"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

proteste

w3!g3L!nO 02.04.2003 - 12:40 1821 34
Posts

kensh1r0

Addicted
Avatar
Registered: Jan 2001
Location: wien
Posts: 463
sich mit mehreren Quellen zu befassen, seien es nun auch aus dem "anderen polit. lager" wie dem eigenen ist ein schritt dorthin.
das hirnkastl benutzen und net alles schlucken was einem vorgekaut wird, ein anderer. Zivilen ungehorsam leisten und sich auch gg die Masse wenden wenn man meint im recht zu sein, ein weiteres.

Die absolute Wahrheit gibts nicht: Mensch handelt immer nach subjektiver Realität, schliesslich bildet ja jeder mensch seine eigene Wirklichkeit. Dies ist auf neurologischer als auch soziologischer Forschung bestätigt. Demnach kann es auch nicht EINE Wahrheit geben sondern mehrere, meist eben ein konglomerat mehrerer "wahrheiten" geprägt durch erfahrungen aus erster und dritter person, soziales umfeld, erziehung etc etc.

Wichtig ists imho net alles kommentarlos zu schlucken sondern zu hinterfragen und offen für Themen und thesen zu sein die dem eigenen weltbild nicht immer zusagen oder es umzukrempeln versuchen. Ist net leicht und vllt auch gar net machbar, aber der weg ist das ziel imho.

Dumdideldum

OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Vienna
Posts: 1510
Zitat von kensh1r0
sich mit mehreren Quellen zu befassen, seien es nun auch aus dem "anderen polit. lager" wie dem eigenen ist ein schritt dorthin.
das hirnkastl benutzen und net alles schlucken was einem vorgekaut wird, ein anderer. Zivilen ungehorsam leisten und sich auch gg die Masse wenden wenn man meint im recht zu sein, ein weiteres.

Die absolute Wahrheit gibts nicht: Mensch handelt immer nach subjektiver Realität, schliesslich bildet ja jeder mensch seine eigene Wirklichkeit. Dies ist auf neurologischer als auch soziologischer Forschung bestätigt. Demnach kann es auch nicht EINE Wahrheit geben sondern mehrere, meist eben ein konglomerat mehrerer "wahrheiten" geprägt durch erfahrungen aus erster und dritter person, soziales umfeld, erziehung etc etc.

Wichtig ists imho net alles kommentarlos zu schlucken sondern zu hinterfragen und offen für Themen und thesen zu sein die dem eigenen weltbild nicht immer zusagen oder es umzukrempeln versuchen. Ist net leicht und vllt auch gar net machbar, aber der weg ist das ziel imho.

full ack.

Skobold

Inventor of Super Toast
Avatar
Registered: May 2002
Location: Anatolien
Posts: 1098
was für eine herzerfrischende diskussion :)

Das ganze erinnert mich an meine unterstufenzeit, als ich im rahmen von so einer DROGEN SIND BÖSE -aktion in einem ausatz geschrieben habe das ich sicher einmal Hasch rauchen werd weils mich einfach interessiert wies wirkt.

darauf hin hat mein klassenvostand (eine ziemliche Alkoholikerin übrigens) meine eltern in die schule zitiert und sie niedermachen wollte was überhaupt mit mir los ist.

die gleiche hat uns übrigens eingebleut daß wir uns zu allem eine Meinung bilden sollen, was aber meiner meinung nach sinnlos und gefährlich ist solange man einen großteil der Fakten nicht kennt.

In einem Informationskrieg ist es also um so gefährlicher, jemanden als gut oder böse zu bezeichnen, die welt ist grau.

Ich weiß das sich die USA einfach so über eine weltweit anerkannte Institution (die UNO ;))hinweggesetzt haben der es eigentlich obliegt über Krieg und frieden zu entscheiden und uns somit um 100 Jahre in unserer Entwicklung als Menschheit zurückgeworfen hat.

Krieg wird es immer geben solange es menschen gibt. Die UNO war der erste schritt in richtung Weiterentwicklung der Zivilisation, aber halt ein Papiertiger der jetzt die letzten Zähne verloren hat.

Das ist die wirkliche Tragik in diesem Krieg, nicht zivile Verluste oder Idiotische Machthaber, die werden wir in 100 Jahren immer noch haben.

Akuma

drink up - shoot in
Registered: Aug 2001
Location: eden
Posts: 1411
Zitat von Skobold
was für eine herzerfrischende diskussion :)

Das ganze erinnert mich an meine unterstufenzeit, als ich im rahmen von so einer DROGEN SIND BÖSE -aktion in einem ausatz geschrieben habe das ich sicher einmal Hasch rauchen werd weils mich einfach interessiert wies wirkt.

darauf hin hat mein klassenvostand (eine ziemliche Alkoholikerin übrigens) meine eltern in die schule zitiert und sie niedermachen wollte was überhaupt mit mir los ist.

die gleiche hat uns übrigens eingebleut daß wir uns zu allem eine Meinung bilden sollen, was aber meiner meinung nach sinnlos und gefährlich ist solange man einen großteil der Fakten nicht kennt.

In einem Informationskrieg ist es also um so gefährlicher, jemanden als gut oder böse zu bezeichnen, die welt ist grau.

Ich weiß das sich die USA einfach so über eine weltweit anerkannte Institution (die UNO ;))hinweggesetzt haben der es eigentlich obliegt über Krieg und frieden zu entscheiden und uns somit um 100 Jahre in unserer Entwicklung als Menschheit zurückgeworfen hat.

Krieg wird es immer geben solange es menschen gibt. Die UNO war der erste schritt in richtung Weiterentwicklung der Zivilisation, aber halt ein Papiertiger der jetzt die letzten Zähne verloren hat.

Das ist die wirkliche Tragik in diesem Krieg, nicht zivile Verluste oder Idiotische Machthaber, die werden wir in 100 Jahren immer noch haben.

true. die tatsache, dass man, gerade ab dem irak-krieg, wieder mit dem archaischen faustrecht "argumentieren" kann, ist erschreckend.

w3!g3L!nO

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: graz
Posts: 287
hmmm um eines mal klar zu stellen....

es war NICHT verpflichtend und es is nicht benotet oder sonst was gwordn. war eine aktion der schüler (schulsprecher etc) und dann hat sich auch noch ******* antenne stmk. dazuangemeldet die ganzen sachen zu filmen etc. das is lame....

aber deshalb waren wir von den schulsprechern überredet gwordn gg den krieg plakate zu gestalten....
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz