"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Österreicher sind Rassisten?

dosen 16.04.2009 - 11:39 61990 947 Thread rating
Posts

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1704
Zitat von Hokum
es gibt keine menschenrassen im biologischen sinne, allerdings wird das wort oft synonym mit volk verwendet. schlechte wortwahl.

auf das wollte ich hinaus :)

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15048
Irgendwie hab ich mich jetzt grad an ein Gespräch mit einem Türken erinnert, der konnte gut deutsch, weiss gar nimmer wo ich den getroffen hab :D

der hat damals gemeint der beim würstelstandl hat zu ihm gesagt er soll sich schleichen weils keine türken bedienen, hat er gemeint er würd am liebsten alle "deppaten" türken wieder in die türkei schicken weils nichts als probleme für die gut integrierten bereiten :D

jetzt frag ich mich grad ob er das auch rassistisch gemeint hat, wie kann man gegen sein eigenes volk überhaupt rassistisch sein?

aber komischerweise ist das bei den meisten türken so die wirklich integriert sind das sie die nicht verstehen die das nicht wollen ...

NeM

OC Addicted
Registered: Oct 2004
Location: Austria
Posts: 4887
Ich war mal in einer Klasse mit 10 Österreichern, 10 Türken und 10 Kroaten (waren ned alle Kroaten, aber kann mich nicht mehr erinnern wer genau von wo kam)... In der Pause bist dir des öfteren vorgekommen wie am Balkan, unpackbar war das. Darunter gabs auch mal ne Drohung gegen ne Lehrerin (ich schlag Sie!), sowie Anschuldigungen dass sie rassistisch sei (Nazi!), nur weil sie einen Kroaten drangenommen hat bei der täglichen Wiederholung der letzten Stunde. Sche*ss Österreicher hab ich mir dort auch anhören dürfen... Wunderbar war das dort. Achja, die Schule war auch die einzige, wo ein Pullover, ein Gürtel, ein Handy und noch ein paar Sachen spurlos verschwunden sind.

Ich hab dann Schule gewechselt und dort das genaue Gegenteil vorgefunden, Leute die sich Mühe geben sich zu integrieren, die Deutsch können (einfach weil sie es wollten, das geht wirklich innerhalb weniger Jahre, ich war beeindruckt dass die die Sprache so schnell gelernt haben) und wirklich freundlich waren, mit denen konnte man sich super unterhalten.

Insofern bin ich etwas geteilter Meinung, meine oben genannten Erfahrungen haben mich halt Blau wählen lassen, wobei da auch ein gewisser Protest gegen Rot / Schwarz dabei war.. Prinzipiell komm ich aber mit jedem, der einigermaßen normal drauf ist, ziemlich gut zurecht, ganz egal woher derjenige kommt.
Bearbeitet von NeM am 16.04.2009, 13:24

bluefoxx

Legend

Avatar
Registered: Oct 2001
Location: Vienna
Posts: 7091
Zitat von ~PI-IOENIX~
@bluefoxx:
tja, beruht auf dem individuellen erfahrungswerten würd ich mal sagen. paradebeispiel vorige woche maci:
-vor uns ca 10 türken an der kassa. aus 5 von 10 handys plärrt islamische musik in voller lautstärke. unterhalten unmöglich. die ohnehin schon gestresste maci mitarbeiterin an der kassa wird aufs derbste angepöbelt. dazu noch diverse unhöflich formulierte extrawünsche "alder sofort merr eis rein". da verblasst die "integration" zur farce.

in meinem freundeskreis befinden sich perser, tschechen und polen. es sind auf gar keinen fall alle gleich, aber obrige situationen uä regen mich auf.

keine frage, sowas regt mich auch ungemein auf - aber trotzdem kann man nicht sagen: österreicher kommen am besten mit österreichern aus, das ist einfach nicht so.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17942
Zitat von Sagatasan
oder die eisenbahner die mit 50jahren in pension gehen, nie was geleistet haben und monatlich mehr kassieren als ein durchschnittlicher arbeiter beim hackln und steuerzahlen!!!

!!!

Mein Vater war Eisenbahner (früher Busfahrer und dann Einsatzleitung), von "nix geleistet" kann nicht die Rede sein, von "mehr kassiern" eigentlich auch nicht (Frühpension).
Aus unserer Sicht:
- Die Bevölkerung hat eigentlich keine Ahnung und läuft nur mit der Masse mit "Eisenbahner sind böse".
- Die Geschäftsführung der ÖBB baut so oft schei..e, und man kann nichts dagegen machen.


ad Topic: Kommt halt drauf an wie der gegenüber das versteht. Aber Sätze die mit "Die Türken ..." usw anfangen, haben generell einen faden Beigeschmack von Rassismus. Solche Kommentare sollte man allgemein halten (ich mag keine Leute die den Staat ausnehmen o.Ä.) statt (Ich mag keine Türken die ...), den Inhalt aber nicht verallgemeinern (also alle Türken ... o.Ä.).
Bei uns ist das Thema halt recht aktiv im Moment, da muss man halt aufpassen was man sagt. Und wenn man nicht vorher nachdenken kann, sagt man am besten gar nichts dazu. Ist meist eh besser.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4575
Zitat von bluefoxx
keine frage, sowas regt mich auch ungemein auf - aber trotzdem kann man nicht sagen: österreicher kommen am besten mit österreichern aus, das ist einfach nicht so.

hm, denk bei der zugegeben überspitzen aussage ist mir das von voriger woche noch im magen gelegen.

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5306
Zitat von XXL
jetzt frag ich mich grad ob er das auch rassistisch gemeint hat, wie kann man gegen sein eigenes volk überhaupt rassistisch sein?
Wie daisho sagte, es wird auch keiner sowas sagen.

Nur wenn du eben sagst "Die Türken gehören raus, weils nix arbeiten", ist es ein ganz anderer Sinn als "Die Türken die nicht arbeiten wollen, gehören raus" ;)

@~PI-IOENIX~
Und genau das hab ich gemeint. Die Erfahrungswerte sinds immer. Das war schon so, deswegen pauschalisier ich schön. So kann keine Integration funktionieren.

dosen

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5335
Zitat von Aslinger
Jetzt in Zeiten wie diesen ist es auch nicht mehr so einfach einen Job zu bekommen. In Wien dürfte das wohl einfacher sein...

Kommt eben darauf an was für Qualifikationen man hat. Wenn ich arbeiten gehen will dann stell ich mich aber auch zum Billa hinter die Kassa.
Freund von mir (Ausländer ;)) wäscht zur Zeit Fässer im Ölhafen - irsinnig blöde/anstrengende Arbeit. Er sieht sich nebenbei natürlich um was anderes um.

Arbeit gibt es immer, kommt darauf an ob man es machen will.

Zitat von mr.nice.
Dosensteck, hast du Belege für deine Behauptungen? Hint: Es stimmt einfach nicht, dass der Großteil der Türken nicht arbeiten will, auch wenn es dir so vorkommt. Manche haben es schon aufgegeben und versuchen so irgendwie über die Runden zu kommen was auch mir sauer aufstößt. Aber der Großteil der eingewanderten Türken sind brave Steuerzahler wie du und ich!

Belege? Ams gibt ja jedes Jahr die Türkenstatistik raus :rolleyes: Nein, natürlich nicht. Weißt du ob dein Nachbar arbeiten geht? Ich bekomm das schon mit ob da jemand erst um 11:00 in den Park Karten spielen geht oder ob er am Nachmittag Müde von der Arbeit kommt. Man sieht halt oft die Familienväter am Vormittag im Park sitzend Kartenspielen. Das ist ca. eine 20 Mann Gruppe und die Wohnen alle in meiner näheren Umgebung.

Zitat von Hansmaulwurf
Hmm. Ok nochmal aber ausführlich:

1, Man wird imho deswegen bezeichnet, weil die sogenannten Stammtischparolen in Österreich sehr gerne fallen. "De Tschuschen hackeln eh an Schas", "Schmarotzen dans olle" .... Wenn jemand wieder mal nicht österreichischstämmige Mitbürger kollektiv in eine Gruppe ordnet, bimmelt das Rassistometer. (Ist mir zu 80% passiert, das Leute die selbige Aussagen schieben, auch gewisse Ansichten bezüglich Abschiebung, "Ausländer vergewaltigen unsere Kinder", " multi-kulti-schei*** " haben). Da nimmt man dann eigentlich an, dass es sich um selbiges Handelt. Das ist einfach Pauschalisieren, genau dasselbe was du mit den Türken machst. (Was du nicht willst, dass man dir tut ...)

2, Diverse Rechtsaussenparteien, tragen sehr viel dazu bei, dass das ganze radikalisiert wird, und keine Diskussion im eigentlich Sinn mehr stattfinden, weil mal pauschal angenommen wird, das eh niemand liberal ist. Wenn du die Situation nicht glaubst, dann schau dich um. Wien, Österreich, oc.at überall ist es so. Wenn ich in Wien als Ausländer wohn, und da hängen überall Plakate vom "Hatzeeee" einenhalb Jahre vor einer Wahl, und dann stehen die Neo's davor die HH schreien, dann werd ich mal schauen wo ich bleib, und nicht solchen Leuten noch einen Gefallen tun. Bzw. wenn ich Stammtischparolen höre, auch nicht bereit sein, zu diskutieren. Selbiges für das Pack das gegen sie wettert.

Ich denke auch, dass die Threads hier immer zugehen, weil angenommen wird das eh alle die selben sind, und alle potentielle "Feinde". Niemand ist mehr zu ner Diskussion bereit, weil er eh es sowieso besser weiß, man alle so schön in Gruppen ordnen kann, und die sich sowieso alle gleich aufführen, und nicht Diskussionbereit sind, das man es selber nicht ist, merken solche Leute leider nie.

Alles imho wie immer.

zu 1. - Verallgemeinerung ist böse, das ist klar. Wenn ich es in meinen Umfeld aber selten Positiv sehe kann meist nur Negativ darüber sprechen. Das nennt sich Meinung und die baut man sich selbst auf und lässt sich nicht über irgendwelche Stammtisch gröllerein einflössen. So sehe ich das zumindest.

2. FPÖ kann mir gestohlen bleiben. Die sind für mich definitiv Rechts. Ich kenne so viele Ausländer die sich toll integriert haben und einfach nette Leute sind. Die wären durch solche Partein einfach nur benachteiligt (gewessen). Integration dauert, man kann jemanden auch nicht einfach rausschmeissen weil er einmal was nicht so gemacht hat wie er sollte. Wenn der Integrationswille da ist und derjenige sich in die Gesellschaft eingliedern will kann er gerne einwandern und hier bleiben. Leute die das nicht wollen, egal ob das jetzt wie angesprochen Türken sind oder andere eben nicht.

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15561
Zitat von NeM
...
Ich hab dann Schule gewechselt und dort das genaue Gegenteil vorgefunden, Leute die sich Mühe geben sich zu integrieren, die Deutsch können (einfach weil sie es wollten, das geht wirklich innerhalb weniger Jahre, ich war beeindruckt dass die die Sprache so schnell gelernt haben) und wirklich freundlich waren, mit denen konnte man sich super unterhalten.
...
das seh ich ähnlich. migranten die wirklich wollen hackeln auch oft mehr bzw. angestrengter als viele österreicher

ein alter freund von mir is z.b. mit 10 von indien nach österreich, ist aber ins gymnasium gekommen und die erste klasse durchgefallen wegen deutsch, was eh klar war.
ich hab ihn kennengelernt als er 15 war, 1. klasse htl, und dachte er sei hier geboren worden! (er konnte besser deutsch als manche inländer)
es kommt alles nur darauf an wie jeder einzelne will und vor allem auch aufs elternhaus, ob hier unterstützung gegeben wird oder nicht
finde es hier immer etwas scheinheilig zu sagen dass wir inländer hier auch mehr machen müssten, mehr als normal mit den leuten reden kann man imho nicht oder?
(die zusätzlichen kurse usw. werden ja sowieso angeboten)

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5306
Zitat von dosensteck
zu 1. - Verallgemeinerung ist böse, das ist klar. Wenn ich es in meinen Umfeld aber selten Positiv sehe kann meist nur Negativ darüber sprechen. Das nennt sich Meinung und die baut man sich selbst auf und lässt sich nicht über irgendwelche Stammtisch gröllerein einflössen. So sehe ich das zumindest.

2. FPÖ kann mir gestohlen bleiben. Die sind für mich definitiv Rechts. Ich kenne so viele Ausländer die sich toll integriert haben und einfach nette Leute sind. Die wären durch solche Partein einfach nur benachteiligt (gewessen). Integration dauert, man kann jemanden auch nicht einfach rausschmeissen weil er einmal was nicht so gemacht hat wie er sollte. Wenn der Integrationswille da ist und derjenige sich in die Gesellschaft eingliedern will kann er gerne einwandern und hier bleiben. Leute die das nicht wollen, egal ob das jetzt wie angesprochen Türken sind oder andere eben nicht.
Es sollte auch kein Vorwurf gegen dich sein, sondern ein Erklärungsversuch "warum" ;)
Die von mir angesprochen Verhalten, bringen halt Leute leider dazu sich so zu benehmen wie sie es tun :-/

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6259
ich glaube nicht dass österreicher aus prinzip rassisten sind. vermutlich hat jeder 2te einen nachbarn mit namen: sedalzek, swoboda, konecny, brezina oder wie auch immer alle heißen mögen.
problem für österreicher sind nur diejenigen ausländer, die sich nichtmal ansatzweise bemühen österreicher zu sein. oder noch schlimmer: auf österreicher schimpfen oder dergleichen.
dieser umstand + die kriminellen machenschaften gewisser schwarzer schafe führt unweigerlich zu rassistischem gedankengut.

mir gehts da persönlich nicht anders.
ich arbeite tagtäglich mit menschen verschiedenster nationen und hab kein problem mit denen. wenn ich aber auf der straße gehe und von irgendwelchen idividuen angepöbelt werde, so sprüche höre wie: "eure weiber sind alles nutten" etc etc. dann dreht sich mir der magen um und ich werde unvermeidlich auch zum rassisten.
wenn der ausländer auf österreicher schimpft ist er nämlich der rassist.

eine vernünftige einbürgerung ghört her und wer nicht will soll sich vertschüssen.
und kriminelle ghörn sowieso "weg". (inläner-häfn, immigranten-häfn, bei weiterem vergehn ab in die heimat, asylwerber-ab in die heimat)

Flint

Accursedness
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Linz/Leonding
Posts: 715
Immerhin gibts Türken die gegen Rumäner schimpfen, Serben gegen Bosnier usw

Oder liegts daran dass man was gegen Leute hat die sich nicht an die Regeln halten wie manch andere und trotzdem mehr bekommen?

Ich kann nicht klagen, ich hab keine Probleme und selbst Freunde verschiedenster Nationalität und ob Ausländer oder nicht, die Gesellschaft ist generell schon so ungut.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8687
Zitat von Hansmaulwurf
(Übrigens "tolle" Argumentation mit "gestern wars wieder so" :o)

eine eigene meinung bildet sich nunmal aus eigenen persönlichen erfahrungen. "."
und jeder wird in einer diskussion seine eigenen persönlichen erfahrungen kundtun.
btw das topic kann man jetzt schon schließen. man sieht e in welche richtung das ganze schon wieder abdriftet...

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7537
Zitat von Sagatasan
danach hat sie sich für ihr unhöfliches verhalten entschuldigt - ihre mutter war dran und die spricht kein wort deutsch!!!!

Was ist daran unhöflich? Als hätten alle ein Recht mitzuhören und auch alles zu verstehen :D :bash:

Sagatasan

trail addicted
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Wernberg Hills
Posts: 1430
es ist trotzdem unhöflich, wenn man sich vorher mit jemanden unterhalten hat.
vermutlich hat sie sich eh über mich beschwert :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz