"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

volksbegehren zum eu-austritt österreichs

smashIt 31.03.2015 - 18:39 9834 86 Thread rating
Posts

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3749
Zitat von @lbert
In unserem Betrieb (Schlosserei) wurden bis vor 3 Jahren auch noch Lehrlinge ausgebildet, nach dem letzten hat der Chef (er hat ins einer 40jährigen Karriere unzählige ausgebildet) aber endgültig genug gehabt. Seit ca. 10 jahren kommt man nur mehr an Lehrlinge, die sich null für den beruf intressieren, schon vorher 2 Jahre im BFI gesessen sind in iwelchen Kursen die keiner braucht. An Fachkräften (Handwerk) mangelt es definitiv, auch weil jeder "Depp" auch schon zu einem FH Studium zugelassen wird. "Ah, Sie haben keine Matura?... keine Studienberechtigung?.... kein Problem, bei uns an der FH machens des einfach im Rahmen einer Sonderveranstaltung nach."

Eigentlich tragisch, weil diese Leute schaffens dann meistens nicht und verlieren so wieder unnötig Zeit, die Sie in eine Ausbildung investieren könnten, die Ihren Fähigkeiten entspricht.

Wir (ebenfalls Schlosserei) versuchen eigentlich pro Jahr 2 Lehrlinge aufzunehmen.
Das wird zunehmend schwieriger. Von 20 Bewerbern sind 2 maximal "naja", die nehmen wir dann auf und einer muss eigentlich immer in der Probezeit wieder gehen...

Der zweite fällt meistens in die Kategorie "gscheiter wie a Stein am Schädl" und wird mit Ach und Krach mit Nachhilfe durch die Berufsschule getragen...

Dabei gibt's in Linz und Umgebung eigentlich genug junge Leute, aber die "guten" (meistens aus dem Mühlviertel) schnappen sich sowieso schon VOEST & Co (da können wir natürlich nicht mithalten als Betrieb mit 40 Mitarbeitern).

Aber langsam wird's zuviel Offtopic :D

Um wieder zu Master99 geforderten Förderung von Kreativberufen zu sprechen, wir nehmen heuer im Sommer sogar eine Praktikantin von der Kunst-Uni für 2 Monate. Die hat um ein unbezahltes Praktikum gefleht, so entsteht nunmal kein Bedarf am Markt...

EDIT: dazu muss man noch sagen, dass bei mir gelernte Schlosser-Gesellen arbeiten, die >4k€ brutto verdienen... Ein frisch ausgelernter Schlosser bekommt bei mir ~2400 brutto. Da war ich nach der FH schlechter dran...

EDIT2: um noch etwas ontopic zu posten:
Die EU bringt bei uns in der Branche auch einige Schwierigkeiten (EN 1090 & Co) aber hilft uns ungemein beim Einkauf und Verkauf in die Nachbarländer. Ich will garnicht wissen, was los wäre, wenn jedes Zukaufteil aus dem Ausland beim Zoll herumlungern würde.

EDIT3: als Beispiel wo wir ohne EU wären, habe ich gerade wieder ein passendes.
Nachdem man als Lehrlinge eigentlich fast keine österr. Staatsbürger bekommt, habe ich gerade einen bosnischen Burschen im 1. Lehrjahr. Der wollte gerade sein Visum und Arbeitsgenehmigung verlängern und dafür einen Termin in 3 Monaten bekommen. Visum läuft aber in 2 aus. Jetzt muss er nach Bosnien fahren und dort verlängern. Ganz super mit den nicht-EU Staaten...
Bearbeitet von böhmi am 01.04.2015, 11:15

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18044
Alle Eltern wollen halt immer das die eigenen Kinder immer die "Gewinner" werden. Das jemand halt nicht zum Anwalt, Doktor oder Manager geboren ist bzw. einen das gar nicht interessiert wollen halt die wenigsten hören.

BTW, viele Lehrberufe sudern zwar - bekommen faktisch auch niedrige Löhne und werden meist von Arbeitgebern ausgebeutet (liegt aber halt imho immer daran dass die Lehrlinge und Angestellten Angst um den Job haben, keinerlei Ausbildung was Rechte der Arbeitnehmer angeht haben usw.) ABER ... es gibt schlimmeres.

Handel (Billa, Ikea und Co): Die bekommen meist einen Dreck bezahlt, müssen mehr schuften als alle anderen UND können ihre gelernte Arbeit nichtmal dazu benutzen zu "pfuschen" (der KFZ-Mechaniker, Friseur, Tischler usw usw kann sein Wissen/Handwerk entweder für sich selbst oder seine Bekannten nutzen).


So schlecht steht man nicht unbedingt da, die meisten Lehrberufe haben leider einen ziemlich schlechten Ruf - eigentlich zu unrecht imho.

/Edit:

Das 9 von 10 Bewerber gefühlt Idioten sind und inkompetent hat man glaube ich in jedem Beruf.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11620
@ böhmi: da muss ich glaub ich weiter ausholen damit es (besser) rüberkommt was ich mein.

natürlich gibts (genug) bildnerisches in der unterstufe... aber dann, sense.
wenn du deinen eltern mit 14 sagt du möchtest maler, musiker oder schriftsteller werden schlagen wohl die meisten mütter erst mal die hände über den kopf und da vater meint 'jojo bua, aber vorher lernst amal was richtiges wie elektriker (du magst ja eh computer)!'

in unsersr gesellschaft ist künstler halt gleich 'nagen am hungertod'. weil kunst in den meisten bodenständigen familien einfach etwas 'abstraktes' ist womit sich maximal andere beschäftigen.
aufgrund von dieser mentalität hat kunst im alltag auch keinen großen stellenwert.... und somit wenig wert... und keine wertschöpfungskette.

das es ganz anders sein kann beweisen andere länder wie z.b. island wo livemusik geschätzt wird und die leute stolz sind wenn ihre kinder vielleicht bildhauer werden möchten.

ja sogat der größte radiosender spielt österr. musik nur in der nacht um die (sehr geringe) quote zu erfüllen...

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6180
In Island liest man auch im Durchschnitt 8 Bücher pro Jahr...

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4559
wenn mir mein sohn erzählt er will künstler werden, darf er sich einen anderen sponsor suchen.

8 jahre auf papas kosten studieren gerne, aber künstler no way.

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 289
wenn jemand Künstler sein will, dann schert er sich einen feuchten Dreck um die Befindlichkeit anderer

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
Na zum Glück hat nicht jeder solche tryannen wie euch als Eltern :p

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11551
...und wenn dann finden sie hoffentlich möglichst schnell ihren eigenen weg :)

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4559
hat nix mit tyrannen zu tun, zuerst ausbildung dann kann das kind auf eigenen beinen stehend sein leben meistern.

Hansmaulwurf

u wot m8?
Avatar
Registered: Apr 2005
Location: Wien
Posts: 5306
Zitat von DAO
hat nix mit tyrannen zu tun, zuerst ausbildung dann kann das kind auf eigenen beinen stehend sein leben meistern.
Rein theoretisch natürlich, aber was wenn er/sie mit 6-8 Jahren Klavier oder Gitarre in die Hand nimmt, jeden Tag mehrere Stunden freiwillig spielt und auf die Musikhochschule will ? (Oder zeichnen, oder schreiben, oder ..)

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
Zitat von DAO
hat nix mit tyrannen zu tun, zuerst ausbildung dann kann das kind auf eigenen beinen stehend sein leben meistern.

ja eh, bis 18 gehts zur schule danach aber kanns dir wurscht sein. Davor sollte man ihm trotzdem ned bleistift und papier verbieten.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8729
das kommt auch stark auf die lebenumstände an imo. wenn ich es meinem kind finanziell ermöglichen kann: warum nicht?
wenns aber so schon "hui umerennt" (mit miete bzw. kredit fürs haus, essen, auto, usw) würd ich das kind vielleicht auch eher richtung "handwerk" argumentieren.

weil zwischen es dem kind ermöglichen wollen und können doch oft ein großer unterschied ist.

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4559
Zitat von Hansmaulwurf
Rein theoretisch natürlich, aber was wenn er/sie mit 6-8 Jahren Klavier oder Gitarre in die Hand nimmt, jeden Tag mehrere Stunden freiwillig spielt und auf die Musikhochschule will ? (Oder zeichnen, oder schreiben, oder ..)

dafür iser schon zu alt.

Zitat von AdRy
ja eh, bis 18 gehts zur schule danach aber kanns dir wurscht sein. Davor sollte man ihm trotzdem ned bleistift und papier verbieten.
sofern mir bekannt is ma selten mit 18 auf der uni/fh fertig

ich würde mir wünschen das mein kind ein schreibtisch täter wird, ob es so weit kommt ist die frage.


Zitat von sk/\r
das kommt auch stark auf die lebenumstände an imo. wenn ich es meinem kind finanziell ermöglichen kann: warum nicht?
wenns aber so schon "hui umerennt" (mit miete bzw. kredit fürs haus, essen, auto, usw) würd ich das kind vielleicht auch eher richtung "handwerk" argumentieren.

weil zwischen es dem kind ermöglichen wollen und können doch oft ein großer unterschied ist.

sofern meine finanzen es zulasen wird gerne gefördert , dann aber nicht herum bummeln, kein ich will künstler sein.
zuerst lernen und dann vergnügen.

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
Zitat von DAO
sofern mir bekannt is ma selten mit 18 auf der uni/fh fertig

kunststudium ist auch eine ausbildung

DAO

Si vis pacem, para bellum
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria
Posts: 4559
ja eine welche ich nicht finanziere
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz