"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

WTF is nur los bei uns - politics at its best

questionmarc 28.06.2015 - 17:57 771519 7628 Thread rating
Posts

semteX

radikalisiert
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 13531
i würds eher als anlass sehen mir zu überlegen, von wo ich mein fleisch bezieh...

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1575
Zitat aus einem Post von Vinci
Falls noch jemand einen Grund sucht kein Fleisch zu konsumieren:
https://orf.at/stories/3230308/

Also noch einen neben den 484 anderen...
Da bin ich vollkommen bei dir!

Das Problem ist halt, wie so oft, dass sich daraus bereits schon vor langer Zeit eine riesige Industrie "entwickelt" hat.
Wie bei allem dreht sich, in dieser wunderschönen, " bescheidenen" Welt alles nur ums Geld. :(

Alleine wenn ich lese, dass ein einziger amerik. Schlachtkonzern über 22000 Rindsviehcherl, 70000 Schweinderl oder 7,8. Mio. Henderl pro Tag :eek: :bash: killt, kommt mir das speiben!

Es liegt an unserem Konsumverhalten und an der Politik diesem Wahnsinn gegenzulenken.
Leider habe ich sowohl bei der Politik als auch an der Mehrzahl der Menschen die Hoffnung verloren.

Solange so Schwammerl wie die Lisi Köstinger Landwirtschaftsministerin ist, die es nicht einmal schafft, Vollspaltenböden zu verbieten oder Menschen a ganzes Henderl für 3,99€ oder noch billiger kaufen, wird sich leider nichts ändern.
Die Politik ist auch dazu da, die Gesellschaft in gewisser Weise in eine Richtung zu lenken. Nur zur Zeit ist der Kurs direkt gegen die Wand - alles zum Wohl des Kapitalismus.

Jetzt aber zu sagen, kein Fleisch mehr zu konsumieren ist die Lösung (ich weiß so hast du es nicht gemeint ;)), ist die falsche Herangehensweise.

Ich verstehe z.B., dass sich nicht jeder ein Bio Henderl um 13-14€ leisten kann.
Und genau deshalb müsste man gute, regionale Produkte etwas billiger anbieten und den ganzen Billig-Import-Rotz aus der EU, Ukraine und den Staaten mit ordentlichen "Straf-"Zöllen den Kampf ansagen.

Auch wäre ich für ein viel schärferes Tierschutzgesetz. Aber mit der ÖVP/Köstinger Partie wird's das, wie schon oben angemerkt, nicht spielen.

Es gibt so viele Baustellen auf dieser Welt. Es läuft so viel falsch. Da ist dieses Thema leider nur Problem Nr. 484...


edit:
Zitat aus einem Post von semteX
i würds eher als anlass sehen mir zu überlegen, von wo ich mein fleisch bezieh...
+1
Bearbeitet von ENIAC am 02.10.2021, 08:59

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5262
Wer es etwas genauer wissen will..
Was mir an der Sache so sauer aufstößt ist, dass die Industrie und die Werbung einem suggerieren, dass eh alles supergrün ist und die Tiere zu Tode gestreichelt werden.
Schau dir mal eine AMA Gütesiegel-Werbung an - da kommt mir das kotzen. Den meisten Leuten sind die Umstände gar nicht bewusst. Ich hab den Eindruck, vielen Leuten ist auch nicht bewusst, dass Schinken und Wurst auch Fleisch sind. Die sitzen mim Schinkenbrot bei der Jause und meinen sie haben heute eh kein Fleisch gegessen weils zu Mittag an Germknödel geben hat.

Selbst Tiere aus am kleinen Hof haben nur Wochen/Monate zu leben, werden dann nachtens in den LKW getrieben und in großen Schlachthöfen systematisch umgebracht. Wer sich das anders vorstellt lebt in einer Illusion.

Und ja - es ist an der Politik, hier Grenzen zu ziehen (was auch im Sinne der aktuellen CO2-Diskussion wäre). Aber in der Fleischindustrie steckt einfach zu viel Geld und Macht.
Bearbeitet von Obermotz am 02.10.2021, 09:34

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8496
Das min Biofleisch ist so ne Sache, 2x 8 Mrd Bioschitzel sind auf einer Erde einfach nicht drinnen. Und industrielle Landwirtschaft ist in der Produktion effektiver.

Im Prinzip verschiebt es das Problem nur und gibt denen ein gutes Gefühl, die es sich leisten können. Gesundheitliche und moralische Aspekte mal links liegen gelassen...

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1575
@Dune
Auch das ist mit bewusst...
Es muss/darf halt nicht jeden Tag Fleisch am Teller sein.

Ich will auch nicht wissen, wieviel "Ausschuss" produziert wird und wieviel Fleisch dann von den Supermärkten auch wieder weggeworfen wird!

@Doku
Ich bin gerade dabei zu schauen und bin, ehrlich gesagt, sprachlos... :(

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5349
Zitat aus einem Post von Obermotz
Wer es etwas genauer wissen will..
Aw fuck, danke für den Link, aber das tut wirklich weh zum ansehen.

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 899
Die Doku hat mir vor ein paar Monaten auch die Augen geöffnet und ich versuche seither meinen Fleischkonsum stark einzuschränken.

Das ist allerdings überhaupt kein triviales Unterfangen. Abgesehen von den eigenen Gelüsten ist das Fleischangebot im Vergleich zu vegetarischen Speisen enorm. Und es ist oft eine Herausforderung zB bei Familienfeiern extra etwas fleischloses zu zaubern.

Komplett auf Milchprodukte kann ich (noch?) nicht verzichten. Da sagt der eigene Körper noch viel zu oft, dass er das jetzt haben will. In Summe ist mein Kaufverhalten durch diese Doku, und eigentlich hat man das eh schon länger gewusst, doch nachhaltig geändert. Und ja, das Thema wird mit der aktuellen Medienpolitik massiv unter den Teller gekehrt.

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8340
Zitat aus einem Post von ENIAC
Ich will auch nicht wissen, wieviel "Ausschuss" produziert wird und wieviel Fleisch dann von den Supermärkten auch wieder weggeworfen wird!


das sollte man aber gesetzlich ändern, in frankreich haben sie es auch geschafft, dass supermärkte nichts mehr verschmeissen dürfen, im zweifel verschenken da wirds wenigstens verbraucht.

Jackinger

Legend
Bartwurst!
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Bdf
Posts: 1482
des problem is halt, dass das bio im supermarkt im prinzip ja immer noch aus massentierhaltung kommt.. die viecherl haben halt 1m2 mehr platz beim rumstehn und bekommen net das ultra grindige futter.. bissl besser, aber der unterschied is halt marginal, da müsst sich schon noch vieles verändern, damit man unkompliziert an faires fleisch kommt..

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44435
Auf Fleisch Großteils verzichten ist mir erstaunlich leicht gefallen.
Milchprodukte ess ich aber täglich. Fleisch ca 1x im Monat und dann lokales Rindfleisch. Fisch alle 1-2 Wochen einen Fisch.

Im Restaurant ist es in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Auch weil sich die asiatische Küche weiter verbreitet hat.
Privat hat mich Hello Fresh und die Tex Mex Küche deutlich weiter gebracht um mehr Ideen und Abwechslung in die tägliche Küche zu bringen.

Man muss halt sagen dass erstaunlich wenig von der Kuh oder dem Schwein verarbeitet wird.

Das macht mir deutlich mehr Sorgen

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44435
Ich seh das Problem nicht. Da geht's um deutsche die in Großbritannien Leben.

Warum die angeschrieben werden ist auch klar. Wer jetzt 40ig oder älter ist hat einen Führerschein mit dem er 7.5t LKW lenken darf.

Aber ehrlich gesagt steht das sogar im Anreisser Text

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15683
Wobei es da schon ältere Dokus auch dazu gibt, earthlings z.b. https://www.youtube.com/watch?v=8gqwpfEcBjI

Aber das die Fleischindustrie Leute ausbeutet schockiert euch echt noch?

Am Anfang der Corona-Krise waren ja bei Tönnies in Deutschland so viele Fälle, ganz einfach aus dem Grund das dort alle "Fleischer" Leiharbeiter aus dem Ausland waren und auf engsten Raum in irgendwelchen schlechten Wohnbauten wohnen ...

Im Marchfeld wird der Spargel von billigen Gastarbeitern in schimmligen Unterkünften angebaut und in Spanien und Italien arbeiten Flüchtlinge ohne Masken auf Feldern und bringen Pflanzenspritzmittel auf ...

Ich weiss ja nicht wie ihr durch den Alltag geht, aber das billige Fleisch und Gemüse das bei uns verkauft wird, kann nur durch Ausbeutung so billig produziert werden, da dürft ihr dann auch nicht hinterfragen wer den Gewinn bei Kaffee und Kakao einstreift, die Bauern in den Ursprungsländern sinds mal nicht :D

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1575
Zitat aus einem Post von XXL
...da dürft ihr dann auch nicht hinterfragen wer den Gewinn bei Kaffee und Kakao einstreift, die Bauern in den Ursprungsländern sinds mal nicht :D
Da dürfte dann Fair Trade die richtige Antwort sein ;) Hoffe ich halt...

ENIAC

Do you Voodoo
Avatar
Registered: Sep 2003
Location: Klosterneuburg
Posts: 1575
del pls

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2212
Zitat aus einem Post von ENIAC
Da dürfte dann Fair Trade die richtige Antwort sein ;) Hoffe ich halt...

Leider nein :(
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz