"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

win2k3 / win2k server vs. linux

dio 31.10.2003 - 11:33 555 20
Posts

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4287
hier gibts doch soviele mit homeservern :) meldets euch! :)

Brom

Addicted
Avatar
Registered: Oct 2003
Location: Graz
Posts: 378
also ich hab meinen Server auch auf Linux (SuSI 8.2, betreib ihn als CUPS-Server und Sicherungsserver, wo ich mit Arkeia-Backup noch zwei andere File-Server auf ein Streamerlaufwerk raussichere (is ne 3-User-Lizenz dabei, kannst auch Windows-Rechner sichern).

Da ich nicht viele Benutzerkonten brauche, insofern kann ich auch gut ohne AD und Domäne leben...

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4287
wie schauts aus im vergleich samba freigaben - windows freigaben... langsamer/schneller?

Brom

Addicted
Avatar
Registered: Oct 2003
Location: Graz
Posts: 378
ich hab keinen Unterschied bemerkt, des einzige, was manchmal net hinhaut, ist wenn man Netzwerkressourcen unter Netzwerkumgebung einrichtet, dann gibts schon mal ne Fehlermeldung...

aber Sambafreigaben mit Netzlaufwerk verbinden haut einwandfrei hin (auch Userbeschränkungen, lesen, schreiben geht des volle Programm)

dio

Here to stay
Registered: Nov 2002
Location: Graz
Posts: 4287
hm des hört sich schonmal gut an... naja wie gsagt es wären doch einige platten zu "betreuen" :)

Ringding

Pilot
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Perchtoldsdorf/W..
Posts: 4300
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz