"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Vorgezogene Nationalratswahlen 2019

böhmi 29.05.2019 - 09:13 68739 933 Thread rating
Posts

wergor

fantasiebefreit
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: graz
Posts: 3191
Aaahahaha @bzö, noch deutlicher hat glaub ich keine Partei gemacht, dass sie im NR nix verloren haben :D

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 626
Sry das war nicht beabsichtigt.

Gut ich möchte meinen Senf zur Krankenkassenfusion auch dazugeben.

Wir sind hier ja alle sehr Computer-Affine Menschen... die meisten werden auch Programmieren und im Zuge dessen auch mit Datenbanken zu tun gehabt haben.

Dann wissen wir alle, dass redundanz nur im gewissen Bereich sinn macht.

Aus Systemsicht halte die Fusion daher für NOTWENDIG. Wir sind ein pipi kleines Land und bis 10 Mio kann das locker eine Kasse checken.

Vielleicht klingt der Vergleich depat, aber es gibt ja auch nur eine Vöst-Alpine, eine ÖBB, eine Novomatik, eine AGES, usw

Ich vergleich Österreich immer gerne mit Bayern und denke mir sehr oft wir haben viel zu komplexe Strukturen dafür dass wir so klein sind und ob das nicht teilweise Überbleibsel der Monarchie sind.

Bzgl Fusion, die ist bereits teilweise ingang gesetzt worden.
SVB wurde(?) bereits mit der SVA zusammengelegt, zumindest hab ich ein schreiben bekommen.

Aus Privater Sicht. Viele Leute werden Arbeitslos.
Teilweise(!!) Leute die man für sonst nix brauchen kann, ähnlich wie bei andern Behörden, Ämtern und den Gemeindearbeitern.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6144
Warum werden dann nicht gleich die Länder zusammengelegt? Da gehts unterm Strich für unser Leben um viel viel weniger als bei den Krankenkassen, Strukturen x9 für nix außer Regionalkaiser spielen mit dem Taschengeld vom Bund, das besser direkt bei den Städten und Gemeinden wäre.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 14956
Zitat aus einem Post von s4c
Sry das war nicht beabsichtigt.

Gut ich möchte meinen Senf zur Krankenkassenfusion auch dazugeben.

Wir sind hier ja alle sehr Computer-Affine Menschen... die meisten werden auch Programmieren und im Zuge dessen auch mit Datenbanken zu tun gehabt haben.

Dann wissen wir alle, dass redundanz nur im gewissen Bereich sinn macht.

Aus Systemsicht halte die Fusion daher für NOTWENDIG. Wir sind ein pipi kleines Land und bis 10 Mio kann das locker eine Kasse checken.

Vielleicht klingt der Vergleich depat, aber es gibt ja auch nur eine Vöst-Alpine, eine ÖBB, eine Novomatik, eine AGES, usw

Ich vergleich Österreich immer gerne mit Bayern und denke mir sehr oft wir haben viel zu komplexe Strukturen dafür dass wir so klein sind und ob das nicht teilweise Überbleibsel der Monarchie sind.

Bzgl Fusion, die ist bereits teilweise ingang gesetzt worden.
SVB wurde(?) bereits mit der SVA zusammengelegt, zumindest hab ich ein schreiben bekommen.

Aus Privater Sicht. Viele Leute werden Arbeitslos.
Teilweise(!!) Leute die man für sonst nix brauchen kann, ähnlich wie bei andern Behörden, Ämtern und den Gemeindearbeitern.


lol

Es wird niemand arbeitslos durch die Kassenfusion, weil drunter nichts ausgetauscht wird, einzig der Dachverband wird unter einem neuen Namen eingeführt, den Job den der Hauptverband jetzt macht wird einfach in ein neues System eingeführt, für die Leute die in der Kasse arbeiten ändert sich genau nichts ...

Die Einsparungen sind im Moment nur Ausgaben und werden sich wenn überhaupt erst in 10-15 Jahren auf eine Nullsumme ausgleichen, das Ganze ist reine Postenschacherei und noch dazu schlecht organisierte, meine Freundin arbeitet im SV-Umfeld und da steht noch nicht viel von Sachen Umfeld, ich glaub auch nicht das es zeitgerecht fertig wird ....

So eine blödsinnige Entscheidung zu verteidigen zeugt einfach davon das man die Tatsachen ignoriert ...

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7086
Zitat aus einem Post von s4c
Ich vergleich Österreich immer gerne mit Bayern und denke mir sehr oft wir haben viel zu komplexe Strukturen dafür dass wir so klein sind und ob das nicht teilweise Überbleibsel der Monarchie sind.



Wir sind nunmal eine föderale Republik, bei der nicht alle heutigen Bundesländer von Beginn an mit an Bord waren ;)

Falls jemand politische Bildung nachholen will, siehe „Bundesverfassung“ und „bundesstaatliche Prinzip“. Daraus resultieren unsere Strukturen.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6144
Und was soll das bitte heißen? Die EU hat ihre Strukturen in der Zwischenzeit mehrfach reformiert, das können wir auch. "Wir sind nunmal...", so fangen lausige Ausreden an.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7086
Zitat aus einem Post von t3mp
Und was soll das bitte heißen? Die EU hat ihre Strukturen in der Zwischenzeit mehrfach reformiert, das können wir auch. "Wir sind nunmal...", so fangen lausige Ausreden an.

Du hast schon mitbekommen was in unserem Land los ist, wenn man 2 Bezirke zusammenlegt? :D Das schau ich mir an wie gerade in Vorarlberg, Tirol oder Kärnten Jubelstimmung aufkommt wenn du den Staat zentralistischer gestaltest.

Sowas greift keine politische Kraft im Verfassungsrang an.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6144
WENN das so ist, bist du aber ein Teil des Problems, so wie natürlich viele andere die glauben dass unsere Strukturen in Stein gemeißelt sind. Gemeindezusammenlegungen gab's schon in mehreren Wellen und Bundesländern, Feuerwehren wurden konsolidiert seit man keine Menschenketten mit Kübeln Wassern mehr aufstellt, alles geht wenn man Diskussionen zulässt und über die Weiterentwicklung demokratischer Strukturen nachdenkt. Die jetzt durch die Länder aufgeblähten Parteiapparate wären wesentlich agiler, die Personaldecke nicht so dünn nur weil keiner den warmen und verantwortungsfreien Platz beim Landeskaiser verlassen will. Letzlich würde mir z.B. ein Bundesrat, der durch einen direkt in meinem Bezirk gewählten Vertreter besetzt ist, wesentlich mehr bringen als der Wurmfortsatz der Bundesländer und Abstellgleis der Parteien das er jetzt ist. Die Willkommens- und Abschiedsschilder an den Landesgrenzen kann man ja stehen lassen.
Bearbeitet von t3mp am 19.09.2019, 23:53

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 626
Vielleicht sollte man die Bundesstaatlichen Strukturen ein Level höher heben.
Wir sind echt viel zu klein für derartig viel Struktur, deswegen haben wir auch diesen Bürokratiewahnsinn den es selten woanders auf der Welt gibt.

Mein Onkel hat 2x versucht hier Haus zu bauen und hat jedes die Baustelle verkauft und hat sich seine Sachen mit dem Container zurück nach Kanada mitgenommen.

Dort hat er inzwischen auch schon viel gebaut und sagt Österreich ist so kompliziert, dafür ist ihm seine Lebenszeit zu schade.

Nur mal um hier bisschen eine Zoomstufe hinaus zu schalten wie klein, unbedeutend und doch sehr seltsam wir eigentlich sind.
Das bei uns alles teilweise noch toll ist sind Reste der Monarchie und Glückliche "bsoffene Gschichtn" 1945

Entschlackung (wird LANGFRISTIG passieren!) kann für eine Struktur nur gut sein.
Und sehr wohl werden dann pensionierte Stellen nicht mehr neu nachbesetzt.

Ist in vielen Bereichen so, weshalb sollte das bei SVÖ oder wie die dann heisst nicht so sein?

Bin ganz auf t3mps Seite das wir die Struktur entschlacken und der Zeit anpassen müssen.
Leider ist es aufgrund unterschiedlicher Prozesse nur Step by Step möglich anstatt einen Schalter umzulegen.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6144
In einer Demokratie ist alles ein mehrstufiger Prozess, das ist auch kein Fehler.

WONDERMIKE

Administrator
Get him a Body Bag!
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Spec-Gürtel
Posts: 7086
Ich bin kein glühender Verfechter des Föderalismus, aber er hat nich nur Schattenseiten. Es schaffen ja doch ein paar Menschen im Jahr hier erfolgreich ein Haus zu bauen s4c ;) vielleicht liegts ja am Onkel? :D

Den Bundesrat kann man natürlich nicht schönreden, aber so wie er sich entwickelt hat war er am Papier imho nicht gedacht. Ein Zweikammerparlament hat durchaus gewisse Vorzüge wenn man es richtig nutzt. Derzeit sind dort nur die Abnicker daheim.

Und ja t3mp, der Zeitgeist geht eher rückwärts. Die nationalistische Denke überholt den kosmopolitschen Erdenbürger. Mit einer starken Machtkonzentration in Wien dauerts vermutlich nicht lang und die heutigen Dorfkaiser fangen an über Abspaltungen zu reden. Die ÖVP forciert gegen jede Logik die Dezentralisierung von Instituten und Standorten und verkaufen es als "Revitalisierung des ländlichen Raumes". Der Wähler liebt es. Gleichzeitig gibt es in Europa ja doch das eine oder andere Warnbeispiel. Belgien zerbricht in seiner Mitte, wird deswegen über Jahre mangels Regierungsbildung handlungsunfähig, in Spanien gehen Provinzpolitiker wegen Unabhängigkeitsideen ins Gefängnis und Großbritannien verlässt die Gemeinschaft gleich als Ganzes und wird sich dadurch ein Problem mit Schottland auftun. Insofern ist es eine nette Träumerei und du kannst in den Bundesländern gerne mal versuchen die Leute davon zu überzeugen mehr Macht nach Wien zu transferieren, good luck :D Fang am besten in Vorarlberg an wo sie dich einen Innerösterreicher nennen. Dort ist man mit dem Zug schneller in Paris als in Wien.

Die steirische Strukturreform war erfolgreich, aber bei den Wahlen gabs dann die Watsche weil die Politiker vernünftig agiert haben und das Unpopuläre zum Wohl der Menschen umgesetzt haben. In so einem Land leben wir.

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4510
Ack WONDERMIKE.

Ich kann mir ungefähr ausmalen wie eine KI assistierte "liquid democracy" mündiger BürgerInnen aussehen könnte und selbst ich als aufgeschlossener Mensch, bin mir nicht sicher ob ich soetwas von heute auf morgen wollen würde.

Man könnte sehr vieles zur Effizienzsteigerung in Richtung Automatisierung von Produktion und Verwaltung umsetzen, aber ob das letztlich für die Menschen im Lande das beste ist, wenn ein guter Teil der Arbeitsplätze wegrationalisiert würden, ich denke ehrlich gesagt, eher nicht.

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3848
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
….Fang am besten in Vorarlberg an wo sie dich einen Innerösterreicher nennen....

Das Vorarlberg? :D

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8542
Zitat aus einem Post von wergor
Aaahahaha @bzö, noch deutlicher hat glaub ich keine Partei gemacht, dass sie im NR nix verloren haben :D

team stronach hats noch deutlicher gemacht. :D
@othan: dann bekommen wir aber hoffentlich südtirol von den italienern wieder. ;) :D

vb3rzm

Big d00d
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: OÖ
Posts: 225
Kanton Übrig heißt das doch
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz