Tablet gesucht

Seite 1 von 1 - Forum: Smartphones & Tablets auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/smartphones-tablets/tablet-gesucht_252507/page_1 - zur Vollversion wechseln!


SaxoVtsMike schrieb am 15.11.2018 um 13:10

Brauche etwas hilfe
Wir haben aktuell eine Galaxy Tab Pro (2014 gekauft), das kein Update mehr bekommt, und der Akku ist auch schon sehr sehr schwach
Hab aktuell keinen plan wonach ich im GH filtern soll.
10" war eine gute größe, Android solls wieder werden, recht viel mehr kann ich nicht dazu sagen
Unter aufsicht Spielen meine Buben (4+8) öfters mal damit, das geht mit dem aktuellen Tablet eher schlecht weil spiele einfach crashen oder unbedienbar langsam sind und ruckeln
Dabei nimmts den Akku noch schlimmer her als wenn man nur mal so surft.

Gibts Android Tablets die kein ui drübergeklatscht bekommen haben und eine gute aussicht haben die nächsten jahre ein Update zu bekommen ??
Damals hab ich ~350€ bezahlt, so um den dreh würd ich wieder investieren


Garbage schrieb am 15.11.2018 um 13:29

Leider muss man sagen, was du suchst gibt es so nicht zu kaufen mit Android. :(

Next best, Huawei Mediapad M5 10", danach Xioami MiPad 4 10", aber alle mit eigener UI, also EMUI bzw. MiUI.
Option: Mit Custom-ROMs rumtun, mit den bekannten Vor- und Nachteilen.


Umlüx schrieb am 15.11.2018 um 13:43

die tablet situation ist leider schon seit jahren eher dunkel..
suche auch schon seit ewigkeiten einen nachfolger für mein Sony Xperia Z2 Tab, finde aber nichts vergleichbares.
(10", aktuelle hardware, leicht, SD Slot, Wasserfest, Chargedock. stylus dazu wär schön)
das aktuelle Galaxy Tab Pro ist ja im grunde auch wieder nur ein kompromiss.


normahl schrieb am 16.11.2018 um 19:25

Eventuell ein alternatives rom draufklatschen und schaun obs etwas performanter wird dadurch?
Ein Versuch ists allemal wert.


davebastard schrieb am 16.11.2018 um 21:25

durch project treble sollte sich aber die situation für custom roms verbessern weil eine einheitliche schnittstelle zur hardware geschaffen wird.
wenn ichs richtig verstanden hab sind die ROM entwickler daher nicht mehr auf den source code der hersteller bzw. reverse engineering angewiesen... eigentlich sollten die ROMs dann auch einfach zu portieren sein ...


hctuB schrieb am 26.11.2018 um 16:23

Sollten, Hersteller stopfen nur nicht alles in die Ordner welche dafür da sein sollten




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020