"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Wirtschaftskrise: Seid ihr betroffen?

mat 17.02.2009 - 20:12 82955 655
Seid ihr von der Wirtschaftskrise betroffen?
Betroffener im IT-Sektor
anderweitig betroffen
Sowas kenn ich nur aus dem Fernsehen!
Posts

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3748
Was mich an dem Artikel viel mehr interessieren würde, was sind da alles Beamte?
Sind Politiker auch normale Beamte?

Und was sind die Bruttojahreseinkommen von 2400€ und darunter?
Sind das Ferialjobs oder Nebenbeschäftigungen?
Mir ist bewusst, dass es schlecht bezahlte Jobs gibt, aber meistens bekommt man noch wegen der besseren steuerlichen Regelung so knapp 300€ im Monat und das wären schon 3600€ brutto.
Bearbeitet von Castlestabler am 31.12.2016, 10:07

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15312
Ich weiß jetzt nicht genau was du mit den 300€ meinst, vermutlich ändert es aber nichts am bruttowert.

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3748
Es gibt eine Einkommensklasse für Wenigbeschäftigte, bei denen man keine Sozialversicherung zahlen muss, sind irgendwas 3xx€ pro Monat.
Was sind das für 10% der Einkommen mit unter 2400€ pro Jahr?

Überleben kann man davon in AT nicht. Wenn ich mir als Schüler etwas dazu verdiene, dann ist es zwar auch kein super Zeichen, dass diese Stellen mehr werden, aber sie dienen nicht zum Erhalt einer Person.
Was zählt in dieser Statistik alles als Einkommen?
Wenn eine Person zwei Jobs hat, sind das automatisch zwei getrennt Einkommen und damit steigt dann die Zahl der Einkommen. Entweder bin ich zu blöd, aber ich habe keine Link gefunden in dem auf die Daten referenziert wird.

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15312
Also normal wird das Jahreseinkommen herangezogen. Dadurch wäre es egal wieviele Jobs du hast, wird alles in einen Topf geworfen zur Berechnung der Steuern im jeweiligen Jahr.

Der Unterschied zwischen 2400€ heute und 2400€ Vor 10 Jahren ist dass es weniger hoch besteuert ist - allerdings gab es auch einiges an Inflation.

Aber stimmt, die Zahlen sind dermaßen schlecht präsentiert dass es gar keinen Sinn macht darüber zu diskutieren.

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15096
Zitat von Castlestabler
Was mich an dem Artikel viel mehr interessieren würde, was sind da alles Beamte?
Sind Politiker auch normale Beamte?

Und was sind die Bruttojahreseinkommen von 2400€ und darunter?
Sind das Ferialjobs oder Nebenbeschäftigungen?
Mir ist bewusst, dass es schlecht bezahlte Jobs gibt, aber meistens bekommt man noch wegen der besseren steuerlichen Regelung so knapp 300€ im Monat und das wären schon 3600€ brutto.

Politiker sind keine Beamte, die fallen da glaub ich gar nicht rein

Der Anstieg bei den Beamten ist leicht erklärt:
Die letzten "richtigen" Beamten gabs das letzte mal um 2000, seitdem wird keiner mehr pragmatisiert sondern nur mehr Vertragsbedienste, von dem her gibt es keine Beamte mit niedriger Einstufung mehr weil der Lohn alle 2 Jahre ansteigt...

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3748
Dieser immense Anstieg würde aber bedeuten, dass es gar keine Beamten mehr gibt, also müsste die Zahlen stark rückläufig sein.
Okay, man muss doch pragmatisiert sein, um ein Beamter zu sein, hätte ich anders in Erinnerung. Also mit den letzten 12 Haubentauchern steigt dann der Durchschnittsverdienst ins unermesslich.

Der ganze Artikel ist ohne die Zahlen komplett nutzlos. Den kann man wirklich nur zur Stimmungsmache benutzen.
Bearbeitet von Castlestabler am 31.12.2016, 16:01

XXL

insomnia
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: /dev/null
Posts: 15096

Die Zahl der Beamten ist rückläufig, es gibt aber keine neuen mehr (die weniger verdienen würden) also steigt die Zahl des Einkommens weils eben keine niedrigen Einkommen mehr gibt...

und früher wars halt wirklich so das du erst nach einigen Jahren als Beamter pragmatisierst wurdest, das gibt es eben nicht mehr und somit kann das Gehalt nur steigen (bis halt alle Beamte in Pension gehen oder anders aussscheiden)

hynk

Super Moderator
like totally ambivalent
Avatar
Registered: Apr 2003
Location: Linz
Posts: 10173
Die letzte Welle pragmatisierter Beamten geht gerade in Pension und wer nach kommt hat mittlerweile schon andere Verträge. Seit 2002 wird da aber auch ordentlich gekürzt wo es geht. Hierarchien verflacht, direkterer Kundenkontakt (Bürger wird Kunde), e-government und so weiter.
Hatte da vor kurzem in einem Seminar eine Teilnehmerin die über "VOW2027" vorgetragen hat, was eben diese Reformrichtlinie über 25 Jahre ist. Leider finde ich online genau garnichts dazu. Hätte da gern mehr gewusst.

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3748
Frage mich ja mehr, warum die überhaupt noch in einem solchen Artikel auftauchen. Bei 4,9% ist das Gehalt der Einzelhandelskaufleute aussagekräftiger.

Alles in allem ein bescheidener Artikel und jeder weitere Gedanke darüber sinnlos.

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5331
https://www.welt.de/wirtschaft/arti...e-Ausmasse.html

Sie lesen hier:
  1. eine Fabel
  2. einen historischen Propaganda-Bericht von Hr. Göbbels
  3. einen Zeitungsartikel
  4. einen Fantasy-Roman

Multiple Choice a, b und d? :confused:

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10427
Zumindest im Süden ist es derzeit praktisch unmöglich IT Personal zu finden, danke Merkel.

Die polnischen Kollegen jammern schon länger über die günstigen Personalkosten/dumping in Deutschland. Tätigkeiten für Hilfsarbeiter kannst du in Deutschland deutlich günstiger als in Polen erledigen lassen, die haben genug Flüchtlinge die praktisch zum Nulltarif arbeiten.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5787
ja aber gerade hier ist es imho suderei ... denn die polen machen schon lange keine hilfsarbeiten mehr ... dafür haben sie im land rumänen und weißrussen und ukrainer und exportieren sie gewinnbringend per polnischer baufirma

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15312
Zitat von spunz
Zumindest im Süden ist es derzeit praktisch unmöglich IT Personal zu finden, danke Merkel.

Die polnischen Kollegen jammern schon länger über die günstigen Personalkosten/dumping in Deutschland. Tätigkeiten für Hilfsarbeiter kannst du in Deutschland deutlich günstiger als in Polen erledigen lassen, die haben genug Flüchtlinge die praktisch zum Nulltarif arbeiten.

den ersten satz verstehe ich nicht, die nächsten beiden noch weniger. beschweren sich die polen, dass sie in .de keine hilfsarbeiter jobs mehr machen können?

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10427
Zitat von Smut
den ersten satz verstehe ich nicht, die nächsten beiden noch weniger. beschweren sich die polen, dass sie in .de keine hilfsarbeiter jobs mehr machen können?

Es bezog sich auf den Artikel den ich zu Teilen durchaus bestätigen kann. Durch den Boom am Arbeitsmarkt ist es aktuell nicht so einfach gute Leute zu finden, selbst Geld und diverse Extras ziehen immer weniger.

Der zweite Satz bezieht sich auf den Umstand diverser Industriebetriebe verstärkt in Deutschland anstelle von Polen und Tschechien fertigen lassen. Die vom Sozialamt geförderten "Arbeitskräfte" sind halt billiger. Für beide Länder, speziell für Polen, ist Deutschland einer der wichtigsten Handelspartner und somit verstehe ich durchaus deren Sorgen.

uP4anK

Account gelöscht
Registered: Jul 2004
Location:
Posts: 5910
Wusste nicht wohin mit dem Artikel

http://www.cio.de/a/9-vom-aussterbe...it-jobs,2888966
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz