"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Muslimischer Feiertag , denkbar in Zukunft ?

Dreamforcer 13.10.2017 - 20:13 5098 44 Thread rating
Feiertag ?

This poll is closed.
Ja
11
18.03%
Nein
33
54.10%
Sollten gar keine Religiösen Feiertage haben
17
27.87%
Total:
63 votes
100%
 

Posts

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4637
@wondermike: richtig, so wie viele nicht-christliche Österreicher trotzdem Weihnachten feiern, würde es christlichen Österreichern nicht wehtun, auch mal Eid al Fitr oder Pessach oder so zu feiern.
Ich war ja beruflich viel im Ausland, und zB in London war es ganz üblich, dass man auch als Mitarbeiter einer deutschen Investmentbank trotzdem mit den muslimischen Kollegen Fastenbrechen feiert. Oder dass in New York viele Firmen am Freitag zu haben, und im Herbst dann noch einmal 2 Wochen.

Wie heisst es so schön: Feste feiert man wie sie fallen. Und je mehr desto besser :D


Ich würde aber in Österreich die katholischen Feiertage nicht streichen - da hängt, ausserhalb der Städte, viel Brauchtum dran, und das würde ich nicht abwürgen wollen.

crumb

pebcac?
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: grAz
Posts: 1822
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Offtopic: Wie erklärst du dir die großen Unterschiede von Muslimen in Deutschland, England, Benelux, Skandinavien, Österreich,...?

Als guter Punkt um die Unterschiede sichtbar zu machen würde das Wahlergebnis der Auslandstürken beim Erdogan Referendum dienen, oder die Studie, in der erhoben wurde wie gut Muslime die Integration(von beiden Seiten) in ihrer neuen Heimat wahrnehmen. Hier gibt es sogar innereuropäisch extreme Unterschiede.

Zu sagen, Muslime wären generell und weltweit schwierige Patienten, kommt einfach nicht hin.

letzter satz trifft es aber auf den punkt. denn so sieht es definitiv aus. welche gruppe hat nur annähernd die gleichen integrationsprobleme? oder wie erklärst du dir, dass es weltweit genau mit dieser kulturgruppe am meisten probleme oder die schlechteste integration gibt? oder wie erklärst du dir den unterschied z.b. zu vietnamesen?



und freilich, es gibt genug liberale muslime, auf die das absolut nicht zutrifft. ändert aber nichts an den erwähnten grundsätzlichen kulturellen/religiösen problemen die man überall beobachten kann.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
Zitat aus einem Post von semteX
"13. und 14. gehalt" is der begriff wenn ich im gesetz danach such. vulgo fragt jeder "hamma das urlaubsgeld scho bekommen oder is des nächstes monat?" und "kommts weihnachtsgeld wieder mit separater zahlung?"

jo urlaubsgeld hab ich schon gehört... aber bei uns wird das sowieso pro quartal ausgezahlt, insofern fehlt da eh der bezug :p

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1380
Ich persönlich finde diese Debatte / dieses Thema wieder einmal unnötig hoch 3!!!

Gleich zu Beginn möchte ich nur anmerken, dass Religion in der !!!Staatsführung!!! nichts verloren hat! Jedoch ist das Christentum Teil unserer österreichischen Kultur! Das einfach zu streichen, geht meines Erachtens einfach zu weit! Nicht alles von damals ist schlecht und muss abgeändert werden! Bitte das nicht zu vergessen und zu verwechseln!!!

Ich verstehe auch nicht das ganze Geschrei von wegen Religions- Feiertage gehören abgeschafft! Habt ihr nicht gerne zusätzliche Tage frei im Jahr? Keiner zwingt euch am 24ten vorm Baum zu stehen und Weihnachtslieder zu trällern :p :D Andere Leute, österreichische Familien - oh Gott :eek: -, machen das aber sehr wohl und gerne! Ich fordere deshalb von euch mehr Toleranz ein ;)
Und sind wir uns ehrlich. Es funktioniert doch eh... In den meisten Berufen kann man sich die Dienste/Schichten (Ärzte, Schichtarbeiter, Pflegepersonal, usw.) so einteilen, dass die muslimische Belegschaft am Ramadan frei hat und die "z.B. christliche" zu Weihnachten. Natürlich gibt es auch Berufe wo das nicht so einfach geht, da die Geschäfte schlicht geschlossen haben. Aber auch da kann man sich arrangieren!

Ich würde es zum Beispiel nicht fair finden, wenn man jetzt die muslimischen Feiertage gesetzlich "erlässt", sprich die Muslime haben nun an diesen Tagen frei und sind zusätzlich auch an den "christlichen" Feiertagen daheim, weil die Bude schlicht und ergreifend geschlossen hat.

Und nur so zum Nachdenken... Wenn einmal die Feiertage gestrichen sind, kommen sie nicht wieder!!! Schneller kannst nicht schauen und die Industriellen hauen einen Keil dazwischen und die Arbeiter/Angestellten schauen durch die Finger!!!

Deshalb:

1. Nein zu einer Streichung der christlichen Feiertage
2. Nein zu "gesetzlich verankerte" muslimischen Feiertagen

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7595
Meine Frage zielt ja darauf ab warum zB in England oder Spanien die Türken Erdogan zu 80% und mehr abserviert haben während das hier quasi andersrum abgelaufen ist.

Das kann man nicht mit „Muslime machen immer Probleme“ erklären.

Da sollte man genau hinsehen und sich gewisse Dinge von diesen Ländern abschauen denke ich jetzt mal ohne weitere Details zu kennen. Dass Muslime die Integration in Österreich viel schlechter bewerten als anderswo in Europa sollte man auch erforschen.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11305
Zitat aus einem Post von ENIAC
Das einfach zu streichen, geht meines Erachtens einfach zu weit!
[...]
Und nur so zum Nachdenken... Wenn einmal die Feiertage gestrichen sind, kommen sie nicht wieder!!! Schneller kannst nicht schauen und die Industriellen hauen einen Keil dazwischen und die Arbeiter/Angestellten schauen durch die Finger!!!

nicht streichen, ersetzen.

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1380
Ich glaube wir haben so um die 11 christliche Feiertage.
Ich denke nicht, dass du die in der Anzahl ersetzen könntest.

Da hätten dann einige Leute mit zu reden. Einen 1:1 Austausch würde es sicher nicht geben...

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4637
@ENIAC: die Protestanten, die Gfraster, haben auch am Karfreitag zusätzlich frei ;)

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1380
Zitat aus einem Post von ccr
@ENIAC: die Protestanten, die Gfraster, haben auch am Karfreitag zusätzlich frei ;)
Jo eh, des is a SKANDAL :D :D :D

Na, Spaß bei Seite. Das ist aber nur ein Tag. Ich gestehe auch den Muslimen einen Tag zu ;) Aber nicht alle Feiertage. (Weiß jetzt aber nicht wie viele das sind)
Bearbeitet von ENIAC am 14.10.2017, 12:34

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7595
Wir hatten mal so einen running Gag in der Firma zu welchen Religionen wir konvertieren müssten um feiertagstechnisch besser auszusteigen :D

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4579
Wir hatten einen von den 7 Tagesadventisten in der Klasse der brauchte Samstag nie in die Schule gehn haha. Es gibt schon so viel Schmarn

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1380
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Wir hatten mal so einen running Gag in der Firma zu welchen Religionen wir konvertieren müssten um feiertagstechnisch besser auszusteigen :D
:D
Hallo Chef! Bin ein röm. kath., griech. orthodoxer Protestanten-Muslime jüdischer Abstammung mit buddhistischem Religionshintergrund!
Komme in 200 Tagen wieder in die Firma! Servas :D

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 285
Seitdem ich ausgetreten bin habe ich nur mehr an katholischen und staatlichen Feiertagen frei. Sollte ich den Karfreitag "feiern" wollen, würde ich mir Urlaub nehmen.

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1714
Ich zitiere hier mal EAV:
Zitat
Solang' Religion eine Droge ist,
ist jeder Glaubensjunkie ein Terrorist

(Alle) Religionen stoßen mir sauer auf und den Schaden den sie in der Vergangenheit angerichtet haben, ist enorm. Noch schlimmer ist, dass religiöser Fanatismus von Tag zu Tag immer stärker wird. Und ich meine auch das Christentum. Siehe USA --> Diskriminierung von Schwulen/Lesben/Transgender/etc. ist seit Anfang Oktober gesetzlich erlaubt, aufgrund der Religionsfreiheit. Beispiel: "Ich bediene dich in meinem Laden/Lokal nicht, weil du schwul bist oder schwul aussiehst und sich das mit meinem Glauben nicht vereinbaren lässt." Ja, das ist dort (wieder) erlaubt. Wohne zwar nicht dort, aber (be)trifft mich genauso.

Menschen sollen glauben an was sie wollen, aber sie sollen ihren Glauben nicht anderen aufzwingen und ihnen sagen wie sie zu leben haben, damit sie einem imaginären, allmächtigen (den dennoch machtlosen) Wesen gefallen.

Daher habe ich kein Problem mit der Abschaffung der religiösen Feiertage. Wenn man es jeder Religion recht macht, wird bald keiner mehr arbeiten. Dann kommt es mMn noch zu weiteren Problemen: "Der hat 5 Tage zusätzlich im Jahr frei, aber ich nur 4. Das ist unfair. Ich will auch 5." Somit wird weiter ein Feindbild erzeugt/verstärkt.

Und noch dazu, da wir (Österreicher mein ich) ja alle so heilig sind. Stichwort: Ist unsere Kultur. Bei dem inhaltslosen Spruch muss ich jedes mal lachen :D. Der Großteil kennt die Feiertage bzw. deren Bedeutung ja nicht mal. ;)

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6821
Zitat aus einem Post von ccr
Ich würde aber in Österreich die katholischen Feiertage nicht streichen - da hängt, ausserhalb der Städte, viel Brauchtum dran, und das würde ich nicht abwürgen wollen.

Fronleichnam und Mariä Himmelfahrt? Und komm mir bitte nicht mit seltenen Bräuchen die ich auch gegoogelt habe. ;)

Jeder sollte die gleiche Anzahl an Feiertagen haben unabhängig der eigenen Religion. Darum geht es mir.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz