"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Material-/Rohstoffknappheit 2021

Obermotz 01.05.2021 - 12:52 3558 43
Posts

Michi

¯\_(ツ)_/¯
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: nö
Posts: 1683
Zitat aus einem Post von XXL
Also ich weiss das es bei dem angeblichen Radmangel auf jeden Fall so ist ...
Ja, es gibt manche Räder einfach nicht. Nein, es gibt nicht gar keine Räder, nur dein spezielles halt nicht :D

Ja, mich betrifft das voll .. ich will eins kaufen und bekomme keines .. dann bin ich bereit eine andere Marke zu nehmen gibts das auch nicht ... :D

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 853
In meiner Branche (Aufzüge/Rolltreppen/Tür&Tor) merken wir die Erhöhungen auch extrem. Neben den jährlichen Stahlpreiserhöhungen gabs dieses Jahr auch schon die zweite Erhöhung der Lieferkosten. So manche Fahrkorbauskleidung ist derzeit nur schwer zu bekommen (lange Lieferzeit) und keine Verbesserung in Sicht. Bin gespannt wohin das noch führt ... Privat bau ich grad ein Carport und eine kleine Holzterasse ist geplant - das Material hol ich mir am Freitag ab auch wenn ichs noch nicht brauch. Würde mich in zwei Monaten ärgern wenn ich dann manche Profile nicht oder nur überteuert bekomme. Ich schätze dass Privatkunden dann eher leer ausgehen werden als Firmenkunden.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11064
heute auch im Standard ein Artikel dazu:

deleted1

Bloody Newbie
Registered: Jun 2021
Location:
Posts: 0
Kann ich auch mit einem realen Beispiel bestätigen: Nachbar hat seinen Bau vor 2 Wochen einstellen müssen. Bekommt keinen Verputz und für aussen kein Dämmmaterial.

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4193
ganz witzig zb. OSB Platten werden ja aus nen abfall Produkt von Kerosin hergestellt und da jetzt weniger Flugzeuge fliegen, gibs da auch eine Knappheit

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5201
Zitat aus einem Post von rad1oactive
heute auch im Standard ein Artikel dazu:

Der Typ daugt ma auch gscheit:
Zitat
Bernd Rießland, Obmann des Verbands gemeinnütziger Bauvereinigungen, ist auch überrascht über das starke Anziehen der Preise, weist aber darauf hin, dass die derzeit sehr niedrigen Zinsen "einiges abfedern können. Aber es kommt dann natürlich zu irrsinnig langen Rückzahlungszeiträumen." Von den bis vor kurzem üblichen 35 Jahren als Finanzierungszeitraum für ein Wohnbauprojekt habe man sich mittlerweile schon verabschiedet, "die Regel sind derzeit eher 40 bis 45 Jahre".
Alles kein Problem - nehm ma halt 600k Kredit statt 400k und zahlma bis ma 80 san. Zinsen bleiben eh fix wie sie sind in den nächsten 45 Jahren :bash:

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8833
Der redet nicht von deinem Eigenheim, sondern von den gemeinnützigen Wohnbauprojekten. Außerdem nennt er die Zeiträume "irrsinnig lang" und sagt nicht "kein Problem".

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5201
Ah ja, danke fürs zerpflücken

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5201

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 9047
bekannte haben vom letzten jahr ein angebot gehabt für ein holzriegelfertighaus um 350k€. (angebotsgültigkeit 3 monate)
der anbieter hat die jungfamilie nach deren rückfrage nun informiert, dass dieses angebot nicht mehr gültig ist und sie aktuell mit 420k€ rechnen müssen.

schon spannend. realgehalt und reallohn wird ja eher in nächster zeit nicht sprunghaft um 20% anwachsen. :eek:

// das wird tatsächlich lustig werden in den nächsten jahren. viele haben sich mit hausbau jetzt schon übernommen oder sind an der finanziellen grenze. wie sowas in 2, 3 jahren überhaupt funktionieren soll frag ich mich schon an der stelle.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5201
Wenn der Kauf von Immobilien in Österreich nicht reglementiert wird, werden (ausländische) Investoren den Markt leerkaufen, wie auch anderswo schon länger im Gange.

Zusätzlich dazu wird auch der Neubau immer teurer, sodass es wohl bald soweit kommt, dass sich der Mittelstand einfach kein Eigentum mehr leisten können wird.

UnleashThebeast

Schade Bruder, wirklich
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2791
Der „Mittelstand“ (der btw schon seit gut 25 Jahren nichtmehr existiert) kann sich schon sehr lange kein Eigentum mehr leisten.

KruzFX

8.10.2021
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: im Keller
Posts: 1471
Die nächste Frage ist dann, was macht der Finanz- und der Immobilienmarkt noch zusätzlich. Ein Worst-Case Szenario hier wäre:
- Zinsen gehen rauf
- Rohstoffpreise steigen weiter
- Immobilien Nachfrage geht runter

Mit den ersten beiden ist das Häuslbauen dann garnichtmehr finanzierbar, mit 1 und 3 kommt es zu einem Gap zwischen Wert bei bestehenden Immobilien und Kredithöhe, sprich der Kredit ist nichtmehr durch den Wert des Hauses gedeckt. Da wird die Bank dann ev. auch ungemütlich. Mal schauen wo wir in einem Jahr stehen.

blood

darkly dreaming
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 9025
lesenswerter artikel über mikrochipverknappung und das drumherum:

Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz