"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Vorgezogene Nationalratswahlen 2019

böhmi 29.05.2019 - 09:13 81064 1035 Thread rating
Posts

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8532
Ja ist eh so, der Kurz ist der beste Politiker von den allen - aber die Partei und ihr Programm ist halt was ganz anderes.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1425
Zitat aus einem Post von xtrm
btw, wie kann man Neos Bund ÖVP ganz unten haben? Die sind ja komplett gegensätzlich. Krass.

Meiner Meinung nach sind die beiden in den meisten Themen praktisch ident. Natürlich ist die ÖVP hier der konservativerer Part. Das bestätigt sich auch bei meinem Wahlkabinen Ergebniss mit Platz 1 & 2.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8532
Tja, bei mir ist Neos relativ weit oben und ÖVP und FPÖ ganz unten, und bei anderen, die ich kenne und die diesen Test gemacht haben, ist Neos zB weit unten und ÖVP und FPÖ ganz oben. Deswegen auch meine Verwunderung, wie ÖVP und Neos gleichzeitig oben sein können.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8629
Zitat aus einem Post von xtrm
Ja ist eh so, der Kurz ist der beste Politiker von den allen - aber die Partei und ihr Programm ist halt was ganz anderes.

ich sehs eigentlich genau andersrum. ich halte kurz noch immer für einen wahnsinnig gefährlichen machtmenschen.
das er politisch über leichen geht haben wir bei mitterlehner schon gesehn.
den blauen glaube ich sonst kein wort; aber das kurz das innenministerium wollte liegt für mich klar auf der hand.
+ 2 koalitionen gesprengt.

warum dann alle so tun als wäre er der neue politheiland verstehe ich nicht. :confused:

ich seh dagegen "die partei" nicht als sooo schlimm an.
es gibt durchaus gute politiker in den reihen der schwarzen.
problem ist eher das die aufgrund des tollen ergebnisses, speichellecker bleiben ohne etwas zu hinterfragen.

WONDERMIKE

Administrator
Hanky Panky
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Barbie World
Posts: 7296
Ich denke xtrm spricht da jetzt eher davon, dass Kurz das Spiel am besten beherrscht.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 8532
Genau das @WM :).

Es mag durchaus sein, dass in der ÖVP gute Politiker sind, das ändert aber nichts daran, dass ich inhaltlich in quasi keinem Punkt mit ihnen übereinstimme.
Bearbeitet von xtrm am 30.09.2019, 13:15

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8629
Zitat aus einem Post von xtrm
Genau das @WM :).

Es mag durchaus sein, dass in der ÖVP gute Politiker sind, das ändert aber nichts daran, dass ich inhaltlich in quasi keinem Punkt mit ihnen übereinstimme.

ja. das sehe ich genauso. und mir gehts auch genauso.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6324
Und wieder ein weiteres Kuriosum der Serie "Satire oder echt"?

click to enlarge
https://orf.at/stories/3138987/

Kannst du nicht erfinden!

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: Graz-Umgebung
Posts: 1436
naja, wenn da keine Mehrfachauswahl möglich war, seh ich das jetzt auch wie die 56%.

Typisch für die FPÖ fände ich z.B. die "Einzelfälle" bezüglich Wiederbetätigung.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2054
Zitat aus einem Post von xaxoxix
diese pösen konzerne haben zumindest angestellte und sorgen somit durch gehalt für deren unterhalt (und die da arbeiten tragen ihren beitrag bei)

deine 2 angesprochenen kiffer entnehmen nur und liegen dem sozialstaat auf den nieren - btw bekomm ich das kotzen wenn ich sowas les - hast so richtig ins volle getroffen, wo ich abslolut null verständnis aufbringen kann und will

Wenn z.B. Amazon in .us keine und in .eu weniger als 1% Steuern zahlen, während diese von unserer Infrastruktur profitieren oder sogar durch gesetzeswidrige Zustände die Belegschaft ausbeuten ist das vieles, aber sicher kein Beitrag für die Gesellschaft.
Das gleiche Argument könnte man hier für die Kiffer herziehen, die durch deren Ausgaben etwa den gleichen Beitrag leisten (abzüglich der 1% Steuern sowie Gesetzesverstöße, außerdem landet deren Geld eher in unserer Wirtschaft). Ich vermute jedoch, dass ein Jeff Bezos ein angenehmeres Leben führt als erstere. ;)

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 614
interessant, dass es hier weiter geht, hat mit der wahl eigentlich auch wenig zu tun

schau schizo, das ist denk ich jedem bewusst - ein globales thema, solang es keine verbindliche globale regelung für grosskonzerne gibt, wird sich das nicht ändern - globale themen sind schwer greif- und realisierbar - klarerweise könnte die eu bestimmte regelungen aufstellen - was dann allerdings auch wieder auswirkungen haben kann, die gleichzeitig auch wieder negativ sind - solang es legitim ist, dass sich globale konzerne dort besteuern lassen, vom prinzip - wo es ihnen ab billigsten kommt - ist die situation schwierig

tatsache ist - darauf haben wir als land nur einen geringen einfluss - einfluss haben wir haben sehr wohl, darauf - wie der sozialtopf ausgeschüttet wird - ich würd lieber 1000 € der alten oma zu verfügung stellen, die nicht weiss, wie sie sich den nächsten kilo brot kaufen soll (die vielleicht ihr leben lang nur eine minder qualifizierte arbeit hatte und somit an der armutsgrenze zu leben hat)- als auch nur einen einzigen cent in einen schmarotzer zu stecken der meint, dass sich doch die anderen abbuckeln sollen

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2054
Ich habe den Thread gewählt, weil das Thema hier schon vor ein paar Seiten aufgekommen ist. Und anders als du sehe ich hier sehr wohl einen Handlungsspielraum der hiesigen Regierung. So war z.B. das Engagement der ÖVP, bekannte Steuerhinterziehungen in den letzten Jahren aufzudecken sehr begrenzt.

Im Gegensatz treffen Kürzungen im Sozialbudget genug Personen, welche nichts für den Abrutsch können und das Auffangnetz wird weiter aufgelöst, bis diese den Einstieg in ein geregeltes Leben eben nicht mehr schaffen. Bei den Plänen zu Hartz IV endet dies maximal darin, dass diese Leute dir für 1€ die Stunde deine Packerl am Sonntag vorbeibringen. Sozialverträglich ist dies aber nicht.

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 614
ich würde doch davon ausgehen dass in zeiten der digitalisierung steuerprüfung auch in digitaler form möglich ist oder sein sollte - von dem her seh ich ein "nicht mehr" einstellen von prüfern ohne nähere hintergrundinfos nicht als indiz ob entsprechendes engagement fehlt, generell würde mich aber interessieren, warum hier nur auf die letzten jahre eingegangen wird, wards unter rot soviel anders? ich würd mal in den raum stellen, dass gewisse parteien kaum interesse daran haben den jeweiligen gönner unter die lupe zu nehmen - vielleicht denk ich da zu "praktisch" veranlagt?

wie gesagt - ich bin generell dafür den sozialtopf umzubauen - schmarotzer gsindl ala "brauch nicht arbeiten obwohl ich könnt" soll der hahn schnellstmöglich gänzlich zugedreht werden NATÜRLICH nicht die, die gewillt sind zu arbeiten, aber nichts bekommen - diese in sinnvolle schulungen stecken - anstelle von yoga & co - ja überzeichnend, aber ich denke es ist klar worauf ich hinaus will - -[arbeitsunwillige]- gehören bestraft - nicht finanziert! der pot muss für soziale härtefälle besser geöffnet werden, eine verschiebung halte ich für fair und gerecht

auch angepasst werden muss das pensionsalter bzw. die pensionshöhe der staatlich bediensteten - aber wer möcht sich schon ins eigene fleisch schneiden
Bearbeitet von xaxoxix am 04.10.2019, 22:54

WONDERMIKE

Administrator
Hanky Panky
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Barbie World
Posts: 7296
Also ich verstehe nicht wie man grad die ÖVP nicht als heiligen Schutzpatron der Konzerne sehen kann :D

Unter Rot find ich auch geil, wenn quasi ein Gesicht der systematischen Konzernsteuerflucht in Form von Schelling am Ruder war. Da setzt man einen Steuerflüchtling als Jäger der Steuerflüchtlinge ein, n1

Und schaut mal welche Finanzminister in Brüssel gegen Dinge wie Geldwäschegesetze, Finanzmarkttransaktionssteuern, etc. abstimmen. Wir sind da meistens im Boot mit Luxemburg & Co. Dementsprechend: JA, es gibt ein riesiges Motivationsproblem bei der Volkspartei.

PS: die Rabattaktionen vom Moser bei Arbeitsrechtverstößen sind hoffentlich nicht untergegangen..

https://noen.at/niederoesterreich/p...umping-93230344

xaxoxix

Dagegen da eigene Meinung
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Hinterbrühl - N..
Posts: 614
die övp macht stärker politik für konzerne als die anderen - da bin ich voll bei dir - wenn man sich allerdings bwusst macht - dass bestimmte konzerne (nicht alle) bestimmte parteien finanziert (fast alle) dann ist es für mich ein logischer schluss davon auszugehen, dass dadurch der drang diese zu kontrollieren eher gering ist - beiss nicht die hand, die dich füttert.

natürlich wär es wünschenswert, wenn unabhängig kontrolliert wird - ein rechnungshof ist ja offensichtlich nicht mal gewillt spesenkontrolle bei den oberhäuptlingen der regierung durchzuführen - was will man also - realistisch gesehen - erwarten... vorgehen nach "gesetz?" :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz