"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Österreichische Politik & Regierung (ab 12/2017)

Garbage 19.12.2017 - 12:40 144110 2257 Thread rating
Posts

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 4942
gestohlen / verloren gemeldete karten können nicht mehr verwendet werden weil sie gesperrt werden ... somit ist diese zahl auch wieder wenig aussagekräftig (außer um große zahlen für potentielles angstschüren bereit zu stellen)

die frage ist ob es tatsächlich einen "markt" gibt für gestohlene e-cards - ich maße mir an anzunehmen dass hier der (kriminelle) aufwand den nutzen übersteigt ... bei den verlorenen e-cards - auch hier erlaube ich mir - aus eigener erfahrung - anzunehmen dass diese in einem umfeld verloren gehen wo missbrauch eher unwahrscheinlich ist ... wenn nicht mehr auffindbar dann ist die wahrscheinlichkeit groß dass sie hinter einer komode oder in einem kastl liegt und wenn mit dem geldbörsl verloren dann wird das bei der polizei gemeldet und man holt sich ja auch dann gleich eine neue wenn man schon die ganzen anderen karten organisiert

ob nun der zeitraum bis man den verlust / diebstahl merkt reicht damit sie missbraucht wird (muss ja erst zum ali finden der den fez trägt und sich auf kosten der allgemeinheit sein fressbrett richten will) ist auch zu hinterfragen - auch hier würde es bestehende netzwerke mit krimineller energie benötigen damit das geht

und dann auch noch die tatsache dass die behandlungen ja meist mehrmalige arztbesuche / vorweis der karte erfordern ...


ich lasse mich hier gerne eines besseren belehren da ich ja der meinung bin dass sozialleistungen nur konsumiert werden sollen wenn man auch anspruch darauf hat aber sehe hier entweder aktionismus oder tatsächlich dumme leute die daran glauben und etwas (auf kosten der allgemeinheit) zu reparieren versuchen, dass gar nicht (relevant) kaputt ist


edith:

und dimitri ... dein zitat:

Zitat aus einem Post von Dimitri
Zitat
Die Ermittlungsgruppe Sozialbetrug konnte nach einjährigem Bestehen bereits 225 Delikte mit einer Schadensumme von über einer Million Euro zur Anzeige bringen.

wenn man den link klickt sieht man dass es sich hier bereits um ein mischmasch an betrügereien handelt welches nur noch sehr bedingt etwas mit der e-card zu tun hat ... wozu die zahl in der diskussion jetzt überhaupt erwähnen ? weil MILLION dort steht ?

und die frage ist warum hat die (türkische) mutter einer 68jährigen österreicherin keine e-card ... war das tatsächlich bösartige betrugsabsicht ?
Bearbeitet von 22zaphod22 am 14.11.2018, 23:18

HUJILU

Parkplatzrunner
Avatar
Registered: Apr 2000
Location: Vienna
Posts: 4564
ad Dimitri,
deine Einstellungen ist jenseitig, Leute wie du sind unser momentanes Problem - nicht die "Ausländer".

und jetzt könnt ihr mich gerne moderieren.

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 10992
Zitat aus einem Post von Dune-
Es muss ja nicht jeder ausschauen wie da Arnie und jodeln können. Wieso fühlst du dich bedroht von Menschen die anders aussehen, andere Interessen haben oder eine andere Relegionsangehörigkeit? Was stresst dich da bitte?!

Wenn von den "Menschen mit anderer Religionsangehörigkeit" wie z.B. die in Pakistan noch mehr zu uns kommen, dann fühle ich mich latent bedroht. Oder wenn ich in der Zeitung sowas lese: https://diepresse.com/home/panorama...in-Lebensgefahr

Und nein, ich traue ich der Politik nicht zu, dieses Problem zu lösen. Es sind immer wieder derartige Einzelfälle, die die Angst schüren, während über die Mehrheit, die keine Probleme macht, kein Wort verloren wird.

Dimitri

PerformanceFreak
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Austria / Graz
Posts: 2770
Zitat aus einem Post von HUJILU
ad Dimitri,
Leute wie du sind unser momentanes Problem - nicht die "Ausländer“

Eine Begründung wär spitze gewesen, ich sehe nämlich grad keine Gefahr die von mir ausgeht, im Gegensatz zu manch Leuten die derzeit bei uns einsickern ... (und nochmal, ich meine damit keine anderen EU-Bürger)

Aber wenn’s dir besser geht wenn du mich einfach schlecht machst, hoffe ich du schläfst jetzt besser!

Gute Nacht @all

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 4942
@ dimitri ... also ich kann hier nicht für hujilu sprechen aber:

1. der titel des artikels ist eine beleidigung für jeden der ein halbwegs funktionierendes hirn hat

2. der artikel selbst ist ja eine verkettung von IRGENDWELCHEN zahlen - da gibt es keine logischen zusammenhänge ... zahlen werden genannt mit "nichts genaueres weiß man nicht" im gleichen atemzug ... die geschichte wird trotzdem (nicht objektiv oder sachlich sonder mit einem ziel ein gewissen bild darzustellen) weitererzählt ... "schwund" wird hier vollbewusst mit betrug gleichgesetzt ... verdachtsfälle gekonnt mit verdacht und untersuchungen vermischt ...

3. "Nicht nur nach Wien gucken, die schauen bekanntlich weg solang sie können" - wo schauen wir dann hin ? auch ein zitat aus dem fragwürdigen Artikel (den du nicht zitiert hast):

" ... In Salzburg lagen insgesamt sechs Fälle von Missbrauch vor, in Tirol wurden überhaupt nur zwei Fälle in diesem Zeitraum überprüft. In Vorarlberg waren es 17, wovon sich drei erhärtet haben. ..."

auch hier wird verdacht / fälle in prüfung / tatsächlich erhärtete verdachtsmomente und anscheinend festgestellter missbrauch in einen topf geworfen

4. du rosinenpicken aus einem artikel betreibst der die niedrigsten journalistischen qualitätsmerkmale nicht erfüllt und mit einem total nutz- und wertlosen dreckssatz (" Trotz zahlreicher Verdachtsfälle gab es übrigens kaum Anzeigen. ") beendet wird ...


das ist keine qualitative argumentationsgrundlage - ich würde mich genieren auf basis selektiv ausgewählter aufreger aus so einem mistartikel meine meinung zu bilden / öffentlich zu machen


und noch ein edith:

wie kann es sein dass mehrere eingriffe / operationen / reha mit der ecard einer 68jährigen an einer 85jährigen vorgenommen wurden ? ich hab auf die schnelle immer wieder nur artikel gefunden die alle aussehen als wären sie von der gleichen quelle abgeschrieben worden

aber da muss ja der arzt doch merken dass das keine 68jährige ist ...
Bearbeitet von 22zaphod22 am 15.11.2018, 00:07

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6086
Ich lese die Krone ja nur noch indirekt via kobuk.at:


(weil der Artikel vorher gepostet wurde...)

HaBa

Super Moderator
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19097
#ecard: ich habs weiter vorne schonmal gesagt: 80.000 im medizinischen Umfeld erscheint mir extrem gering als Schadenssumme, die Dunkelziffer kennt man nona nicht.

Das riesengrosse Problem gegen das man vorgehen muss ist es mMn aber auch nicht.

Es ist halt wieder mal eine Nebelkerze, "die tun was", leider ist die offizielle Schadenssumme so klein dass sie (s.o.) für mich recht unplausibel klingt, so tu ich mir hart damit dagegen zu argumentieren.

@22zaphod22: du bist ja einer der Parade-"Ausländer" von denen es sehr viele gibt (siehe Kommentar von that)(und bitte die Anführungszeichen beachten) => war es deinen Eltern trotz "Gegenwind" ein Anliegen dass du Deutsch lernst? Bist du in einem sehr in sich geschlossenen polnischen Viertel aufgewachsen? Sprechen deine Eltern zumindestens für z.B. einen Arztbesuch ausreichend Deutsch? Sieht die Doktrin deiner Religion massive Unterschiede in der Wertigkeit Menschen anderer Religuon vor?

Es ist komplett falsch Leute aufgrund ihrer Herkunft, Religion, Hautfarbe etc. zu Benachteiligen.

Ich nehm als Indikator eigentlich nur das Verhalten der Leute her.

Und da stimme ich auch weiter oben zu, da gibts unglaublich viele "Gmiadliche" die von Weißgottwo herkommen.

Die haben aber mMn auch eher geringe Probleme hier in .at.


Leider wird die Situation aber jetzt gerade spürbar beschleunigt schlechter für diese Leute.

Und auch das habe ich weiter oben schon geschrieben, ich bin halt der Meinung dass mit ein Grund dafür ist dass viele Themen sakrosankt waren und nichtmal diskutiert werden durften (keine Sorge, ich meine damit nicht "Gaskammern" sondern z.B. die vereinfachte Abschiebung straffâlliger Ausländer und Asylwerber oÄ)

@t3mp: ich habe diesen Artikel deshalb auch etwas vorsichtig zitiert, zumindestens die 3 Gruppen habe ich eh benannt, und dass es halt leider keine genauen Zahlen gibt. Leider ist mMn sehr viel des Zahlenwerks (beider Seiten) zu diesem Themenkomplex mit Vorsicht zu geniessen da sich die oftmals sehr schwammige Datenbasis halt gerne deuteln und irgendwie interpretieren lässt, was halt die Agenda so vorsieht.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 4942
@haba

meine eltern haben beide fertig studiert bevor sie aus polen raus sind (was nicht einfach aber einfacher als aus der ddr war), sprachen beide mindestens 2 fremdsprachen (meine mom deutsch und russisch und mein vater englisch, russisch und bisserl deutsch) - ich kenne denke ich auch kaum eine österreichische familie in der es über die generationen hinweg so viele magister / ingenieure gibt / gegeben hat ... bildung, denken, lernen wurde immer sehr geschätzt ... und obwohl es einige "ausfälle" auf grund von persönlichen schicksalen gab haben wir keine "trottel" in der familie

somit war bildung nie ein thema - eher im gegenteil so dass ich mir immer von der ganzen familie anhören durfte dass ich zu faul bin und mir nach dem fleck in französisch in der 5ten mit (bestandener) nachprüfung mit einer karriere als straßenkehrer gedroht wurde

meine eltern sind nicht "aus der not" emigriert sondern weil es sich ergeben hat - und sie hatten auch zu jeder zeit die möglichkeit in ein sehr stabiles soziales umfeld zurückzukehren (scham vor dem heimkehren als versager war aber motivierend denke ich)...

polnische religion, werteverständnis & kultur ist extrem kompatibel mit österreich (nanonanet - ist ja historisch alles mehr oder weniger mal eines gewesen und den kommunismus haben die polen ja nie wirklich "embraced")

also ich bin hier mit dem geringstmöglichen "gegenwind" / widerstand "reinintegriert" worden und habe dazu noch ein talent für sprachen und konnte trotz 100% polnisch zuhause bereits in der volksschule akzentfrei deutsch sprechen ...

ich bin somit eigentlich nur durch meinen vor & nachnamen als "ausländer" erkennbar

und ja - bei vielen gibt es größere hürden die nicht (von den individuen oder generell) überwunden werden können ... in dem topf / der schublade will ich mich (oder meine familie) nur nie wiederfinden müssen auf grund von neuen kategorisierungen...
Bearbeitet von 22zaphod22 am 15.11.2018, 01:13
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz