MSR ganzheitlich Positiv werden ohne der Möglichkeit einer effektiven Notabschaltung.
Dadurch dass man gasformige Produkte (vorallem Xenon) abtrennen muss kann man ein entweichen von Radioaktivität nicht ganz verhindern und dabei produziert man große Mengen an sehr langsam zerfallendem Cäsium.

Ich kenn eigentlich nur eine geplante kleine Forschungsanlage und die ist in China. Die verzögert sich aber schon seit über 10 Jahren.

Japan hat gezeigt dass man sofort auf Kernkraft verzichten kann und die hatten einen Atomstromanteil von 30-40%.
Zwar nicht sofort mit erneuerbarere Energie, aber auch das geht relativ kurzfristig.
Speicherung im großen Stile ist nicht trivial, aber auch da hat Österreich über hundert Jahre Erfahrung wie das geht.
Einfach mal anfangen und lieber dort Forschung und Geld rein stecken.

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 614
es wär intereesant ob ,an die überschüssige energie irgendwie in wiederaufforstung stecken könnte oder zb in wasserwiederaufbereitungsanlagen / recylcinganlagen etc da würde ich einen sinnvollen nutzen sehen - in dem zusammenhang stellt sich die frage was überschüssige energie überhaupt sein sollte - aus ökologischer sicht

andererseits werden durch e cars die energieanforderungen des nächstens sowieso steigen

aber ich driffte schon wieder vom ursprünglichen thema ab
Bearbeitet von xaxoxix am 21.02.2020, 16:29

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8570
Zitat aus einem Post von Hampti
Hearst....reiss dich zsam. Ned immer gleich so aggressiv. In diese Größe sind bis dato nur warren Buffet und Bill Gates vorgedrungen. Aber bei 1Mrd. Siehts dann schon ganz anders aus wobei man dazu sagen muss, dass es sich meistens um Eigenangaben handelt.
Alles gut? Ich habe eine Frage gestellt, wo ist das Problem? Wenn man so etwas behauptet, kann man ja wohl erwarten, dass man Beispiele und Quellen hat. Wo sind wir denn hier bitte...

Zitat aus einem Post von Hubman
Im Bereich Klimawandel? Kein einziger.

Ob es Jeff Bezos ernst meint oder nicht, wird man schnell sehen. 10 Milliarden klingt viel, ist aber in dem Bereich gar nicht viel Geld.
Er muss nicht nach Äthiopien oder auf die Malediven gehen. Er kann die 10 Milliarden in den USA in Photovoltaik, Windkraft, moderne Heizsysteme, Aufforstungsprojekte, etc. etc. etc. reinstecken. Wenn er will, ist das ganze Geld in 2-3 Jahren komplett verbaut.
Wenn er in 3 Jahren noch Geld von den 10 Mrd. übrig hat, hat er es nicht ernst gemeint.
Danke, so etwas wollte ich lesen.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3700
Man kann Fragen stellen oder Fragen stellen. Deine war nach dem Prinzip „ na wer hat das gesagt? Wer, wer, bitte....komm sag schon....“

WONDERMIKE

Administrator
Hanky Panky
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Barbie World
Posts: 7313
Zitat aus einem Post von xtrm
Alles gut? Ich habe eine Frage gestellt, wo ist das Problem?

der Ton ist das Problem
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz