"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Apple Ökosystem NAS

Captain Kirk 12.01.2023 - 23:34 9037 41
Posts

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
soda... wiedermal ein update:

nachdem ich mich endlich für die externe 22TB SandDisk HDD durchringen konnte, habe ich soeben mein QNAP heruntergefahren.
die nächsten tage werde ich alles in der Praxis testen.

Das Dietpi/Loxberry-Thema hab ich mit VMWare Fusion und einer komplett manuellen Installation lösen können. War zach, funktioniert aber.

Mein Problem mit Unifi und Docker habe ich elegant und technisch ausgesprochen ausklügelt lösen können indem ich mir eine Dream Machine SE gekauft habe :D

Plex läuft auch seit ein paar Minuten.
Dh applikatonsseitig-must bin ich nun dort wo ich sein wollte.

Jetzt kommt wieder eure geschätzte Meinung ins Spiel. Ich brauch nämlich ein best practice für 2 Anwendungsfälle:

1. QNAP hat mir meine iPhone Fotos immer direkt/per WLAN auf das FS gezogen. Zumindest dann, wenn ich QFILE angestartet habe. Gibts da eine Lösung für mein jetziges Setup?

2. ich hab den Mini, die 22TB HDD dran (und iCloud)
meine wichtigen Dokumente, Fotos haben (aktuell) am Mini Platz.
- soll ich sie dort ablegen und dann auf die HDD syncen? (wenn ja mit welchem Programm) oder
- ein extra SSD Volume am USB C Port und Time Machine Backup machen (was ev. ohnehin praktisch wäre um vom System selbst auch einen Snapshot zu haben
- beide irgendwie?
- soll ich am iCloud Drive was ablegen? Zugriff hab ich ja ohnehin von ausserhalb auf meine Dokumente dank VPN

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
soweit so gut aber ein ungutes Problem hat sich leider aufgetan. die externe hdd taucht irgendwann, also konkret heut morgen, nicht mehr im Finder bzw. Festplattendienstprogramm auf. nach einem reboot ist sie da.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3071
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
Mein Problem mit Unifi und Docker habe ich elegant und technisch ausgesprochen ausklügelt lösen können indem ich mir eine Dream Machine SE gekauft habe

ist ja sicher auch die schönste Lösung. werkelt bei mir auch rum

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3071
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
soweit so gut aber ein ungutes Problem hat sich leider aufgetan. die externe hdd taucht irgendwann, also konkret heut morgen, nicht mehr im Finder bzw. Festplattendienstprogramm auf. nach einem reboot ist sie da.

geht sie in den Schlafmodus?
hast du sie per afp oder smb verbunden?

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
uff.. gute frage. hab nix explizit gemacht. hängt am usb-c port.
schau mir am abend an ob ich deine frage beantworten kann.
gibts was, was ich checken soll? bedeutet schlafmodus, dass sie sich unmounted? und wenn ja, wie weck ich sie dann auf ohne an/abstecken oder reboot?

edit: seit dem reboot gestern abend hat sie sich nicht unmounted. zumindest sitz ich jetzt grad in der arbeit und kann drauf zugreifen.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3071
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
bedeutet schlafmodus, dass sie sich unmounted

ja, kann je nach NAS vorkommen. zumindest früher (tm) gabs nen workaround über n script dazu.

auch der Schlafmodus vom Mac kann gelegentlich zum auswerfen führen was ich so im kopf hab

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
sehr merkwürdig ist, dass ich vor einer Minute geschaut hab ob die hdd noch da ist. war sie, konnte drauf zugreifen. jetzt ist sie weg.
im disk utility ist sie nicht, abmelden, anmelden hat nicht funktioniert. Neustart schon.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
Seit gestern 15:00 wieder ohne Probleme. Das sind so Dinge die ich halt gar nicht leiden kann...

Zu meiner Fragestellung oben:
Hab mir jetzt eine usb c SSD als Time Machine Backup drangehängt, die Dokumente liegen aber auch noch im datengrab, weil ich dem nicht zu 100% vertraue.
Jetzt brauch ich noch ein sync tool. Ootb gibts da nix oder?

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3071
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
die Dokumente liegen aber auch noch im datengrab, weil ich dem nicht zu 100% vertraue.
Jetzt brauch ich noch ein sync tool. Ootb gibts da nix oder?

sync tool zusätzlich zur Time Machine ?

Imho (müsste zu Mittag zu Hause nachschauen) kann man in TM auch externe Medien mit einbinden. Die dann auch gesichert werden

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
kenn Time Machine nicht. hab grad gesehen, dass die backups eh als plain files am Speicher liegen. dann ist das wohl unnötig.

hdd ist heut morgen weg ärgerlich.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3071
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
kenn Time Machine nicht

Dann wäre es sinnvoll, am Mac sich damit vertraut zu machen. USB Platte ran(oder n NAS,...) , und aktivieren. macht dir automatisch im Hintergrund stündliche Backups. Im prinzip nur Platte dran hängen, TM aktivieren, und nicht mehr dran denken(da es automatisch läuft). Im "Crash" Fall kannst du während der Neuinstallation einfach das TM Backup auswählen, und du bekommst automatisch den letzten Stand wiederhergestellt.

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6959
Hab ich mittlerweile gemacht. Schaut sehr vernünftig aus.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz