Wärmeleitpasten im Überblick - Seite 2

Seite 2 von 2 - Forum: Cooling auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/cooling/waermeleitpasten-im-ueberblick_222812/page_2 - zur Vollversion wechseln!


EG schrieb am 11.03.2011 um 13:59


Dreamforcer schrieb am 11.06.2015 um 21:44

thread necro on

aber die frage brennt mri auf der zunge, hat sich in den letzen jahren da groß was getan ? ich wollt wieder mal meine wlp erneuern und gesehen dass meine Arctic Silver V am ausgehen ist und daher wollt ich mal fragen kann man (sollte) die noch kaufen oder gibts da was total neues/besseres ?


lalaker schrieb am 11.06.2015 um 21:59

Also allzuviel hast sich nicht getan.

Ein paar Grad Celsius sind immer drinnen. Ich würde daher eher darauf schauen, dass man sie gut auftragen kann. Ich benutze in den letzen Jahren Arctic MX 4 und Noctua.


mr.nice. schrieb am 10.12.2017 um 02:51

Mein neuester Fund nennt sich Keratherm KP 92. Wirklich günstig und sehr gute Wärmeableitung. Ist etwas flüssiger als die Pasten von Arctic oder Noctua, aber für 5 Euro ein echter Geheimtipp.


WMB 71432 schrieb am 10.12.2017 um 05:21

Ist die vom Conrad? Hab nämlich so eine Paste vor Jahren dort gekauft.


lalaker schrieb am 10.12.2017 um 09:28

Ich kann beim Conrad nur eine Kerafol finden.
https://www.conrad.at/de/waermeleit...p92-189070.html

Für mich muss es nicht flüssiger als Arctic MX4 oder Noctua sein.


WMB 71432 schrieb am 10.12.2017 um 09:34

Muss zugeben die liegt schon lange auf Lager. Vielleicht haben sie den Artikel aufgelöst.


mr.nice. schrieb am 10.12.2017 um 11:50

Ja die ist es lalaker, Conrad hats unter falschem Namen drinnen, Kerafol ist der Hersteller und das Produkt heißt eigentlich Keratherm. Ist in der Elektronikabteilung und nicht bei den Computersachen.


normahl schrieb am 23.12.2017 um 12:13

Habt ihr erfahrung mit den coollaboratory Produkten?
Laut Tests sollen die ja ganz oben mitspielen.
Will nämlich meiner GTX 1080 g1 gaming eine bessere WLP gönnen... ;)


Garbage schrieb am 23.12.2017 um 12:33

Liquid Metal ist gut, aber generell mit Vorsicht zu genießen, wenn Alu in der Nähe ist.
Soweit ich sehen konnte, hat der Kühler deiner Graka nur 3 HDT-Heatpipes, mit Aluminium daneben, da sollte tunlichst nichts draufkommen. Würde ich bei der Applikation nicht unbedingt empfehlen.
Das andere Zeug von denen ist eher durchschnittlich.

Wenn du gute Pasten willst, sind neben der Noctua NT-H1 auch Gelid GC Extreme, Phobya Extreme oder Thermal Grizzly zu empfehlen (die letzten 3 sind das gleiche Zeug in anderen Verpackungen).


normahl schrieb am 23.12.2017 um 12:40

Ja das mit dem Alu neben dein Heatpipes hab ich auch gesehn. Was passiert denn wenn dort was drauf kommt?

... ok selbst gerade ein video gefunden, für alle dies nicht wissen: https://www.youtube.com/watch?v=5bIsYv3P1iA

Dann riskier ich lieber nicht, dann werd ich wohl zur NT-H1 greifen, ich hoff ich hab da noch wo eine...

danke :)


Roman schrieb am 23.12.2017 um 13:26

Also die NT-H1 kann ich aus eigener Erfahrung für CPU's und Grakas die übertaktet werden sollen sehr empfehlen.
Wird auch in vielen Tests als eine der besten (elektrisch) nicht leitenden Wärmeleitpasten bestätigt.

Bei Rechnern die nicht o/ced werden habe ich auch mit der BeQuiet DC1 gute Erfahrungen gemacht.


Viper780 schrieb am 23.12.2017 um 13:32

Ich hab auf meinem Q9550 sehr viele Jahre die coollaboratory Liquid Metal drauf. Keine Ahnung mehr ob ichs auch auf die HD6950 drauf gegeben hab.

schon etwas speziell und klappt nur mit Kupfer Kühlern aber die Leistung ist beachtlich.


normahl schrieb am 23.12.2017 um 17:06

Bekommen längjährige oc.at Member die ganz frech fragen auch eine vergünstigung bei der Noctua WLP? :P


wergor schrieb am 23.12.2017 um 21:07

bei nichtmal 7€ / tube?




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020