"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Vorgezogene Nationalratswahlen 2019

böhmi 29.05.2019 - 09:13 79999 1035 Thread rating
Posts

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 611
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Hawara, gerade die SPÖ ist dagegen, dass die Co2 Besteuerung den Einzelnen trifft und will massiv die Industrie und Unternehmen in die Pflicht nehmen :D Das ist zB ein fundamentaler Unterschied zu den Grünen, deren Wähler meistens keinen PKW besitzen oder es sich locker leisten könnten.

den hawara kannst generell stecken lassen - du hast allerdings recht - das mit den steuern auf benzin und diesel hatte ich verwechselt - das kam von den neos - die pam hatte ja nur vorstellungen von lkw besteuerung (generell - denk ich allerdings, dass unterm strich diese kosten auch wieder postwendend bei uns landen)

ein trugschluss wer denkt - dass industrie die kosten nicht auf den komsumenten umschlägt

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 740
Das allerallerbeste ist, kein Kickl mehr als BIMaZ.

Selbst hab ich rot gewählt, meine Frau grün. Dass die Grünen so ein tolles Ergebnis eingefahren haben freut mich. Sollen trotzdem nicht der Versuchung einer Koalition mit Kurz verfallen, denn da gibt es weder für die grüne Partei noch für das Land etwas zu gewinnen. Die ÖVP wird uns ein Excel präsentieren aus den herausgeht, dass wir Ökoweltmeister sind und das war’s.

Dass die SPÖ ihr schlechtestes Ergebnis erzielt hat liegt sicher auch daran, dass Wahlen so sehr auf die Persönlichkeit des Spitzenkandidaten fokussiert sind und Programme in den Hintergrund gestellt werden (müssen). In meinen Gesprächen mit Freunden und Kollegen war PRM für fast alle unwählbar, daher ist für sie die SPÖ vollständig aus dem Fokus verloren. Umso mehr haben mich die 8 Prozent der NEOS gewundert, da ihre Spitzenkandidatin sehr sympathisch rüberkommt und ich ihnen wesentlich mehr zugetraut hätte.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2385
Immer interessant.




Auch die wählerstromanalyse
https://www.derstandard.at/story/20...-gewandert-sind
Bearbeitet von Hokum am 30.09.2019, 08:27

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4724
Die Stichprobe von zwölfhundert ist zwar ein wenig mager, interessant zu lesen ist es aber allemal.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5196
Trauriger Artikel. Innhaltliche Standpunkte sind für die meisten Wählergruppen (mit Ausnahme von grün) kaum relevant. Da fragt ma sich wozu die Spitzenkandidaten überhaupt no die Goschn aufreißn. In 4 Jahren mach ma im TV statt Diskussion afoch Catwalk ala Topmodel Format und die Gschicht hat si...

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6282
Zitat aus einem Post von Vinci
In 4 Jahren mach ma im TV statt Diskussion afoch Catwalk ala Topmodel Format und die Gschicht

Darauf läuft's eh hinaus.

Ich find's schon bedenklich wie viel Gewichtung man den TV-Duellen gibt. Da bewertet man eine Partei danach wie sich eine Person in einer Situation schlägt. Das sagt extrem wenig über Abstimmungsverhalten, Agenda oder Inhalte einer Partei aus.

Ich möcht gar nicht wissen wie viel Prozent der Österreich danach entscheiden.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9266
Von den TV-Duellen gibts leider keine Quoten mehr, aber die Elefantenrunde hatte 1,1Mio Zuschauer (und hat wohl von all diesen Dingen die größte Quote?), insofern lassen sich die meisten ja nichtmal darauf ein ;)

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8384
Nachdem die Person auch Bundeskanzler/in wird, ist das halt nicht ganz so unerheblich...

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9266
Man wählt halt nicht nur den Kanzler, auch wenn das viele gerne vergessen..

Übrigens eine imho sehr schöne Beschreibung der Kanzlerrolle im Erklär mir die Welt Podcast (Interview mit Christian Kern).
Bearbeitet von XeroXs am 30.09.2019, 09:18

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4364
Zitat aus einem Post von Vinci
Trauriger Artikel. Innhaltliche Standpunkte sind für die meisten Wählergruppen (mit Ausnahme von grün) kaum relevant. Da fragt ma sich wozu die Spitzenkandidaten überhaupt no die Goschn aufreißn. In 4 Jahren mach ma im TV statt Diskussion afoch Catwalk ala Topmodel Format und die Gschicht hat si...

Welche inhaltlichen Standpunkte hat es denn in dem Wahlkampf groß gegeben?

Grün und Blau sind die einzigen Parteien, die noch ein nennenswertes inhaltliches Profil haben (wie man dann auch an der Wahlmotivation sieht).
Türkis hat sich aus inhaltlichen Diskussionen komplett rausgehalten, während Rot jeden Tag mit neuen, sich widersprechenden Inhalten überrascht hat.

Der Wahlkampf war inhaltlich so schlecht wie selten, und entsprechend sind die "Inhalte" dann eben auch als Wahlmotivation unerheblich.

Das Problem ist hier nicht der Wähler, sondern das letztklassige politische System, das mittlerweile unter dem Niveau unserer drittklassigen Fußball-Bundesliga liegt.
Und da ist keine Partei auszunehmen, ausser vielleicht den NEOS.
Türkis hat den Inhalt "Basti", Rot ist komplett zerrissen und zerstritten, der Pilz mit seiner "Partei" eine Witzpartie, und Grün ersäuft gerade im Wiener Gemeindesumpf. Wenigstens waren die so schlau, diesmal keine unprofilierte weibliche Doppelspitze aufzustellen, sondern den Kogler aus der Lade zu ziehen, das hat wenigstens ein paar Stimmen gerettet (weil inhaltlich war nichts, bzw. nicht viel, da).

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6282
Zitat aus einem Post von XeroXs
Von den TV-Duellen gibts leider keine Quoten mehr, aber die Elefantenrunde hatte 1,1Mio Zuschauer (und hat wohl von all diesen Dingen die größte Quote?), insofern lassen sich die meisten ja nichtmal darauf ein ;)

Wahrscheinlich schwer den Einfluss abzuschätzen, ich würd's aber nicht an einer einzelnen Sendung fest machen. In Summe gab es dann doch recht viele Sendungen: https://futter.kleinezeitung.at/wah...uf-einen-blick/

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6282
Zitat aus einem Post von ccr
Wenigstens waren die so schlau, diesmal keine unprofilierte weibliche Doppelspitze aufzustellen, sondern den Kogler aus der Lade zu ziehen, das hat wenigstens ein paar Stimmen gerettet (weil inhaltlich war nichts, bzw. nicht viel, da).

Grundsätzlich glaube ich, dass die Grünen mit Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz eher Wähler über das Programm ansprechen, als über den Spitzenkandidaten. Ich denke Kogler war für Viele kein besonderes Wahlmotiv, aber viele Kandidatinnen (zB Glawischnig und Lunacek) in der Vergangenheit ein Motiv die Grünen eben nicht zu wählen. Außerdem gab es drei Einmaleffekte:
- Motivation die Grünen wieder in den NR zu wählen
- Gefahr der Verlorenen Stimme bei JETZT
- Greta Thunberg

Viele Grünwähler werden bei der letzten NR-Wahl vermutlich auch die SPÖ gewählt haben um ÖVP-FPÖ zu verhindern, das Motiv hat sich mit einer sehr schwachen SPÖ auch erledigt.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4364
Ja, da stimme ich Dir in allen Punkten zu.
Wobei Glawischnig sicherlich über viele Jahre ihre Zielgruppe hatte, wie ja auch die Wahlergebnisse zeigen.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8384
Zitat aus einem Post von XeroXs
Man wählt halt nicht nur den Kanzler, auch wenn das viele gerne vergessen..
Das habe ich auch nicht behauptet, sondern nur, dass es so oder so eine große Rolle spielt, wer das Gesicht der Partei ist und sie nach außen hin vertritt.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9266
Hab das nicht wirklich auf dich bezogen - aber generell is es leider so dass die Leute viel zu sehr z.B. den Kurz wählen, als seine Partei oder Programm.. gerade bei der Wahl wo er Kanzler quasi fix war, sicher noch viel stärker als sonst..
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz