"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WTF is nur los bei uns - politics at its best

questionmarc 28.06.2015 - 17:57 929430 7628 Thread rating
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12863
Zitat aus einem Post von Hokum
nein. dafür wie die globale migrationsdynamik sich in österreich auswirkt, ist die österreichische migrationspolitik maßgeblich, andere staaten machen es vor. das ewige "na die probleme müss ma wo anders lösen weil uns sind die hände gebunden" ist eine praktische ausrede um den status quo zu erhalten, weil man das aus diversen gründen will, sich aber nicht sagen traut "mir ist der status quo samt aller konsequenzen lieber als eine restriktive migrationspolitik samt aller konsequenzen".

das ist einfach nur extrem kurzfristig gedacht... nein die österreichische migrationspolitik hat auf lange sicht genau null auswirkung darauf. das ist nix anderes als tür zumachen finger in die ohren stecken und laut LALALALA schreien und hoffen da draussen wird schon nix passieren, aber so ist sie halt unsere politik, das können sie besonders gut, warum probleme lösen, wenn man sie auch ignorieren kann... irgendwann knallts dann halt gewaltig, aber das wollens scheinbar, k.a. evtl ist das ja auch das ziel, ist ja auch langweilig soviele jahrzehnte ohne krieg und leid.

und keiner ist mit dem status quo zufrieden, und das "verbrecher dulden" ist auch nur so ein scheinargument, keiner will verbrecher dulden, aber die grindige "werf mas halt ausm flugzeug" diskussion brauchen wir auch nicht mehr. wenns halt keine andere möglichkeit gibt sollens halt hier in den häfn.

nicht jedes problem hat eine einfache lösung... und manche werden jahrzehnte brauchen, aber so wie wir das machen beschleunigen wir nur den großen knall.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2513
Zitat aus einem Post von InfiX
und keiner ist mit dem status quo zufrieden, und das "verbrecher dulden" ist auch nur so ein scheinargument, keiner will verbrecher dulden, aber die grindige "werf mas halt ausm flugzeug" diskussion brauchen wir auch nicht mehr. wenns halt keine andere möglichkeit gibt sollens halt hier in den häfn.

nicht jedes problem hat eine einfache lösung... und manche werden jahrzehnte brauchen, aber so wie wir das machen beschleunigen wir nur den großen knall.

kein scheinargument - es war auf grün und SPÖ bezogen, wenn die sagen wir schieben dorthin nicht ab, bedeutet es faktisch eine duldung - man kanns aber natürlich selbst als deren wähler anders wollen.

für nationale probleme die so direkt in den hoheitsbereich von staat & verwaltung fallen gäbs schon genug handhabe, bei internationalen nicht, ich gebe dir recht, und ja, das wird noch weiter eskalieren. für mich umso mehr ein grund wenigstens das zu regeln was man kann, weiterhin *garnichts* zu machen ist für mich das urösterreichische LALALA, so unterschiedlich kann mans sehen.

WONDERMIKE

Administrator
Bottleneck Evader
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9774
Es gibt ja andere Länder in der EU die eine Migrationspolitik umsetzen wie sie uns Kurz seit Jahren nur verspricht. Dort ist sie auch wirksam. Also weit weg von "Null Auswirkung". In Ungarn wirst du zB auch auf lange Sicht aus unterschiedlichsten Gründen kein Problem mit Migration haben.

Ich bin ja eher baff wie lange sich jemand halten kann, der seit 2015 nur heiße Luft erzeugt, während der Nachbar Tatsachen schafft und das auf allen Kanälen senden lässt. In der Wahrnehmung seiner Wähler muss unser Mini-Orban ja wie ein Versager wirken, tuts aber nicht.

Aber machen wir uns nichts vor, die Mehrheit an der Wahlurne hätte wohl kein Problem mit einem Grenzmanagement a la Ungarn und täglichen Menschenrechtsverstößen. Die Stimmung ist hier schon lange komplett gekippt und ein Schülerbua ist mit dem Thema Kanzler geworden. Ich erwarte da auch keinen Umschwung mehr, weil selbst offenere Menschen nicht grundlos auf die mangelnde Solidarität innerhalb der Union verweisen. Selbst wenns um Kinder aus dem Höllenloch einer griechischen Insel geht ist der Tenor -> "wir haben unseres schon geleistet während andere garnichts beitragen"

Zitat aus einem Post von Hokum
kein scheinargument - es war auf grün und SPÖ bezogen, wenn die sagen wir schieben dorthin nicht ab, bedeutet es faktisch eine duldung - man kanns aber natürlich selbst als deren wähler anders wollen.

Das ist wieder sehr verkürzt dargestellt. Der Parteitagsbeschluss sieht vor, dass in alle Länder abgeschoben wird, die als sicher gelten. Meines Wissens nach ist das aktuell sogar bei Afghanistan so der Fall auch wenn mans kaum glauben mag und auch Deutschland hat dieses Erkenntnis aktuell so umgesetzt iirc.

Mit dem Mittel der Schubhaft und den freiwilligen Ausreisen wird man hier schon Fortschritte erzielen denke ich.

btw, in den letzten 4 Jahren gabs immer so 2000 bis 4000 jährliche Asylanträge von Menschen aus Afghanistan - das ist eigentlich garnichts wenn man unsere Möglichkeiten bedenkt oder das mit dem Arbeitsmarkt in Relation stellt

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Zitat aus einem Post von Hokum
kein scheinargument - es war auf grün und SPÖ bezogen, wenn die sagen wir schieben dorthin nicht ab, bedeutet es faktisch eine duldung - man kanns aber natürlich selbst als deren wähler anders wollen.

für nationale probleme die so direkt in den hoheitsbereich von staat & verwaltung fallen gäbs schon genug handhabe, bei internationalen nicht, ich gebe dir recht, und ja, das wird noch weiter eskalieren. für mich umso mehr ein grund wenigstens das zu regeln was man kann, weiterhin *garnichts* zu machen ist für mich das urösterreichische LALALA, so unterschiedlich kann mans sehen.

Blöde Frage, aber dann hätte deiner Meinung nach Österreich im Jugoslawienkrieg einfach alle an der Grenze inhaftieren und einfach wieder abschieben sollen?

Ich mein Afghanistan ist jetzt noch kein Kriegsgebiet, wirds aber relativ bald werden, also am besten die ganzen abgeschoben Asylwerber mit einem Fallschirm aus der Hercules abwerfen?


Ja, es braucht eine lokale Lösung für ein internationale Fluchtproblem, aber nur lokale Lösungen bringen halt auch nichts und unser Gottkaiser hat halt international einen echt schlechten Stand, weil ausserhalb von Österreich gibts mehr Länder die ihn nicht auf Händen tragen :D Wir werden nur immer mehr das deutschsprechende Ungarn und ehrlicherweisse will ich das nicht ...

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12863
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Es gibt ja andere Länder in der EU die eine Migrationspolitik umsetzen wie sie uns Kurz seit Jahren nur verspricht. Dort ist sie auch wirksam. Also weit weg von "Null Auswirkung". In Ungarn wirst du zB auch auf lange Sicht aus unterschiedlichsten Gründen kein Problem mit Migration haben.

mit "null auswirkung" meine ich, dass es auf das eigentliche problem null auswirkung hat, nämlich, dass in zukunft noch viel mehr flüchtlinge kommen werden und eben das problem auf lange sicht nicht löst.

natürlich hat man kurzfristig betrachtet weniger flüchtlinge und asylwerber im land wenn man alles dicht macht und wen es geht wieder abschiebt, es löst halt das problem nicht -> irgendwann knallts.

das ist halt reine aufschiebepolitik, eh gleich wie das klima, finanzpolitik und eh alles... ausbaden solls dann halt eine spätere generation.
Bearbeitet von InfiX am 13.07.2021, 00:46

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8891
Ich bin mit allem was InfiX und WM sagen genau bei ihnen.

Wollt ihr Orban? Wählt Kickl und a Ruhe is. Wollt ihr Stillstand? Wählt Kurz. Wollt ihr das Problem wirklich lösen? Macht um beide Parteien einen Bogen.

Zitat aus einem Post von Hokum
kein scheinargument - es war auf grün und SPÖ bezogen, wenn die sagen wir schieben dorthin nicht ab, bedeutet es faktisch eine duldung - man kanns aber natürlich selbst als deren wähler anders wollen.

Das ist ein Paradebeispiel für ein Scheinargument.

Die SPÖ dank Disko derart mit sich selbst beschäftigt, was dieses Thema betrifft, dass man von Außen nicht mal mehr beurteilen kann wie sich eigentlich dazu stehen. Der SPÖ also "pro Flüchtlinge" (ich sprechs jetzt mal aus deiner Perspektive ganz konkret, darum geht's im Endeffekt ja) vorzuwerfen zieht einfach nicht.

Bei den Grünen verhält es sich ganz genau so. Von Außen betrachtet steht ganz nüchtern die Partei 1:1 für den Kurz Kurs, weil sie ihn mitträgt ohne wenn und aber. Wenn man mit der alten Grünen Linie (falls es je eine gab) also nicht zufrieden war, gibt es da aktuell nix zu kritisieren weil Grüne <=> ÖVP.

Und zu deinen konkreten Forderungen, wenn du gern hättest dass wir uns gegen geltende Rechte hinwegsetzen, dann bist du damit schon recht weit von der Mitte weg und setzt dich bewusst gegen geltende Grundrechte ein. Allein "dulden" ist ein sehr komisches Reframing von "Grundrechte einhalten", mit dem ich überhaupt nicht einverstanden bin. Kann man machen. Aber dann nennen wir's bitte auch beim Namen.

Ich kann damit nix anfangen wenn man die Mitte ganz weit nach Rechts schiebt und dann so tut als wäre es normal. Leider gibt es derzeit sehr viele Politiker und Zündler in der Bevölkerung, die das Spiel sehr gut beherrschen.

XXL Afghanistan ist schon sehr sehr lange "Kriegsgebiet" (wie auch immer man da genau definiert) , man kann das auch alles nachlesen was dort so passiert. Interessiert nur kaum wen wiel ur weit weg und außerdem abschieben... Je nach Ranking steht nur Syrien vor Afghanistan.

Zitat
Afghanistan ist in den letzten Jahren ständig gefährlicher geworden und war laut dem Global Peace Index im Jahr 2020 zum zweiten Mal in Folge das unsicherste Land der Welt. Es zeichnete sich auch in den Vorjahren schon durch eine extrem volatile Sicherheitslage aus
Bearbeitet von Dune am 13.07.2021, 02:24

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1675
Zitat aus einem Post von Dune
Ich bin mit allem was InfiX und WM sagen genau bei ihnen.

Wollt ihr Orban? Wählt Kickl und a Ruhe is. Wollt ihr Stillstand? Wählt Kurz. Wollt ihr das Problem wirklich lösen? Macht um beide Parteien einen Bogen.
Der Vergleich hinkt ein wenig...

Vom Kickl geht zur Zeit keine Gefahr aus, da er und die FPÖ in absehbarer Zeit sicher nicht in der Regierung sitzen werden. Auf der Oppositionsbank wird er zwar grausige Reden schwingen aber er ist "unter Kontrolle".

Ganz im Gegensatz zum Kurz. Der sitzt, warum auch immer, fest im Sattel, baut munter am System herum und die ÖVP missachtet eine staatliche Institution nach der anderen... Also wenn wer Orban ähnliche Zustände in Österreich herbeiführen kann/wird dann Kurz und seine türkise Gefolgschaft, welche ihm blinden Gehorsam leistet.

Ich stimme dir aber zu 100% zu, dass man einen großen Bogen um beide Parteien machen sollte. :D

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: MeidLing
Posts: 11289
Zitat aus einem Post von ENIAC
Ich stimme dir aber zu 100% zu, dass man einen großen Bogen um beide Parteien machen sollte. :D

Stimmt schon. Aber wer bleibt über? Die Grünen, die die mit der ÖVP plötzlich gegen Tierschutz und gegen Aufklärung sind? Die SPÖ, die keine konsistente Message hat? Die Neos? Oder wirkt doch die Bierpartei seriöser als alle anderen?

questionmarc

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 4876
Mir bleibt außer der Bierpartei auch keine mehr über, hab letztens mit meinem Arbeitskollegen darüber gesprochen, dass ich mittlerweile eigentlich niemandem mehr vertraue und wen ich wohl wählen sollt. Entweder ungültig oder Bierpartei kam dann halt raus :D

Man muss sich natürlich noch ernsthaft und genauer darüber Gedanken machen wenn's wieder mal so weit ist, aber momentan hab ich eigentlich eher die Nase voll, und das obwohl eigentlich noch gar kein großer Wahltermin ansteht.. tjo

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Zitat aus einem Post von Dune
XXL Afghanistan ist schon sehr sehr lange "Kriegsgebiet" (wie auch immer man da genau definiert) , man kann das auch alles nachlesen was dort so passiert. Interessiert nur kaum wen wiel ur weit weg und außerdem abschieben... Je nach Ranking steht nur Syrien vor Afghanistan.

Ja, aber du hattest zumindest eine Region um Kabul die friedlich war, genauso wie du jetzt in Damaskus auch nicht merken wirst das eigentlich Krieg ist ...

Wobei die Taliban da auch nicht so schlimm sind wie der IS, die geben zumindest Pressekonferenzen in Russland ...

WONDERMIKE

Administrator
Bottleneck Evader
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9774
Zitat aus einem Post von InfiX
mit "null auswirkung" meine ich, dass es auf das eigentliche problem null auswirkung hat, nämlich, dass in zukunft noch viel mehr flüchtlinge kommen werden und eben das problem auf lange sicht nicht löst.

natürlich hat man kurzfristig betrachtet weniger flüchtlinge und asylwerber im land wenn man alles dicht macht und wen es geht wieder abschiebt, es löst halt das problem nicht -> irgendwann knallts.

das ist halt reine aufschiebepolitik, eh gleich wie das klima, finanzpolitik und eh alles... ausbaden solls dann halt eine spätere generation.

Aus Sicht des Wählers und in seinem Alltag ist das Problem damit gelöst. Du meinst es wird knallen, aber denkst du ein Ungar wird bei sich daheim etwas davon mitbekommen? Vermutlich nicht. Somit hätte er das bekommen was er gewählt hat.

Deine Argumentation macht für einen Griechen, Italiener und Spanier sicher mehr Sinn als bei jemandem aus den Visegrad Staaten imo. Und das gilt ja auch für dich und mich. Unser Leben ist 0 davon betroffen wieviele Flüchtlingsboote jeden Tag in Seenot geraten.

Ich denke auch nicht, dass sich 2015 nochmal in der Form abspielt weil man nun gewarnt ist. Damals hat man 4-5 Jahre gedacht die Menschen warten eh brav im Libanon und der Türkei bis wieder Frieden ist und war dann gelähmt als sich Hunderttausende in Bewegung gesetzt haben. Das nächste mal wird die Politik rechtzeitig und sicher auch furchtbar grauslich eingreifen.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8891
Zitat aus einem Post von XXL
Ja, aber du hattest zumindest eine Region um Kabul die friedlich war, genauso wie du jetzt in Damaskus auch nicht merken wirst das eigentlich Krieg ist ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Lufta...maskus_und_Homs
https://de.wikipedia.org/wiki/Chron..._in_Syrien_2020
https://de.wikipedia.org/wiki/Chron...erst%C3%BCtzen.

Naja, möchte dort nicht leben tbh

Zitat aus einem Post von ENIAC
Vom Kickl geht zur Zeit keine Gefahr aus, da er und die FPÖ in absehbarer Zeit sicher nicht in der Regierung sitzen werden. Auf der Oppositionsbank wird er zwar grausige Reden schwingen aber er ist "unter Kontrolle".

Finde ich eigentlich gar nicht. Es macht schon noch einen Unterschied:
https://www.spoe.at/2018/09/04/schw...ndenregister-2/

Natürlich alles perspektivisch gefärbt, aber dennoch, inhaltlich ist was dran.

Grün lässt halt Türkis fast alles machen, aber sowas wie "1€ pro Stunde für Zwangsarbeit für Flüchtlinge" gibt's halt nur beim Original.
Bearbeitet von Dune am 13.07.2021, 10:47

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: VBG
Posts: 5490
Zum kotzen

questionmarc

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 4876
Eh klar... stellt sich nur die Frage, kostete das Attest 2.000 oder 10.000 EUR ? :p

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8891
Kannst aber sicher von der Steuer absetzen wegen Rona :p

Wahhahha, Bananistan at its best.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz