"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Steuerreform 2015

mat 13.03.2015 - 08:39 19278 283
Posts

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3747
Zitat von ccr
Das Eine hat ja mit dem Anderen nichts zu tun. Die Zahl der Firmenwagen-Privatnutzer, die einen vorsteuerabzugsberechtigten Wagen fahren, ist wohl sehr überschaubar (ich weiss schon, dass da viel Schindluder getrieben wurde, und plötzlich auch so mancher Familien-Van vorsteuerabzugsberechtigt war). Und bei den üblichen Verdächtigen der privatgenutzten Firmenfahrzeuge (Passat, div. Audis etc.) ist die Auswahl an Fahrzeugen unter 120g ja nicht so klein. Bei Audi gibts Motoren bis 190 PS die die Anforderungen erfüllen, und beim nächsten A4 wird sich da sicher noch was tun.
Aber klar find ich's auch nicht lustig, dass ich ab Jänner für meinen Allroad mehr zahlen muss - weil Quattro gibt's leider keinen unter 120g :p

Ich brauche als Firmenwagen ein großes Auto (mal schnell eine Palette Stahlteile mit'm Stapler rein und ab zum Kunden damit). Ist also quasi als LKW im Werkverkehr unterwegs. Zusätzlich darf ich den aber auch privat nutzen, da wäre es ein Wahnsinn noch ein zweites (kleineres) Auto zu kaufen. Für große Firmen mag es zutreffen, dass die Firmenautos mit Privatnutzung nichts mit Transporttätigkeiten zu tun haben. Aber bei kleinen Firmen mit 2 Autos wie bei uns (Hilux + Transit Pritsche) spielt das sehr wohl einen Walzer. Generell bei uns in der Umgebung (kleinere Stahlbauunternehmen) sehr verbreitet, dass die Geschäftsführung auch einen "Transporter" privat nutzt.

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
Zitat von ccr
@Burschi: die Pizza wird kein Problem sein - aber wennst Deine "Freunde" bezahlst, ist das eben Pfusch. Und wer das verharmlost darf sich dann bitte auch nicht beschweren, wenn andere ihr Geld in der Karibik parken. Pfusch ist nicht nur Steuer- sondern auch Sozialabgabenhinterziehung - das ist kein Kavaliersdelikt.
und @FEndiMan,

naja steht ja im Artikel angedeutet mit einem großen Fragezeichen. Arbeit gegen Geld ist immer Pfusch wennst net angemeldet bist. Is doch wurscht was du machst. Jetzt kann man daherkommen und sagen: Der Junge der Nachhilfe gibt verdient sowieso so wenig dass er zum Steuerfreibetrag nicht hinkommt (bzw. wenn man zb nebenbei was hacklt zum vollzeit Job. Da gibts auch diesen Freibetrag als neuer Selbstständiger iirc), aber trotzdem müsste er der SV gemeldet sein und SV zahlen (außer unter deren Freibetrag, aber gemeldet müsst er trotzdem sein :D)

Und um ganz konkret darauf zurückzukommen. Ich bin kein Rechtler, aber ob ich jetzt jemandem eine Pizza zahl oder ihm das Geld für die pizza gebe sehe ich dennoch als Bezahlung. Man könnt sichs ja dann leicht machen und einfach die Bezahlung zeitlich unabhängig von der Leistung machen. So quasi "einmal lad ich dich ein, dann du mich". Aber das wirds vorm Recht nicht spielen.

noir

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Salzburg/OÖ
Posts: 2229
Zitat von Sagatasan
.......die ohne die "pfuscher" vielfach keine häuslbauer wären..........
wenn mir mein schwager oder bester freund, oder wwi auf der baustelle beim stemmen hilft ist er auch schon ein pfuscher und ich müsste strafe zahlen... wtf
als nächstes schaffen wir dann das bargeld ab - dann ist jeder € verfolgbar! :(

this

Wie soll sich eine "junge" Familie heute noch ein Haus leisten können ohne Pfusch?
Außer das monatliche Einkommen liegt irgendwo bei >= 5000Euro
oder man bekommt entsprechende Unterstützung von den Eltern

Für mich trifft keines der beiden Szenarien zu :(
werde aber trozdem nächstes Jahr ein Haus bauen

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10088
Zitat von noir
this

Wie soll sich eine "junge" Familie heute noch ein Haus leisten können ohne Pfusch?
Außer das monatliche Einkommen liegt irgendwo bei >= 5000Euro
oder man bekommt entsprechende Unterstützung von den Eltern

Für mich trifft keines der beiden Szenarien zu :(
werde aber trozdem nächstes Jahr ein Haus bauen


exactly!

das beste sowieso:
uns hat damals beim renovieren der installateur selbst gesagt:
"des fliesen legen losst eich pfuschn, des zoit ka sau"

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5306
Zitat von uebi
http://www.krone.at/Oesterreich/Ste...16-Story-454198
Wenn da die Gratisverpflegung für manche Mitarbeiter in der Gastronomie dabei ist, werden ein Köpfe hochrot werden wenn sie das erfahren. Ich würd mir als Wirt schwer ver**scht vorkommen..

Zitat von Burschi1620
Und um ganz konkret darauf zurückzukommen. Ich bin kein Rechtler, aber ob ich jetzt jemandem eine Pizza zahl oder ihm das Geld für die pizza gebe sehe ich dennoch als Bezahlung. Man könnt sichs ja dann leicht machen und einfach die Bezahlung zeitlich unabhängig von der Leistung machen. So quasi "einmal lad ich dich ein, dann du mich". Aber das wirds vorm Recht nicht spielen.
Das muss aber trotzdem ein Beamter der Finanz direkt sehen, damit es überhaupt angezeigt werden kann. Imho, ich hab mich noch nicht eingelesen im Detail..
Bearbeitet von Hansmaulwurf am 21.05.2015, 13:34

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4944
es ist eigentlich ganz einfach: die steuerreform zahlen wir uns selber. wahrscheinlich gibts durch die steuerreform sogar mehr verwaltungsaufwand wegen den ganzen kontrollen etc. betrug am bürger, sonst nix.

prronto

Garage
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Bruck/Leitha
Posts: 1668
Zitat von Probmaker
es ist eigentlich ganz einfach: die steuerreform zahlen wir uns selber. wahrscheinlich gibts durch die steuerreform sogar mehr verwaltungsaufwand wegen den ganzen kontrollen etc. betrug am bürger, sonst nix.

Ganz richtig...aber woher soll das Geld auch sonst kommen. Das die österreichische BundesreGIERung hier aus den eigenen Reihen nichts beitragen wird ist nur das Ergebnis der historisch gewachsenen Verantwortungslosigkeit in diesem Land.
Solange das höchste Ziel jedes Magstrates, jeder Behörde,... der Erhalt/die Erhöhung des eigenen Budgets für die kommende Periode ist und das nur durch systematisch konsequentes Überschreiten desselben erwirkt werden kann, sehe ich keinen Ausweg aus dieser Situation.

Ich glaube ich habs irgendwo im Forum eh schon mal geschrieben.
In meinem Fall, bezahle ich mir die Betrugsreform sogar komplett selbst und leg sogar noch was drauf.
Die Anhebung des Firmenwagendeckels kostet mir etwas mehr als dass, was mir die Lohnsteuersenkung bringt.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15094
Zitat von prronto
Ganz richtig...aber woher soll das Geld auch sonst kommen. Das die österreichische BundesreGIERung hier aus den eigenen Reihen nichts beitragen wird ist nur das Ergebnis der historisch gewachsenen Verantwortungslosigkeit in diesem Land.
Solange das höchste Ziel jedes Magstrates, jeder Behörde,... der Erhalt/die Erhöhung des eigenen Budgets für die kommende Periode ist und das nur durch systematisch konsequentes Überschreiten desselben erwirkt werden kann, sehe ich keinen Ausweg aus dieser Situation.

Das mit dem Budget ist schon seit 10 Jahren nicht mehr so, in Wirklichkeit wird den Behörden jedes Jahr das Budget gekürzt und der Personalstand nach Pensionierungen nicht aufgefüllt und sie müssen quasi drauf schauen wies mit weniger Leuten das gleiche leisten ....

Ich würd auch wirklich gern wissen ob irgendwer bei der Steuerreform überhaupt was rausbekommt, bei meiner Arbeitnehmerveranlagung wollen sie mehr streichen als ich im Jahr dazubekomme, also im Endeffekt hab ich das gleiche wenn nicht sogar weniger im Jahr ....

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3789
Soweit ich vor kurzem gelesen habe bezieht sich das pfuschen auf personen die man nicht persönlich kennt.......

prronto

Garage
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Bruck/Leitha
Posts: 1668
Zitat von XXL
Das mit dem Budget ist schon seit 10 Jahren nicht mehr so, in Wirklichkeit wird den Behörden jedes Jahr das Budget gekürzt und der Personalstand nach Pensionierungen nicht aufgefüllt und sie müssen quasi drauf schauen wies mit weniger Leuten das gleiche leisten ....

Deswegen steht da auch Erhalt/...
Im Grunde ist aber klar worauf ich hinaus wollte.

Und mein Mitleid hält sich auch trotz der Personalkürzungen in verschwindendem Maße. Ich habe einen Vater, der sein Leben als leitender Beamter verbracht hat, von dem ich natürlich eine Menge vermttelt bekam und auch die Dinge die ich hier auf der lokalen BH bzw. bei (glücklicherweise seltenen) Magistratsbesuchen in Wien sehe/erlebe, lassen mich nur noch mehr über die gescheiterten VW Reformen granteln.

Mir ist klar, dass es auch motivierte Beamte oder sogar ganze Ämter geben wird aber da, wo ich Berührungspunkte habe, ist es ein einziger Krampf.
Diese Diskussion wollte ich aber gar nicht beginnen.

Es geht mir einzig darum, dass es mWn keine Motivationsvehikel im Beamtenwesen gibt, die
Mehrleistung belohnen und im Gegenzug Mehrausgaben ohne erkennbaren Mehrwert zügeln. Ich erkenne einfach keinen Fortschritt oder auch wenigstens mal die Diskussion darüber, dass man Leistung im VW-wesen messen und entsprechend honorieren können muß.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15094
Ich weiss nicht wies auf Landes/Bezirksebene aussieht, aber auf Bundesebene gibts schon länger Kosten und Leistungsrechnung und auch Mitarbeitergespräche bzw. Belohnungen, blinde Kostenverschwendung gibts da schon lange nicht mehr ...

Die Verwaltung wird halt gerne hergenommen und schlecht dargestellt, da können wir ja noch kosten einsparen, wenn die "Beamten" mal wieder eine Nulllohnrunde machen dürfen während sich die Politiker im Nationalrat ja eh nur 1% Erhöhung bekommen dann ist das eh gerecht weil "Beamte" ja eh nie was hackeln ...

und Beamte ist in Anführungszeichen weil die meisten mittlerweile Vertragsbedienstete sind ....

Verwaltungsreform wäre schön und gut, aber diese Rieseneinsparung die sie angeblich dadurch bekommen spielts einfach nicht, genauso wie sie sicher keine 900 Millionen aus der Betrugsbekämpfung holen werden ....

In Wirklichkeit ist diese Steuerumschlichtung einfach zum vergessen und bringt den meisten genau gar nichts ...

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4906
Die paar Millionen, die durch Pfusch / Kontrolle des Pfusch (kostet auch wieder), Verwaltungsreform etc. gespart werden koennen, sind einfach Peanuts gegen 18Mrd.

Seit der Hypo-Pleite ist fuer mich die Diskussion um alles andere (Bildungsreform, Sozialreform, Verwaltungsreform) nur mehr grotesk. Da muss ganz wo anders angesetzt werden.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11472
Zitat von XXL
in Wirklichkeit wird den Behörden jedes Jahr das Budget gekürzt und der Personalstand nach Pensionierungen nicht aufgefüllt und sie müssen quasi drauf schauen wies mit weniger Leuten das gleiche leisten ....

also nach meinen erfahrungen nach gibt es da sicher viele die noch genug luft nach oben haben was die auslastung angeht.

Probmaker

1.0.0.721
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: here
Posts: 4944
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz