"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Präsident Trump

Hansmaulwurf 23.01.2017 - 14:51 324913 2446 Thread rating
Posts

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Ja, der macht das dauernd. Du findest von ihm genug Clips wo er den Leuten einfach sagt entweder Trump oder einen seiner Mitbewerber zu wählen, meistens Bernie, und bei der Hälfte noch von Geringschätzung oder Beleidigung begleitet... In Iowa hat er den Typen dann auch noch bei der Jacke gepackt, das gibt's eigentlich gar nicht...

Und weil's so schön ist hier noch die großartige Nina Turner (Sanders Kampagne) in einem Interview...
Bearbeitet von t3mp am 10.02.2020, 21:09

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5791
es ist so schwer zu verstehen / vorherzusagen was der wähler will in den usa denke ich ... der biden ist halt wie er ist ... der ist stein alt ... hat schon sachen mitgemacht / erlebt ... und er hat dadurch eine gewisse distanz / abgehobenheit ...

auch diese ganze lächerlichkeit mit "grapschen" und angeblicher respektlosigkeit frauen gegenüber ... die leute vergessen, dass er 1960 erwachsen war ... sogar mit den objektiv gesehen positivsten wertvorstellungen und überzeugtem glauben zur gleichberechtigung färben die zeiten und das leben ab ...

und ja ... es war seine "art" ... anscheinend ist das ein "filmzitat" (das er umgebaut schon benutzt hat oder es kam von seinem bruder oder so) ... also eine beleidigung war es nicht ... er wollte lustig / schnippisch sein ... hätte er das zu einem typen gesagt hätte es keiner von uns erfahren ... die gestellte frage ("warum hast du bei der letzten wahl so schlecht abgeschnitten") hat ja bitte ehrlich gesagt (mitten in einem wahlkampf) keine antwort ... da heisst es niederlage / hinfaller hinnehmen ... abputzen ... weitergehen ...

ob das nicht vielleicht doch bei den fans vom trump vielleicht "zählt" ... und ob die demokraten nicht ein bisserl zu leftist / alarmist sind (für die mehrheit der amerikaner) ... ich trau mich da gar keine wetten mehr abzugeben ... trump hat doch alle überrumpelt ... der hat in den letzten jahren fast wöchentlich irgendwelche "schenkelklopfer" gebracht wo man sich eigentlich gedacht hat "das war es jetzt für ihn" (rechtlich / politisch / moralisch / ...)

und vielleicht behält er ja recht ... vielleicht kann er ja auch jemanden mitten auf der straße abknallen und ihm geschieht nichts ... ich denke so weit sind wir da auch gar nicht entfernt (in filmen finden wir es ja "toll" - wie die szene mit denzel washington aus american gangster)

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4580
Trump ist Banane aber an der der Börse Top. Wirds wieder werden da sich die Dems selbst zerlegen

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Gib mir ein Beispiel - bisher ist der Wahlkampf der Demokraten ein Kinderfasching im Vergleich zu früheren Wahlen. Und afaik schlagen nach wie vor alle Demokraten mit über 5% Polling Trump im Direktduell...
Bearbeitet von t3mp am 11.02.2020, 14:27

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5835
Selbst zerlegen? Es sind Vorwahlen. Zu tatsächlich Wahl kann man no sehr wenig sagen.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Fasst ganz gut zusammen was von Pete und seinen Leuten zu halten ist... 'heartland yellow' und 'rustbelt' heißen zwei Farben aus der Farbpalette seiner Kampagne die sie für den 'Best Brand Identity' award eingereicht haben... sowas kannst du nicht erfinden.



EDIT: Biden und Warren voraussichtlich beide ohne einen einzigen Delegate in NH.
Bearbeitet von t3mp am 12.02.2020, 02:31

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5791
Zitat aus einem Post von t3mp
Fasst ganz gut zusammen was von Pete und seinen Leuten zu halten ist... 'heartland yellow' und 'rustbelt' heißen zwei Farben aus der Farbpalette seiner Kampagne die sie für den 'Best Brand Identity' award eingereicht haben... sowas kannst du nicht erfinden.

und den award hat er persönlich eingereicht und deshalb können wir auch ableiten was von ihm und "von seinen leuten" zu halten ist ?

ich habe fast 20 jahre marketingerfahrung am buckel ... das ist die lingo ... und das was sie schreiben klingt für den außenstehenden wie totalst abgehobenes bullshitbingo aber das kann durchaus alles sinn machen und wahr sein ... wenn man gruppen von menschen anspricht sind solche dinge absolut thema wie farbsprache in der selbstdarstellung ...

jede kampagne macht / hat das ...

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4580
Wiederwahlwahrscheinlichkeit 92% in den letzten 50 Jahren. Nicht weil die Leute Trump lieben sondern ganz im Gegenteil, weil der Mensch aus Angst handelt ala er ist ja eh schon im Amt, mein Haus steht, mein Auto laeuft, is ja ganz ok alles. Nennt sich incumbency advantage

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2394
Das hams beim Jimmy Carter sicher auch gesagt. Imho ists offen, Trump ist einfach ein Sonderfall.

WONDERMIKE

Administrator
fluent as f*ck
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: im Airflow
Posts: 7733
Denke auch, dass man keine Maßstäbe anlegen kann in diesem Fall.

Mittlerweile geh ich davon aus, dass Sanders oder Bloomberg gegen ihn antreten werden.

Anon337

done
Registered: Sep 2000
Location: .
Posts: 2819
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Mittlerweile geh ich davon aus, dass Sanders oder Bloomberg gegen ihn antreten werden.

Ja, ich tippe, dass Bernie den Stimmen nach gewinnt. Dann hängt es noch davon ab, was die Super Delegates im zweiten Wahlgang machen.
Entscheiden sie sich für Bloombergm, obwohl er weniger Stimmen hat als ein anderer Kanditat sind die Dems IMO für die nächsten 20+ Jahre abgemeldet. Wer soll deren Vorstellung von Demokraie auch verstehen? Es sind nunmal nicht alle Multimillionäre oder gar Milliardäre, so wie Bloomberg - der weiß auch, was die durchschnittliche Bevökerung braucht, im Gegensatz zu Bernie :bash:

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8390
Das Alter von Bernie ist aber schon ein Problem imho... der wär dann mit 80 Präsident...
Außerdem wär das doch auch ein schöner Angriffspunkt für Trump...
Sonst wär er allerdings das beste was den Amis passieren kann imho.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10427
Zitat aus einem Post von davebastard
Das Alter von Bernie ist aber schon ein Problem imho... der wär dann mit 80 Präsident...
Außerdem wär das doch auch ein schöner Angriffspunkt für Trump...
Sonst wär er allerdings das beste was den Amis passieren kann imho.

Trump wird wohl kaum den Fehler machen, er ist ja gerade mal 5 Jahre jünger wie Bloomi/Sanders.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6179
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
und den award hat er persönlich eingereicht und deshalb können wir auch ableiten was von ihm und "von seinen leuten" zu halten ist ?

ich habe fast 20 jahre marketingerfahrung am buckel ... das ist die lingo ... und das was sie schreiben klingt für den außenstehenden wie totalst abgehobenes bullshitbingo aber das kann durchaus alles sinn machen und wahr sein ... wenn man gruppen von menschen anspricht sind solche dinge absolut thema wie farbsprache in der selbstdarstellung ...

jede kampagne macht / hat das ...
Jede Kampagne hat ihre Vermarktungsstrategie, Farbpalette etc., und es ist auch völlig egal wie sie ihre Farben intern nennen, aber sie sind sich nicht zu blöd das auch noch öffentlich einzureichen. Sogar bei der Gelegenheit, wo sie mit 'ihresgleichen' ihre awardreife Kampagne teilen, werfen sie mit völlig inhaltsleeren Phrasen um sich. Und das steht symbolisch dafür wie sie auch ihren ganzen Wahlkampf führen. Die Leute durchschauen das, und das sieht man an den nationwide polls. Andere Kandidaten begehen ähnliche Fehler indem sie zu wenig Substanz liefern, zu sehr auf ihre eigene Person und Charakter zugeschnittene Kampagnen führen, aber sie glorifizieren dieses Scheitern nicht auch noch indem sie Marketinginterna veröffentlichen.

Passend dazu, unabhängig vom Titel, eine Kritik an Amy Klobuchar in einem ihrer besten Momente in der letzten Debatte - und wie zum Scheitern verurteilt das im Duell mit Trump wäre. Dass sie genauso wie Buttigieg bundesweit keine Chance hat, soll da nicht weiter ablenken:


Recht deutlich wird das auch wenn man die jeweiligen Reden von Klobuchar, Buttigieg nach dem Ende der NH Primaries mit der von Sanders und in geringerem Ausmaß jener von Warren vergleicht.
Bearbeitet von t3mp am 15.02.2020, 13:42

Anon337

done
Registered: Sep 2000
Location: .
Posts: 2819
Good Job Dems!




Abgesehen davon in der aktuellen Krise einfach mal für ein paar Tage verschwunden um dann mit einem peinlichen Auftritt nach dem anderen zurück zu kehren.
"He can beat Trump" will jetzt auch nichts mehr von einer ausgemachten 12. Debatte hören. Kann ich verstehen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz