"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WTF is nur los bei uns - politics at its best

questionmarc 28.06.2015 - 17:57 915899 7628 Thread rating
Posts

WONDERMIKE

Administrator
radikaler Raytracer
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9588
Schmuckenschlager(ÖVP) heute im Ö1 Mittagsjournal zur Vorgehensweise(Dinge ohne vorheriger Diskussion umsetzen) von Gewessler: "wir wollen keine Klimadiktatur"

Ich dachte bislang das Wort hat die FPÖ seit Jahren für sich gepachtet. Bin jedenfalls gespannt mit welchen Mitteln die ÖVP Gewessler da noch so bekämpfen wird und ob sie bis zum Ende der Legislaturperiode Ministerin bleibt.

Dune

Frühpensionist
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8831
Die Grünen wären tunlichst beraten das Handtuch zu schmeißen bevor sie sich noch weiter auslutschen lassen und sich wieder fesch zu machen für eine SPÖ Regierung.

Langsam sollt allen klar werden dass jede Form der ÖVP Regierung eine korrupte Zementpartie ist

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Da muss aber schon ein Wunder passieren das so eine Koalition eine Mehrheit erlangt ...

Ausserdem hast dann die Türkisen und Blauen Protestanten vorm Parlament stehen :D

Dune

Frühpensionist
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8831
Zitat aus einem Post von XXL
Da muss aber schon ein Wunder passieren das so eine Koalition eine Mehrheit erlangt ...

Also wenn die SPÖ damit weitermacht sich selbst zu kannibalisieren sehe ich das auch so.

Sonst kann man die Neos dazu nehmen, die sich derzeit sogar besser zur SPÖ passen würden als zur ÖVP. Das dreier Gespann hätte thematisch durchaus Schnittmengen und Potenzial. Ich würd's gern sehen, wäre auch ein bisschen progressiver als Rot/Grün alleine.

WONDERMIKE

Administrator
radikaler Raytracer
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9588
Zitat aus einem Post von Dune
wäre auch ein bisschen progressiver als Rot/Grün alleine.

in welchen Bereichen?

Dune

Frühpensionist
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8831
Naja den Neos kann man zumindest mit ihren Halligalli Ideen à la US of EU, lustige Seilbahn in Wien und Reformen im Bildungsbereich nicht abstreiten dass zumindestens Idee und Konzepte da sind.

Die Grünen aber vor allem die SPÖ ist mir in verlierlei Hinsicht einfach zu sehr part of the game und Strukturerhalter. Die Neos wären eine Dynamitkombination mit der ÖVP für den Arbeitsmarkt und vor allem Schlechtverdiener. Da könnten sie aber mit SPÖ und Grünen wohl nicht viel Schaden anrichten.

Insofern würde mir das dreier Gespann in Summe sogar besser gefallen, auch wenn ich bei keiner einzigen Partei im Einzelnen voll dahinter stehe... Sondern eben immer nur Teilaspekte interessant finde.

WONDERMIKE

Administrator
radikaler Raytracer
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9588
Was würden die NEOS hinsichtlich US of EU dann in der Regierung umsetzen? Ok, sie würden sich mit dem Außenminister eines Zwergstaats gemeinsam hinstellen und den Orban schimpfen, yay ;) Das kriegt der Rest auch noch hin.

Wen interessiert die Seilbahn? :D Ich hab grad Flashbacks zum NR Wahlkampf, wo die Grünen sich dauernd zur Mahü erklären mussten, was die restliche Nation sicher wahnsinnig interessiert hat. Solche Ideen wirst du schon auch noch in anderen Parteien finden(leider).

Die Reformen im Bildungsbereich haben sich als Einsparungsmaßnahmen und Verschlechterungen herausgestellt, die Brennpunkte noch weiter verschärfen. Da macht man sich das Leben bei der Lehrerschaft nur schwerer wenn man nach dieser starken Verstimmung einen von den Neos ins Bildungsministerium entsendet. Die hatten da endlich mal die Möglichkeit zu gestalten und sind mit Anlauf ins Fettnäpfchen getreten. Vielleicht weil sie keine Ahnung vom regieren haben?

Wieso soll man sich die Neos in eine Dreierregierung wünschen? Dort wo sie sich positiv mit rot und grün decken braucht man sie nicht zusätzlich und dort wo es keine Überschneidung gibt will man sie nicht imo. Außerdem braucht man dann ja zumindest eine Partei, die noch brauchbare Oppositionsarbeit macht, weil die FPÖVP wird das nicht hinbekommen.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Ehrlicherweise sehe ich das mit den Schulen in Wien anders ...

Da waren ein paar Schulen die gemerkt haben wie man mehr Resourcen bekommt (viele Klassen) dann die Schülerzahl pro Klasse reduziert haben und dann ein Unverhältnis erzeugt haben, die Neos haben einen Schlüssel eingeführt wie man das Budget gerecht verteilt und daraufhin haben einige Schulen auf einmal weniger bekommen, während andere mehr bekommen haben weil sie vorher nicht auf sowas gesetzt haben ...

Und wenns darum geht das alle Schulen in allen Bezirken gleich viel Budget bekommen dann kann ich sagen war das sehr erfolgreich. Das ein paar Schulen jetzt weniger bekommen klingt zwar im ersten Moment echt schockierend, aber wenn man sich dann anschaut wo diese Schulen sind wunderts einen eigentlich nicht das sich die aufregen :D

WONDERMIKE

Administrator
radikaler Raytracer
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: elsewhere
Posts: 9588
Eh, das Ziel der Neos war es in jede Klasse 25+ Schülerinnen reinzusetzen. Sicher weil das den Schülerinnen zugute kommt. Ich glaub das war nicht mit "jedem Kind die Flügel heben" gemeint.

Dune

Frühpensionist
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8831
WM das waren ja nur willkürliche Beispiele für wahnwitzige Ideen die ein bissi Drive haben. Der SPÖ trau ich halt locker zu, dass sie wie die ÖVP auch nochmal 20j so weiter machen würd ohne die kritischen Themen (Umwelt, Reformen am Arbeitsmarkt, Pension und Bildung und Migrationspolitik) irgendwie anzugreifen.

Man sieht ja auch dass die Grünen als ehem. Revoluzer absolut Handzahm neben der ÖVP sind. Gegen das Bollwerk kommt keiner an. Bei der SPÖ als Seniorpatner ist die Problematik ein bisschen anders, aber ähnlich problembehaftet weil die Partei in ihren Strukturen und Lösungsansätzen ähnlich konservativ und systemtragend ist. Die SPÖ steht halt irgendwie auch für Lurch, Filz und Vorgestern.

Da würden mich die Neos als Spaßfraktion, die hin und wieder ein utopisches Thema aufgreifen, wirklich nicht stören. Im Gegenteil, es würd vielleicht sogar die Fokus verlagern und könnt als Ideenstifter durchaus interessant sein.

Jetzt reicht's mir aber auch wieder, wie komm ich dazu für die Werbung zu machen :p

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 964
Zitat aus einem Post von XXL
Und wenns darum geht das alle Schulen in allen Bezirken gleich viel Budget bekommen dann kann ich sagen war das sehr erfolgreich. Das ein paar Schulen jetzt weniger bekommen klingt zwar im ersten Moment echt schockierend, aber wenn man sich dann anschaut wo diese Schulen sind wunderts einen eigentlich nicht das sich die aufregen :D
Sehe ich als betroffenes Elternteil anders. Ein Runternivellieren auf mehr Schüler bei weniger Lehrpersonal pro Klasse kann wohl nicht als Geniestreich gefeiert werden.

In der OVS meiner Tochter im 14. Bezirk sollte defacto eine Integrationsklasse für behinderte Kinder geschlossen werden. Dass so eine Schulform mit nur einer Lehrerin nicht funktioniert, sollte verständlich sein. Und gleichzeitig im Standard Interview hinstellen und sagen, die Privatschulen sollen mehr bekommen weil dort Innovationen stattfinden, ist nicht ok. Innovationen dürfen zum Kuckuck auch auf 0815 stinknormalen öffentlichen Schulen stattfinden!
Da nicken alle immer bei „selbstverständlich ist uns die Bildung der Kinder wichtig“, und bei der ersten Gelegenheit kommt sowas raus.

Ist das Runtermachen der öffentlichen Schulen bei gleichzeitiger Förderung von Privatschulen, die NEOS Interpretation von „gehts der Wirtschaft gut, gehts uns allen gut“?

Dune

Frühpensionist
Registered: Jan 2002
Location: W
Posts: 8831
Warum wird das Thema eigentlich den Neos so angekreidet? Die SPÖ hat's mindestens durchgewinkt.

Vielleicht kann jemand den Hintergrund beleuchten, ich steig da nicht ganz durch!

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703
Während in anderen Schulen nicht mal genug Lehrerstunden verfügbar sind für eine weitere Klasse?

Schau ich verstehe das es für die Schulen ein Verlust ist, aber man sollte schon drauf schauen das die Resourcen gerecht unter den Schulen verteilt ist und nicht einige öffentliche Schulen besser da stehen als andere ...

Das mehr Geld reinfliessen sollte seh ich genauso, das andere Problem ist halt eher das du keine Lehrkräfte hast, ist halt leider das gleiche Problem wie in der Pflege, Aufgaben gäbs genug, nur Leute halt nicht ...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 46167
Zitat aus einem Post von XXL
Ehrlicherweise sehe ich das mit den Schulen in Wien anders ...

Da waren ein paar Schulen die gemerkt haben wie man mehr Resourcen bekommt (viele Klassen) dann die Schülerzahl pro Klasse reduziert haben und dann ein Unverhältnis erzeugt haben, die Neos haben einen Schlüssel eingeführt wie man das Budget gerecht verteilt und daraufhin haben einige Schulen auf einmal weniger bekommen, während andere mehr bekommen haben weil sie vorher nicht auf sowas gesetzt haben ...

Und wenns darum geht das alle Schulen in allen Bezirken gleich viel Budget bekommen dann kann ich sagen war das sehr erfolgreich. Das ein paar Schulen jetzt weniger bekommen klingt zwar im ersten Moment echt schockierend, aber wenn man sich dann anschaut wo diese Schulen sind wunderts einen eigentlich nicht das sich die aufregen :D

Also was ich von Lehrer im Freundeskreis gehört hab dann wurde da auch gewaltig im Sonder- und Förderschulbereich eingespart.
Ich kenn keine Schule wo am Ende mehr Geld raus geschaut hat (gut möglich dass es welche gibt - so viele Lehrer kenn ich dann auch wieder nicht)

Aber die NEOS haben weder sich noch der Schulbildung in Wien damit einen gefallen getan

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15703

Ich sehs halt so:
Auf der einen Seite wird immer bemängelt wie intransparent das System nicht ist, wie verkrustet, nicht zielgerecht ...

Dann setzt sich einer hin, macht ein transparentes System mit einem logischen Verteilungsschlüssel und nicht irgendwelchen willkürlichen Regeln und es ist erst recht nicht richtig?

Ich mein ja man hätte das vielleicht über Jahre auch machen können, aber so hast eine fixe Verteilung nach gleichen Regeln, nicht irgendwelche Willkür die irgendwer mal vor Jahren bestimmt hat. Sicher kannst da an der Formel nachbessern, aber ich finde halt die Kritik nicht richtig argumentiert ...

Und zumindest die Direktorin der Gassergasse hats als positiv gesehen, weil das ist halt echt eine Problemschule die anscheinend vorher zu wenig bekommen hat ...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz