"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Österreichische Politik & Regierung (ab 12/2017)

Garbage 19.12.2017 - 12:40 174662 2870 Thread rating
Posts

wergor

fantasiebefreit
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 2753
Zitat aus einem Post von crumb
nachdem in dem thread der kontrastblog für bare münze genommen wird, dürfte rt ja auch als quelle gelten.
nein. die verwendung fragwürdiger quellen legitimiert nicht die verwendung anderer fragwürdiger quellen.

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5259
@rauschgiftzepf: nur zum klarstellen, ich rede von der aktuellen Handhabe und Realität. Ich kann die Arbeitgeber verstehen, und so ist nunmal die Regelung aber find's trotzdem nicht gut Leute am äußeren abzutun.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19117
Zitat aus einem Post von Dune-
Natürlich, nur darum geht es bei der Diskussion doch gar nicht!

Es sagt ja auch keiner: Heeey, stellen wir doch einen Kinderschänder ein, der könnte gut für die Position passen.

Was hier eigentlich passt ist, dass der verantwortliche Innenminister versucht den Begriff derart zu verharmlosen, so als sei es kein Verbrechen und gesellschaftlich tragbar, weil ja nicht verboten. Wer bitte stellt sich in die Öffentlichkeit und versucht solche Begriff "in einem neuen Kontext" zu sehen? Das ist eine völlig wahnsinnige Diskussion, für eine Person die so ein Amt hält.

Sieht ihr was passiert, und plötzlich unterhalten wir uns ob es okay ist Neonazi zu sein. Gratuliere!

Wie ist denn ein Neonazi?

Die Gedanken sind frei.


Ich denke dem Gesetzgeber war das Dilemma klar, deshalb wurden soweit ich das beurteilen kann "Handlungen" und "Taten" angeführt => siehe die Kindergärtnerin, die hat allem Anschein nach im Kindergarten nichts "rechtes" getan und wurde dennoch gefeuert.

Ich diskutiere wohlgemerkt nicht mit dir ob Rechtsextremismus verboten werden soll (ich würde mich anders mit dem Thema beschäftigen, aber der Gesetzgeber ist den einfacheren Weg gegangen, soll mir auch recht sein) oder "Nazi" mit "Nazareth" zu tun hat (WTF???).

Mir gehts drum: wirklich jemand wegen seiner Gesinnung kündigen obwohl er/sie in der Arbeit nichts in die Richtung gemacht hat?


Zitat aus einem Post von Hansmaulwurf
@rauschgiftzepf: nur zum klarstellen, ich rede von der aktuellen Handhabe und Realität. Ich kann die Arbeitgeber verstehen, und so ist nunmal die Regelung aber find's trotzdem nicht gut Leute am äußeren abzutun.

Ich würde bei dieser Trendfrisur einen leicht erhöhten Konsum weicher Drogen vermuten, und da sind wir wieder am Punkt: mir ist es doch vollkommen egal wenn sich privat jemand einbufft. Solange er/sie mir nicht am Popo geht, und das ist bei eingebufften praktisch nie der Fall bei mir ist mir das alles egal.

Soll er/sie wegen seinem privaten Lebensstil weniger Chancen auf einen Job haben?

@Handhabe: wenn bei mir einer fett oder eingebufft in die Hacke kommt staubts, egal ob vom tschechern oder vom einbuffn. Was die Leute am WE mit sich aufführen hat mich aber nichts anzugehen.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6094
Zitat aus einem Post von HaBa
Mir gehts drum: wirklich jemand wegen seiner Gesinnung kündigen obwohl er/sie in der Arbeit nichts in die Richtung gemacht hat?
Ja, mit so jemandem will ich absolut nichts zu tun haben, und deine Rauschgiftzepf sind da nichts als whataboutism.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19117
@Macht der Gruppe und wie sie bedient wird:

Vorweg: ich halte den gewaltlosen Teil der Gelbjacken für eine tolle Sache.

https://www.buzzfeednews.com/articl...ackets-facebook

Zitat
These pages weren’t exploding in popularity by coincidence. The same month that Nogueira set up his first group, Mark Zuckerberg announced an algorithm change to Facebook’s News Feed that would “prioritize news that is trustworthy, informative, and local.” The updates were meant to combat sensationalism, misinformation, and political polarization by emphasizing local networks over publisher pages.

Zitat
So, Facebook tweaked its algorithm and local Anger Groups spread across French Facebook at a shocking speed. The groups were able to organize a dozen or so decent-sized protests last winter.


Nebensache: diesen Teil finde ich richtig toll, der "Gendefekt" der sich durch die Familie zieht =>
Zitat
France’s anti-vax movement is particularly nasty at the moment and Anger Groups were, and still are, a hotbed of anti-vax misinformation.

ill

...
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: Salzburg
Posts: 2012
Zitat aus einem Post von HaBa
Wie ist denn ein Neonazi?

Jemand, der sich der nationalsozialistischen Ideologie verbunden fühlt, d.h. auch wissentlich den Holocaust gutheißt.

Es is eh einfach, find ich den Nationalsozialismus nicht geil, bin ich auch kein Neonazi.

Zitat aus einem Post von HaBa
wirklich jemand wegen seiner Gesinnung kündigen obwohl er/sie in der Arbeit nichts in die Richtung gemacht hat?

In diesem Fall definitiv, siehe oben.

Diese Leute haben sich freiwillig dazu entschieden, Arschlöcher höchsten Grades zu sein. sskm.

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19117
Zitat aus einem Post von ill
Jemand, der sich der nationalsozialistischen Ideologie verbunden fühlt, d.h. auch wissentlich den Holocaust gutheißt.


Das "ist" in "wie ist denn" war auf eine konkrete Handlung bezogen im täglichen Kontakt wenn es nicht um das Thema geht.



Mein Kollege könnte einer sein, im Büro ist er keiner, aber ich weiß ja nicht was er denkt oder am WE macht. (nein, ich denke nicht dass er einer ist :) )


Die strafbaren Tatbestände habe ich ganz klar ausgeklammert, da brauchen wir sowieso nicht diskutieren.

Zitat aus einem Post von ill
Es is eh einfach, find ich den Nationalsozialismus nicht geil, bin ich auch kein Neonazi.

Ok, jetzt denkst du dir das, sagst es keinem, handelst beruflich nicht danach, und dann sollst legal gekündigt werden weil du Kassier bei einer Partei warst?


Zitat aus einem Post von ill
In diesem Fall definitiv, siehe oben.

s.o.


Zitat aus einem Post von ill
Diese Leute haben sich freiwillig dazu entschieden, Arschlöcher höchsten Grades zu sein. sskm.



"zu sein", hmm, was wenn die nie eine Aktion setzen die anderen Menschen schadet, siehe ganz oben, wie "ist" denn ein Neonazi.


Und nochmal: ich will nichts verharmlosen oder über den Holocaust diskutieren etc. => grausliche Sachen, KZ und Gaskammern gab es = ganz grausliche Sachen wurden dort verbrochen, und wir müssen alles tun damit sowas nie mehr wieder vorkommt.

Ich persönlich halte halt, wie schon weiter oben geschrieben, ein Verbot ohne Diskussion nur für den zweitbesten Lösungsweg.


Und noch eine weitere Betrachtung:
Wie viele eurer Gesinnungsgenossen hier im Forum fabulieren denn die ganze Zeit dass alle Menschen auf der Erde doch bitte sterben möchten. Haben aber sicher keine megalomanische Superwaffe um das umzusetzen. Sind das jetzt Super-Alöcher weil sie Ausländer UND Inländer sterben sehen möchten? Einfache Alöcher weil sie offen im Forum schreiben dass wir alles sterben sollen?

Garkeine Alöcher weil ich solche Meinungen aushalte?

Wenn sie schreiben würden dass sie Volksgruppe X vergasen möchten wäre es einfach, so vom moralischen Kompass und dem handling im Forum her, das ist verboten, da gibt es keinen Spielraum.

crumb

pebcac?
Avatar
Registered: Apr 2007
Location: grAz
Posts: 1734
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
"vermeintlich Rechtsradikalen" olololol

Sorry aber was für einen Kuhdung liest du da? Jedes namhafte Medium berichtet übrigens darüber aber du kommst mit RT daher :D

https://www.tagesspiegel.de/kultur/...e/23712606.html


dama relativieren, weils net ausm falter oder direkt aus der löwelstrasse kommt? (alleine was hier an unsinnigen mist dauernd vom konrastblog gepostet wird..) geh bitte.. der artikel von dir ist imho zu positiv,.. es haben sich genug leute aus der mitte oder links negativ geäussert. selbst der spitzenverband der deutschen Kulturverbändeschreibt darüber:


Zitat
Der Spitzenverband der deutschen Kulturverbände in Person seines Geschäftsführers Olaf Zimmermann bezeichnete „Soko Chemnitz“ als „problematische Kunstaktion, die nicht zur Aufklärung beiträgt, sondern nur der Spaltung unserer Gesellschaft weiter Vorschub leistet“, und kritisierte die eingesetzten Mittel mit den Worten: „Es spielt keine Rolle, ob der Pranger real oder Fake ist, und schon gar nicht rechtfertigt das Ziel dieses Mittel.“


imho kann man so etwas auch nur dann gut finden, wenn man seine linksextreme ideologie mit allen mitteln vertritt oder gutheissen möchte. wer sonst kann es bitte ernsthaft gut finden, dass man so polarisiert und seine mitmenschen so denunziert. alleine die überwachung von höckes haus.. das hätte das nazi gesocks nicht besser machen können. und wer solche ansichten vertritt, dass das legitim ist, denkt imho nicht anders als ein nazi. da sind wir dann bei: wenn man weit genug nach links geht, kommt man rechts wieder raus.. :rolleyes:

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 12794
das is doch das reine strohmann argument.

Wir diskutiern auch ned, warum der schwarze Block fürn Polizeidienst ned geeignet ist oder? warum führen wir diese komplett bescheuerte diskussion in die andere richtung? "NEIN EUER EHREN ER IS KEIN NAZI! Er hat zwar wehrsportübungen jedes Wochnende mit Softguns und sein internet nick ist "adolf_the_greatest" und er verlässt jeden Deathmatch Server nach 88 Frags, aber in der arbeit war er bis jetzt immer tadellos! ich seh keinen grund wieso dieser herr nicht auf hoch sensibles material aufpassn soll!

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 6826
Man kann Kickl echt gratulieren. Der hat den vollen Support der Voltaire Freunde sicher einkalkuliert und lacht sich ins Fäustchen, weil er wieder mit einem Sager ungeschoren davonkommt und allen auf der Nase herumtanzt.

Das ist der größte Polittroll Österreichs, wah.

Zitat aus einem Post von HaBa
Wie viele eurer Gesinnungsgenossen hier im Forum fabulieren denn die ganze Zeit dass alle Menschen auf der Erde doch bitte sterben möchten.

Hat das wirklich mehr als eine Person einmal geschrieben? Fand das auch superdeppat, war aber doch recht offensichtlich dem Frust geschuldet und keiner politischen Überzeugung. So vom Grundsätzlichem her ;) der und der hat kein Recht auf Leben und wenn, dann nur als Steineklopfer und Autobahnasphaltierer bis er umfliegt..

Und da kommt auch schon der Unterschied recht stark raus. Wenn mein Mitarbeiter sich einfach mal idiotisch ins Netz übergibt, dann ist das eher unbedeutend. Wenn er aber mit der Fackel durch die Straßen zieht, Wehrsportübungen macht, Nazilieder singt und dazu martialisch auftritt, dann ist das Image des Unternehmens in Gefahr weil gewisse Kunden und Partner hier auf Abstand gehen werden. Und ja, mir schmeckt das Schnitzel bei der Leopoldauer Alm wirklich schlechter, wenn ich wüsste, dass der Koch am Wochenende mit seinem Schlägertrupp auf Afghanenjagd war und ein paar Jugendliche blutig geschlagen hätte oder sowas im Netz abfeiert(fiktives Beispiel!).

Mitarbeiter erhalten auch nicht umsonst Schulungen für den Umgang mit Social Media.

Kann man gerne als heuchlerisch abtun, aber wenn das Unternehmen ein gewisses Image pflegt, dann muss ich das als Arbeitnehmer in gewisser Weise mittragen. Der Nestlé Regionalverkaufsleiter als Organisator einer ATTAC Demo geht doch auch nicht. Ebenso wenig wird man als Bankberater im Festivaloutfit beim konservativen Kundenstamm im 1. Bezirk punkten können. Da geht es dann 0 um Strafrechtliches.

Zitat aus einem Post von crumb
dama relativieren, weils net ausm falter oder direkt aus der löwelstrasse kommt? (alleine was hier an unsinnigen mist dauernd vom konrastblog gepostet wird..) geh bitte.. der artikel von dir ist imho zu positiv,.. es haben sich genug leute aus der mitte oder links negativ geäussert. selbst der spitzenverband der deutschen Kulturverbändeschreibt darüber:

Den Kommentar habe ich gewählt, weil ich geahnt habe, dass der engstirnige Blick auf die Methoden dazu führt, dass der Rest übersehen wird. Wenn diese Ebene in der Diskussion die einzige bleibt, dann ist das ziemlich traurig.

Zitat aus einem Post von crumb
imho kann man so etwas auch nur dann gut finden, wenn man seine linksextreme ideologie mit allen mitteln vertritt oder gutheissen möchte. wer sonst kann es bitte ernsthaft gut finden, dass man so polarisiert und seine mitmenschen so denunziert. alleine die überwachung von höckes haus.. das hätte das nazi gesocks nicht besser machen können. und wer solche ansichten vertritt, dass das legitim ist, denkt imho nicht anders als ein nazi. da sind wir dann bei: wenn man weit genug nach links geht, kommt man rechts wieder raus.. :rolleyes:

Genau darum geht es diesen Aktivisten ja. Ist das so unverständlich?

Sie machen die Menschenjäger zu den Gejagten.
Sie machen den Überwacher zum Überwachten.
Sie machen die Ausgrenzer zu den Ausgegrenzten.
...

Das ist ein radikales Spiegelvorhalten. Wie sollen sie das machen, ohne dass die Methoden pfui und verurteilenswert sind? :D

Ich muss das außerdem weder gut noch schlecht finden. Ich bewerte die Methoden als unschön und die Ironie des ganzen finde ich großartig. Dass die Betroffenen in ihrem Rollentausch nicht kapieren worum es geht, zeigt wie die Aktion den Nagel auf den Kopf trifft. Die Liberalen werden zu Blockwarten. Die Faschisten werden zu den Opfern des Faschismus.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5568
Zitat aus einem Post von semteX
das is doch das reine strohmann argument.

Jep, absolut akademische Diskussion. Whataboutism in reinform. Jetzt darf jeder zu Voltaire werden und darüber philosophieren ob die Existenz als Nazi erlaubt wäre. Viel Spaß Leudde.

Darf ein Linksanarcho Banker werden? Genau darum geht es nicht.

Bitte bleiben wir bei dem was Kickl damit meint, nicht was es heißen könnte.

ill

...
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: Salzburg
Posts: 2012
@Haba:

Um ehrlich zu sein weiß ich grad nicht ganz, worauf du jetzt hinaus willst.

Wie soll ich denn jemanden entlassen weil er Neonazi ist, ohne zu wissen dass er Neonazi ist?
Und "wie" ein Neonazi ist wird wohl auch schwer zu beantworten sein.

Die Offensichtlichen, denen man alle heiligen Zeiten mal über den Weg läuft, zeichnen sich in erster Linie durch kolossale Dummheit aus, da muss ich nicht lange überlegen, welches Geistes Kind der Typ mit dem Schwarz-Weiß-Rot Shirt und Keltenkreuz auf dem Wadl da drüben jetz is.

Über die reden wir aber nicht, klar. Ich denke die "anderen" wirst nicht alle in einer Schublade unterbringen können. Es geht aber auch nicht drum, wie diese Leute sind. Es geht drum, was sie für richtig halten.

Zitat aus einem Post von HaBa
Ok, jetzt denkst du dir das, sagst es keinem, handelst beruflich nicht danach, und dann sollst legal gekündigt werden weil du Kassier bei einer Partei warst?

Das kommt auf die Partei drauf an. Nochmal, wenn ich mich wissentlich einer nationalsozialistischen Partei angeschlossen habe, ja.

Wobei ich hier betonen will, dass auch ehemaligen Neonazis natürlich die Chance zur Rehabilitierung gegeben werden sollte. Wenn ich dort Kassier war und dieses Leben und die Ideologie glaubhaft hinter mir gelassen habe, sieht die Gschicht schon ganz anders aus. Dass wir hier in eher trübere Wasser geraten ist klar, aber das Leben ist eben nicht schwarz weiß.

xaxoxix

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 464
der orf zeigts doch eh vor mit trennung in schwarz und rot

kannst in zukunft bei der parteilich passenden lebensmittelfiliale deine brötchen einkaufen - heute ist mir nach einem blauen hofer, morgen nach einem türkisen spar oder doch vielleicht nen roter hofer zu abwechslung - mal schauen - dann haben sich alle lieb, weil das personal und der markt zur eigenen einstellung passt und man keine berührungspunkte mit "DENEN ANDEREN" mehr hat :p

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19117
Rehabilitierung ist das eine, garnicht noch extremer werden lassen das andere => eine Entlassung aus fadenscheinigen Gründen trägt sicher zu einer Radikalisierung bei...

Die tumben Nazi sind mir im Vergleich recht egal, die disqualifizieren sich sowieso von selber. Die intelligenten sind die gefährlichen.

Und dann gibts dazwischen noch den Kickl, der "Verspielte" der den Weg für viele ungustiöse Sachen ebnet.



Den Voltaire könnts übrigens steckenlassen.
Es ging nämlich mir nie darum dass die Leute ihre Gesinnung rausposaunen dürfen. (ich hab kurz angemerkt dass es ich ein Verbot ohne Diskussion nicht perfekt finde, aber mehr nicht).

Ich habe mehrere Bsp. gebracht: was ist wenn Person X mich das z.B. im Büro niemals merken lässt, nie darüber redet, die Arbeit gut macht.

Dann würden jetzt einige von hier diese Person rausschmeißen? Leck, das finde ich hart.

In der Politik schwingen ja oftmals Pendel, was wenn die neue Regierung "demnächst" einen Paradigmenwechsel in der Verfolgung gewisser Meinungen vornimmt?




Der Wachmann: hab ich auch schon weiter oben geschrieben dass da eine "neutrale" Person notwendig ist.

Ich kann mich noch sehr gut an die Proporz-Zeiten erinnern.
Deshalb glaube ich dass nicht alles paritätisch besetzt werden kann oder muss => alles was mit Gerichtsbarkeit zu tun hat muss neutral sein.

@WONDERMIKE und ZPS: IIRC ist das sogar eine "Revanche", diverse Rechts-Aktivisten hatten wohl intern schon vor Jahren einen Pranger.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5021
Zitat aus einem Post von crumb
Link: deutsch.rt.com[/postlink]

hab jetzt net großartig nach anderen quellen gesucht, aber nachdem in dem thread der kontrastblog für bare münze genommen wird, dürfte rt ja auch als quelle gelten.

ich hab das gestern im radio gehört ... diese seite hat sehr viele daten gesammelt und so weit ich das verstanden habe (ich war da nur 2-3 min unterwegs) waren ihnen die daten der leute lieber die "sich selbst" gesucht haben ob sie denunziert wurden ... irgendwas mit "abbild der rechten netzwerke erstellen"
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz